K+S wird unterschätzt

Seite 1944 von 2050
neuester Beitrag: 22.04.21 19:45
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 51247
neuester Beitrag: 22.04.21 19:45 von: traveltracker Leser gesamt: 7759378
davon Heute: 6050
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | ... | 1942 | 1943 |
| 1945 | 1946 | ... | 2050   

04.12.20 11:00

9 Postings, 795 Tage RikkelInstitutionelle Investoren kaufen

DPAG Meldung von gestern:

Dimensional Holdings Inc. (Investment Firma aus USA) hat ihre Beteiligung an K+S  auf 3,43% aufgestockt. Die werden schon wissen warum.

Jetzt heisst es anschnallen, zurücklehnen und die Fahrt geniessen.  

04.12.20 11:01

120 Postings, 1629 Tage nanekx1Natürlich nutrien

Aber egal Hauptsache einer bezahlt endlich ;-)  

04.12.20 11:03

120 Postings, 1629 Tage nanekx1Ironie off

We will see...  

04.12.20 12:17
1

2827 Postings, 1871 Tage AndtecRikkel

Nicht ganz, Dimensional Holdings zocken damit rum. Die Anzahl der Stimmrechte hat sich kaun verändert.
https://www.finanznachrichten.de/...with-the-objective-of-eur-023.htm
Société Générale S.A. kauft an einem Tag meistens 85% Derivate und 15% Aktien auf K+S, um sie an einem anderen Tag zu verkaufen.
https://www.finanznachrichten.de/...with-the-objective-of-eur-023.htm
https://www.finanznachrichten.de/...with-the-objective-of-eur-023.htm
 

04.12.20 14:00

27 Postings, 5011 Tage rkremserAusbau Leerverkaufsposition von BlackRock

warum machen die das ausgerechnet jetzt?

das mahnt zur Vorsicht, denn der Ausbau erfolgt von einer Basis von 3,72% auf jetzt 3,82%.

Alle spekulieren hier auf eine Eindeckung der Shortpositionen und nun erhöhen sie sogar!

Meinungen hierzu?  

04.12.20 14:08

8769 Postings, 7694 Tage SlashGehören Blackrock nicht auch zu den größten

Anteilseigner bei K +S? mit 3,1%?

Gruß
Slash  

04.12.20 14:15

8769 Postings, 7694 Tage SlashWie funktioniert das?

Und welchen Sinn hat das?  

04.12.20 14:21

2827 Postings, 1871 Tage AndtecBlack Rock hat sogar 5,7% Stimmrechte

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...-kauft-zu-20195095.html
Die Shortpositionen sind zum Hedgen, daher der Name der Hedgefonds ;-)  

04.12.20 19:47

1201 Postings, 524 Tage Barracuda7rkremser

Ich habe heute meine Leerverkaufspositionen ebenfalls signifikant erhöht. Mal sehen was das Management liefert, um 1.5 Mrd. zu rechtfertigen - ha ha ha. Bei 2.0 Mrd. erhöhe ich weiter. Das ist so eine Luftnummer hier. FCF negativ über die nächsten x Jahre.  

04.12.20 20:47

596 Postings, 204 Tage Bayern-88K+S Positive Nachrichten häufen sich:

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ht-weiter-20221870.html


Beilegung von Rechtsstreitigkeiten um Entsorgung von Produktions Abwässern.  

04.12.20 20:59

596 Postings, 204 Tage Bayern-88Blackrock

Hier wird einiges durcheinander gebracht! Blackrock ist im klassischen Sinne ganz sicher kein Leerverkäufer wie etwa millennium oder Marshall and Wace. Das ist ein Finanzunternehmen und zwar das größte private weltweit, das in hunderten von Unternehmen mit drei bis 5% investiert ist. Wer an einem Unternehmen beteiligt ist, wird sicherlich langfristig nicht mit fallenden Kursen rechnen. Sie sichern hier also nur ihre Positionen ab! Wer diese Erhöhung als Grund zum spekulativen shorten nutzt, hat die Märkte noch nicht ganz verstanden! Würde Blackrock sein Investment in k-plus-s infrage stellen, würden diese die Positionen schließen!  

