Daimler 2011 Daimler 2011 Daimler 2011

Seite 3846 von 3846
neuester Beitrag: 16.01.22 16:45
eröffnet am: 02.11.16 15:39 von: stksat|22887. Anzahl Beiträge: 96138
neuester Beitrag: 16.01.22 16:45 von: rscona Leser gesamt: 9052589
davon Heute: 2072
bewertet mit 48 Sternen

Seite: 1 | ... | 3842 | 3843 | 3844 | 3845 |
 

30.12.21 22:24

414 Postings, 2177 Tage SevastolinkLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.12.21 10:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

30.12.21 22:26

414 Postings, 2177 Tage SevastolinkIch fahre selbst einen E400 D

.... und warte leider täglich auf den Leistungsverlust. Ich habe alle Aktien abgestoßen.  

30.12.21 23:03
1

427 Postings, 39 Tage Arme_Divagute info

8,5 Mrd  ist kein Pappenstiel, 80% des Jahresgewinns
jetzt wissen wir, warum der kurs südwärts rauscht.

ich kann mich glücklicherweiser dem italiener aus der Werbung anschließen:
"Ich habe gar keine Auto" - Aktien

Da sieht man  wieder , welchen Beschiss die analysten von sich geben:
Kursziel  100 , damit  sie ihre DB-Aktien teuer verscherbeln können,
Die DB-nahen Analaysten  wissen natürlich  um diese Dinge
 

30.12.21 23:13

427 Postings, 39 Tage Arme_DivaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.12.21 10:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

10.01.22 06:47

110 Postings, 1341 Tage rsconaDaimler Spin Off Trucks

Wenn ein Joe Kaeser im Aufsichtsrat sitzt, da konnte man sich ausrechnen, dass irgendwann ein Spin Off kommen wird.

So ist man einen nicht so ertragreichen Zweig losgeworden. Die Meinung wegen anderer Technologie zieht nicht.
Hauptvorteil für Daimler ist, dass man so 100 TSD Mitarbeiter elegant reduziert
hat um die man sich nicht mehr kümmern muß

Eines ist doch klar. Aufgrund von einfacherer Herstellung bei E-Lkws /Pkw braucht es auch massiv weniger Mitarbeiter in der Fertigung, Entwicklung und beim Einkauf .

Wer im übrigen glaubt dass ein E Lkw der 3x soviel kostet ( 300 Tsd EUR ) wie
ein Verbrenner ein VK Renner wird,
dem lasse ich seinen Glauben.

Mitarbeiter sollten sich auf harte Zeiten
einstellen. Dieses E Dogma in der Politik
wird noch sehr viel Geld kosten.
Letztendlich wird alles der Verbraucher
bezahlen.

 

10.01.22 07:41

427 Postings, 39 Tage Arme_Diva?

was ist mit Ariva los ?
ich  sehe eine Msg von  mit am 30.12
und darunter gleich  die letzte von  rscona von heute 6:47

WAs ist mir alle Beitägen dazwischen?
löschen Cache  + temp  hat nix gebracht . Fehler bei Ariva  

11.01.22 13:58
1

702 Postings, 167 Tage Highländer49Daimler

Die neusten Analysteneinschätzungen, würdet Ihr dem zustimmen?
JPMorgan 90 Euro
Goldman Sachs 102 Euro  

14.01.22 10:28
2

71496 Postings, 8118 Tage KickyDudenhöfer zu Daimler

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0243806.html?feed=ariva

.....DER AKTIONÄR: Daimler ist nach dem Spin-off der Brummi-Sparte in Zukunft sicherlich schneller und flexibler. Der EQS im Luxussegment ist sicherlich gelungen, was aber kommt dann?

FD: Absolut. Der Konzern versprüht Dynamik und Källenius hat glasklar seine Strategie im Fokus. Mercedes und die Daimler Trucks werden beide schneller und der Kurs auf Luxus zahlt sich bei Mercedes aus. Daher auch die Innovationen etwa beim EQS und EQE mit dem Cockpit, eine neue Kompaktklasse als Studienmodell EQXX bei der CES vorgestellt, die zeigt wie man die letzten Effizienzpotentiale, etwa durch Rekuperation, noch bessere Elektromotoren, Leichtbau und andere Dinge freilegt. Das erinnert schon an die Formel 1 in der das Mercedes-Team ja über Jahre hervorragendes geleistet hat. Und Ola Källenius war in seiner früheren Zeit mit AMG und Formel 1 unterwegs. Also klarer Fokus, keine Strategie des rumprobierens, sondern zu 100% in die Skatebord-Plattformen, die eigene Mercedes-Softwaresysteme für autonomes Fahren und mehr. Mit Gordon Wagner hat Mercedes vermutlich den besten Designer in der Autowelt. Die neuen Modellen werden von Design und den Leistungsdaten überzeugen, also moderner Luxus sein und der EQXX könnte einige der Dinge vorwegnehmen....  

15.01.22 13:57

110 Postings, 1341 Tage rsconaBewertung von Daimler nach ROS und ROE

@highländer49

Vergleicht man MCap BMW mit Daimler so ergibt sich eine
Überbewertung Daimler von 10 % bei Daimler gegenüber
BMW. BMW 65 Mrd  MCap  Daimler 80 Mrd bei Anrechnung von 9 Mrd
Daimler Truck also 71 ohne Truck Anteil.

Zu überlegen ist auch einmal wer die E Autos kaufen soll.
EQA 47 TEUR, EQB 55 TEUR, EQC 66 TEUR

Alle Bewertungen von Banken sind nutzlos. Ich bewerte Daimler
nach folgenden Kriterien  Die Produktionsbereiche nach
ROS ( Return ion Sales und den Finanzierungsbereich nach ROE.
Return in Equity.  Angaben stehen m Geschäftsbericht  

15.01.22 22:22
1

110 Postings, 1341 Tage rsconaVerkauf E-Fahrzeuge und E-Planungen

Will man mehr E-Autos verkaufen müssen die fossilen Energiepreise steigen. Was diese auch tun.

Durch TTF Future für Gas und WTI Future für Öl
ansehen und sich auf höhere Benzin, Gas und
Elektrorechnungen einstellen.

Weiterhin lassen
die neuen, strombasierten Verfahren den Strombedarf nur der deutschen Chemie ab Mitte der 2030er Jahre auf 685 TWh jährlich  ansteigen. Der Verbrauch der BRD lag 2020 bei 545 TWh zum Vergleich. ( E-Cracker sind erst im Versuchsstadium)

Hinzu kommen die Planungen Neubauten nur noch
fossilfrei zu genehmigen. Man darf sich fragen woher dieser Strombedarf gedeckt werden soll.
 

16.01.22 14:35
1

202 Postings, 341 Tage Campari OrangeLesenswerte Analyse zu Daimler!

16.01.22 16:45

110 Postings, 1341 Tage rsconaTransformation Daimler zu BEV

@campari orange
Kann dem Autor Alex Voigt nur zustimmen.

"Von allen deutschen Automobilherstellern, die ich analysiert habe, ist Daimler derjenige, bei dem ich mir am meisten Sorgen mache, ob er den historischen Wandel von Verbrennungsmotoren zu softwaregesteuerten batterieelektrischen Fahrzeugen überlebt."

Was von meiner Seite zur Modellpolitik anzumerken ist.
Warum werden die T-Modelle der C und E Klasse incl.
dem CLA Shooting Brake nicht sofort eingestellt.
Der Trend geht eindeutig hin zu den SUV und nicht zu Kombis.  

Seite: 1 | ... | 3842 | 3843 | 3844 | 3845 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln