Kapitalvernichter

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.02.07 08:12
eröffnet am: 22.02.07 08:12 von: HotSpot Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 22.02.07 08:12 von: HotSpot Leser gesamt: 1613
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

22.02.07 08:12
1

413 Postings, 5477 Tage HotSpotKapitalvernichter

Unter den 50 größten Kapitalvernichtern in Deutschland waren Ende 2006 nur börsennotierte Unternehmen aus der zweiten und dritten Reihe zu finden. Aus dem Aktienindex Dax tauche kein Unternehmen in der aktuellen Liste der Gesellschaften mit den schlechtesten Kursverläufen über ein, drei und fünf Jahre bis Ende 2006 auf, teilte die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) mit. Dies sei zuletzt Ende 2004 und Ende 2002 der Fall gewesen. Ende 2005 war mit Infineon nur ein Dax- Unternehmen in der so genannten Watchlist der DSW vertreten. Ende 2003 standen sogar noch sechs Dax-Unternehmen in dieser Negativliste.

"Die Unternehmen der erweiterten Dax-Familie sind mit wenigen Ausnahmen weitgehend aus der Liste der 50 größten Wertvernichter unter den deutschen Aktiengesellschaften verschwunden", sagte DSW- Sprecher Jürgen Kurz. In diesem Jahr sei mit MLP (Platz 31) nur ein MDax-Wert in der Rangliste zu finden. Zudem seien drei TecDax-Werte (Aixtron auf Platz 24, Singulus auf Platz 42, Evotec auf Platz 47) und zwei SDax-Werte (Medion auf Platz 9, Thiel Logistik auf Platz 25) in der Negativliste vertreten. Damit stünden diesmal sechs Vertreter der erweiterten Dax-Familie in der DSW-Liste nach 11 vor einem Jahr. Ende 2003 waren es sogar insgesamt noch 23 Gesellschaften gewesen.

n-tv  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln