finanzen.net

Kein AfD-Wähler. Trotzdem Kritik an Links.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.02.20 10:08
eröffnet am: 06.02.20 09:33 von: tzadoz77 Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 06.02.20 10:08 von: der boardauf. Leser gesamt: 272
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

06.02.20 09:33
1

1918 Postings, 2764 Tage tzadoz77Kein AfD-Wähler. Trotzdem Kritik an Links.

Ich bin kein AfD Wähler. Und werde es definitiv auch nicht so schnell werden. Nicht so lange der rechte Flügel immer mehr an Macht dort gewinnt. Trotzdem gefiel mir gestern so einiges nicht.

1. Wurde von Links davon gesprochen, dass dies nicht der Wählerwille war. CDU, FDP und AfD kommen zusammen auf etwa 50% der Stimmen. Und ich gehe mal ganz stark davon aus, dass kaum jemand deren Wähler als Wählerwillen hatte, dass es eine RotRotGrüne Minderheitsregierung gibt. Die Wahrheit ist also eher, dass es keinen oder keinen eindeutigen Wählerwillen gab.

2. Die AfD als undemokratisch zu bezeichnen und dann dem gewählten (wenn auch mit Tricks) FDPler den Blumenstrauß vor die Füße zu schmeissen, finde ich sehr peinlich. Das war kein Zeichen der Demokratie. Das war Kindergarten und beleidigte Leberwurst.

3. Auch wenn es Blödsinn ist, dass mit der Lügenpresse und Staatsgelenkte Medien. Ich fand die Berichterstattung gestern katastrophal. Denn seriöse Medien wie Tagesthemen oder Heute, also öffentlich rechtliche Medien, haben sich klar gegen die AfD und FDP gestellt. Und nicht neutral berichtet. Von diesen Medien erwarte ich dieses aber. Auch wenn ich selbst die AfD als teilweise gefährlich betrachte.

4. Wenn Leute der CDU oder der gewählte FDPler in die rechte Ecke gestellt werden, dann ist das idiotisch. Er wurde zwar von der AfD mitgewählt. Deshalb hat er und seine Partei aber nicht plötzlich ein anderes Parteiprogramm.  

06.02.20 10:08
2

8777 Postings, 6863 Tage der boardaufpasserdas Problem Deutschlands immer noch ...

... viele erkennen nen Randlinken im fremden Gewand einfach nicht.




-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME
NikolaA2P4A9
Siemens AG723610
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB