finanzen.net

Kevin Kühnert- ab nach Venezuela- sofort

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 06.05.19 14:46
eröffnet am: 01.05.19 17:57 von: lehna Anzahl Beiträge: 98
neuester Beitrag: 06.05.19 14:46 von: hokai Leser gesamt: 4653
davon Heute: 7
bewertet mit 19 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4  

01.05.19 17:57
19

18401 Postings, 6579 Tage lehnaKevin Kühnert- ab nach Venezuela- sofort

Juso-Chef Kevin Kühnert hat die Kollektivierung von Großunternehmen wie dem Automobilkonzern BMW gefordert.
Das hatten auch die Sozis in Venezuela durchgeboxt- die Industrie verstaatlicht- Beamte regeln alles.
Ergebnis: Das Fussvolk flieht vor Hunger und 1 Million % Inflation.
Aber immerhin hat  der sozialistische Präsident Nicolás Maduro den Mindestlohn deutlich erhöht- auf 7 Euro im Monat- das doppelte wie bisher.
Man sollte unbedingt für einen Flug spenden, damit dieser Kühnert erst mal 1 Jahr Praxis im realen Sozialismus kennenlernt...
https://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-mindestlohn-103.html


 

01.05.19 18:03
2

18401 Postings, 6579 Tage lehnaOk, ok, alle Konkurrenz von BMW

würde Kevin aus dank die Füsse küssen.
Was fährt Kühnert für ein Auto?? na hoffentlich ein Trabbi.
Ansonsten wärs ja ein Dummschwätzer ohnegleichen...
 

01.05.19 18:08
3

18401 Postings, 6579 Tage lehnaBin überzeugt

Kühnert ist der Spross aus einer Beamtenfamilie der eine lupenreine Funktionärskarriere hinlegen will.
 

01.05.19 18:33
2

35653 Postings, 2004 Tage Lucky79#1 ein lupenreiner Leninist u. Bolschewist...

nur noch eine Frage der Zeit, bis Besitzende in Deutschland
gewaltsam enteignet werden...
eine Frechheit...!  

01.05.19 18:36
4

35653 Postings, 2004 Tage Lucky79#5 er spielt bewusst mit dem Feuer...

in dem Wissen, dass das Prekariat Zahlenmäßig der Mittel u. Oberschicht überlegen ist...
versucht er selbiges zum Aufstand anzustacheln, in dem er Hoffnung auf
Enteignung u. Umverteilung schürt....

Da ist wohl ein kleiner Brandstifter am Werk...
 

01.05.19 18:37
2

35653 Postings, 2004 Tage Lucky79Besitzende sollten ob dieser Entwicklung in der

Politik Vorkehrungen treffen...
Evlt. ist eine Flucht ins Ausland die letzte Möglichkeit zumindest seine Haut zu retten.  

01.05.19 19:20
2

35653 Postings, 2004 Tage Lucky79Diese Sozis verbreiten Angst u. Schrecken...

und wundern sich, wenn sie plötzlich bei 5% stehen...

Sachen gibts.  

01.05.19 19:27
1

35653 Postings, 2004 Tage Lucky79Der Jung hat wohl zu viel

Marx u. Lenin gelesen...
und wenn er Sympathien für Stalin hegen sollte...
dann steht ihm der Weg nach Nordkorea frei.

Sozialismus alleine funktioniert nicht...
dazu braucht es immer eine Marktwirtschaft, die das nötige
Kapital beschafft... -> soziale Marktwirtschaft  

01.05.19 19:51
9

32757 Postings, 3311 Tage NokturnalKwatsch , Kühnert wurde von der AFD eingeschleust

Um den Sozen Kaspern den letzten Tritt in den Untergang zu geben .  

01.05.19 19:51

35653 Postings, 2004 Tage Lucky79Finale..?

01.05.19 19:52
1

35653 Postings, 2004 Tage Lucky79#13 hallo Nok...

meinst echt..?

Wenn das so ist...
dann könnte Höcke ein eingeschleuster Sozi sein....   ;-)  

01.05.19 19:56
7

32757 Postings, 3311 Tage NokturnalAls SPD Mitglied hätte ich schon längst

Den Vorstand wegen akuter Blödheit verklagt , das ist mittlerweile so was zum Fremdschämen was von den Sozen kommt das man sich fragen muss wie debil muss man sein sein Kreuz bei der SPD zu machen ?  

