Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012

Seite 1 von 331
neuester Beitrag: 09.06.21 18:41
eröffnet am: 07.11.11 07:45 von: Fred_Feuers. Anzahl Beiträge: 8262
neuester Beitrag: 09.06.21 18:41 von: Mr. Moneyp. Leser gesamt: 1440950
davon Heute: 215
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
329 | 330 | 331 | 331   

07.11.11 07:45
24

902 Postings, 3794 Tage Fred_Feuerstein30Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012

Dies ist die Fortführung des Threads: Übernahmepoker bei Majestic?, da der Investor CMR (China Mining Resources) nun Großaktionär (50 Mio Aktien zu 0,205$ = 0,146€ = ca. 8% aller Aktien) bei Majestic  ist, aber wohl doch nicht über die erforderlichen Mittel verfügen konnte, Majestic Gold komplett zu übernehmen. Die Mehrheit hier war vllt. erst etwas enttäuscht, langfristig (6 Monate) betrachtet kann dies aber ein Glücksfall sein, da Majestic extrem unterbewertet ist. Eine Kursvervielfachung ist nach Meinung Vieler (auch seriöser Analysten: Wardrop, Vicarage, Mining&Exploration stocks) nur eine Frage der Zeit. Majestic plant die volle Produktion von 7400tpd bis März 2012 zu erreichen.Video der Mühleneröffnung vom August 2011:http://www.youtube.com/watch?v=cxxX8TRjMok Lt. Minenplan sollen  Goldgehalte von 3,7g/to im Schnitt verarbeitet werden, was alleine bei 9 Monaten Vollproduktion zu 237000 Unzen Goldproduktion 2012 führen würden. Über die ersten 8 Jahre sind mind. 150000 Unzen/Jahr geplant, mit der Errichtung der 4. Mühle soll diese Jahresproduktion dann gehalten, bzw. ausgeweitet werden.

 

Die 90tägige Due Diligence Phase (Stillhaltephase) ist nun vorüber, ebenso die Edelmetallmesse München. Lt. Informationen aus Kanada und der Messe plant Majestic November/Dezember mit News, Zeitungsartikeln, einer rundum erneuerten Homepage (die neue sehr informative Global Hunter Homepage wird als Vorlage verwendet http://www.globalhunter.ca/ (Erkenntlich ist dies am neuen .ca statt .net Kürzel), die mangelhafte Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern. Dieses Jahr wollen sie die Gold-Produktion bei 3000tpd durch höhergradige Goldgehalte auf ca. 30000 Unzen steigern. Bei derzeitigem Goldpreis von 1700$ und diesjährigen Produktionskosten von ca. 800$ würde der Jahresgewinn auf ca. 27 Mio$ steigen. Bei Vollauslastung nächstes Jahr sollen die Produktionskosten auf sehr niedrige 321$/Unze sinken. Einen kurzen Überblick gibt es bei http://newsletter.oms-media.com/MiningExploration/...011-10-03-me.pdf der Majestic neu in das Musterdepot aufgenommen hat. Der Börsenbrief ist unabhängig, und wird nicht von Majestic bezahlt. Diese Woche wird die Novemberausgabe erscheinen.

 

Im Einzelnen geplant:

 

Jay Taylor, Gold & Technology Stocks - "Face the Analyst" http://www.miningstocks.com/ Jay Taylor, host of Face the Analyst interviews Rod Husband, CEO of Majestic Gold Corp. Video Release conducted by Investment Pitch . Distribution for both of these videos includes the world-wide Thomson Reuters Video Platform and news release coverage in 5 languages.

 

Al Korelins Economic Report http://www.kereport.com/ Future Video segment on Majestic Gold Corp. Camera crew presently on site.

 

Goldletter International by Marino G. Pietrese http://www.goldletterint.com/ Mr. Pietrese will be releasing another research report within the year. Please refer to our Company Research Report available on his site

 

A.) Majestic Gold Company Report: http://www.goldletterint.com/documents/pdf/...ICGOLD_GLSP_May2011.pdf

 

B.) Special Report on China & Mining: http://www.goldletterint.com/documents/pdf/...eport_May2011Update.pdf

 

Broadcast Media: Business Day Television with host Terry Bradshaw http://www.businessdaytv.com/  Business Day Television with host Terry Bradshaw is conducting a segment on the mining industry with Majestic Gold Corp. as one of its feature company. The segment will be distributed across Canada & the US with national & local airings. A news release will be distributed with the show times.