04.12.20 21:07
1

596 Postings, 204 Tage Bayern-88Interessant von Barracuda

Er rechnet hier selbst damit, das K + S von aktuellen Niveau noch mal um 33 % steigt! Was ist das für ein Produkt, indem er so lange investiert ist und wohl einen Zeitwertverlust einplanen sollte! Wie Laufzeit ist in der Regel nur 2 Jahre von diesen Produkten! Ein Exemplar Beispiel, wie man es nicht machen soll! Je nach Positionsgröße ist es fatal mit Hebelprodukten nach zu kaufen, weil man recht haben möchte! Das kann man aber nicht beeinflussen und endet in der Regel mit Totalverlust, weil man bei nachkaufen selten irgendwann die Reißleine zieht! Man kann für ihn nur hoffen, dass er nicht zu hoch seine Spekulation aufgebaut hat. Das ist aber meist der Fall, wenn man selbst den Markt überlisten möchte und sich seine eigenen Theorien aufbaut. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Putsch ein besessen. Aber seit knapp elf Jahren täglich mit Call scheinen gearbeitet! Genug Lehrgeld musste ich hier bezahlen weil ich gegen den Markt gewettet habe.  

05.12.20 10:48
1

2930 Postings, 4746 Tage tommi12Aber jetzt

bist Du im Anleger-Olymp gelandet, verstehst ?die Märkte?, zockst Dich reich mit der Perle K+S und beglückst uns im Sekundentakt mit Deinen Deinen gesammelten Weisheiten...

Danke dafür  

05.12.20 11:43

6790 Postings, 3306 Tage traveltrackerAlter Bayer

Nur weil dein 08:15 Consors-Broker für dich außer "Scheinen" nix im Angebot hat musst du dich hier nicht gleich lächerlich machen. Geh einfach zu einem,.der dich direkt die Aktien selbst leer verkaufen lässt. Kein Hebel, kein Zeitverlust, geringe Finanzierungskosten und hält das Risiko, der einer jeder Shirtposition inne wohnt.  

05.12.20 11:50
1

6790 Postings, 3306 Tage traveltrackerIch persönlich...

... würde aber auch nie eine Aktie shorten. Das Geschäft ist mir viel zu kompliziert, wenn man's richtig machen will.  

06.12.20 17:02
1

4283 Postings, 1653 Tage And123Danakali dead?

Danakali rates 2022 potash target unlikely as ?all options? sought for funds

https://www.miningmx.com/news/markets/...ll-options-sought-for-funds/  

07.12.20 08:08

596 Postings, 204 Tage Bayern-88Na travel, du und Hebelprodukte?

Hast du deine Wunden geleckt? Deine letzten Auseinandersetzungen was du ja mit Pauken und Trompeten verloren!

Aber du lernst! Hebelprodukte sind dir zu kompliziert! Wenn man sich aber eingehend mit der Aktie im Basiswert auseinandersetzt, sind Optionsscheine eine wahre Goldgrube! Es ist besser, wenn du das Thema nicht mehr ansprichst, da ich nicht immer wieder zwangsläufig verbessern möchte!

Heute sehe ich gute Chancen, dass die Aktie von Kali und Salz über 8 ? im Handel schließt. Vorboersl ich sieht es schon mal gar nicht so schlecht aus!  

07.12.20 09:12

6790 Postings, 3306 Tage traveltracker@Bayern

Sieh mal, es ist so: Hebelprodukte sind nur was für loser, die kein Geld für Positionsaufbau in  richtigen regulierten Instrumenten haben. 95% von dem ganzen Rotz ist in Ländern (etwa USA), in denen die Privaten in breiter Masse nicht völlige Idioten in finanzieller Hinsicht sind, ist ohne hin verboten oder nicht zugelassen.
 

07.12.20 09:13

1395 Postings, 1180 Tage timtom1011Guten Morgen also Jungs und mädels

Die Leerverkäufer  decken sich ein  von 8,5 auf unter 8%  

07.12.20 09:31
3

6790 Postings, 3306 Tage traveltracker@Bayern

>Aber du lernst! Hebelprodukte sind dir zu kompliziert...

Wenn du in deinem Leben nun einen einzigen vollständigen Wertpapierprospekt gelesen hättest von dem Mist, den du "handelst", wüstest du auch, dass der Kram auch dir zu kompliziert ist. Aber eines würdest du danach verstehen:  Es ist eine wahre Goldgrube... für die Bank. Und zwar schon "by Design". Du hast keine Chance in einem long time run hier konsistent positive returns zu machen. Denn die Scheine werden nicht durch dich für dich designt, sondern durch Bank für die Bank. Jeder (ausser der Bank), der dir erzählen will, dass er mit diesen Instrumenten langfristig Geld verdient hat, ist bloß ein dummer Schwatzer. Sogar wenn du ein Markt nimmst, den man als fairen Nullsummenspiel-Markt (vor Transaktionskosten) bezeichnen könnte (etwas futures märkte), musst du aussergewönliches leisten, um Gewinne zu machen. In einem deutschen OS-Markt, der nur für Verlierer zum Verlieren konzipiert wurde, weil es sonst keine ökonomische Notwendigkeit für diesen Markt existiert, kannst du leisten was du willst. Am Ende bist du am Arsch. Der eine früher, der andere später.
Ich habe nie auch einen Cent in dieses lächerliches Konstrukt eingezahlt. Und ich habe schon Sachen durch, von denen du noch nie was gehört hast.  

07.12.20 10:07

6790 Postings, 3306 Tage traveltrackerIm Übrigen...

...ging es darum, dass das "Geschäft" und nicht das "Instrument" an sich kompliziert sind (richtige Short-Instrumente sind ja gar nicht kompliziert im Vergleich zu den Instrumenten, die von den Banken emittiert werden und ihrem Wesen nach eindeutig dem Grauen Kapitalmarkt zuzuordnen sind).
Short ist eben nicht eine simple Umkehrung von Long. Compounding etwa ist in der Shortwelt ist eine komplett andere Geschichte. Schon alleine aus dem Grund, dass der Kuchen immer kleiner wird, während man Gewinne einfährt. Und es gibt noch viel mehr Sachen, die keiner von euch Möchtegern-OS-Shorties je auf den Radar kriegt, geschweige denn darüber nachdenkt.  

07.12.20 10:41

596 Postings, 204 Tage Bayern-888,08 EUR!

Ich glaube der Käs ist gegessen! Das ist jetzt schon als Ausbruch zu verstehen und wie schon angesprochen, dürfte es jetzt schnell über die 10 ? laufen  

07.12.20 10:46

596 Postings, 204 Tage Bayern-888,11 Euro!

Ich gehe davon aus, das Leerverkäufer langsam anfangen dürften, sich hier wieder einzudecken. Irgendwann muss man auch einsehen, das die Trendwende vollzogen worden ist und gewinne zu realisieren! Die stehen in dieser Aktie immer noch mit riesigen Gewinnen in den Büchern.  

07.12.20 10:52

4283 Postings, 1653 Tage And123Zack!

Was sind schon ACHT EURO.

Bald Zweistellig? ;-))

Hahahahaha  

07.12.20 11:24

596 Postings, 204 Tage Bayern-888,1 5 ?

Der Ausbruch dürfte gelungen sein! Wie bereits angesprochen, sind die Gewinnmitnahmen bereits abgearbeitet und jetzt dürften in erster Linie langfrist Anleger bzw neu Anleger im Kurs einsteigen und eingestiegen sein.  

Seite: 1 | ... | 1942 | 1943 |
| 1945 | 1946 | ... | 2050   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln