Starkes Volumen bei Bee Vector

Seite 48 von 50
neuester Beitrag: 15.04.21 10:38
eröffnet am: 23.01.17 15:44 von: Senseo2016 Anzahl Beiträge: 1248
neuester Beitrag: 15.04.21 10:38 von: Burninfoot Leser gesamt: 259623
davon Heute: 111
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 44 | 45 | 46 | 47 |
| 49 | 50  

09.02.21 14:32

599 Postings, 250 Tage Klimawandel@asve

gut dass du es hier auch protokollierst, dass man auf einen Break Even von 10 Mio. CAD angewiesen ist ... somit fallen die schnellen Spekulanten ja mal weg .. gut so ...

Ich habs schon mal vor Wochen geschrieben, dass man hier viel, viel Geduld benötigt... und immer wieder wollen es viele nicht glauben! :-))

Fakt ist aber ... das mit Californien ein tatsächliches Licht aufgegangen ist ... wenngleich es aktuell nur ein Lämpchen ist ... aber .... kommen Aufträge, kommt wachsendes Interesse, dann wird's und kann's flotter dahingehen ... Der Anfang war hart ... jetzt stehen wir dafür diese 1 Mio CAD zu erreichen ...

Bleibt dieses Ding erfolgreich, dann gibt's vermutlich noch andere Chancen zu Kapital zu kommen ...
Schlußendlich zählt die Vision, und die muß verdammt gut sein .... / siehe Wasserstoffsektor .... dann "könnte" einiges möglich sein, und die Rentabilität steht vorab nicht so stark im Vordergrund.
 

09.02.21 17:26

162 Postings, 3247 Tage AntyEr ist

schon ein größerer Imker mit ca 20 Völkern. Er  befasst sich damit natürlich recht intensiv. Er hat nur mal erwähnt das es irgendwo erprobt wird. Ich hab dann selber gegoogelt.
Also dieses Invest gehört zu meinem Tafelsilber das ich nicht veräußer ( außer der Kurs geht exorbitant hoch )  

10.02.21 14:41

40 Postings, 522 Tage jugmuckelUpdate durch Malik

Bee Vectoring Technologies Announces
Investor Webinar to Provide Business
Progress Update
Mississauga, Ontario and Sacramento, California--(Newsfile Corp. - February 10, 2021) - Bee
Vectoring Technologies International Inc. (CSE: BEE) (OTCQB: BEVVF) (CVE: BEE) (the
"Company" or "BVT") is pleased to announce that it will be hosting an Investor Webinar conference
call hosted by Virtus Advisory on Thursday, February 18 at 1:00pm EST. The CEO of the Company,
Ashish Malik will provide a business update and outline the Company's progress over the last quarter, as
well as provide details into 2021 company initiatives and commercialization strategy.
Individuals wishing to participate in the conference call can register by visiting bit.ly/BEEwebinar (full
URL https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_ZEoPFyiSQKOBCbVn_yckeA).
Participants will receive an email confirmation with a unique access code, which can be used to access
the call via phone, or, alternatively, via web link for those wishing to view visuals during the update.  

10.02.21 19:25

668 Postings, 3502 Tage Zonk911Tafelsilber

Tafelsilber finde ich gut. So sehe ich das bei mir auch. Auch wenn ich jetzt das Geld schon gut für ein paar Projekte gebrauchen könnte, bleibe ich konsequent und fasse die Anteilsscheine nicht an. Ich gebe der Geschichte initial im 1. Schritt mal ab jetzt noch 5 Jahre - Verlängerung auf 10 Jahre keinesfalls ausgeschlossen.  

10.02.21 20:05

40 Postings, 522 Tage jugmuckelVielleicht...

Man sollte unserer Landwirtschaftsminister, unserer Umweltministerin, dem Bauernverband mal stecken, das es eine Firma gibt, die Pestizide in einigen Bereichen ersetzen können. Das Geschrei der Bauernschaft wegen dem Verbot von Glyphosat ist einfach ätzend.  

10.02.21 20:08

162 Postings, 3247 Tage Antyjugmuckel

Genau das Selbe habe ich auch gedacht  

11.02.21 15:28

62 Postings, 86 Tage exnoBVT Webinar

Heute wurde ein Investoren Webinar für den 18.02 angekündigt... es wird über Zahlen und Zukunftsperspektive gesprochen.
So wie ich es bis jetzt verfolgt habe könnte es da pos. Nachrichten geben...
Ich werde nochmal nachlegen.

Was meint ihr?  

11.02.21 16:04

26 Postings, 227 Tage togau@exno

Ich würde eine Kaufentscheidung nicht von einem Investor Call abhängig machen. Wenn du langfristig dran glaubst ist eh eher unwichtig ob du jetzt für ? 0,29 einsteigst oder etwas höher oder tiefer. Ich würde das langfristig sehen und handeln. Diesen Call macht BVT jährlich, schließlich will man transparent sein und bleiben. Melde dich doch einfach an und wenn du willst kannst du vorab Fragen stellen. Ich habe beides gemacht.  