01.05.19 20:00

409 Postings, 265 Tage ErgebnisKevin allein zu Haus


Der Politbengel schaut zuviel verkommenes öffentlich rechtliches Fernsehen, Altparteien eben.

https://m.youtube.com/watch?v=d3CSjuZXKts  

01.05.19 20:14
1

409 Postings, 265 Tage ErgebnisVermögensbesteuerung, Studie im Auftrag

01.05.19 20:23
2

32757 Postings, 3311 Tage NokturnalAber fies ist es schon dem Kühnert immer wieder

Eine öffentliche Plattform zu geben , man könnte fast denken da ist System dahinter die SPD noch weiter in den Untergang zu treiben.  

01.05.19 21:16
3

18990 Postings, 2857 Tage HMKaczmarekKlar steckt da System dahinter

...unsere Zukunft soll schließlich schwarz-grün ...äähhh pardon... besser noch grün-schwarz werden.

Frag mal bei dem Superphilanthropen $oro$ nach...  

01.05.19 21:38
2

4691 Postings, 1723 Tage manchaVerdeNaiv ist vor allem

die Vorstellung von Kühnert wie ?sein?
Sozialismus eigentlich funktionieren soll!

Also, so was wie die DDR will er nicht. Schön! Das will glaube ich keiner (abgesehen von ein paar Uraltstalinisten....aber die sterben sowieso bald weg).

Sein Vorschlag ist ein ?demokratischer Sozialismus?. Klingt toll. Aber wie bitte soll ein Sozialismus demokratisch funktionieren? Wird darüber abgestimmt, wer enteignet wird? Bei 50,1% wird enteignet....und die die enteignet werden, tja die müssen das halt als demokratische Entscheidung akzeptieren oder wie?

Schönes Bsp. die Enteignung von BMW. Jetzt bin ich mit meinen 30 BMW Aktien (Wert knapp über 2.000?) ein ganz, ganz kleines Licht. Ich würde jetzt durch die Enteignung meiner Aktien nicht zum armen Mann werden - aber soll ich das deshalb einfach so hinnehmen?

Zumal es würde ja nicht bei BMW bleiben.....

 

01.05.19 22:00

95384 Postings, 7330 Tage seltsamder macht doch nur einen auf "Aufreger"

Dummmichel zerreißt sich das Maul und andere Sachen werden beschlossen.
Kein normaler, ja nicht mal ein total bekloppter,  kommt auf den Gedanken, eine Firma in dieser Größe zu "verstaatlichen".  Einen Tischlerbetrieb mit 5 Angestellten, den Klempner um die Ecke, den kann man "vergesellschaften", aber doch nicht BMW.
Solch blödes Gewäsch kann sich kein Politiker leisten.
Also, was soll das?  

01.05.19 22:10
1

32757 Postings, 3311 Tage Nokturnal#22 siehe #19

01.05.19 22:11
3

39144 Postings, 6790 Tage Dr.UdoBroemmeVerstaatlichen ist ja ok, aber warum gerade BMW?

Da würde ich doch eher bei der Post und der Telekom anfangen. Viel schlimmer können die beiden Betriebe auch im Sozialismus nicht geführt werden.

Mein Zusteller fand für Montags reicht ein Brief, Dienstags ist er dann gar nicht erst aufgestanden. Zumindest gabs da null Post. Meine Tageszeitung bekomme ich dann bestimmt morgen für drei Tage.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

01.05.19 22:30
3

974 Postings, 3813 Tage ParadiseBirdInvestoren in Deutschland...

benötigen ab sofort Fluchtpläne in der Hinterhand. Ansonsten riskieren sie, von irgendeinem Mob enteignet und ggf. massakriert zu werden.

Das ist ganz ernst gemeint: dieser Enteignungs-Trend könnte schließlich noch weitergehen.  

