Rolls-Royce

Seite 1 von 18
neuester Beitrag: 31.07.21 01:27
eröffnet am: 26.06.07 18:11 von: taos Anzahl Beiträge: 450
neuester Beitrag: 31.07.21 01:27 von: Cartilago Leser gesamt: 93969
davon Heute: 101
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18   

26.06.07 18:11
6

9047 Postings, 7553 Tage taosRolls-Royce


Neues Geschäftsmodell mit mehr Betonung auf Wartungsdienstleistungen

Anlageempfehlung:

Kaufen (mittleres Risiko). Unsere Empfehlung wird durch die steigende Zahl der in Betrieb befindlichen Turbinen sowie zunehmende Wartungsumsätze untermauert. Diese sind sehr langfristiger Natur, was den Konzern zunehmend unabhängiger vom Wirtschaftszyklus macht. Bei Triebwerken für die zivile Luftfahrt dürfte Rolls-Royce seine Marktposition kurz- bis mittelfristig verteidigen und seinen Marktanteil bei großräumigen Flugzeugen gar von 32% auf 45% erweitern sobald die neuen und effizienteren Flugzeuge (z.B. A350, B787, A380 und B747-8) auf den Markt kommen. Auf der Gewinnseite sind wir beim Margenausblick der Gesamtgruppe trotz beständigen Gegenwindes von der Währungsseite (Währungssicherung bei einem Spot von USD 1.95/GBP) immer noch recht optimistisch. Wir erwarten für 2007 eine Ausweitung der Margen, ausgehend der zivilen Luftfahrt (erwartete Margenerweiterung in diesem Geschäftsbereich von 13,7% im vergangenen Jahr auf 14,3% im aktuellen Jahr). Unsere Sicht wird durch den soliden Produktemix in dieser Sparte und dem vom Management initiierten Effizienzsteigerungsprogramm gestützt. (29.05.2007)

Pro


  • Gutes Luftfahrtumfeld mit höherem Ordervolumen

  • Steigende Anzahl der in Betrieb befindlichen Turbinen unterstützt Wartungsumsätze

  • Wartungsverträge haben sehr lange Laufzeiten, was ein hohes Maß an Stabilität bei Umsätzen und Gewinnen schafft. Rolls-Royce wird dadurch weniger zyklisch

  • >Rolls-Royce sollte seinen Marktanteil bei Großraumflugzeugen ausweiten, da für die neuen Flugzeugen die Auslieferungen von Rolls-Royce-Triebwerken aufgenommen wird

  • Verbesserte operative Entwicklung resultiert in  steigender Gewinnmarge im Kerngeschäftsfeld der zivilen Luftfahrt

  • Starkes Managementteam und gesunde Bilanz



Contra

  • Weiterhin Gegenwind durch Pensionsdefizit trotz einer deutlichen Reduzierung im Verlauf von 2006

  • Margendruck bei Marine- und Energieeinheiten bleibt bestehen

  • Währungsrisiko aufgrund Engagement in den USA


Diese Empfehlung stammt von der Dresdner Bank.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18   
424 Postings ausgeblendet.

16.03.21 11:52

1708 Postings, 1036 Tage difigianohab doch nichts


.... gesagt was darauf hindeuten könnte , was auf die automarke rr / bmw ausgelegt werden könnte.  

17.03.21 21:31

312 Postings, 1341 Tage Ingenieur61MTU EPA4 Zertifizierung

https://www.rivieramm.com/news-content-hub/...ropulsion-systems-64327

Interessant sind auch die Zahlen für das Jahr 2020:
"Rolls-Royce?s Power Systems division ended the 2020 financial year with an underlying operating profit of £178M (US$247M), despite suffering a 17% drop in underlying revenue to £2.7Bn (US$3.5M). The figures correspond to an underlying operating margin of 6.5%. As a result, Power Systems, remained in the black during the 2020 pandemic year."

@difigiano...ich zitiere "kfz kann man eh nichts prognostizieren"  

18.03.21 10:19

1708 Postings, 1036 Tage difigianokfz steht


...für ?kurzfristig? :)

anscheinend nicht so allgemein üblich wie ich dachte.
 

23.03.21 12:00

1707 Postings, 6248 Tage LavatiGrund für Kursrutsch

Statement zu: Bergen Engines
Wir nehmen die Ankündigung der norwegischen Regierung zur Kenntnis, dass der Verkauf von Bergen Engines an die TMH Group gestoppt werden muss. Wir haben das entsprechende Verfahren befolgt, um die Behörden vor der Bekanntgabe des Verkaufs am 4. Februar 2021 zu kontaktieren. Wir haben mit der anschließenden Überprüfung durch die Regierung zusammengearbeitet, indem wir den Verkaufsprozess unterbrochen haben, und waren der Ansicht, dass wir einen neuen Eigentümer identifiziert haben, der bereit ist, in das Unternehmen zu investieren Unternehmen und seine Mitarbeiter auf lange Sicht. Wir warten auf eine formelle rechtliche Mitteilung durch die norwegische Regierung.

Bergen Engines verfügt über qualifizierte Arbeitskräfte und bedeutende zukünftige Geschäftsmöglichkeiten. Die Herstellung von Gas- und Dieselmotoren mit mittlerer Drehzahl ist jedoch kein zentraler Bestandteil unserer langfristigen Strategie, und wir beabsichtigen nicht, das Geschäft beizubehalten.

Die heutige Ankündigung wird zu erheblichen Unsicherheiten bei Bergen Engines führen, das weltweit mehr als 900 Mitarbeiter beschäftigt, darunter 650 im Hauptwerk in Hordvikneset. Wir werden die norwegische Regierung um Unterstützung bitten, um schnell eine andere Option zu finden, mit der Bergen Engines und seine Mitarbeiter die für die Zukunft erforderlichen Investitionen tätigen und Rolls-Royce ein angemessenes Ergebnis erzielen können.

Wir bleiben unserem ursprünglich am 27. August 2020 festgelegten Ziel verpflichtet, bis Anfang 2022 mindestens 2 Mrd. GBP aus Veräußerungen aufzubringen.

Über Rolls-Royce Holdings plc
1. Rolls-Royce leistet Pionierarbeit für die Macht, die wichtig ist, um die Gesellschaft zu verbinden, zu stärken und zu schützen. Wir haben uns verpflichtet, bis 2030 eine Netto-Treibhausgasemission von Null zu erreichen (ohne Tests) und haben uns 2020 der UN Race to Zero-Kampagne angeschlossen, um unser Bestreben zu bekräftigen, eine grundlegende Rolle dabei zu spielen, dass die Sektoren, in denen wir tätig sind, eine Netto-Null-CO2-Emission erzielen bis 2050.

2. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Fluggesellschaften und Leasingkunden, 160 Streitkräfte und Marinen sowie mehr als 5.000 Strom- und Nuklearkunden.

3. Der zugrunde liegende Jahresumsatz belief sich 2020 auf 11,76 Mrd. GBP, und wir haben 1,25 Mrd. GBP in Forschung und Entwicklung investiert. Wir unterstützen auch ein globales Netzwerk von 28 Technologiezentren der Universität, die Rolls-Royce-Ingenieure an der Spitze der wissenschaftlichen Forschung positionieren.

4. Rolls-Royce Holdings plc LEI: 213800EC7997ZBLZJH69
-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

07.04.21 20:48

312 Postings, 1341 Tage Ingenieur6112x Kinetic PowerRacks an Uni in Saudi Arabien

24.04.21 02:08

10 Postings, 100 Tage FranziskagmddaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 00:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

24.04.21 14:20

10 Postings, 100 Tage LauraxaiuaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 00:23

9 Postings, 99 Tage AnjamfgbaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.21 12:25
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

27.05.21 10:49

6760 Postings, 6388 Tage alpenlandBuy Ziel 169 Pence (derzeit 106.8 P)

Nachdem die Fliegerei wieder an Attraktivität gewinnt (Airbus und Boeing massiver Anstieg seit dem Tief) müsste doch  eigentlich der weitere Triebwerkbauer es MTU etwa gleichtun, welche sich verdoppelt hat.
 

30.05.21 17:42
1

1708 Postings, 1036 Tage difigianohab


....ma wieder aufgestockt. denke die ertragslage wird sich frühestens 2022 erst wieder signifikant verbessern, richtung schwarze null aber mit dem wieder aufkommenden fliegen geht das mit dem co2 fussabdruck auch noch weiter. kurzflüge abschaffen wie baerbock das gerne hätte wird das zumind. ausserhalb deutschland nichts. wird wohl sehr schnell richtung auflage ?saubere? turbinen gehen.

und wenn nicht wart ich a bissl länger, hoch geht rr mittelfristig wohl eh.

mein turnaround-paper.

 

14.06.21 10:25

126 Postings, 143 Tage HöllieWeiß jemand

weshalb der Kurs heute so absackt?

Es ist zwar nicht dramatisch, aber (für mich) ein wenig unverständlich. In London wird fast nur verkauft ...  

22.06.21 11:05

24 Postings, 1240 Tage brauerovEnergiespeichertechnologien für die Luftfahrt

=> Zukunft ????

Wir entwickeln Energiespeichersysteme (ESS), die es Flugzeugen ermöglichen, mit einer einzigen Ladung emissionsfreie Flüge von über 100 Meilen zu absolvieren.?




Um diese bahnbrechende Technologie zu liefern, planen wir in den nächsten zehn Jahren eine Investition von 80 Millionen Pfund in ESS, die bis 2030 rund 300 Arbeitsplätze schaffen und unsere Position als führender Anbieter von vollelektrischen und hybrid-elektrischen Energie- und Antriebssystemen für die Luftfahrt stärken wird.

Die für die Luft- und Raumfahrt zertifizierten ESS-Lösungen von Rolls-Royce werden elektrische und hybrid-elektrische Antriebssysteme für eVTOLs (elektrische Senkrechtstarter und -landungen) im Markt für urbane Luftmobilität (UAM) und Starrflügler mit bis zu 19 Sitzen im Pendlermarkt antreiben. Bis 2035 planen wir, mehr als 5 Millionen Batteriezellen pro Jahr in modulare Systeme zu integrieren. Diese Module werden marktführende Energiedichten liefern.

Rob Watson, Director of Electrical, sagte: "Diese Multi-Millionen-Pfund-Investition über das nächste Jahrzehnt ist ein weiterer Beweis für unsere Ambitionen in der Elektrifizierung. Wir entwickeln ein Portfolio von Energiespeicherlösungen, um unsere elektrischen Antriebssysteme zu ergänzen. Damit stellen wir sicher, dass wir unseren Kunden ein komplettes elektrisches Antriebssystem für ihre Plattform anbieten können, egal ob es sich um ein eVTOL oder ein Pendlerflugzeug handelt. Damit sind wir in der Lage, ein 'One-Stop-Shop' für vollelektrische oder hybrid-elektrische Antriebssysteme zu sein, was unglaublich spannend ist, da sich diese neuen Märkte entwickeln und expandieren."

Wir liefern seit vielen Jahren Batterielösungen und haben 10 verschiedene Batteriesysteme für die Luft- und Raumfahrt entwickelt, die auf modernster Zelltechnologie basieren. Von diesen Batterien sind vier Entwürfe bereits in drei Flugzeugen geflogen und haben dabei mehr als 250 Stunden Flugerfahrung gesammelt, und zwei weitere Entwürfe werden ihren ersten Flug in Flugzeugen im Jahr 2021 absolvieren. Dazu gehört eine Batterie, die mit Electroflight entwickelt wurde, unserem britischen Fertigungspartner im ACCEL-Programm, in dem wir das Flugzeug Spirit of Innovation gebaut haben, das das schnellste vollelektrische Flugzeug der Welt werden soll. Sowohl ACCEL als auch die anfängliche Forschung und Technologie, die wir unternommen haben, um branchenführende ESS zu entwickeln, werden von der britischen Regierung über das Aerospace Technology Institute (ATI) unterstützt.

Wir arbeiten auch eng mit WMG, University of Warwick über deren High Value Manufacturing Catapult zusammen, einem erfahrenen Forschungspartner mit umfangreichem Wissen, das durch die Unterstützung der Automobilindustrie und anderer Sektoren gewonnen wurde, um unsere Energiespeichertechnologie zu entwickeln.

Das Design von Batteriepacks ist eine Herausforderung für das mechanische, thermische und Containment-Design und es muss ein starker Fokus auf Sicherheit und geringes Gewicht gelegt werden. Diese Aspekte sind der Kern aller Produkte, die wir seit langem in der Luft- und Raumfahrt herstellen. Das macht uns zu einem idealen Partner, um solche branchenführenden Lösungen zu liefern.

Rolls-Royce und der Flugzeugbauer Tecnam arbeiten derzeit mit Widerøe - der größten regionalen Fluggesellschaft in Skandinavien - zusammen, um ein vollelektrisches Passagierflugzeug für den Pendlermarkt zu liefern, das im Jahr 2026 einsatzbereit sein soll. Wir werden das gesamte elektrische Antriebssystem einschließlich eines Energiespeichersystems für das neue P-VOLT-Flugzeug liefern.
 

22.06.21 11:09

24 Postings, 1240 Tage brauerovRR technologische Innovationen


?Im Bereich der vollelektrischen Luftfahrt gehen wir von Demonstratoren zu kommerziellen Verträgen über, wie z. B. mit dem britischen Unternehmen Vertical Aerospace im Bereich der städtischen Luftmobilität und mit dem italienischen Flugzeugbauer Tecnam und der norwegischen Fluggesellschaft Wideroe im Bereich der vollelektrischen Pendlerflugzeuge.


?Außerdem testen wir derzeit das leistungsstärkste hybrid-elektrische Antriebssystem in der Luft- und Raumfahrt und machen weitere Fortschritte mit unserem UltraFan®-Triebwerk, das 25 % effizienter sein wird als die Trent-Triebwerke der ersten Generation und die Wirtschaftlichkeit von SAFs verbessert.
 

28.06.21 14:26

126 Postings, 143 Tage HöllieDie Nachrichtenlage

ist gar nicht so schlecht, und dennoch sinkt der Kurs. Verstehe ich nicht...  

29.06.21 22:23

125 Postings, 395 Tage MBrWEhrlich gesagt..

ich auch nicht. Ich denke das ganze Luftfahrt Asset hat aktuell zu kämpfen. Mir soll es recht sein. Bei 1 Euro werde ich nochmal nachlegen.  

30.06.21 14:05

24 Postings, 1240 Tage brauerovSharesave Programm 2018

Im 1 Quartal 2021 ist der erste Teil des Programms ausgelaufen und RR muss im 2/3 Quartal an die RR Mitarbeiter und Kleinaktionäre die Kohle auszahlen. Denke das hängt auch zusammen, warum der Kurs stagniert.(jetzt sogar fällt).

In 2023 ist es dann nochmals der Fall.

2018 hat RR durch das Sharesave-Programm Millionen eingesammelt, das jetzt, wie auch immer, zurückfließen muss.  

01.07.21 14:02

126 Postings, 143 Tage HöllieDanke für den Hinweis

.... das hatte ich nicht auf dem Schirm. Dann kann man es wenigsten erklären, warum der Kurs stärker fällt als von den anderen Delta-Mutation-Betroffenen.

Ich wollte bei 1,10 nachkaufen, aber kurz vorher hat der Kurs wieder hochgedreht. Wenn er nicht mehr drunter geht, ist es aber auch recht ;-)  

03.07.21 22:17
1

312 Postings, 1341 Tage Ingenieur61Probleme mit Trend 1000 bald gelöst

12.07.21 17:50

126 Postings, 143 Tage HöllieDie heutigen Tiefkurse

habe ich für einen Nachkauf zur Verbilligung des EK genutzt. Nicht ganz zum Wunschkurs von 1,10, aber auch nicht viel drüber.

In der Hoffnung, daß das Elend mit den Corona-Mutanten irgendwann ein Ende nimmt und RR wieder in den "Normal"-Modus mit Kursen von 2 Euro + x wechselt. Bis Ende 2022 sollte das zu schaffen sein, bevor dann die nächste Rate für das sharesave-Programm fällig wird.  

19.07.21 09:59

126 Postings, 143 Tage HöllieKeine News

jedenfalls keine, die mir bekannt sind, und der Kurs kackt weiter ab.

???

Nun bin ich unentschlossen, ob ich vor den Quartalszahlen am 05.8. noch mal verbilligen soll.

Hmmmm ....  

31.07.21 01:27

48 Postings, 423 Tage CartilagoRR

Kürzlich, ich glaube es war auf arte, lief eine sehr sehenswerte reportage über die Geschichte des düsenantriebs. Vordergründig ging es um das wetteifern zwischen den zwei erfindern von ohein und whittel. Auch RR war Thema und es war beeindruckend zu sehen, mit welcher Präzision und know how dort gefertigt wird. Ein einzigartiges Unternehmen das ich auf meine watchliste setze...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln