finanzen.net

Keine Geschäfte mehr mit Goldman Sachs

Seite 15 von 16
neuester Beitrag: 26.01.18 18:26
eröffnet am: 15.02.10 22:36 von: Libuda Anzahl Beiträge: 394
neuester Beitrag: 26.01.18 18:26 von: Libuda Leser gesamt: 28662
davon Heute: 1
bewertet mit 56 Sternen

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 |
| 16  

03.09.11 21:43
1

51389 Postings, 5540 Tage LibudaEin wichtiger Beitrag zur Bekämpung

der Banken- bzw. Bandenkriminalität:

http://finance.yahoo.com/news/...ries&pos=2&asset=&ccode=

Und vor allem ein wichtiger Beitrag, um den den Schaukelschorschen an den Finanzmärkten das Ruder zu entreißen.  

15.09.11 18:16
1

51389 Postings, 5540 Tage LibudaDas ist wieder so ein krimineller Versuch

die Märkte zu manipulieren:

http://news.xinhuanet.com/english2010/business/.../15/c_131141033.htm

Hier sollte gelten: Wer mit Ölderivaten handelt, hat als angeblicher Analyst sein Maul zu halten. Die Geschichte von dichten Wänden zwischen Handel und Analyse ist eine der kriminellsten Lügengeschichten der Welt.

So lang diese kriminellen Praktiken nicht aus der Welt geschafft werden, ist die Welt noch nicht in Ordnung. Besonders kriminell ist, dass diese Manipulateure jetzt auch noch die Lagergesellschaften in aller Welt aufkaufen, um die Manipulation noch besser zu beherrschen.  

15.09.11 18:24
1

500 Postings, 3104 Tage Venetian_BlackDas Konglomerat aus

Broker - Dealer - Trader muß aufgebrochen werden.

Haut den Finanzhaien auf die Flosse.
Kein Frontrunning mit Insiderwissen mehr !  

01.11.11 12:52
1

51389 Postings, 5540 Tage LibudaNeuer Griechen-Clou der Goldmän(n)er?

Hat Goldman Sachs den Griechen zur Abstimmung über die Reformpakte geraten? Denn die sind ja bekanntlich für die Beratung beim Bescheissen durch die Griechen zuständig, ohne dass das für Goldman Sachs Folgen hatte, z.B. in Form eines Geschäftsverbots für staatliche Stellen in der Eurozone mit dieser Bank.

Vielleicht hat ja Goldman Sachs, weil es die Bücher der Griechen so gut kennt, massiv auf CDS gekauft, ohne selbst griechische Anleihen zu besitzen, was sie übrigens wie die Deutsche Bank auch in der Hypotheken-Krise getan haben. Sauer aufgestoßen ist ihnen dann sicher, dass es nach den getroffenen Vereinbarungen nicht zu einem für die Ausübung der CDS notwendigen Zahlungsausfall kommt, da der Bankenverzicht auf freiwilliger Basis erfolgt. Die Spekulation auf die Werthaltigkeit ihrer CDS wäre dann danebengegangen.  

01.11.11 13:32

51389 Postings, 5540 Tage LibudaUnd die Angst um das schweinische Kriegspielzeug

der Finanzterroristen geht um:  

01.11.11 13:33

51389 Postings, 5540 Tage LibudaDieser Text gehört noch um letzten Posting

01.11.11 13:49
1

51389 Postings, 5540 Tage LibudaJune 2011: Papandreou is Goldman Sachs Employee of

Papandreou is Goldman Sachs Employee of the Month

Posted on June 21, 2011 by nilewatch

Dr. Webster Tarpley has reported that the Papandreou clan has been British agents dating back to the days of the Ottoman Empire. Papandreou was educated in the United States, to serve the interests of the American banking industry.


http://nilewatch.wordpress.com/2011/06/21/...s-employee-of-the-month/  

15.11.11 13:36

51389 Postings, 5540 Tage LibudaIhr könnt Euch sicher denken, wo ich 70 Festnahmen

für angebrachter gehalten hätte als bei diesen Protestlern gegen die Finanzterroristen.

http://finance.yahoo.com/news/...ears-park-occupy-wall-111841913.html  

15.11.11 13:39

51389 Postings, 5540 Tage LibudaDas ist so, als ob man vor 40 Jaren

Prostestler gegen die Bader-Meinhof-Bande genommen hätte oder heute die rechtsradikalen Umtriebe festnehmen würde.  

18.12.11 21:58

51389 Postings, 5540 Tage LibudaDer IPO von Zynga

war nicht gerade ein Meisterstück von Goldman Sachs.

Aus Goldfingern werden Blechfinger.  

15.03.12 09:47
1

51389 Postings, 5540 Tage LibudaWer eins und eins zusammenzählen kann,

15.03.12 10:27
1

51389 Postings, 5540 Tage LibudaWichtige Konsequenzen stehen immer noch aus

Im Griechenland-Fall hatte man das Glück, dass die offenen CDS-Positionen im Gegensatz zur Lehman-Situtation nicht gravierend hoch sind, sodass daran keine Bank pleite geht, die als Sicherheitsgeber fungiert.

Es zeigt sich aber, dass der Derivatemarkt neue Regeln notwendig hat. Direkte Geschäfte zwischen zwei Banken sollten in Zukunft verboten werden, denn kann ein Sicherungsgeber nicht zahlen, wie bei Lehman die AIG, muss bei einem systemischen Unfall der Staat auf Kosten von Lieschen Müller, Joe Sixpack und der anderen Steuerzahler einspringen. Es ist eine unglaubliche Schande, dass man immer noch nicht ein so simples Gesetz geschaffen hat, dass die komplette Abwicklung über eine Börse zu laufen, wobei die Börse als Geschäftspartner agiert - also als Käufer und Verkäufer der Handelsgegenstände auftritt. Die Börse sichert sich ihrerseits wiederum ab, indem sie Sicherungsleistungen verlangt.  

15.03.12 13:03
1

51389 Postings, 5540 Tage Libuda"Leistung muss sich wieder lohnen" verhöhnt

das Deutsche Pendant von Gloldman Sachs in seiner Werbung seine "Muppets" - was aber die "Muppets" nicht wissen, dass das Deutsche Pendant damit die Leistung beim Betrügen und Bescheissen meint.

Das erste Verbrechen gegen die Marktwirtschaft auf dem Derivate-Markt besteht darin, dass keine Markttransparenz besteht und die Preise in den "Hinterzimmern" von fünf oder sechs großen Spielern gemacht werden und nicht auf dem Markt, weil das diese Mafiosis auch drei Jahre nach Lehman mit unendlichem Schmiergeld an die Politiker immer noch überwiegend verhindern - ein unendlicher Skandal.

Was dabei für die Mafiosis abfällt, wenn statt Marktpreisen den Rest der Menschheit abkassierende Mauschelpreise entstehen, muss ich Euch wohl nicht im einzelnen vorrechnen. Offensichtlich geht man bei Deutschen Bank davon aus, dass bei den Derivaten statt Marktwirtschaft und Preisbildung auf Märkten weiterhin Mauschelwirtschaft stattfindet, denn sonst wären nicht die Vorstandsmitglieder, die eher der realen Wirtschaft zugerechnet werden konnten, durch Mauschelbängster ersetzt worden. Man könnte sich hier aber verrechnet haben, denn bei den "Muppets" steigt die Bereitschaft, sich gegen die Veranstalter nutzloser, schädlicher und überteuerter Geschäfte zu wehren. Nicht Indian Rope Tricks sind angesagt, sondern reale Geschäfte, da nur diese den Wohlstand der Nationen fördern.  

15.03.12 17:30

51389 Postings, 5540 Tage LibudaVermutlich hat gute Fee Lloyd Blankfein in Frosch

verzaubert:

http://www.feelgreen.de/...art-in-new-york-entdeckt/id_54814916/index

Vielen Dank gute Fee, aber das sollte nur ein erster Anfang sein.  

31.03.12 11:22

51389 Postings, 5540 Tage LibudaÜber die Untaten von Lloyd Blankfein und Gesellen

16.04.12 13:27

1158 Postings, 2909 Tage danzkaUS-Großbanken werden immer gefährlicher

Im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt sind die größten fünf US-Banken heute zweimal so groß wie vor zehn Jahren.

http://bit.ly/HKwUJA  

17.04.12 17:46

1158 Postings, 2909 Tage danzkaGoldman Sachs meldet sich zurück

Gegenüber dem Schlussquartal verbesserten sich die Erträge um satte 64 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar.

http://bit.ly/I3jzim  

15.05.12 14:18

51389 Postings, 5540 Tage LibudaAußer Daumenschrauben fällt mir dazu

nichts ein und muss auch nicht, denn das kommentiert sich von selbst.

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/...ich-jp-morgan-vor/70036987.html  

10.11.12 22:54

51389 Postings, 5540 Tage LibudaDas gilt nicht nur für Goldman Sachs

"Machen Sie sich keine Sorgen. Wir werden weiterhin Geschäfte mit Ihnen machen. Natürlich trauen wir Ihnen schon ziemlich lange nicht mehr über den Weg. Weil wir Goldman Sachs für einen Hedge-Fonds halten. Wir wissen, dass es Ihnen nur um Ihre eigenen Interessen geht. Aber wir wissen auch, dass Sie die klügsten Köpfe an der Wall Street sind. Und manchmal sind wir eben gezwungen, mit Ihnen Geschäfte zu machen."  

10.11.12 23:01

51389 Postings, 5540 Tage LibudaLeider gilt das auch für viele Anlageberater

auf die diese böse Definition zutrifft: "Ein Anlageberatier ist jemand, der Dir sagt, was Du mit Deinem Geld machen solltst, was schon nicht mehr hättest, wenn Du schon in der Vergangenheit auf Deinen Anlageberater gehört hättest."

Die Goldman Sachs-Seuche hat sich weltweit rasant schnell verbreitet - und man sollte viel unternehmen, um sie einzudämmen. Deshalb ist auch das "Betrüger-Kataster" der Frau Aigner eine gute Einrichtung.  

10.11.12 23:06

51389 Postings, 5540 Tage Libudazu #373

Und nach den neusten Erkenntnissen ist die Deutsche Bank noch ein gefährlicherer Hedge Fonfs als Goldman Sachs, die im Vergleich zu dem mickrigen Eigenkapital der Deutschen Bank ein richtiger Krösus sind.  

Seite: 1 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 |
| 16  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: unratgeber, Gonzodererste

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866