11.02.21 19:11

317 Postings, 1724 Tage lucky_dejavuWas interessant ist, ist folgendes...

Was interessant ist, ist folgendes...

Ich weiß ja nicht wer von euch sich die Q Zahlen von BVT in der Vergangenheit angeguckt hat?
Eins ist mir dabei aufgefallen und das finde ich äußerst POSITIVV!

Und zwar wurden mit den Q4 Zahlen zum ersten Mal geprüfte Zahlen vorgelegt!
Auf Seite 2 steht das RSM Canada LLP die Berichte GEPRÜFT hat!
Zuvor stand in den Berichten immer das diese "unaudited" (ungeprüft) sind!

Dieser Schritt ist ein Statement an die Investoren [und macht das Ganze Geschäftsgebaren und BVT
für mich umso seriöser]
 

11.02.21 19:45

1 Posting, 65 Tage christothemoonCEO Gehalt liegt bei über 400.000 Dollar

Komisch, im Q4 Bericht 2020 bekommt der CEO über 400.000 Dollar und der CFO 30.000 Dollar. Das ist der einzige Punkt der mich richtig stutzig macht. Was sagt ihr dazu? 0,4MIO CEO-Gehalt? Bei einem Umsatz von 0,3MIO?  

11.02.21 21:22

31 Postings, 337 Tage Moge12345CEO Gehalt

Ich hatte mir damals den Geschäftsbericht ebenfalls durchgelesen und kann mich erinnern dass es sich bei dem Gehalt inkl. aller Aufwendungen für Reisen und andere Ausgaben handelt. Also Betriebsbezogene. Ich schaue nochmal drüber und füge es hier ein wenn ich es gefunden habe.  

11.02.21 21:34

26 Postings, 227 Tage togauCEO Gehalt

Bitte nochmals in den Bericht  gehen, Seite 16. Da steht "CEO fees (i) und CFO fees (ii). Ein paar Zeilen darunter stehen die Erklärungen zu (i) und (ii). Was sich da im einzelnen dahinter verbirgt ist mir allerdings auch nicht ganz klar.  

11.02.21 21:47

62 Postings, 86 Tage exno@togau

Ich bin schon ne Weile investiert, finde die ganze Geschichte total interessant da ich selbst Bienen habe.
Das mit dem Webinar werde ich mir wirklich mal anschauen.

 

11.02.21 22:54

317 Postings, 1724 Tage lucky_dejavuWebinar

15.02.21 10:56

668 Postings, 3502 Tage Zonk911Milchmädchenrechnung (BVT in 10 Jahren)

Hallo zusammen.

Habe hier mal eine Milchmädchenrechnung zum Wochenstart für BVT.
Wenn alles super laufen sollte und BVT den Weltmarkt erobert, könnte ich mir folgendes vorstellen.
BVT schafft es 10% vom aktuellen Weltmarktumsatz von 240 Mrd. USD für sich zu gewinnen (würde mir natürlich noch weit aus mehr wünschen, dass wir die verdammten Pestizide los werden). Das wäre ein Jahresumsatz von 24 Mrd. USD. Bis dahin werden sie hoffentlich auch erfolgreich an der NASDAQ gehandelt. Eine Marktkapitalisierung von 5x dem Jahresumsatz ist am US-Aktienmarkt eher an der unteren Kante. Da gibt es auch deutlich höhere Bewertungen (auch wenn das oft total übertrieben ist - siehe Tesla - ist halt ein Hype).
So und jetzt gehe ich mal bis in 10 Jahren von 250 Mio. Shares aus.
Damit hätten wir eine Marktkapitalisierung von 120 Mrd. USD auf 250 Mio. Shares was wiederum einem Kurs von 480 USD entsprechen würde. Nach Steuern hätten wir immer noch 360 USD je Anteilsschein oder eben aktuell ca. 300€.
Das wäre der Kurs von heute x1000. Sprich wer heute 1000€ für BVT auf die Seite legt könnte in 10 Jahren eine Million mit nehmen.
Die Chance ist meiner Meinung nach da. Auch wenn es nach Milchmädchenrechnung aussieht - ich glaube die Wette könnte aufgehen. Je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger würde ich es Tafelsilber sondern eher Tafelplatin nennen.
Wünsche allen die dabei sind und an einen Durchbruch glauben gute Nerven und Durchhaltevermögen.
Bin gespannt was wir uns am 15.2.2031 hier im Thread schreiben werden.
LG und eine erfolgreiche Woche!
Zonk
 

15.02.21 11:13

40 Postings, 522 Tage jugmuckelwarten...

... wir auf den 18.2. Mal schauen, ob es positive Nachrichten gibt und wie der Ausblick auf Q1/2 ist.
 

15.02.21 12:55

76 Postings, 1112 Tage Chris31:)

BVT spricht ja selbst von potentiellen 20mrd usd marktchance. 10 jahre werden nicht reichen. sie müssten den umatz jährlich verdrei- bis vervierfachen. unrealistisch. dann kommt noch die gefahr hinzu vorweg ausgekauft zuwerden  

15.02.21 12:56

2 Postings, 82 Tage Baudi_InvestTAM

woher kommen die 240 Mrd $ ? Welches Wachstum an Bedarf liegt hier zugrunde?
laut Statista lag der Gesamtumsatz von Pflanzenschutzmitteln 2019 bei ca. 50 Mrd ?.
Nur ca. 20 % hiervon entfällt auf USA, Kanada, Mexiko, also ca. 10 Mrd ?.  

15.02.21 16:11

26 Postings, 227 Tage togau@Zonk

Schöne Rechnung, zu schön um wahr zu sein. Keine Ahnung wo die 240 Mrd USD herkommen, denke das wird immer von DGAP erwähnt. Gemäß Statistiken sind es aber eher 50 Mrd. ?. Ich bin mir ziemlich sicher soweit wird es überhaupt nicht kommen. Ob wir es wollen oder nicht, bin ich der Meinung, es ist nur eine Frage der Zeit bis hier Syngenta/Bayer/BASF/DuPont und Co. um die Ecke kommen um BVT zu übernehmen. Ein Pflanzenschutzmittel zu entwickeln dauert in der Regel +/- 11 Jahre und kostet ca. 250 Mio ?. Die ganzen anderen Patente mit eingerechnet kann ich mir gut vorstellen dass hier 1 Mrd. USD auf den Tisch gelegt werden müssten. Ausgehend von ca. 90 Mio Aktien wären das USD 11/Aktie oder in Euro ca. ? 9/Aktie. Ich glaube da würde keiner der hier zur Zeit investiert ist unbedingt meckern.  

15.02.21 16:46

109 Postings, 719 Tage wwutzBauernproteste gegen neue Pflanzenschutzvorschrift

Es gibt im Moment Bauernproteste wegen neuer Einschränkungen beim Pflanzenschutz. Wenn die Gesetze verabschiedet werden entsteht ein Riesenmarkt beim Schutz von Blühpflanzen für Beevectoring. Dann müssen wir uns alle anschnallen.
Youtube Suche hierzu: Die Bauernproteste werden verschwiegen" Bauernführer Alf Schmidt im TreckerTalk

 

15.02.21 17:05

317 Postings, 1724 Tage lucky_dejavu@togau

Die Aktienanzahl liegt allerdings weitaus höher als 90Mio.
Es sind eher ca 140 Mio meines Wissens nach  

15.02.21 17:16

825 Postings, 413 Tage Lesantoaktienanzahl

kann ich auch nicht genau sagen, lt. Marketscreener sind es 108Millionen. Wie aktuell das nun ist...keine Ahnung. Aber sicher ist über 100millionen  

15.02.21 17:37

691 Postings, 3837 Tage TH3R3B3LLAktienanzahl

Habe mal geschaut, hier bei ariva sagen sie 86,5 Mio. in anderen Börsennews reden sie von 92,5 Mio. bis zu 94,5 Mio. Aktien.  

15.02.21 17:41

691 Postings, 3837 Tage TH3R3B3LLDas ist die Anzahl

laut Unternehmensprofil.

Company Sta? s? cs as of 08/04/20
($ in CAD)
Stock Price: $0.38
52 Week Range: $0.14 - $0.68
Market Capitaliza? on: $35.44M
Avg. Daily Vol. (3m): 108,998
Shares Outstanding: 92.07M
Fiscal Year End: September  

15.02.21 19:10

317 Postings, 1724 Tage lucky_dejavuDas Problem

Das eigentliche Problem von BVT ist doch das die kein Cash mehr haben - zum Geschäftsjahresschluss 30.09.2020 waren es nur noch 303.241 CAD - und das ist jetzt schon 4,5 Monate her.
Die Reserven haben in etwa für 1 Monat gereicht.
Somit sind die Kosten ab November nicht mehr durch Cash gedeckt gewesen.
Ich vermute, dass es wieder neue Aktien, Options und Warrants in dem Zeitraum gegeben haben muss.
Dadurch steigt die Aktienanzahl permanent - und natürlich kurzfristig der Cashbestand.
Dieser wird dann aber für die laufenden Kosten genutzt.

Und das Ziel 1 Mio CAD Umsatz in 2021 mit 40% Marge, reicht dann auch nicht wirklich lange.
Wieder nur für etwas mehr als 1 Monat.

Wenn man sich im Finanzbericht die Cashreserven aus 2019 ansieht, sah das noch besser aus:
2019 Cash, beginning of the year: 2.701.982 CAD
2019 Cash, end of year: 312.864 CAD
Decrease of  2.389.118 CAD
Zudem wurden in 2019 neue Aktien, Options und Warrants ausgegeben - womit der Cashburn pro Monat in etwa passen sollte.

Ohne den guten Willen der Investoren wird es das irgendwann vllt gewesen sein.

Ich kann mich aber auch grundlegend irren ;-)  

Seite: 1 | ... | 44 | 45 | 46 | 47 |
| 49 | 50  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln