finanzen.net

Jung(e kauf)heinrich.Von diesem Niveau aus einKauf

Seite 3 von 26
neuester Beitrag: 08.03.20 12:59
eröffnet am: 17.01.08 09:10 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 637
neuester Beitrag: 08.03.20 12:59 von: fel216 Leser gesamt: 139592
davon Heute: 31
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26   

15.05.08 12:27

17100 Postings, 5372 Tage Peddy78JETZT endlich ? aufwärts und Ausbruch ?

Einstieg in ein solides Investment NICHT verpassen.

UNTER 23 ? für alle die etwas Geduld mitbringen (vielleicht geht es ja JETZT ? ganz schnell) Chance nutzen.  

15.05.08 12:57
2

Clubmitglied, 11957 Postings, 7392 Tage Lalapona ja ..nach den genialen Zahlen ..

sollte der VK es so langsam mitbekommen, dass er seine Stücke auch weit über 30 ? weg bekommen könnte .......aber.... da wird er dann wohl seine Stücke zurückkaufen ..;)  

15.05.08 14:57
1

7774 Postings, 4851 Tage TykoEndlich angesprungen,

gerad noch den Zug mitgekriegt.

Dann man los..

24,- schon in Reichweite
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

15.05.08 18:02

20 Postings, 4470 Tage MenezEinstieg?

Hmmmm ob sich der einstieg schon lohnt? Oder doch lieber noch etwas abwarten?  

18.05.08 12:36
1

19 Postings, 4672 Tage GalatiKaufen statt Abwarten

Also Fundamental ist die Aktie ein klarer Kauf, wen es interessiert und an Value-Investing glaubt kann sich die Kennzahlen von Jungheinrich gerne näher anschauen.

Jungheinrich ist gerade ein absolutes Schnäppchen und gleichzeitig ein Topp Unternehmen mit riesigem Burggraben.

Ich finde Abwarten könnte bestraft werden, der Markt muss nun nur noch merken das Jungheinrich gerade gnünstig zu kriegen ist.

Außerdem ist die 38-Tage Linie geschnitten, der Stochastik Indikator und der MACD zeigen an, dass die großen Investoren langsam wieder kaufen.

Demnach nur eine Möglichkeit: jetzt kaufen! ...und von der Bodenbildung bis 25%, 50% Gewinn dabeibleiben. Ich sehe das in den nächsten Monaten auf uns zukommen.

 

19.05.08 09:45

Clubmitglied, 11957 Postings, 7392 Tage Lalapodurch die 24 ...sollte

schnell Richtung/durch die 30 gehen ... was für ein Nachholbedarf zur weggelaufenen Peergroup !!  

25.05.08 11:34
1

7774 Postings, 4851 Tage TykoKZ: nur 23,-?? .....Halten?

Jungheinrich hold

20.05.2008 13:36:03

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Dirk Nettling, Analyst von Commerzbank Corporates & Markets, stuft die Vorzugsaktie von Jungheinrich (ISIN DE0006219934/ WKN 621993) unverändert mit "hold" ein und bestätigt das Kursziel von 23 EUR.

Das EBIT des ersten Quartals von 29,6 Mio. EUR habe die Prognose getroffen. Auch die Markterwartungen seien erfüllt worden. Angesichts sinkender Wachstumsraten bei der Nachfrage nach Gabelstaplern klinge die Guidance zu Umsatz und Auftragseingang in 2008 nicht mehr so zuversichtlich wie noch anlässlich der Bekanntgabe der Bilanz für 2007.

Das Management sehe eine EBIT-Marge von 7% als anspruchsvolles Ziel an. Die Analysten würden derzeit mit 6,7% rechnen und Abwärtsrevisionen am Markt erwarten. Das negative Momentum bei der Aktie dürfte daher anhalten.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets die Vorzugsaktie von Jungheinrich weiterhin zu halten. (Analyse vom 20.05.08) (20.05.2008/ac/a/nw)
Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Analyse-Datum: 20.05.2008
 

Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG 

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

25.05.08 11:41
1

7774 Postings, 4851 Tage TykoKZ: 35,-?? oder doch fallend 17,50?

Ja , was denn nun. Wie auch immer, einer wird immer richtig liegen!

 
Jungheinrich ein Schnäppchen

 

19.05.2008 09:19:08

München (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten der "EURO am Sonntag" ist die Aktie von Jungheinrich (ISIN DE0006219934/ WKN 621993, VZ) ein Schnäppchen.

Beständiges Wachstum im internationalen Markt für Flurförderfahrzeuge sorge bei Jungheinrich für glänzende Geschäfte. So habe das Unternehmen den Umsatz im letzten Jahr um 14,4% auf 2 Mrd. Euro verbessert. Der Bau eines neuen Werks dürfte ab 2009 Produktionsfortschritte bringen.

Die Jungheinrich-Aktie ist günstig bewertet, so die Experten der "EURO am Sonntag". Das Kursziel werde bei 35 Euro gesehen und ein Stoppkurs werde bei 17,50 Euro empfohlen. (Ausgabe 20) (19.05.2008/ac/a/nw)

Analyse-Datum: 19.05.2008

 

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

26.05.08 11:58

17100 Postings, 5372 Tage Peddy78Realistisches ! Kursziel bis Ende 2008 Meiner

Meinung nach bei 30 ?.

Jedenfalls ist hier genug Potenzial nach oben und nach unten sollte es (wenn größere Katastrophen an den Weltmärkten ausbleiben) nur noch sehr begrenzt gehen.

Bodenbildung sollte gerade stattfinden.

Die nächsten Zahlen werden es zeigen,

hoffentlich (für euch) ist es dann nur nicht zum Einstieg in diesen soliden Wert zu spät.  

29.05.08 10:35

17100 Postings, 5372 Tage Peddy78Outperformen sieht derzeit noch anders aus, aber:

weniger ist manchmal und DAUERHAFT MEHR.

Und Desaster a la Infineon sind hier nicht zu erwarten,

und Infineon macht ja VOR was "Out"Performen bedeutet.

Und wir sind NOCH am Anfang vom Ende.

Tod auf Raten,

aber NICHT hier:

http://www.finanzen.net/analyse/Jungheinrich_kaufen-AC_Research_291288

28.05.2008 18:17

Jungheinrich kaufen (AC Research)Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Vorzugsaktien von Jungheinrich (ISIN DE0006219934/ WKN 621993) zu kaufen.

Die Gesellschaft habe Zahlen für das abgelaufene erste Quartal 2008 bekannt gegeben.

Demnach habe das Unternehmen in diesem Zeitraum die Umsatzerlöse im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um rund 8% auf 491 Millionen Euro steigern können. Der Wert des Auftragseinganges habe sich um 9% auf 553 Millionen Euro erhöht. Das EBIT habe sich gleichzeitig um 13% auf 29,6 Millionen Euro verbessert. Der Nachsteuergewinn sei vor dem Hintergrund einer niedrigeren Steuerquote überproportional um 32% auf 18,1 Millionen Euro oder 0,53 Euro je Aktie erhöht worden.

Die vorgelegten Zahlen hätten insgesamt im Rahmen der Erwartungen der Analysten von AC Research gelegen. Als positiv werte man den Anstieg des Auftragsbestandes des Neugeschäftes. So sei hier ein Zuwachs um rund 25% auf 383 Millionen Euro verzeichnet worden. Auf Bereichsebene sei der Anstieg beim Miet- und Gebrauchtgerätegeschäft am größten ausgefallen. Insgesamt würden sich die Zuwachsraten bei der Nachfrage nach Gabelstaplern aber abschwächen.

Für das laufende Geschäftsjahr 2008 rechne die Konzernleitung mit einem Auftragseingang von über 2,2 Milliarden Euro und einem Konzernumsatz von über 2,1 Milliarden Euro. Auf Basis der Erstquartalszahlen würden die Planvorgaben erreichbar erscheinen. Allerdings erscheine es vor dem Hintergrund des wahrscheinlich schwieriger werdenden Marktumfeldes möglich, dass es zu einem zunehmenden Preisdruck kommen werde. In diesem Zusammenhang könnten auch die Margen bei Jungheinrich unter Druck geraten, zumal gleichzeitig mit einem anhaltend hohen Rohstoffkostenniveau gerechnet werden müsse.

