finanzen.net

2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 566 von 686
neuester Beitrag: 20.09.20 12:39
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 17133
neuester Beitrag: 20.09.20 12:39 von: Kleiner Wich. Leser gesamt: 1871738
davon Heute: 3352
bewertet mit 51 Sternen

Seite: 1 | ... | 564 | 565 |
| 567 | 568 | ... | 686   

13.07.20 09:04
3

50457 Postings, 6145 Tage SAKUMoin Traderz!

Was nicht fällt, steigt. Alte Traderregel.

So lange, wie es nicht signifikant(!!!) runtergeht, sollte man halt nen SL einbauen, denn JEDER hier im Thread kommt irgendwann an den Punkt, an dem glatt gestellt werden muss. Alles andere ist Selbstbetrug.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

13.07.20 09:06
5

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Si seit 12.850, TP 12.730, SL12.880 mit NG211Z

13.07.20 09:11
3

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Zur Info:

Deutschland: Großhandelspreise im Juni +0,6 %, nach -1,4 % im Vormonat  / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

 

13.07.20 09:18
1

2678 Postings, 2565 Tage .slide@Saku

da hast du recht, ohne SL - no way!
man sollte aber auch bei dem versuch einen "grossen treffer" zu landen vermeiden (bsp. tesla short) zu oft in den SL zu laufen. das lässt sich aber bei dem übertriebenen anstieg kaum ausschließen.

sicher ist aber, dass der anstieg von tesla noch im desaster enden wird, auch von einigen anderen
highfliyern (gibt ja genug), denn dieser gewaltige abstand dieser fantasiekurse zur realität, den kann
man ja nicht wegdiskutieren (da bräuchte es unbegrenztes exponentielles wachstum).




 

13.07.20 09:29
4

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Das Stopp-Loss-Management ist z.Z. manchmal echt

schwierig. Setzen muss man den SL unbedingt, aber den ausreichenden Abstand für die Tradingidee auszurechnen, ist manchmal wirklich keine leichte Aufgabe, da die Daxzicke häufig ein Zick-Zack veranstaltet.  

13.07.20 10:22
1

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Info zu USD/JPY:

"Tokio (GodmodeTrader.de) ? USD/JPY ist fester in die neue Handelswoche gestartet und erholt sich dabei von seinem am Freitag bei 106,61 erreichten Zweiwochentief. Im Hoch wurde das Währungspaar bislang bei 107,05 gehandelt.

Der japanische Dienstleistungssektorindex ist im Mai um 2,1 Prozent im Monatsvergleich gesunken. Analysten hatten im Konsens mit einem stärkeren Rückgang um 3,7 Prozent gerechnet, nach minus 7,7 Prozent im April.

Gegen 10:15 Uhr MESZ notiert USD/JPY bei 107,03. Der nächste markante Widerstand lässt sich am Hoch vom 1. Juli 2020 bei 108,16 lokalisieren. Die nächste wichtige Unterstützung liegt am Tief vom 23. Juni 2020 bei 106,04."

USD/JPY

Chartanalyse zu USD/JPY: Dienstleistungssektorindex besser als erwartet

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle: USD/JPY: Dienstleistungssektorindex besser als erwartet | GodmodeTrader

 

13.07.20 10:27
3

13089 Postings, 1697 Tage Potter21TP mit Short aus # 14127 erreicht. Danke Dax

13.07.20 10:39
1

186 Postings, 642 Tage Padawan der Neulin.Technologie-Blase: 1v3

Technologie-Blase: Sehen wir gerade die Dotcom-Blase 2.0?

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie erleben wir eine regelrechte Flucht in Technologie-Aktien. Insbesondere die Nasdaq eilt seit Wochen von einem Allzeithoch zum nächsten. Zwar profitieren einige Technologie-Werte von der aktuellen Situation während der Pandemie, aber was zurzeit abläuft, grenzt an absurder Euphorie. Man muss sich nur den Chart von Tesla anschauen, hier fehlt nur das Fähnchen, dass man an die Fahnenstange hängen kann. Tesla ist nur eins von vielen Beispielen. Auch Apple hat seit dem März-Tief einen Anstieg von über 80 Prozent hingelegt. Als Info an alle Börsenanfänger ? solche Steigerungsraten sind NICHT normal.


Diesmal ist alles anders

Diesmal ist es aber anders als in der Zeit des ?Neuen Markt?. Damals wurde alles gekauft, dass nicht bei drei auf den Bäumen war. Dazu gehörten auch Unternehmen, die übertrieben gesagt, irgendwo in einer Garage an unnützer Software gearbeitet haben. Im Gegensatz dazu, ist es diesmal so, dass sich die Euphorie nicht auf eine große Anzahl von Techwerten konzentriert, sondern nur auf wenige Unternehmen. Hier sind die großen Technologie-Unternehmen zu nennen ? Apple, Amazon, Microsoft, Alphabet, Facebook, Netflix und Nvidia. Diese sieben Unternehmen machen mittlerweile 50 Prozent des gesamten Index aus.

Q: https://finanzmarktwelt.de/...n-wir-gerade-die-dotcom-blase-2-172928/


 

13.07.20 10:40
3

186 Postings, 642 Tage Padawan der Neulin.Klumpenbildung der Technologie-Werte

Klumpenbildung der Technologie-Werte

Die Situation ist auch den ETFs geschuldet. Um gute Wachstumsraten für ihre Kunden zu gewährleisten, müssen sie die großen Technologie-Werte übergewichten. Dadurch verstärkt sich der Effekt. Steigen die Kurse der großen Technologie-Unternehmen, dann zieht das mehr und mehr Käufer aus allen Bereichen an ? Private, Institutionelle und Fonds. Entsprechend erhöht sich das Risiko einer Klumpenbildung. Kommt es zu einer erneuten Korrektur, wäre das ein Problem, da alle gleichzeitig durch eine kleine Tür rauswollen.

Weltweite Rezession





Seit Ausbruch der Corona-Pandemie erleben wir eine regelrechte Flucht in Technologie-Aktien. Insbesondere die Nasdaq eilt seit Wochen von einem Allzeithoch zum nächsten. Zwar profitieren einige Technologie-Werte von der aktuellen Situation während der Pandemie, aber was zurzeit abläuft, grenzt an absurder Euphorie. Man muss sich nur den Chart von Tesla anschauen, hier fehlt nur das Fähnchen, dass man an die Fahnenstange hängen kann. Tesla ist nur eins von vielen Beispielen. Auch Apple hat seit dem März-Tief einen Anstieg von über 80 Prozent hingelegt. Als Info an alle Börsenanfänger ? solche Steigerungsraten sind NICHT normal.

capital.com DAX Corona

Werbung

Diesmal ist alles anders

Diesmal ist es aber anders als in der Zeit des ?Neuen Markt?. Damals wurde alles gekauft, dass nicht bei drei auf den Bäumen war. Dazu gehörten auch Unternehmen, die übertrieben gesagt, irgendwo in einer Garage an unnützer Software gearbeitet haben. Im Gegensatz dazu, ist es diesmal so, dass sich die Euphorie nicht auf eine große Anzahl von Techwerten konzentriert, sondern nur auf wenige Unternehmen. Hier sind die großen Technologie-Unternehmen zu nennen ? Apple, Amazon, Microsoft, Alphabet, Facebook, Netflix und Nvidia. Diese sieben Unternehmen machen mittlerweile 50 Prozent des gesamten Index aus.

Klumpenbildung der Technologie-Werte

Die Situation ist auch den ETFs geschuldet. Um gute Wachstumsraten für ihre Kunden zu gewährleisten, müssen sie die großen Technologie-Werte übergewichten. Dadurch verstärkt sich der Effekt. Steigen die Kurse der großen Technologie-Unternehmen, dann zieht das mehr und mehr Käufer aus allen Bereichen an ? Private, Institutionelle und Fonds. Entsprechend erhöht sich das Risiko einer Klumpenbildung. Kommt es zu einer erneuten Korrektur, wäre das ein Problem, da alle gleichzeitig durch eine kleine Tür rauswollen.

Weltweite Rezession


Es scheint auch fast so, als ob die Investoren vergessen, dass wir uns in einer weltweiten Rezession befinden. Diese Rezession ausgelöst durch die Corona-Pandemie hat nämlich einen Faktor, der derzeit ignoriert wird ? Unsicherheit. Damit ist gemeint, dass aktuell niemand voraussagen kann was die tatsächlichen Auswirkungen auf die Realwirtschaft sind und wie sich die Pandemie weiterentwickelt. Auch die Technologie-Unternehmen sind davon betroffen. Apple setzt zum Beispiel weniger Handys ab, Facebook hat weniger Werbeeinnahmen und Teslas Absatz an Automobilen ist alles andere als beeindruckend. Die ab nächste Woche beginnende Berichtssaison wird mehr Aufschluss darüber geben, wie sich die Pandemie tatsächlich auf die Unternehmensgewinne auswirkt.

Q:https://finanzmarktwelt.de/...n-wir-gerade-die-dotcom-blase-2-172928/

 

13.07.20 10:42

186 Postings, 642 Tage Padawan der Neulin.Aktuelle Entwicklung der Technologie-Unternehmen

Aktuelle Entwicklung der Technologie-Unternehmen

In den nachfolgenden Grafiken kann man einerseits die Kursentwicklung der großen fünf Technologie-Unternehmen in dem letzten Monat erkennen sowie die Relation vom Nasdaq zum S&P500. Insbesondere der Chart des Nasdaq in Relation zum S&P zeigt deutlich, dass die Entwicklung der Technologie-Werte auf dem Weg ist eine neue Blase zu bilden. Demnach brauchen wir nicht mehr über Bewertungen zu sprechen. Es wurde mehrfach in anderen Artikeln darauf hingewiesen, dass diese fernab von Gut und Böse sind. Geschuldet ist diese Situation natürlich auch den Geldflutungen und Stimuli von Notenbanken und Staaten. FED-Chef Powell hat zwar vor kurzem betont, dass man durch die Maßnahmen keine Blasenbildung erzeugen möchte, aber genau das ist was gerade passiert. Die Corona-Pandemie wird noch länger Einfluss auf die Märkte haben und Unsicherheit verbreiten. Früher oder später muss Luft aus der Blase abgelassen werden, sonst droht das Platzen.

Q:https://finanzmarktwelt.de/...n-wir-gerade-die-dotcom-blase-2-172928/

 

13.07.20 10:51
1

186 Postings, 642 Tage Padawan der Neulin.Mein Tesla Short...

Da ist auch CFDs Handle bis auf mein Rentendepot da ganz einfach Klassisch Aktie rein und entspannen.
wurden jetzt am Freiteag 2/3 meiner Positionen Liquidiert :( (Also das schlimmste was passieren kann)
ich habe noch eins zwei offene Shorts drin auf Tesla bei 1.144.

weiterhin finde ich es wahnsinnig wie es da gerade läuft aber es ist nun mal so und man muss auch dazu sagen wenn cih auf der LONG seite positioniert gewesen wäre, hätte ich mich gefreut aber auch hier wäre ich einfach nur geschockt aber Glücklich. es ist nun mal so, wenn man mitspielen will.

oben Sorry für viel TEXT aber ich fand das da oben gut zusammengefasst über was hier die ganze zeit geredet wird.
Daimler will jetzt 6.000 stellen mehr abbauen als geplant, Reisen schön und gut aber wann kommen die gewinnen wieder und Apple auch, klar online Geschäft aber alle Läden sind zu, kann wird das kompensiert?

viel erfolg allen.  

13.07.20 11:25
2

13089 Postings, 1697 Tage Potter21SI 12.765, TP 12.690, SL 12.790 mit NG213R

13.07.20 11:29
2

2910 Postings, 4876 Tage xoxosMeine Shorts

Den Tesla hat´s natürlich erwischt. Heute morgen schon über 1600 Dollar. Die KO´s helfen schon das Risiko zu begrenzen . Und da die Sprünge extrem sind spart man sich oft den nächsten Hunderter. Suche jetzt den nächsten. Vielleicht Basis 1800. Reden jetzt ja alle über 2000. Glaube ich nicht dran aber  möglich ist alles.
Amazon lebt noch . Basis 3300. Kann natürlich zusammen mit einem N100 bei 11000 passieren, dass der auch noch über die Wupper geht.
Apple lebt. KO 415. Vielleicht will man 1x noch die 400 sehen, aber ehrlich gesagt auch nur noch irre. Und auf dem Niveau Aktien zurückzukaufen ist gegenüber den Aktionären auch unverantwortlich.
Nächster Short wird Netflix sein. Die haben m.E. im Gegensatz zu Disney keinen wirklich langfristig werthaltigen Content und werden es im Wettbewerb schwer haben. Wenn in den USA die Corona-Unterstützungen runtergefahren werden - ab Ende Juli - dann hagelt es hier Kündigungen.

Die Juni-Gewinne sind jetzt weg. Aber dagegen ist Gold bisher natürlich gut gelaufen.
Je höher der Markt läuft umso stärker wird es fallen. Die FED hat schon angekündigt, dass sie die Bonds-Käufe zurückfahren wird. Das Thema China wird ignoriert obwohl hier schon ein verbaler Krieg geführt wird. Vielleicht gibt´s mal wieder einen heißen Oktober oder doch den historisch schwachen September.
 

13.07.20 11:31

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 30,56 -0,53 -1,70%

Stuttgart mit + 7,94 leicht longlastig.  

13.07.20 11:46
1

340 Postings, 439 Tage BhweTesla

ja der Tesla short von letzter woche ärgert mich acuh... 2 mal auf SL einstand ausgestoppt worde... dann der neue short erfasst mit weiteren SL und schwups geht das nächste ding ab... die shortsignale im daily einfach mal ignoriert... ich frage mich, ist das jetzt der shortsqueeze der ins rollen gekommen ist? Das short interest ist immer extrem hoch... da fällt eigentlich erstmal nichts und wenn das mit den 10% sprüngen pro tag so weitergeht dann kommt am ende doch die Fahnenstange wie bei VW... Kursziele über 3 oder 4K sind dann nicht ausgeschlossen in meinen Augen, das kann richtig hässlich werden... auch hier muss ich selbt wieder wunden verarzten aber irgendwann geht auch das spiel zuende.  

13.07.20 11:47
1

340 Postings, 439 Tage BhweGraphik short interest

 
Angehängte Grafik:
short.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
short.jpg

13.07.20 11:59

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 30,41 -0,68 -2,19%

Stuttgart mit + 0,79 fast neutral.  

13.07.20 12:18
6

19240 Postings, 4309 Tage WahnSeeTesla....

....die Marken für heute im 60er. Vorbörslich bis jetzt um die 62x. Marken oben sind ersichtlich.

Tach auch....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
tesla.png
tesla.png

13.07.20 12:26
1

10 Postings, 69 Tage AlimlolaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 13.07.20 14:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

13.07.20 12:28
1

747 Postings, 872 Tage Kleinanleger56daxi

scheint sich einen kleines plateu im bereich 735-745 zu bauen. Mein Eindruck sieht es nach weiteren Anstiegen zum overnight high aus.  

13.07.20 13:00
2

476 Postings, 970 Tage x lesley xShorten

Ok aber warum, ich wiederhole mich gern, ausgerechnet tesla? Ein wert, der die märkte so outperformt, würde ich longen.

Ich habe mir in der coronadelle ein paar stück gegönnt. Und von allen zukäufen läuft tesla bei mir am besten. Heisst im umkehrschluss für mich derzeit auf keinsten short. Womit ich nicht behaupte, dass das nicht fubktionieren kann. Halte ich in der aktuellen situation viel zu riskant.

Btw. Ich bin vor ein paar wochen ein model 3 perfotmance probe gefahren. Tolles produkt, finde ich. Kann man vielleicht auch anders sehen.

Ansonsten nio, auch völlig gaga was da läuft. War zu geizig 2,80 pro stück zu zahlen und order bei 2,65 wurde nicht bedient. Jetzt ? 13,oo..  

13.07.20 13:15
1

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Mein Short wurde bei 12.763 durch nachgezogenen

SL ausgestoppt.  

13.07.20 13:20

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Aber man sieht mal wieder deutlich, wie wichtig es

ist, dass man den SL im Mäuschenplus nachziehen muss. Ansonsten wären es 25 Verlustpunkte im Dax gewesen. Dieses Zick-Zack vom Dax kann einem manchmal ganz schön auf den Nerv gehen.  

13.07.20 13:27
3

340 Postings, 439 Tage Bhwe@lesley

wo soll dann bitte das ende bei der Bewegung bei Tesla sein? Das CRV ist ansich deutlich größer auf der Short seite auch wenn die Gefahr eines stärkeren squeezes im raum steht. Sollte dieser kommen sollte man entweder mit SL rausfliegen um weiter oben wieder reinzugehen oder es aussitzen können. Eine derartige bewegung der aktie ist nicht normal... bitcoin von 2017 und dot-com bubble lässt grüßen
allein die grütze was in den tesla foren geschrieben werden warum jetzt die aktie bis 2K oder 3K steigen wird - alla "ich hoffe auf eine weitere kapitalerhöhung von tesla die den kurz explodieren lassen wird da" etc. find ich abenteuerlich... Es wird aktuell der 400 fache Buchwert der Aktie gehandelt, das war nicht mal zu den schlechtesten zeiten bei amazon der fall... das bedarf keinen weiteren kommentar... die frage wird nur sein wie weit wird das ganze getrieben  

13.07.20 13:34

13089 Postings, 1697 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 29,89 -1,20 -3,86%

Stuttgart mit - 23,87 shortlastig. Also jetzt ist eher die Longseite zu favorisieren.  

Seite: 1 | ... | 564 | 565 |
| 567 | 568 | ... | 686   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
NVIDIA Corp.918422
Siemens AG723610
Infineon AG623100
XiaomiA2JNY1
Deutsche Telekom AG555750