01.05.19 22:36

3936 Postings, 809 Tage clever und reichKevin ist ein Populist vom feinsten

Wenn er irgendwann bei der SPD übernimmt, dann wird der ganze Laden nach links rücken. Schlecht für die SPD, denn in dieser Ecke befindet sich schon die Linke. Zwei linksaußen Parteien benötigt kein Land, wobei die Grünen eigentlich schon die dritte linksaußen Partei darstellen. Na und die CDU ist ja auch nicht wirklich rechts... Dem linken Lager bringt Kevin perspektivisch keine einzige Stimme mehr, solange die SPD bei der aktuellen Zuwanderungspolitik bleibt. Gefährlich wäre ein Linksrutsch der SPD für Deutschland aber allemal, da zukünftig natürlich wieder Koalitionen geschmiedet werden müssen. Wenn nur noch linksaußen Parteien miteinander koalieren, dann wäre dieses äußerst schlecht für die deutsche Wirtschaft und für unser Land. Ich gehe davon aus das es so kommen wird. Die AfD wird noch Zeit brauchen und Nahles wird sich nicht mehr ewig an der SPD Spitze halten. Das Trauerspiel in den Umfragen schaut sich die SPD noch maximal bis zur Bundestagswahl an.  

01.05.19 22:39

4691 Postings, 1723 Tage manchaVerdeTja, man muss sich

wirklich fragen warum hat Herr Kühnert gerade BMW genommen?

Warum nicht Daimler oder VW? Wieso überhaupt ausgerechnet einen Autohersteller, warum nicht ein Maschinenbauunternehmen, eine Bank oder was auch immer?

Ich denke Herr Kühnert hat sich schon was dabei gedacht. Könnte an der Aktionärsstruktur von BMW liegen. Mit 47% ist die Familie Quandt bzw. Klatten der mit Abstand grösste Aktionär. BMW hat eine ganze andere Aktionärsstruktur als VW (grösster Einzelaktionär das Land Niedersachsen) oder Daimler (dominiert von diversen Fonds, z.B. aus China, Kuwait oder der weltgrößte PE Fond Black Rock).

Scheinbar baut Kühnert darauf, dass man eine Familie Quandt leichter enteignen kann als internationale Fonds und dies zudem in der Bevölkerung Sympathien weckt wenn man einer stinkreichen Milliardärsfamilie was wegnimmt.  

01.05.19 22:40
1

12644 Postings, 7201 Tage Timcheneigentlich ist KKK immer erfolgreich

aus Wikipedia:
Kühnert stammt aus einer Beamtenfamilie: Sein Vater ist Beamter in einer Berliner Bezirksverwaltung, seine Mutter arbeitet in einem Jobcenter. Sein Abitur erlangte er 2008 am Beethoven-Gymnasium in Berlin-Lankwitz, an dem er auch Schülersprecher war. Anschließend absolvierte er ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf.

Ein 2009 begonnenes Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin brach er ab und arbeitete anschließend dreieinhalb Jahre lang in einem Callcenter. Von 2014 bis 2016 arbeitete er im Abgeordentenbüro von Dilek Kolat und seit 2016 arbeitet er im Abgeordnetenbüro von Melanie Kühnemann. Ein 2016 begonnenes Studium der Politikwissenschaft an der Fernuniversität in Hagen ruht seit seiner Wahl zum Bundesvorsitzenden der Jusos.

In der Jugend spielte er Handball beim VfL Lichtenrade. Er ist Fan von Tennis Borussia Berlin, Arminia Bielefeld und des FC Bayern München. Von Juni 2013 bis Mai 2017 war er Mitglied des Aufsichtsrats von Tennis Borussia Berlin.

Solchen Nachwuchs braucht das Land.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

01.05.19 22:52
1

4691 Postings, 1723 Tage manchaVerdec&r

Ich glaube schon das Kühnert eine Strategie hat - denn auch wenn er ziemlich wirre bzw utopische Positionen vertritt ist er nicht dumm.

Ich könnte mir vorstellen, dass seine Strategie wie folgt ausschaut: Also, die SPD krebst aktuell irgendwo < 20% rum und verliert eher noch mehr als das sie noch was dazu gewinnt. Die alten SPD Parolen haben ausgedient. Damit ist nix mehr zu holen..... und GroKo ist auch ein Auslaufmodell. Es muss was komplett neues her. Wir rücken die SPD noch weiter links - werden damit deckungsgleich mit der Linken bzw. überholen sie sogar links und können uns die ggf. einverleiben. Auch bei den Grünen gibt es viele, die Sozialismus ganz gut finden. So zieht man vielleicht was von den Grünen rüber und kommt so wieder in Richtung 30% und auf Augenhöhe mit der CDU.

Ich schätze so ähnlich tickt und plant der Kühnert.  

Seite:
| 2 | 3 | 4  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81