 

Print Media :The Asia Miner Please also refer to their previous article about us ( may/ june 2011 Edition within the "China" section) http://www.asiaminer.com/magazine/images/stories/...May-June-2011.pdf

 

The Northern Miner Alisha Hiyate, Editor of Mining Markets & Diamonds in Canada is presently on site and will be covering an article on us.

 

Resource World - July Edition The Economic Observer - Interview with Rod Husband

 

The South China Morning Post ( Hong Kong Newspaper)

 

Research & Previous News Releases

 

Vicarage Research Report

 

http://www.majesticgold.net/pdf/media/Majestic-Gold-14032011.pdf

 

Corporate Update

 

http://www.majesticgold.net/pdf/news/current/nr20110311.pdf

 

Preliminary Assessment

 

http://www.majesticgold.net/pdf/news/current/nr20110121.pdf

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
329 | 330 | 331 | 331   
8236 Postings ausgeblendet.

17.05.21 01:30
1

174 Postings, 3117 Tage latino11es gibt auch neue zahlen

https://www.sedar.com/...nyDocuments.do?lang=EN&issuerNo=00006453

Da man den Ueberbringer schlechter Nachrichten im Mittelalter gekoepft hat, schweige ich lieber ...  

17.05.21 14:47
3

728 Postings, 6008 Tage spead1Zahlen

Das kann sich sehr wohl sehen lassen. Der Umsatz Rückgang ist natürlich nicht erfreulich.
Ich habe hier aber Diesen Satz nochmals kopiert. Die Kosten sind nochmals gesenkt worden.
Bei einem immer höhersteigenden Goldpreis werden die nächsten Ergebnissen vom Gewinn immer höher ausfallen.

Schöne Grüße spead1


 Die gesamten Bargeldkosten und Gesamtkosten ("AISC") betrugen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 450 USD !!! pro Unze und 758 USD !!! pro Unze, verglichen mit 693 USD pro Unze und 819 USD pro Unze im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2020; Informationen zur Berechnung dieser Non-IFRS-Finanzkennzahl finden Sie auf den Seiten 15-17 des MD & A.


Drei Monate endeten am 31. März 2021

Der Goldumsatz ging von 10,3 Mio. USD im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2020 um 44% auf 5,8 Mio. USD zurück.
Der Bruttogewinn aus dem Bergbau ging von 4 Mio. USD im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2020 um 20% auf 3,2 Mio. USD zurück.
Der Nettogewinn stieg von 2,2 Mio. USD im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2020 um 2,5 Mio. USD auf 4,7 Mio. USD. Der Anstieg ist hauptsächlich auf die Erhebung von Ertragsteuern in Höhe von 2,5 Mio. USD aufgrund einer rückwirkenden Änderung des Körperschaftsteuersatzes des Unternehmens von 25% auf 15% zurückzuführen.
Die Goldproduktion ging von 6.878 Unzen im Vergleichszeitraum im Geschäftsjahr 2020 auf 5.203 Unzen zurück.
Die gesamten Bargeldkosten und Gesamtkosten ("AISC") betrugen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 450 USD pro Unze und 758 USD pro Unze, verglichen mit 693 USD pro Unze und 819 USD pro Unze im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2020; Informationen zur Berechnung dieser Non-IFRS-Finanzkennzahl finden Sie auf den Seiten 15-17 des MD & A.
Das bereinigte EBITDA für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 betrug 3,5 Mio. USD gegenüber 4,8 Mio. USD im Vergleichszeitraum des Geschäftsjahres 2020. Informationen zur Berechnung dieser Non-IFRS-Finanzkennzahl finden Sie auf den Seiten 15-17 des MD & A.
Am 17. März 2021 meldete das Unternehmen Ergebnisse seines kürzlich abgeschlossenen Bohrprogramms beim Fair Adelaide Project. Das Bohrprogramm bestand aus insgesamt 21 Löchern, die mit 1.144 Metern Luftbohrung gebohrt wurden, wobei zwei Goldziele und ein Nickel-Kobalt-Ziel getestet wurden, die in früheren Explorationsprogrammen auf dem Grundstück identifiziert wurden.
Am 1. April 2021 meldete das Unternehmen die Erneuerung der Bergbaulizenz Songjiagou North Underground beim Shandong Natural Resource Bureau bis Februar 2031; und
Am 14. Mai 2021 wurde berichtet, dass die Regierung die Genehmigung zur Wiederaufnahme des Bergbaus in der unterirdischen Mine Songjiagou North erhalten hatte, nachdem die Sicherheitsinspektion erfolgreich abgeschlossen worden war.
Mehr zu diesem AusgangstextFür weitere Übersetzungsinformationen ist ein Ausgangstext erforderlich  

17.05.21 15:45
5

39 Postings, 3122 Tage Richard4516Zahlen wieder einmal vielversprechend

Freunde,

ladet euch das MDA zu den Q1 2021 Ergebnissen unter dem Link und schaut selbst rein: https://www.majesticgold.com/investors/financial-statements/

Für mich wichtig:

1- seit ende Januar wurden in der gesamten Provinz alle Minentätigkeiten eingestellt. Majestic hat seit dem nur den "Abraum" verarbeitet. Das heißt, besonders die höhergradigen Gesteine aus der Untertagemine konnten großteils nicht gefördert und verarbeitet werden. Dennoch konnte dafür eineansehnliches Ergebnis erwirtschaftet werden. (Seite 7 MDA, screenshot)
2 - Untertagemine Genehmigung wurde erteilt und Übertagemine Genehmigung sollte bis Anfang Juni folgen
3 - Branchenweit sehr guter All-in sustaining costs per ounce ($/oz sold) von 758$ welcher damit von einem sehr guten niveau weiter verbessert wurde.
4 - Marktgerechter Goldpreis im Verkauf von 1,904 $

Zusammen beste Aussichten 2021 (trotz der Provinzweiten Unterbrechung) ein Ergebnis von 20 Mio US $ + zu erzielen  und damit ein P/E Ratio von um die 4 zu bestätigen. Branchenschnitt ist schwer - eine Verfünffachung sollte aber drin sein.  

Grüße
Richard  
Angehängte Grafik:
11.png (verkleinert auf 78%) vergrößern
11.png

17.05.21 20:00

230 Postings, 4058 Tage _Schlesier_Sehe ich auch so, also kein Grund zum Köpfen.

Macht es gut.

Gruß in die Runde.  

18.05.21 10:19

957 Postings, 3902 Tage jameslabrie15eurocents oder 5eurocents

wo ist hier verdamm der fair value??bitte um Meinungen  tks  

18.05.21 13:33
2

39 Postings, 3122 Tage Richard4516Google

https://www.zinsenvergleich.at/...e-kennzahlen-aktienbewertung-11261/

Die Kennzahlen sowie Zukunftsaussichten weisen schon seit  2020 darauf, hin das eine höhere Bewertung gerechtfertigt ist. Aber, der schönste Apfel nützt dir nichts, wenn ihn keiner kaufen will.

Majestic hat sehr viel Cash und die Aussichten sind bestens. Es handelt es sich um  ein CANADISCHES Unternehmen, welches in China tätig ist.  Wenn man mal Betrug und den sonstigen BS ausblendet, der hier oft geäußert wird, wird Majestic die Aktionäre in Zukunft an den Gewinnen beteiligen. Ob über Aktienrückkäufe, Dividende oder wenn sie zu einem deutlich höheren Preis übernommen werden.

Ich finde den KGV/PE Ratio interessant der derzeit so um die 4 liegt. Ein Wert um 20 fände ich für schnell erreicht,  wenn Fantasie durch Übernahme, neue "Super neue Projekte", Dividende, Aktienrückkauf, HK linsting, Börsenbriefe/Marketing, Inflationsangst, Goldpreis"explosion" etc. ,mit ins Spiel kommen.

Grüße
Richard  

18.05.21 15:57

174 Postings, 3117 Tage latino11Aktionäre in Zukunft an den Gewinnen beteiligen

Genau da liegt meine Skepsis. Der Gewinn liegt in China und darf China per chinesischer Gesetze nicht so einfach verlassen. Alle Moeglichkeiten die Aktionaere am Gewinn zu beteiligen, muessen von der Mehrheit der Shareholder abgesegnet werden. Falls meine Vermutung/Befuerchtung richtig ist und die Chinesen schon laengst die Mehrheit haben, wird es dazu vielleicht nie kommen.  

18.05.21 17:14
1

39 Postings, 3122 Tage Richard4516@latino11

danke für deine Nachricht.

hast du für die aussage "Der Gewinn liegt in China und darf China per chinesischer Gesetze nicht so einfach verlassen." irgendwelche Belege?

Deine zweite aussage verstehe ich auch nicht . MJs ist eine Aktiengesellschaft. Du schreibst sinngemäß. die Chinesen haben die Mehrheit (ja dann über Aktien) und verhindern das Aktionäre an den Gewinnen  beteiligt werden. Wie sollen denn dann die Chinesen an Gewinnen beteiligt werden, sie sind ja selbst Aktionäre?

ich bin gespannt :)
grüße
richard

 

18.05.21 17:41
1

174 Postings, 3117 Tage latino11@Richard4516

Aus dem "Interim financial statements/report - English":
"At March 31, 2021, cash of $28,170,726 is held in China and is subject to local exchange control regulations. Chinese
exchange control regulations provide for restrictions on exporting capital from China, other than through normal
dividends."
https://www.sedar.com/...nyDocuments.do?lang=EN&issuerNo=00006453
Also der Cash in der Kasse darf China nicht so einfach verlassen.

Zur zweiten Aussage. Scroll ein wenig weiter nach oben. Habe am 29.03.2021 einen Post "Gedanken zur Lage" geschrieben. Sind natuerlich nur Gedanken. Aber bin halt Langzeitleidender, da kommen die negativen Gedanken durch :)  

18.05.21 18:35
1

39 Postings, 3122 Tage Richard4516Hi latino11

danke für die schnelle Antwort!

Also da steht ja Wortwörtlich, es gibt Beschränkungen Kapital aus China zu exportieren, anders als durch Dividenden. D.h. Dividenden sind von diesen Beschränkungen ausgenommen. Ich denke auch nicht das Aktienrückkaufprogramme dieser Beschränkung unterliegen (macht keinen Sinn, da Kapital ja nicht exportiert wird), noch mehr, da Majestic dieses ja kurz vor CoVid umsetzen wollte.

Nun zu dem Familienclan Thema, für mich weißt nichts darauf hin, dass dadurch die jetzigen oder die zukünftigen Gewinne versickern könnten. Es gibt die Jährlichen- und Quartals- Reports, da werden ja Einnahmen und Ausgaben aufgeführt. MJS hat2020 nach Abzug aller Kosten und Steuern  15 Mio.  US $ verdient.  Ich kann da keine Familienclan-Korruption im großen Stil erkennen.

Dividende und Aktienrückkaufprogram müssen von der Mehrheit der Shareholder abgesegnet werden. Ich kann mir gut vorstellen das viele der Privatplazierungen an Chinesen gegangen sind. Ich sehe aber nicht, warum dies negativ sein sollte. Oder wie realistisch betrachtet die hypothetischen chinesischen Mehrheitseigner Gewinne abschöpfen wollen, ohne auch andere Aktionäre zu berücksichtigen.

Ich schätze das du gleich nochmal geschrieben hast und nachvollziehbar Begründen konntest, muss aber deiner Schlussfolgerung entschieden widersprechen :)

grüße
richard

 

18.05.21 18:54

174 Postings, 3117 Tage latino11@RICHARD4516

Als langzeitleidender Shareholder wuerde ich mich ja sowas von freuen, wenn du recht hast.
Mit den Jahren bin ich halt immer misstrauischer und skeptischer geworden.

Seit einigen Jahren liefert MJ kontinuierlich immer besser werdende schwarze Zahlen.
Es gibt viele Goldfonds mit gut ausgebildeten Fondsmanagern. Die machen den ganzen Tag nichts anderes als nach guten Kaufgelegenheiten zu suchen. Niemand, aber wirklich niemand will bis jetzt auch nur eine kleine MJ Position ins Portfolio nehmen. Wieso, weshalb, warum?
Werde bei der Aktie zum Verschwoerungstheoretiker :)  

19.05.21 11:30
1

39 Postings, 3122 Tage Richard4516Privatplatzierungen

ich poste einen Beitrag aus dem Stockhouseforum: https://stockhouse.com/companies/bullboard/mjgcf/...p?postid=31949909
"
.205c  51M Shares on Nov 3/2011
.20c   15M Shares on July 26/2011
           14M Shares on Aug 25/2011
.18c   194M Shares on Jul 18/2012
           25M Shares for fee's

.15c   65M Shares on Feb 9/2018
           3M Shares as a Fee

.135c 72.5M Shares on Dec 21/16

439.5 Millions are in hands of wealthy investors all above .135 cents.
"

Ich bin wirklich kein Experte, aber ich denke 100% Gewinn für Privatplatzierungen sind ein geläufiges Ziel für die Investoren. Verkaufsdruck von großen Positionen sollte daher erst ab rund 0,25 US $ aufkommen. Entspräche ca. einem PE von 20 und eine 5x vom jetzigen Level.

Grüße
Richard
 

19.05.21 16:36
2

174 Postings, 3117 Tage latino11Privatplatzierungen

Privatplatzierungen um damit Gewinn zu machen? Ich weiss nicht, ob man in Asien westlich denken sollte?!

Wieso kauft man sich zum teilweise dreifachen des aktuellen Aktienwertes in eine Firma ein??? Wenn es nur um den Gewinn geht, dann haette man doch besser einfach die Aktie gekauft und wuerde den erhofften Gewinn damit verdreifachen.

Chinesische Firmen sind nicht so transparent. Aber wenn man sich japanische Firmen anschaut, sieht man das Firmen die eng zusammenarbeiten auch oft irgendwie finanziell am Geschaeftspartner beteiligt sind. Durch diesen Vertrauensbeweis vertieft man die Beziehung. Es ist so wie damals bei den Koenigsfamilien, wo man strategisch die Kinder miteinander verheiratete.

Was, wenn die Privatplatzierungen von Parteien stammen die am operativen Geschaeft der Mine beteiligt sind? Was wenn alle Geld mit der Mine verdienen? Dann haetten sie kein Interesse die Anteile (mit Gewinn) zu verkaufen. Sie haetten auch kein Interesse an einem hoeheren Aktienkurs oder gar einer Dividende. Fuer sie waere es besser, wenn das Geld in der Kasse fuer neue Projekte verwendet wird an denen sie dann auch wieder Geld verdienen. Wie der Zufall es so will, werden im aktuellen MD&A Bericht drei Explorationsprojekte in China erwaehnt.

Was wuerde ich mich freuen, wenn sich meine "Verschwoerungstheorie" durch Fakten in Nichts aufloest! :)  

19.05.21 17:24
4

39 Postings, 3122 Tage Richard4516HI Latino

danke für deine Beiträge! Wirklich interessant, nachvollziehbar und beleuchten die Dinge für mich von einer anderen Seite! Schlüsse würde ich aber wieder andere Ziehen.

Ich habe mal schnell die Abschlusszahlen 2017 - 2020 in den Screenshot gepackt.

Thema Bewertung über die Zeit
MJS war einfach über die Zeit aus vielen Gründen massiv überbewertet bzw. hat man den Aktienkurs durch Ausgabe neuer Aktien weiter verwässert. Mittlerweile könnte man sagen, MJS ist stark unterbewertet

Thema Gewinne versickern
MJS hat über die Jahre einen beträchtlichen Cash bestand aufgebaut. Diese Gewinne können nur transparent genutzt werden. Für mich weist derzeit nichts darauf hin, dass diese irgendwie unlauter genutzt werden. Begründung folgt unter "Thema Gewinne im laufenden Betrieb versickern"

Thema Gewinne im laufenden Betrieb versickern
MJS hat einen Branchenweit spitzenmäßigen All-in sustaining costs per ounce ($/oz sold) von 758$. Dieser war über den Betrachtungszeitraum immer sehr gut! Wenn Gewinne im großen Stil während des Betrieb abgeschöpft werden oder wurden - wie kommt es dann zu diesem branchenweit sehr guten wert?

Ich kann deine Befürchtungen auf jeden fall nachvollziehen. Denke aber die schwierigen letzten 10 Jahre sind vor allem dem Hype der Branche in den Anfangsjahren geschuldet. Der Gesamte Sektor hat schwere 10 Jahre hinter sich und konnte sich dadurch in den letzten 5 Jahren sehr gut konsolidieren und steht  jetzt, fundamental besser denn je da. Ich würde weitere Projekte, auch in China grundsätzlich unterstützen. Die Details muss man sich dann ansehen.

MJS passt für mich genau in dieses Bild. Ich denke MJS ist in den letzten 2 Jahren einen beachtlichen Weg gegangen. CoVid, die zusätzlichen Sicherheitsinspektionen, Lizenzverlängerungen, Umstellung des Finanzjahres, durchweg Verbesserung aller fundamentaler Daten - eig. alles wurde sehr gut umgesetzt. (Der einzige Wehrmutstropfen war das nicht durchgeführte Aktienrückkaufprogramm 2019 bis 2020 und die schlechte Kommunikation dazu.)

Ich bin absolut bullish für MJS und hoffe für alle Investoren, neu, alt, frustriert oder nicht, jetzt noch ein wenig Geduld und Nerven zu bewahren.

Viele Grüße an dich und alle anderen
Grüße
RIchard





 
Angehängte Grafik:
1111.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
1111.png

20.05.21 22:14

957 Postings, 3902 Tage jameslabriewann schreitet die boersenaufsicht

ein?betrug Betrug oder wo ist das Geld der gewinne?haben es die chinesen nach wdiart umgeleitet auf treuhandkonten lol.meine These sollte der Goldpreis langfristig die 2300 sehen steht dieses Papier hoechstens bei 7eurocents.krahwirt verkaufte 1.3 mio stk mit ca 15cents Verlust
hier halten nur die Experten deutschen und viele mit mehr als 500000stk
die verarschen uns die chinesen und keine Aufsicht schreitet ein.von wdi abgeschaut lol?  

28.05.21 00:41
3

174 Postings, 3117 Tage latino11Aktienrueckkauf 2.0

Majestic hat ein Aktienrueckkaufprogramm angekuendigt. Bis zu 5% der Aktien, beginnend am 3. Juni. Alles vorbehaltlich des Erhalts der behördlichen Genehmigung der TSX Venture Exchange.
https://www.accesswire.com/649518/...nounces-Normal-Course-Issuer-Bid

Wehe es bleibt wieder nur bei der Ankuendigung.  

28.05.21 06:26
2

110 Postings, 3425 Tage ronso3@LATINO11

diesmal wird der Rückkauf stattfinden, aber nicht weil sie uns alle auf einmal so lieb haben, sondern weil sie aus irgend einem Grund den Kurs vor dem Börsengang anheben wollen. Kann aus meiner Sicht nur mit der Marktkapitalisierung zusammenhängen. Wir werden sehen. Alles Gute!
 

28.05.21 09:17

39 Postings, 3122 Tage Richard4516@ronso3

guten morgen,

leider verstehe ich überhaupt nicht wo von du schreibst. Von welchen Börsengang redest du?

grüße
richard  

28.05.21 13:49

41 Postings, 3290 Tage schummelschumiUnd sie bewegt sich doch :)

Die Ankündigung des Rückkaufprogramms scheint Früchte zu tragen.

Ich persönlich hielte einen Reverse-Split für sinnvoller, da viele Fonds und Institutionelle keine Pennystocks handeln dürfen.
Wenn man da 1:50 oder 1:100 konvertieren würde, wäre die Aktie auch aus der "Schmuddelecke" raus.

Ich stimme Richard in vielen Punken zu.
Ergänzend möchte ich noch sagen, dass mMn auch der verordnete Shutdown aufgrund der Unfälle in anderen Minen super gemanaged wurde. Wer hat schon Mühlenmaterial für fast 1/4 Jahr auf Vorrat liegen? So konnte weiter produziert werden, wenn auch nicht mit dem höhergradigen Material aus der Untertagemine.
 

28.05.21 21:51
1

1734 Postings, 5367 Tage dearPotenzielle Rückkäufe ab 3.Juno

Was die Rückkäufe angeht, einfach brav jeden Tag bei den Umsatzangaben der TSX schauen, ob in der Käuferspalte die 62 auftaucht. Denn dazu sind sie jetzt im Rahmen des Programms verpflichtet , wenn sie denn mit Käufen aktiv werden, das über die 62 zu tun. Über einen anderen Broker geht da nichts, sonst gibt`s Stress mit der Börse.

Der vorstehende Text ist 1 zu 1 übernommen aus einem Forumsbeitrag vom 19.8.2019 (!!!) unter der #7762.
Herrlich zeitlos.

Wie ihr ja wisst, ist die 62 nie aufgetaucht. Ob`s dieses Mal anders kommt? Hat wohl keiner was dagegen, wenn ronso jetzt recht behält.  

03.06.21 14:19

957 Postings, 3902 Tage jameslabrieden dreck

nochmals zukaufen wegen rkprogramm?das ist 1 schwierige Entscheidung..
 

04.06.21 16:30

957 Postings, 3902 Tage jameslabriebisher

kein rueckkauf erkennbar!  

04.06.21 19:00
1

174 Postings, 3117 Tage latino11Bisher ...

Bisher gibt es auch keine Genehmigung fuer den Aktienrueckkauf.

Aus der Meldung:
"A copy of the Form 5G - Notice of Intention to make a Normal Course Issuer Bid may be obtained by any shareholder of the Company via SEDAR at www.sedar.com once regulatory approval has been received."

Frei uebersetzt: Sobald die TSX Venture Exchange den Antrag genehmigt hat, ist es auf Sedar einsehbar.

Bis jetzt ist auf Sedar nichts erschienen:
https://www.sedar.com/...nyDocuments.do?lang=EN&issuerNo=00006453

Falls die den Antrag denn wirklich gestellt haben(?), ist er von der TSX zumindest nicht einfach so durchgewunken worden.
Vielleicht stellt die TSX die selben Fragen wie wir damals 2019. Es gab noch keine Pandemieausrede, es war Geld in der Kasse. Trotzdem wurde keine einzige Aktie zurueckgekauft. Obwohl die Aktie ja auch schon damals angeblich so massiv unterbewertet war. Uns Shareholdern mussten sie die Frage nicht beantworten. Aber vielleicht will die TSX wissen was diesen Spielchen damals sollte?  

09.06.21 10:55

34 Postings, 238 Tage krahwirt_1@Eins kann man euch bescheinigen,

hartnäckig seid ihr wirklich. ...... aber die Bande von Majestic ist nicht an steigenden Kursen interessiert. Es geht M.M. nur darum, die Kleinanleger auszutricksen.

Haut die Shares weg und investiert in andere Werte. Die Frage die ich mir jedesmal stelle, wenn ich in diesem Forum gelegentlich vorbei schaue, wie ihr dass so lang aushaltet.

Verluste werden gegen Gewinne gerechnet, ich hab es so gemacht und so meinen Seelenfrieden zurück bekommen.

Trotzdem, ich denke häufig an die vielen vertrauten Nicknamen im Forum und wünsche jedem eine kluge Entscheidung.

LG -der Krahwirt-  

09.06.21 18:41

657 Postings, 3855 Tage Mr. MoneypennyHallo alter Freund

Na? Wie schmeckt das Leben so im Ruhrpott?

Ja bin immer noch dabei. Ich sehe das ein bisschen entspannter.... habe bei weitem nicht so viele Anteile, wie Du gehabt hast. Momentan 50.000 Stück. Die liegen jetzt schon Jahre. Mein EK ist bei ca. 0,10 €. Das Geld liegt mir gut. Krieg effektiv genauso viel Zinsen, wie bei der Bank.

Sarkasmus aus.

Vielleicht sehen wir ja mal die 0,20 €. Dann hätte ich meinen Einsatz zumindest verdoppelt. Würde mir schon reichen. Die 1 € Party von der wir damals geträumt haben, wirst Du wahrscheinlich nicht mehr erleben und ich werde zu alt sein, um noch anständig feiern zu können.   ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
329 | 330 | 331 | 331   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln