finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1837 von 1882
neuester Beitrag: 25.09.20 13:24
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 47049
neuester Beitrag: 25.09.20 13:24 von: DerLaie Leser gesamt: 6711236
davon Heute: 2049
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | ... | 1835 | 1836 |
| 1838 | 1839 | ... | 1882   

27.06.20 10:51

5427 Postings, 5576 Tage thefan1And123

Sorry. Diese Fragen brauchst du nicht dem Forum stellen, sondern kannst du genau so der IR schicken.

Wir haben hier keine Antwort darauf. Die IR bestimmt schon, wird sie dir aber wohl nicht mitteilen.

-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

27.06.20 11:09
1

5427 Postings, 5576 Tage thefan1Es gibt

jedenfalls auch einen HF der weiter seine LV aubbaut und zwei, die den wahrscheinlich auch
mit ihren neuen LV versorgen.

Two Creeks baut weiter ab...
WorldQuant und  Voleon sind wahrscheinlich nicht ganz unschuldig an dem Kursverfall der letzten Tage.

Gut wäre, wenn endlich BlackRock von ihrer hohen LV Position mal runterafahren würden.
Immerhin beträgt diese noch 3,1 % !

25 Jun 2020 Two Creeks Capital Management 0,57%
25 Jun 2020 Voleon Capital Management 0,63%
25 Jun 2020 WorldQuant 0,68%
24 Jun 2020 Two Creeks Capital Management 0,72%
24 Jun 2020 WorldQuant 0,59%
22 Jun 2020 Two Creeks Capital Management 0,96%
18 Jun 2020 Two Creeks Capital Management 1,04%
17 Jun 2020 Voleon Capital Management 0,50%
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

27.06.20 11:20

3646 Postings, 1444 Tage And123LV Quatsch

Hahahahahaha

Oh man eh...  

27.06.20 11:27
2

3646 Postings, 1444 Tage And123LVs

The Fan... die LVs sowie die 5?/Share sind nur Symptome. Die Diagnose ist ?Wunschdenken im Mgmt und schlechte Rahmenbedingungen?. Therapie: Das was Lohr jetzt macht, und vllt noch eine Schüppe mehr (Merger Partner suchen...), aber Therapie hat mind. 3 Jahre zu spät begonnen

Der Blick in die Reportingb­erichte seit 2015 zeigt eindeutig wie die Bude in den Dreck gefahren wurde

1.Massive Fehlplanun­g bei Kalipreise­ntwicklung­ und dadurch brutale Fehler in der Finanzplan­ung
-> 1.6Mrd EBITDA 2020 wurde 2017 kassiert; Verschuldu­ngs-KPI viel zu hoch für Rating -> Abstufunge­n, etc pp

2. Massive Vernachläs­sigung der operativen­ Performanc­e je Werk (Maschinen­/MA-Verfüg­barkeit)
-> Belastung Ergebnisse­ 2017/2018

3. Massive Fehlsteuer­ung der Werke durch Quersubven­tionen
-> Erst jetzt, in 2020 heißt es ?jedes Werk muss einen positive Beitrag leisten?

4. Massive Vernachläs­sigung der Entsorgung­sproblemat­ik
-> Belastung der Ergebnisse­ 2016/2018

5. Massive Vernachläs­sigung Salzgeschä­ft
-> 400Mio Ziel 2020 wurde 2017 kassiert, zudem fressen sogenannte­ Logistikko­sten und anderen Faktoren die seit Jahren Marge auf ... ohne KS Gegenwehr.­.. Belastung Ergebnis 2017/2018/­2019

6. Produktqua­lität Bethune
-> erst 2 bis 2,5 Jahre nach Anlauf gelöst

7. Miese vertrauens­vernichten­de Kommunikat­ionspoliti­k des Management­s
-> KS mehr wert als 41?, wir werden liefern
-> Ergebnislü­cke zu 1.6Mrd ? in 2020 wird so klein wie möglich gehalten (-> jetzt 600 Mio ?????)
-> Produktqua­litätsprob­lem und dazugebend­er Schaden/Pr­eisnachlas­s kam erst sehr sehr spät zum Vorschein
-> Aug 2019 wird Prognose auf einem BANKEN-Eve­nt bestätigt,­ 2 Wochen später kommt die Meldung ?-300.000 Tonnen? und 1-2 Monate später kommt die Meldung ?on-Top -200.000 Tonnnen?
-> Prognose 2016 reduziert
-> Prognose 2018 stark korrigiert­
-> Progbose 2019 stark korrigiert­    

27.06.20 12:27

3646 Postings, 1444 Tage And123Feb 2021 BHP

Wenn BHP wirklich in den Markt einsteigen sollte

NTR hat schon gedroht die Aktuell nicht genutzte hohe kostenoptimale Kapazität einzusetzen

Das kann übel werden  

27.06.20 13:36
3

5427 Postings, 5576 Tage thefan1And123

Die Frage ist, was willst du mir/uns mit deinen ständigen Aufzählungen sagen ?
Bist du unzufrieden mit deinem Investment in K+S ? ( könnte jeder verstehen ) schreibe es der IR
Willst du uns / andere warnen hier zu investieren ?

Immer wieder die 41 Euro ins Spiel zu bringen ,bringt?s doch auch nicht. Das wir die werden
aller Wahrscheinlichkeit nicht wieder sehen, ist den meisten bei einem Kurs von unter 6 Euro irgendwie
klar. Viele hoffen Ihren EK von 10-15 vielleicht 20 Euro wiederzusehen , ob durch eine Übernahme oder normale Kurssteigerung, ist erst mal Wurscht. Von höheren Kursen , als die genannten träumt hier glaube keiner mehr.

Ich habe zu um die 6 Euro gekauft - ob ich nun Glückspilz bin oder nicht, wird sich in der Zukunft zeigen.
Die aktuelle MK halte ich aber für zu niedrig. Gerade jetzt, wo Geld leihen nix kosten, spekuliere ich doch auch ein bisschen auf eine Übernahme und damit für mich auf einen Gewinn. Falls es zu keiner Übernahme kommt, dann hoffentlich zu einem positiven Effekt, wenn Salz verkauft wird. Ich pers. finde die Veräußerung übrigens nicht gut ! Siehe Thyssen und ihrer Aufzugssparte.

Fundamental Langfristig, wird es wohl nur mit einer Konsolidierung im Kalimarkt für K+S weitergehen.

In einem sind sich aber viele einig, auch wenn man das bei den Abstimmungsergebnissen auf der HV erstaunlicher Weise nicht gesehen hat und ich nicht nachvollziehen kann.
Das Management, ob Steiner oder Lohr, haben komplett versagt.
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

27.06.20 15:37

3646 Postings, 1444 Tage And123The Fan

Nur für dich

K+S sucht schützenden Großaktionär

?K+S sucht zur Stabilisierung des Unternehmens nach einem Großaktionär. "Wir führen dazu Gespräche", sagte der neue K+S-Chef Burkhard Lohr der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Als sogenannter Ankeraktionär kämen insbesondere "langfristig denkende Investoren" infrage, die nicht aus der Branche stammten und auch keine Kunden von K+S seien.?


https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...sh-drama-a-1147740.html  

27.06.20 15:37
1

3646 Postings, 1444 Tage And123The Fan



K+S sucht schützende­n Großaktion­är

"Der Wert des Unternehme­ns solle gesteigert­ werden. Der derzeitige­ Aktienkurs­ von etwa 22 Euro spiegele ihn nicht annähernd wider. Lohr, bislang Finanzchef­ bei K+S, hat den glücklosen­ Norbert Steiner als CEO bei K+S abgelöst."­

?Den Nachweis, dass K+S mehr wert sei als 41 Euro pro Aktie, ist das K+S Management­ schuldig geblieben.­ K+S Chef Norbert Steiner musste deshalb seinen Job an Lohr übergeben."

https://m.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...ma-a-1147740.html  

27.06.20 18:42

3646 Postings, 1444 Tage And123KS TK Notverkauf Vergleich

Woran merkt man dass es wirklich Interessenten gibt?

