finanzen.net

Potential ohne ENDE?

Seite 1448 von 1452
neuester Beitrag: 09.12.19 22:30
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 36291
neuester Beitrag: 09.12.19 22:30 von: Bigbqq Leser gesamt: 5121421
davon Heute: 383
bewertet mit 67 Sternen

Seite: 1 | ... | 1446 | 1447 |
| 1449 | 1450 | ... | 1452   

20.11.19 11:08
8

2534 Postings, 2311 Tage FullyDilutedyvonnego

Was soll ich dazu sagen? Calabria will Watt's Kapitalvorschlag überarbeiten und nicht, wie von mir gedacht, darauf aufbauen. Den Zeitplan für das Beendigen der Conservatorships ändert das laut Calabria nicht:
"This rule will be re-proposed and finalized within a timeline fully consistent with ending the conservatorships. "
"Diese Regel wird innerhalb eines Zeitrahmens, der vollständig mit der Beendigung der Conservatorships übereinstimmt, neu vorgeschlagen und abgeschlossen. "

Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass Calabria höhere Anforderungen stellen wird, als Watt vorgeschlagen sie hat. Calabria sagt, dass die Kapitalregel eine wichtige Entscheidung sei. Die öffentliche Diskussionsrunde über Watt's Vorschlag habe auf anderen Annahmen  über die Zukunft der Firmen aufgebaut, als sie jetzt der Fall sei, da Kapital als erster Schritt Richtung Beendigung der Conservatorships einbehalten werde.
https://www.fhfa.gov/Media/PublicAffairs/Pages/...l-Rule-in-2020.aspx

Vielleicht erinnerst du dich an meine Worte, dass Watt's Vorschlag u.a. hinsichtlich der Prozyklizität überarbeitet werden sollte. Es gibt einige Stellen, die der Überarbeitung bedürfen. Das kann am Ende vorteilhaft für uns sein - muss es aber nicht. Muss man abwarten. Ich habe gehofft, dass diese möglichen Änderungen kein Anlass für eine erneute öffentliche Diskussionsrunde seien, da sie bereits adressiert und diskutiert wurden.

Es sollte jeder für sich selbst entscheiden, wie er mit den Kursschwankungen hantiert. Dass es turbulent wird, war klar. Jetzt sind wieder einmal die Shorties am Steuer. Wie lange, weiß keiner.

Calabria hat nur gesagt, dass es mit der Kapitalregel etwas länger dauert. Er legte sogar Wert darauf, darauf hinzuweisen, dass dies den Release-Fahrplan nicht durcheinanderbringe. Eigentlich eine gute Nachricht...  

20.11.19 11:19

2007 Postings, 3084 Tage yvonnegoFully

Ich weiß. Aber der Kurs ist schon sehr deutlich zurück gegangen, wenn man bedenkt das wir schon fast 4 Euro hätten. Das Gericht müsste doch nun auch langsam mal eine Entscheidung bringen, oder siehst du das anders.?  

20.11.19 11:31
4

2534 Postings, 2311 Tage FullyDilutedyvonnego

Ich sitze das aus. Jetzt ist halt wieder einmal "Zocker-Posi-Time...
Was wann kommt, weiß keiner. Vielleicht fliegt die Fannie heute schon wieder. Sieht aber erst einmal nicht danach aus.  

20.11.19 11:31
8

2534 Postings, 2311 Tage FullyDilutedCalabria empfiehlt:

"Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Zitronenliquör draus."
https://twitter.com/MarkCalabria

Humor hat er... (-;  

20.11.19 12:13
10

1005700 Postings, 3591 Tage unionBörse ist eben nicht einfach Kurse gucken.

Immer wieder geht das Schreckgespenst des Kursverfalls durch die Reihen der Beiträge. Dabei hat es Fully doch schon lange, und auch heute wieder ganz klar, aufgezeigt, dass die Faktenlage stimmt.
Es sind immer die Kleinanleger, die sofort Angstpipi in der Hose haben oder sich bis hin zu "BOS"haften Androhungen vergreifen.
Die "Großen Tiere" schauen nicht auf die Kursschwankungen. Sie treffen Entscheidungen nach Faktenlage und kümmern sich nicht mehr um den Kurs.

Kursgeschichten sind Traderangelegenheiten. Da kann man sich zwar auch als Kleinanleger beteiligen, aber zu oft liegt man daneben und man macht sich Vorwürfe... hätte, wenn und aber...

Und im Nachhinein dem Kurs hinterher zu trauern -  ja, man hätte doch oben verkaufen sollen und hätte jetzt schon günstiger wieder einsteigen können - ist das Schlimmste, was man überhaupt machen kann, weil völlig unrealistisch. Ich selbst habe von etwa 20 "Börsenversuchen" nur einmal ein Zwischenhoch erwischt und auch nur einmal einen "Fast-Tiefpunkt"... in der Summe hat es sich aber nicht gelohnt.
Hier bin ich dankbar für eine exzellent dargelegte F&F-Faktenlage durch Fully und schmunzle nur bei der holprigen Berg und Talfahrt. Die Machinentrader können sich meinetwegen austoben, wie sie wollen...


LG
union  

20.11.19 12:27
2

6877 Postings, 5319 Tage pacorubiounion

ich bin trader bzw ab wann ist man denn kein kleinanleger aus Deiner Sicht?....., wieviel stücke müßte man im depot haben?.....  

20.11.19 12:43
7

100 Postings, 1497 Tage FrankNSteinEs sollte nicht unerwähnt bleiben,

daß FF derzeit eben immer noch nicht an einer "richtigen" (regulierten) Börse gehandelt werden.
Kurse an der OTC sind viel stärker abhängig von Schwankungen im Kauf/Verkaufsverhalten der Marktteilnehmer,  Meinungsmache und den Machenschaften der Market Maker.
Die Nachricht gestern war jetzt offenbar nicht so ganz das, was die OTC-Zocker,  die den Kurs in den letzten Wochen beflügelt hatten, erwartet haben.
Standardreaktion an der OTC ist dann regelmäßig die Flucht aus dem jeweiligen Papier. Wenn dann vlt. noch die Tür durch die MM künstlich verengt wird, rauscht der Kurs entsprechend in die Tiefe.
Eingedenk dessen, daß Thanksgiving vor der Tür steht (traditionell die Zeit für schwächere Kurse in Amiland) rechne ich in den nächsten zwei Wochen noch mit weiterem Kursrückgang.
Und dann ist schon fast 2020 ...


 

20.11.19 12:53
4

1005700 Postings, 3591 Tage unionIch unterscheide beim Traden da erstmal nur

zwischen "großen Fischen" , die einen Direktzugang zum Handel haben... und sicherlich nicht mit 5stelligen Beträgen traden...

...und Kleinanlegern, wie Du und ich, die solche Möglichkeiten nicht haben und über Brokersoftware traden.

Nach Stücken kann man nicht gehen, denn es sind fast 5 Mio.? Unterschied, ob man 100  Lindt & Sprüngli oder 100 Steihoffs handelt.
Auch kannst Du 20 Stunden täglich traden und wirst ein "Kleiner" Trader bleiben... oder aber 1xtäglich Millionenwerte verschieben und schon bist Du ein Großer :-)

Ist eigentlich eh relativ, weil das für uns hier nicht weiter relevant ist.


LG
union  

20.11.19 13:47
1

6877 Postings, 5319 Tage pacorubioUnion

Also für mich stellt es schon ein Unterschied dar wenn ich 20 k shares bei 3,50 verkaufe oder bei 2,90 aber mit 20 k ist man ja noch kleinanleger;-)  

20.11.19 14:04
2

6877 Postings, 5319 Tage pacorubioIch

Wünsche allen gute Entscheidungen
Beim Kauf oder Verkauf .....
Habe gestern dazu gekauft und kaufe wahrscheinlich mehr wenn?s weiter runter geht warte aber ersteinmal ab
Schöne Restwoche allen......  

20.11.19 14:15
6

2534 Postings, 2311 Tage FullyDilutedProzyklizität

Nur zum Verständnis:
Wenn's gut läuft, sind Fannie's Kapitalanforderungen niedriger als in Krisenzeiten. Das liegt an der Bewertung der Vermögenswerte, der Assets. Denn, obwohl sich die Kapitalregel, wenn sie denn irgendwann rauskommt, nicht ändert, verlieren entscheidende Assets an Wert, da sie anhand der Ausfallquote der delinquenten Kreditnehmer und auch am aktuellen Marktwert der Hypotheken, also der Häuser, berechnet werden. Und hier liegt ein marktwirtschaftliches Problem begraben, welches mit den herkömmlichen Kapitalregeln und -regulationen nur schwer greifbar ist.

Mnuchin sitzt dem SIFI-Ausschuss des Kongresses seit nunmehr 2 Sitzungen vor. Calabria ist nun auch ein Mitglied des Ausschusses. Hier werden genau solche Probleme thematisiert. Und obwohl das meiste hinter verschlossenen Türen besprochen wird, deutete sich meiner Meinung nach in den letzten 2 Sitzungen ein Paradigemenwechsel an. Das hatte ich garnicht mehr auf dem Radar.
Neue Konzepte des SIFI-Ausschusses könnten eine enorme Tragweite nicht nur für Fannie und Freddie haben, sondern für die weltweiten Finanzmärkte an sich. Hier muss sehr sorgfältig vorgegangen werden. Externe Experten werden sicherlich zu Rate gezogen. Das dauert... daher die Verzögerungen.

Das Mnuchin-SIFI-Thema hat mich damals sehr zuversichtlich gestimmt. Ich glaube, Fannie schneidet gut dabei ab. Denn Mnuchin hat die Probleme erkannt.

Wenn ich dies alles nun berücksichtige, bin ich garnicht mehr so überrascht, dass Calabria erstens nicht auf Watt's Vorschlag aufbaut und zweitens wieder auf Zeit spielt. Was soll's: Da müssen wir nun durch. Und: Wir haben schon Schlimmeres erlebt.  

20.11.19 14:23
3

2534 Postings, 2311 Tage FullyDilutedKurs in D sehr stabil

obwohl schon 350 000 Stücke gehandelt wurden. Kursspanne Tradegate: 2,40-2,42

Schon merkwürdig: bei so vielen Verkäufen müsste es eigentlich richtig runtergehen...  

20.11.19 14:29

29 Postings, 571 Tage Tante FunnyTradegate

Hallo Fully

widerspiegelt der Tradegate Kurs den vorbörslichen Kurs in den USA? Wollte ich schon seit geraumer Zeit verstehen?

LG  

20.11.19 15:09
1

2534 Postings, 2311 Tage FullyDilutedTante Funny

Es gibt keinen vorbörslichen Handel an der OTC. Und auch keinen nachbörslichen. Daher ist der vorbörsliche Kurs für die Katz.  

20.11.19 15:13

29 Postings, 571 Tage Tante Funny@Fully

20.11.19 15:21
3

383 Postings, 3373 Tage supra1Kurs

Ich denke die Shorts haben gestern die Aussage von Calabria - die keiner so richtig einordnen konnte - dazu genutzt, den Kurs herunter zu ziehen. Und da viele Pippi in die Hose gemacht haben, ist ihnen das auch gelungen..
Würde mich nicht wundern wenn der Kurs heute wieder an die gestrige Marke vor der Hosenbieslerei steigt...  

20.11.19 15:37

787 Postings, 5702 Tage lustaggap 2,46$

laufen wir bis dahin  

20.11.19 15:41

787 Postings, 5702 Tage lustagverkäufer

ich frage mich wer kauft die alle auf, gestern 10 mil heute 10 min. 2,6 mil  

20.11.19 15:55
1

1716 Postings, 3086 Tage oldwatchersupra

gut geschätzt - wenn´s so bleibt, war alle Aufregung für die Katz´.
 

20.11.19 16:10
1

2007 Postings, 3084 Tage yvonnegoKurs

Sieht ja gleich besser aus  

20.11.19 16:20

6877 Postings, 5319 Tage pacorubiolustag

dem schliesse ich mich mindestens an............  

20.11.19 16:26

787 Postings, 5702 Tage lustagSimon Tee

bis noch dabei  

20.11.19 16:30
3

627 Postings, 1132 Tage bjkrugKurzfristiges Geplänkel..

begünstigt durch Panikverkäufe und negativ interpretierter News!

Kann mich noch an das Ginsburg Urteil erinnern, wo wir einen 50% Abschlag hatten...  

20.11.19 17:13
6

2534 Postings, 2311 Tage FullyDilutedÜbrigens:

Die großen Serien der Junior-Vorzugsaktien sind gestern ebenfalls um knapp 11% gefallen. Dabei haben die Vorzugsaktionäre so gut wie nichts mit den Kapitalanforderungen am Hut. Und der Zeitplan steht - das hat Calabria explizit bestätigt.
Ergo: Shortattacke!  

20.11.19 18:27
2

2655 Postings, 1667 Tage s1893@SimonTee

Grosser Aberverkauf sieht anders aus. Bin erstmal froh das Deine schlechte Stimmung gestern heute sich bisher nicht bestätigt.
Wie ich sehe war dein Fannie Karriereende nicht dauerhaft...also Rücktritt vom Rücktritt.

Mach bitte weiter hier...egal ob drin oder draußen bist...

Ich verstehe schon wie das gemeint hast, ob Enttäuschte oder Shorties ... egal ... es gab gestern keinen sichtbaren Grund für nen Kurssturz.

Ich warte auf en banc Umsetzung ... nach wie vor für mich der nächste logische Schritt, und da hab ich keine Ahnung ob morgen oder in 8 Wochen...oder wann auch immer die Bestätigung von was auch immer kommt.

Ich bin entspannt, ....  

Seite: 1 | ... | 1446 | 1447 |
| 1449 | 1450 | ... | 1452   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BASFBASF11
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Telekom AG555750