Beim gestrigen Schlusskurs von 22,04 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2008e von rund 9 allerdings trotz der zunehmenden makroökonomischen Risiken weiterhin günstig bewertet. Insgesamt sehe man bei einem Investment in die Aktie ein positives Chance-Risiko-Verhältnis.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Jungheinrich zu kaufen. (Analyse vom 28.05.2008) (28.05.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 28.05.2008
Analysen zu Jungheinrich AG Vz.
28.05.2008 Jungheinrich kaufen AC Research  
20.05.2008 Jungheinrich hold Commerzbank Corp. & Markets  
19.05.2008 Jungheinrich ein Schnäppchen Euro am Sonntag  
15.05.2008 Jungheinrich für konservative Anleger Frankfurter Tagesdienst  
15.05.2008 Jungheinrich kaufen Hamburger Sparkasse AG (Haspa)  
News zu Jungheinrich AG Vz.
14.05.08 Jungheinrich verbucht Ergebnisplus
14.05.08 Jungheinrich schließt das 1. Quartal 2008 erfolgreich ab / Auftragseingang und Umsatzerlöse kräftig gestiegen / Ergebnisse verbessert
14.05.08 ots.CorporateNews: Jungheinrich AG / Jungheinrich schließt das 1. Quartal 2008 erfolgreich ...
14.05.08 ots.CorporateNews: Jungheinrich AG / Jungheinrich schließt das 1. Quartal 2008 erfolgreich ...
09.04.08 Jungheinrich verbucht deutliches Ergebnisplus, positiver Ausblick
09.04.08 2007: neues Rekordjahr für Jungheinrich / Dynamisches Marktwachstum bei Flurförderzeugen / Vorstand schlägt Dividendenerhöhung vor
09.04.08 ots.CorporateNews: Jungheinrich AG / 2007: neues Rekordjahr für Jungheinrich / Dynamisches ...
09.04.08 ots.CorporateNews: Jungheinrich AG / 2007: neues Rekordjahr für Jungheinrich / Dynamisches ...
 

29.05.08 10:35
1

Clubmitglied, 11957 Postings, 7392 Tage LalapoFeine Chance

um die 22,30 noch einmal nachzuladen .. der nächste Angriff auf die 25 ? sollte dann klappen ..... der Aktionär gestern mit KZ 35 ... ..  

30.05.08 06:33
2

7774 Postings, 4851 Tage TykoBin beim "Aktionär" immer skeptisch,

auch die Empfehlungen anderer Experten aus Kulmbach sind mir suspekt.

Wenn auch Jungheinrich um 22,- eine guter EK ist und sich hier ein Boden gebildet hat, ..sollte der Markt allerdings drehen wird das auch den Kurs negativ beeinträchtigen.

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

05.06.08 17:36
1

19 Postings, 4672 Tage GalatiEmpfehlungen im Aktionär...

blind zu folgen kann ein schwerer Fehler sein. Die selbst ernannten Experten erreichen mit ihrem Musterdepot meist nicht den Gesamtmarkt, da wäre es einfach ein Index-Zertifikat zu kaufen. Allerdings sind die Beiträge oft sehr gut recherchiert und geben die aktuelle Lage und Stimmung ziemlich gut wieder. In Bezug auf Jungheinrich bleibt dazu nur zu sagen, dass wie der Aktionär schreibt und auch in vorherigen Ausgaben ab und zu erwähnt hat, dass die Aktie im Moment klar unterbewertet ist, das Unternehmen zumindest in Deutschland führend.

 Kurze Anmerkung, ich bin gerade geschäftlich auf den Kapverdischen Inseln. Jeder Stapler ist hier von Toyota, das ärgert mich. Sehen echt billig aus die Dinger. Als Jungheinrich-Aktionär freut es mich jedoch, dass man in Deutschland mehr und mehr Firmen findet, die ausschließlich auf beste Jungheinrich Qualität setzen.

Jetzt fehlt nur noch Mr. Market, der endlich merkt dass er die Preise im Schaufenster falsch ausgestellt hat. An alle die noch nicht dabei sind. Jetzt zuschlagen, eine einmalige Chance. Das ist schon keine UVP mehr, wir handeln auf Niveau eines absoluten Sicherheitspreises.

 

05.06.08 17:51
1

19 Postings, 4672 Tage GalatiAch, und @ Tyco

Mir gibt im Moment auch zu denken, warum der Kurs nach den zwar fast erwarteten, aber doch guten Zahlen es nicht geschafft hat zu steigen. Es ist nicht gut, wenn aufgrund guter Nachrichten der Kurs nicht steigt. Die Frage ist nur, fällt er auf schlechten Markt hin mit? Die letzten Tage haben gezeigt, Jein.

Irgendwie schaffen wir es Momentan ob gut ob schlecht auf dem Boden zu bleiben.

Ich persönlich sehe die aktuellen Kurse als Kaufchance, der Weg nach oben ist chancenreicher als der Weg nach unten.

 

05.06.08 18:47
1

7774 Postings, 4851 Tage TykoWar nicht negativ gemeint, halte selber

meine paar Shares und denke auch, das es irgenwann eine Reaktion nach der Seitwärtsbewegung geben wird.
Das Chancen / Risikoverhältnis ist in Ordnung und die Zahlen stimmen positiv.
Einzig das JH derzeit nicht im Trend liegt und das Sommerloch hindert den Anstieg und drückt auf dem Kurs.
Fundamental halte ich Jungheinrich für eine solide Aktie, bei der man auch beruhigt mal für ein paar Wochen in den Urlaub fahren kann.
Nur halte ich wenig von dem Kulmbacher Clan.

 
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

10.06.08 11:04

17100 Postings, 5372 Tage Peddy78Jung(e kauft)heinrich,JETZT UNTER 20 ?

Aktuelle News beachten.

Schaut doch auch einfach mal im Club vorbei.

Ein paar helle Köpfe zur Bereicherung und damit wir endlich die 100 voll haben brauchen wir noch.

Mehr Kaufenswerte Werte a la Jungheinrich, Software AG oder R. Stahl gibt es auch dort.

Schaut mal vorbei,

Herzlich Willkommen.  

10.06.08 13:02
1

7774 Postings, 4851 Tage TykoTja, auch Peddy kann den Kurs nicht an-

stoßen.

Und schon sind wir mit -15% im roten Bereich, braucht halt auch hier Zeit, hatte es "oben " geschrieben.
Bei "Empfehlungen" bin ich immer skeptisch und hab mal wieder (leider) Recht .
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

10.06.08 17:32
1

1486 Postings, 7079 Tage BörsenmonsterFundamental ein klasse Wert.

Auftragsbücher voll bis obenhin!  

10.06.08 17:43
2

7774 Postings, 4851 Tage TykoBörsenumfeld ist halt nicht in Ordnung,

was derzeit passiert ist irrational nicht zu begreifen.

Die Bankenkrise stürzt alles runter, dazu Öl und Dollarschwäche und

Inflation und Rezessionsängste.

Nicht nur bei solch fundamental gut aufgestellten Werten gehts nur noch down.

Hab z. B. mir mal den Chart von Axel Springer angesehen, auch wenn die nun "Ihre" Probleme bewältigt haben, der Kurs ist nun auf dem Stand von 2004!
Und so ist es bei vielen Werten derzeit, innerhalb von 9Monaten sind die Kurse auf dem Niveau von 2004 / 2005 .
Und da kann man halt nur noch halten oder  ...aussteigen!
Tendiere noch zu halten, aber es fällt mit jedem Tag schwerer...
WO IST DER BODEN??
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

10.06.08 17:47
3

1486 Postings, 7079 Tage Börsenmonsterich weiß nur

...dass ich seit 1 Woche um ein paar tausend Euro ärmer bin.  

10.06.08 21:03
2

3314 Postings, 5041 Tage LimitlessJungheinrich beschleunigt Wachstum

++++++++++++++++++
Hamburg (BoerseGo.de) -
Der Maschinenbaukonzern Jungheinrich AG hat seinen Wachstumskurs auch im April fortgesetzt. Wie der Vorstand anlässlich der Hauptversammlung am Dienstag erklärte, stieg der Auftragseingang in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres um 14 Prozent auf 750 Millionen Euro (Vorjahr: 659 Millionen Euro). Der Umsatz erhöhte sich um 11 Prozent auf 680 Millionen Euro (Vorjahr: 612 Millionen Euro). Der Auftragsbestand des Neugeschäftes lag zum 30. April 2008 mit 391 Millionen Euro 29 Prozent über dem Vorjahreswert von 303 Millionen Euro. Für das erste Quartal (Januar bis März) hatte Jungheinrich nur Wachstumsraten von 9 Prozent bei den Aufträgen und 8 Prozent beim Umsatz ausgewiesen. Für den Geschäftsverlauf in 2008 ist Jungheinrich weiterhin zuversichtlich.  "Nach dem guten Start in den ersten Monaten rechnen wir für das restliche Geschäftsjahr mit einem moderaten Wachstum. Belastungen ergeben sich aus dem verstärkten Preiswettbewerb, den hohen Rohstoffpreisen, schwankenden Wechselkursen sowie den Auswirkungen der Bankenkrise auf die Realwirtschaft", so der Vorstandsvorsitzende Hans-Georg Frey. Jungheinrich geht davon aus, dass der Auftragseingang im Jahr 2008 über 2,2 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,1 Milliarden Euro) liegen wird. Die Umsatzerwartung liegt bei über 2,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,0 Milliarden Euro).
(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de,)
++++++++++++++
limi  

11.06.08 15:11
2

17100 Postings, 5372 Tage Peddy78Jungheinrich kaufen + Directors Dealings + Sorry.

Zum Glück oder "leider" habe ich nicht soviel Einfluß das wenn ich eine Aktie für kaufenswert halte,
diese auch nur noch eine Richtung kennt.
Jungheinrich leidet sicher ganz klar unter dem schlechten Börsenumfeld,
daran kann auch ich nichts ändern.

Das die JH Aktie Outperformen sollte wenn es wieder hoch geht,

glaube ich auch.

Auch wenn ich Mangels Cash (hier zum Glück) noch nicht investiert bin,

genauso wie bei Alstria,

nur hier ist es Schade.

Aber Zur Einschätzung die ich im großen und ganzen teile und auch so sehe:

http://www.ariva.de/Jungheinrich_kaufen_AC_Research_n2653712?secu=1340

AC Research - Jungheinrich kaufen
10:16 11.06.08

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Vorzugsaktien von Jungheinrich (Profil) zu kaufen.

Die Gesellschaft habe in den ersten vier Monaten den Auftragseingang deutlich steigern können.

So habe sich der Auftragseingang in den ersten vier Monaten 2008 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 14% auf 750 Millionen Euro erhöht. Der Umsatz habe sich gleichzeitig um 11% auf 680 Millionen Euro verbessert. Dies habe der Konzern anlässlich der Hauptversammlung verlauten lassen. Dabei hätten alle Geschäftsfelder zum Wachstum beigetragen. Der Auftragsbestand des Neugeschäftes habe zum 30. April mit 391 Millionen Euro um 29% über dem entsprechenden Vorjahreswert gelegen.

Nach Ansicht der Analysten von AC Research seien die getätigten Angaben positiv zu werten. Dabei habe der Konzern von einer starken Nachfrage aus Asien und Osteuropa profitiert. Für das Gesamtjahr 2008 rechne die Konzernleitung damit, dass sich das Marktvolumen für Flurförderzeuge um 5% auf rund eine Million Fahrzeuge erhöhen werde. Dabei würden sich wahrscheinlich wieder Osteuropa und China als Wachstumstreiber erweisen. Nach einem guten Start ins laufende Geschäftsjahr rechne die Konzernleitung für das Gesamtjahr 2008 allerdings nur mit einem moderaten Wachstum. So werde beim Auftragseingang mit einem Zuwachs auf 2,2 Milliarden Euro und beim Umsatz mit einem Anstieg auf 2,1 Milliarden Euro gerechnet.

Als Risikofaktoren für die weitere Entwicklung seien ein stärkerer Preiswettbewerb, die hohen Rohstoffpreise, schwankende Wechselkurse und die Auswirkungen der Bankenkrise auf die Konjunktur genannt worden. Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine neben einer wahrscheinlichen Rezession in den USA auch ein deutliches Abflauen der wirtschaftlichen Dynamik in Europa und Asien wahrscheinlich. Daher rechne man in den kommenden Monaten mit einem zunehmend schwierigeren Marktumfeld für das Unternehmen. Vor dem Hintergrund des guten Auftragsbestandes würden die Zielvorgaben der Geschäftsleitung für das Gesamtjahr 2008 aber trotzdem erreichbar erscheinen.

Beim gestrigen Schlusskurs von 19,06 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2008e von knapp 8 allerdings trotz des wahrscheinlich schwieriger werdenden Marktumfeldes günstig bewertet. Daher rechne man in den kommenden Monaten mit einer Outperformance der Aktie im Vergleich zum Gesamtmarkt.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Jungheinrich zu kaufen. (Analyse vom 11.06.2008) (11.06.2008/ac/a/nw)


Quelle: Aktiencheck

Nicht zu vergessen die aktuellen Directors Dealings,
das Vertrauen scheint also da zu sein und ich sehe es als gutes Zeichen und das man die Chance nutzen sollte.

Und Sorry für alle die zu teuer gekauft haben,

mit dieser Entwicklung habe ich so auch nicht gerechnet,

aber ich hoffe das ihr meine Kauf- und Verkaufsempfehlungen eh nur als Hinweis seht und euch eure eigene Meinung bildet und dementsprechend wenn ihr es auch interessant findet kauft oder verkauft.

So sollte es jedenfalls IMMER sein.

Natürlich auch bei meinen Tipps.

Aber habe leider noch zuwenig Einfluss,  
hoffe das ändert sich mal.

Nochmal Sorry für alle die zu teuer gekauft haben,

ich würde JETZT warten und halten wenn ich drin bin.

Denn Mittelfristig solltet ihr hier keinen schlechten Schnitt machen.

Eure Einschätzungen sind immer Willkommen und würde mich freuen objektiv noch die ein oder andere zu hören.

Also ran an die Tasten und auf bessere Zeiten die sicher bald kommen,

mit den richtigen Werten...

JH ist so einer...

LG
Peddy78  

12.06.08 00:06
2

56225 Postings, 6012 Tage nightflyper SK auf Jahrestief - zu Unrecht

SK X 18,40€
in meine "strong-watch-list" aufgenommen.
Um es mal bösartig auf den Punkt zu bringen -
wenn die internationale Wirtschaft weiter abk...ühlt,
dann werden doch Gabelstapler und Lagertechnik DAS Thema schlechthin...
mfg nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.

12.06.08 09:36

17100 Postings, 5372 Tage Peddy78Strong Buy unter / um 18,50 ?. Jetzt.

Naja,

der Weltwirtschaft möchte ich nicht wünschen das die jetzt alles einlagern müssen.

Aber wenn sollen die es natürlich mit JH Staplern tun.

Der Kurs ist einfach ein Witz,

wenn auch ein schlechter.

Aktie ist ein ganz klarer Kauf,

ob es jetzt schon der absolute Tiefstpunkt ist?
Aber den erwischt man fast nie,

und hauptsache man ist dabei und wenn es an der Börse wieder läuft,

dann auch wieder bei JH.

Nach oben.

Meine Meinung,

auch wenn ich hier wieder zu früh getrommelt habe,

aber Ende 2008 sieht es schon wieder gut aus.  

12.06.08 19:20

17100 Postings, 5372 Tage Peddy78Junge!Wieder über 19 ?,sieht doch auch gut aus.

So kann es weiter gehen.  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 26   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403