Zeitschiene K+S
Ad hoc zum Verkauf Dez 2019
Nach weiteren 6Monaten nix Neues

Zeitschiene TK
Ad hoc zum Verkauf
2-3 Monate später Namen und Preis
Weitere 7Monate für Bieterwettstreit und Verkauf

Thyssen Krupp

Am 10.05.2019 kam die ad-hoc zum Verkauf der Aufzugssparte

https://www.thyssenkrupp.com/de/newsroom/...h-art--17-mar--12161.html

Im Juli 2019 gab es dann konkrete Zahlen und Bieternamen

https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...r-Aufzuege-im-Herbst.html

Dann ab Sept 2019 der Bieterwettkampf vis März 2020


Am 27.02.2020 wurde der Verkauf für 17.2Mrd verkündet


https://www.thyssenkrupp.com/de/newsroom/...-rag-stiftung--19840.html

 

28.06.20 10:41

913 Postings, 4312 Tage Leverage1K+S

Ist der Laie etwa in der Zwischenzeit der Selbsterkenntnis erlegen "ob manche Leute fürs dummschwätzen, sorry dummschreiben, bezahlt werden?"
(Quelle: #45896)

- 10 Seiten nur über K+S bis 05.02.2020
- 15 Beiträge gelöscht/moderiert, die Regelverstöße reichen von Off Topic, Regelverstoß keine Quelle, Regelverstoß Wortwahl bis zu Einstellen eines bereits moderierten Inhalts.

Anscheinend hat K+S nicht mal Kurzarbeit nötig?
https://www.mdr.de/thueringen/west-thueringen/...l-belastung-100.html

"Seit bald sechs Wochen arbeiten die über 4.000 Mitarbeiter im Werk Werra des Kasseler Bergbaukonzerns K+S im Corona-Modus. Normale Produktion, keine Kurzarbeit, aber mit deutlich höherem Aufwand, um die Belegschaft vor dem Corona-Virus zu schützen. Vor allem organisatorisch hat sich einiges in dem hessisch-thüringischen Werk verändert."

Ansonsten, bitte gerne weitere ellenlange Archäologische Vergangenheitsanalysen, man hat sich hier ja schon dran gewöhnt, gerne noch länger und ausführlicher.

Leverage
 

28.06.20 11:14
1

3646 Postings, 1444 Tage And123OU Americas Verkauf

Kennt einer den Fortschritt seit Dez 2019? Falls es überhaupt einen gibt  

28.06.20 13:15
1

886 Postings, 315 Tage Barracuda7Leverage

wirst nicht langsam müde den ganzen Quark hier zu verteidigen? Das ist mal richtig "gähn".

Fakten:

- Der AR und Vorstand werden so weitermachen wie bisher? Gehälter und Pensionen für die Vorstände und Ex-Vorstände und Ma so lange wie möglich sichern steht ganz oben auf der Agenda. Wenn die KfW dafür einspringen muss, ist es eben so. Da werden schamlos alle Register gezogen. Wer sich mit sowas identifizieren kann und das liebend gerne mitfinanzieren will, darf hier beherzt zugreifen. Er sollte aber zumindest eine Spendenquittung einfordern.

- Parallelen zu Wirecard? Bis heute weiß niemand so richtig, warum bei Wirecard ein unerfahrender und völlig unbekannter CFO das Mandat erhielt. Wie war das nochmal bei K+S? Achja, der ehemalige IR Chef wurde CFO. Parallelen?? Vielleicht ...

- Zum positiven FCF trugen in diesem Jahr auch Sondereffekte bei. Wird nicht erwähnt, nur der positive FCF wird gebetsmühlenartig hervorgehoben.

- @conte: Gerne verkaufe ich die Firma bei 1 Mrd. MK leer. Es wird keine Übernahme geben. Der AR und Vorstand wird sich mit Händen und Füßen dagegen wehren. Wie auch damals schon. Warum? Sicherung des Status Quo. K+S ist eine Interessengemeinschaft. Eine Milliarde ist noch immer mehr als genug für quasi nichts und Geldverbrennung.

- @thefan: Hoffe einfach weiter. Bei Hoffnung kannst du aber auch in die Kirche gehen. An der Börse überlebt man, wenn man sowieso nur wenn man handelt und nicht hofft.

 

28.06.20 14:15

2615 Postings, 4685 Tage DerLaie@ Leverage1

"...Seit bald sechs Wochen arbeiten die über 4.000 Mitarbeiter im Werk Werra des Kasseler Bergbaukonzerns K+S im Corona-Modus. Normale Produktion, keine Kurzarbeit, aber mit deutlich höherem Aufwand..."

Danke Leverage1, dass Sie uns nochmals auf die erhöhten Kosten hingewiesen haben. Erhöhte Kosten = c.p. noch weniger Gewinn; dass haben Sie sehr gut erkannt.

Ich darf noch ergänzen, dass eine Trendwende bei den Kennziffern, die sich seit Jahren verschlechtern, sehr unwahrscheinlich wird. Oder kurz: K+S wurschtelt sich weiter durch und braucht wohl dringend "fresh money"....

Wenn Sie uns jetzt noch mitteilen könnten Leverage1, wie stark der Absatz von K+S, sprich die ausgelieferte Tonnage, in diesem Jahr in Europa und in der übrigen Welt einbrechen wird, wäre das sehr hilfreich.

Vielen Dank.

 

28.06.20 14:33

2615 Postings, 4685 Tage DerLaieDie andere Sichtweise

Im Nachbar-/Schwesterforum bin ich auf diesen Beitrag gestoßen, ich denke der Autor hat nichts dagegen, wenn ich seinen Beitrag übernehme, zumal man davon ausgehen darf, dass auch hier viele Mitarbeiter aus dem Hause K+S posten.

Das sagen Insider:

"Hat die Bergbau Tradition aus den Augen verloren."
"Ständig falsche Entscheidungen der Chefetage"
"Viele Informationen gehen verloren bzw. werden nicht den Mitarbeitern anvertraut"
"20% der Mitarbeiter leisten 80% der Wertschöpfung"
"In meinen letzten Monaten bei K+S habe ich eine weitestgehend fehlende Motivation bei vielen Mitarbeitern erlebt. Die Fluktuationsrate ist stark angestiegen. Von Seite des Unternehmens wird zu wenig getan um Mitarbeiter zu halten."
"Kein Bezug mehr zur Basis"
"Unglaublich viel hausgemachte Bürokratie"
"Sparmaßnahmen auferlegt und mangelnde Wertschätzung der Mitarbeiter."

Quell: K+S - der Vereinigungsthread | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...der-vereinigungsthread  

28.06.20 14:35

2615 Postings, 4685 Tage DerLaieLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.07.20 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

28.06.20 14:36

2615 Postings, 4685 Tage DerLaieLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.07.20 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

28.06.20 14:37

2615 Postings, 4685 Tage DerLaieLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.07.20 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

28.06.20 14:41

2615 Postings, 4685 Tage DerLaie4.

Ich denke der kleine Ausschnitt reicht als "Appetithappen". Zeigt es uns doch aus Insidersicht, wo bei K+S intern die Schei..... am dampfen ist.

Hier der Quellennachweis: https://www.kununu.com/de/ks-deutschland/kommentare

P.S.: Danke, Nick 'Aufschwungost'  

28.06.20 16:12

913 Postings, 4312 Tage Leverage1K+S

Ein weiterer Tiefpunkt in der Verzweiflung eines Laien -> #45910

242 Bewertungen bei Kununu gegen 14900 Mitarbeiter, wovon 70% in D arbeiten, prozentual muss dies wohl eher ein Top Arbeitgeber sein bei den wenigen Beschwerden/Bewertungen?

https://de.wikipedia.org/wiki/K%2BS
https://www.kpluss.com/de-de/karriere/...20mehr%20als%20560%20Azubis.

Danke Laie, ich wusste natürlich auch dass ich sie auf die erhöhten Kosten hinweisen sollte, ich helfe wo ich nur kann.
Nur ein kleiner Hinweis noch am Rande, von höheren Kosten durch Corona ist nicht nur K+S betroffen, falls sie in ein paar Jahren mal etwas darüber lesen sollten?

Leverage  

28.06.20 16:45
1

2615 Postings, 4685 Tage DerLaieTja

nur mit dem Unterschied, dass die "anderen" Firmen vor Corona nicht so suuppi gut gearbeitet haben und den Kurs von rd. 90 Euro auf rd. 6 Euro eingedampft haben. Dies Art der "Lieferung" muss man erstmal schaffen...

 

28.06.20 17:22

886 Postings, 315 Tage Barracuda7Leverage

zweifelsohne muss es sich bei Ihnen um bezahlte Postings halten ;). Jeder bei klarem Verstand könnte sowas nicht gutheissen.

Buttern Sie Ihre Kröten weiter in dieses "Sinkhole", aber lassen Sie sich bitte eine Spendenquittung ausstellen.  

28.06.20 18:45
3

3646 Postings, 1444 Tage And123CEO

Das ?Prinzip Hoffnung? war Strategie definierend bei dem Laden

Wo würden wir stehen wenn
- Der CEO seine Branche gut kennen würde
- Der CEO die Leistungsfähigkeit seiner Firma kennen würde
- Der CEO nix verschleppt hätte und pünktlich notwendige Schritte eingeleitet hätte?

Was wäre wenn 2017
- Bereits gegolten hätte ?jeder Standort muss einen POSITIVEN Wertbeitrag leisten??
- Verkauf von Salz angegangen wäre zu DEUTLICH höheren Preisen
- Mit vernünftigen Planungsprämissen gearbeitet worden wäre
- Entsorgung gelöst worden wäre

Stattdessen
- gefühlt 1Jahr verspielt wg. rumdudelei mit McKinsey zu Shaping2030
- 3 Jahre verspielt, 3 Jahre miese Zeit
- Entsorgung ungelöst
- Usw usw usw...

Total übernommen haben die sich.

Schande.

Was ist denn mit den Shaping Zielen?

- Ebitda 3Mrd? Verschwunden
- Investment Grade? Verschoben und eingestampft
- Verschuldung? Verschoben
- ....

DIESER VORSTAND HAT GELIEFERT?

Warum hat PCS in 2015 erkannt dass sich die Rahmenbedinungen verschlechtern und das ?Angebot? zurückgezogen?

Warum hat K+S NICHTS erkannt? Warum hat K+S Luftschlösser geplant mit Wunsch-Kalipreisen? Warum hat der CEO sich so VERPLANT?

Und er ist nun der Heilsbringer? Hahahaha.... raus mit dem Vorstand!

Der Laden wird noch rumsiechen.... feb 2021 muss BHP erstmal den MarktEinstieg Absagen....

Wenn wir dem CEO diesmal glauben dürfen, dann liegen Angebot und Nachfrage in 2025 im langfr. Mittel.... oha....

-> keine Wachstumsphantasie bis auf Afrika, digitalen Träumen und einem kleinen SOP Standort in Australien mit Offtake Agreement
-> Schulden bis zum Hals OHNE IRGENDWELCHE NEUIGKEITEN ZU BANKEN, INTERESSENTEN o.ä. Sondern nur vertröstende Worte

Das stinkt alles bis zum Himmel
 

29.06.20 01:35
1

49 Postings, 1524 Tage Falkone3And123

Du hast so recht, man möchte am liebsten auf ein Stück Holz beißen vor Wut,.. es nützt leider nichts.  Der Vorstand präsentiert sich grinsend...und wird verhasst.
Einzig die Möglichkeit höhrer Preise, kann etwas bringen. Nur, wo und mit welcher Begründung, sollen die herkommen?  

29.06.20 07:31

446 Postings, 531 Tage Anderbrueggegähn..

29.06.20 12:52
1

2615 Postings, 4685 Tage DerLaie@ Anderbruegge

"... Gähn..."

Ihr qualifizierter Beitrag lässt leider die Frage unbeantwortet, wie eine Verbesserung bei diesem Management erreicht werden soll.

Immerhin hat dieses Management zu verantworten, dass K+S diesen Tiefpunkt erreicht hat und, so ist zu befürchten, tausende von Arbeitsplätzen gefährdet sind.

Sie sollten einmal mehr darüber nachdenken, inwieweit Ihre 'überaus qualifizierte Antwort' den Mitarbeitern gegenüber den entsprechenden Respekt zollt; oder stellen Sie sich einfach die Frage, ob sie sich trauen würden in der Stammkneipe der Kumpels genauso herablassend zu agieren.

 

Seite: 1 | ... | 1835 | 1836 |
| 1838 | 1839 | ... | 1882   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Plug Power Inc.A1JA81
TUITUAG00