ALIBABA Group Holding

Seite 205 von 226
neuester Beitrag: 21.10.21 18:44
eröffnet am: 19.09.14 13:29 von: ROBS2000 Anzahl Beiträge: 5639
neuester Beitrag: 21.10.21 18:44 von: neymar Leser gesamt: 1108933
davon Heute: 907
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 203 | 204 |
| 206 | 207 | ... | 226   

27.07.21 07:16

610 Postings, 2979 Tage ArmasarMa kann nun sagen...

...wo unten erstmal Schluss sein wird, nämlich beim Coronatief 175. Da ist spätestens mit einer Gegenreaktion zu rechnen, die aber vermutlich bei 190-200 wieder abverkauft wird. RSI klar überverkauft und mit heutigem Tag im extremen Bereich. Shortquote runter auf 17%. Umsätze sind für eine so extreme Kursreaktion äußerst niedrig, es waren also gar nicht so viele in Alibaba investiert weil sie den Braten gerovchen haben :-(. Ich halte meine paar Stück bis zu den Zahlen in einer Woche, oder wenn allen ERnstes die 175 auch noch fallen.  
Angehängte Grafik:
baba.gif (verkleinert auf 78%) vergrößern
baba.gif

27.07.21 08:04

610 Postings, 2979 Tage ArmasarDas hier ist für euch vielleicht hilfreich...

https://www.bloomberg.com/opinion/articles/...china?srnd=premium-asia

Man liest hier immer wieder böser Xi oder böse KP. Diese Maßnahmen sind in China aber durchaus populär. Man sympathisiert mit Essenslieferanten und findet es in Ordnung wenn sie Mindestlohn bekommen (was z.B. auch Delivery Hero oft umgeht). Man sieht sich durch stärkere Regulierung des Finanzsektors wie bei Ant vor Abzocke geschützt. Die amerikanische Sichtweise, dass dies ein feindlicher Akt der Kapitalvernichtung sei, wird von Chinesen nicht geteilt, weil sie es nämlich sind, mit denen die Unternehmen ihr Geld verdienen. Chinesische Investoren scheinen auch der Meinung zu sein, dass Alibaba & Co. durch diese Maßnahmen langfristig bessere Unternehmen werden auch wenn ihre Umsätze sinken.

Also entweder man findet sich damit ab und nimmt eine Langzeitperspektive ein, oder man setzt nen Stop bei ca. €150 (Coronatief).  

27.07.21 08:26

585 Postings, 287 Tage BlueberryfriendArmasar

Bullshit, sorry. entweder nach der Pfeife von XI und KP tanzen, oder du wirst von der Landkarte radiert. So schauts aus bei den Kommunisten. Seit Yukos/Chodorkowski in RU weiß man wie die Kommunisten mit ausländischem Kapital umgehen, wenn ihnen was nicht passt. Da werden einfach alle ganz lässig enteignet und die ehem. Hauptaktionäre landen hinter Gittern.  

27.07.21 08:36

246 Postings, 531 Tage StardusterAlibaba

gerade am langfristigen Aufwärtstrend (192 USD). Kann mir nicht vorstellen, dass der beim ersten Mal direkt geknackt wird. Möglicherweise heute Gegenbewegung.  

27.07.21 08:38

299 Postings, 3004 Tage garak2RSI liegt aktuell bei 31

.. ich fang langsam mit kleinen Positionen an, hab Baba ja schon eine Weile auf der Watch  

27.07.21 09:01
1

170 Postings, 587 Tage Mitch122Warum

Seid ihr optimistisch?
Hier spricht doch alles dagegen.

Druck aus den USA und China.

Chart sieht mies aus...warum sollte es steigen?
Und warum nachhaltig?  

27.07.21 09:10
1

1659 Postings, 1444 Tage Teebeutel_Hihi

Lese das seit Monaten, jetzt nachkaufen. Sogar YT Armin hat Alibaba empfohlen und was war, es geht immer tiefer und tiefer. Klarer Abwärtstrend.  

27.07.21 09:14

23066 Postings, 2881 Tage GalearisWer isn der Armin, muss ma den kennen ?

27.07.21 09:38
1

471 Postings, 357 Tage Knuth@Manfred

Beim Corona-Tief habe ja auch alle noch auf 30% tiefer Kurse gewartet.

Und bei aller Panik nicht vergessen, dass China immer noch die zweit größte Wirtschaft ist und in den kommenden Jahre weiterhin mehr wachsen wird als die USA und Europa.  

27.07.21 09:45
1

471 Postings, 357 Tage Knuthdas wird bei einem Drittel der Einwohnerzahl

auf Dauer etwas schwer..  

27.07.21 09:52
1

1002 Postings, 963 Tage TiberianSunMan hat den Eindruck, das mit den Bildungsthemen..

war der Startschuss für die Shorties nochmal richtig Gas zu geben.
Momentan high risk aber auch high chances.

Politische Börsen sind immer so ein Ding.
Aber auf lange Sicht könnte man mal einen Fuß in die Tür stellen.  

27.07.21 10:15

3449 Postings, 713 Tage Aktiensammler12Ich glaube jetzt

auch nicht, dass plötzlich grosser Kaufdruck aufkommt. Hier verkaufen meiner Meinung nach grosse Fonds und Banken. Ein paar Shortys sind sicher auch unterwegs.
Und nicht den Geheimdienstbericht (mitte August) von Biden vergessen. Wenn es dort heißt, der Virus kommt aus Wuhans Labor.. Boah  

27.07.21 10:16
2

613 Postings, 2969 Tage GosAthorKursverlauf

Ich bin schon in BABA investiert.. aktuell ca. 23% im Minus.
Gestern Tencent, Ping An und Razer gekauft.
Aber bei BABA warte ich weiterhin noch ab. Bis auf Xiaomi sind alle meine China-Böller im Minus. ;-)

Es muss ja bei den ganzen Verkäufern auch den Gegenpart der Käufer geben.
Mich würde interessieren, wer aktuell verkauft und wer kauft?

Werfen die Kleinanleger das Handtuch oder große Banken (siehe auch neue Verkaufs-Analysen DZ Bank usw)?

Wer nutzt die aktuelle Verkaufswelle um einzukaufen?
Ansonsten lasse ich die China Aktien in meinen Depots einfach liegen... verkauft wird nix. :-)  

27.07.21 10:47
3

9 Postings, 382 Tage HellenicBuy the dip

Buy the dip guys.

Wer den Fall nicht ertragen kann, der sollte sich fragen, ob er sich mit dem Thema China genug auseinandergesetzt hat. China war schon immer Kommunistisch. China konnte und wird schon immer in Chinesische Unternehmen eingreifen können.

Mich wundert es eher das es Leute gibt die entsetz und verwundert sind. Guys... wo lebt ihr? China ist nicht USA und auch nicht der Westen.

Langfristig werden die Chinesischen Unternehmen rasantes wachstum erleben. soviel ist sicher. wer schwache nerven hat soll draußen bleiben.
China hat Kommunismus mit Kapitalismus vermischt. Ist halt ein anderes system. die spielregeln muss man akzeptieren wenn man da investiert ist.  

27.07.21 11:45

2472 Postings, 3228 Tage Kasa.dammHellenic

sehe es genauso. Man nennt deine Mischung auch "Staatskapitslismus". Habe heute nochmals kräftig nachgekauft. Die Zeit wird es uns bringen. Eine Ping an,  eine Alibaba oder jd, eine Tencent und ich könnte noch einige gebeutelten Aktien nennen, die jetzt kaufenswert sind und in 1 bis 3 Jahren ihren Kurs um mindestens 50 Prozent gesteigert haben werden.  

27.07.21 12:18

392 Postings, 730 Tage JannahLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.08.21 13:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

27.07.21 12:29
2

9 Postings, 382 Tage Hellenic@jannah

jemand der etwas hirn hat kann Alibaba nicht mit Wirecard vergleichen.

nicht auszumalen wenn Wirecard, VW skandal. Monasato geschite etc. Chinesische Unternehmen wären.

Jeder der in China investeirt ist, weiß vorauf er sich einlässt.
jemand der in Deutschland investiert ist weiß das nicht.

das ist die nüchtere tatsache.

wer sich über den kurs der Regierung in china aufregt, der ist mit seinem Investment in China falsch. ganz einfache geschichte.
Wer dagegen in Deutschland Investiert ist, weiß nicht was morgen für "überraschungen" auf ihn warten.  

27.07.21 12:35

471 Postings, 357 Tage Knuth@Kasa

Nenn mal noch ein paar Aktien. Ich habe nur Alibaba, aber überlege woanders noch einzusteigen.

Was ist mit Pinduoduo zum Beispiel?  

27.07.21 12:37
1

170 Postings, 587 Tage Mitch122Na ja...

Die Regulierung geht ja eventuell noch weiter.
Und das Vertrauen ist jetzt ja komplett zerschossen.

Zudem könnten die Börsen allgemein korrigieren.

Und Ali können nur Ausländer kaufen...was nicht das also die KP?  

27.07.21 12:55

9 Postings, 382 Tage HellenicChina

weder hat China das vertrauen verspielt, noch möchte die Chinesische Regierung ihre Big Techs zerschlagen.
Sorry, aber jeder der sein Geld in China investiert, muss von vornherein wissen auf was er sich einlässt. Die Regeln setzt der Staat, während im Westen die Regeln das Kapital setzt.
Die Akzeptanz dieser Regeln  ist die Grundbasis und auch Grundvoraussetzung für eine Investition in China. Wer das nicht akzeptiert, für den ist China der falsche Ort. Da wurde nie Vertrauen verspielt. Die Regeln waren von anfang an klar.

Der jetzige panikverkauf ist getrieben von Amerikanischen Kapital. Die Amis und großen Fondgesellschaften ziehen im großen Stil Kapital aus China ab (siehe graifk orange. 1. swiss bank, 2.morgan stanley, goldman sachs, bank of america etc., ) , während die großen Chinesischen Gesellschaften den dip kaufen(siehe grafik blau, 1foton, 2.china investment, bank of china, hsbc, ). wir sehen quasi eine verschiebung der Aktionärsstruktur. Ziel der Amis ist es die Kleinanleger zu verunsichern. nicht mehr und nicht weniger.  
Angehängte Grafik:
alibaba.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
alibaba.jpg

27.07.21 12:59

5067 Postings, 1800 Tage dome89Regulierungangst

Also das was mit Tenchent und Baba passiert. Gleiches Pardon sehen wir hier auch mit Big Tech. Umsatzsteuer Global und auch Zerschlagungswünsche. Amazon Apple haben im Westen mehr macht wie jeder Staat. Diese bestimmen wo es langgeht nicht mehr die demokratische Grundordnung (Stichwort: Daten). Das mit Meituan und Fahrdienstleister, dass diesen Mindestlohn gezahlt wird. Diese gleiche Diskussion gibt es hier bei UBER. In den USA zahlen Studenten 100.000de an Krediten für Ihre Schulbildung. Dies möchte China nicht. Klar ist es falsch solche verbote zu machen, was durchaus Gift ist. Aber diese Regulierung von BIG Tech sind im Westen mehr wie überfällig!. Nur wenn das gemacht wird bricht der S&P und die ETF ein. Da diese 30 Porzent aus den FANGS bestehen.
Money Talks Bullshit Walks... :).  

27.07.21 13:15

1635 Postings, 535 Tage koeln2999Leute, mal ganz ruhig

Liegen hier die Nerven blank oder wie? Wenn das Forum was für uns alle bringen soll, dann achtet doch auf ein paar Basics. Gerade die erfahrenen Teilnehmer.

@armasar: Deine Beiträge sind extrem hilfreich für viele User - mich eingeschlossen. Aber bitte, achte doch darauf das Du die Währung mitgibst wenn Du mit Zahlen um Dich wirfst.
In Beitrag 5115 schreibst Du was von 175. Ich gehe nun mal nachdem ich alle relevanten Kurse durchhabe von USD aus. Also 148 Euro. Hong Kong Dollar werden wohl nicht gemeint sein.
In Beitrag 5116 - direkt folgend schreibst Du dann was von 150. DAs sind dann vermutlich Euros.

Keine Kritik, aber Du verstehst sicher was ich meine.

Und andere User, die gerne bei China Aktien grosse Gewinne mitnehmen und sich als Experten fühlen bezeichnen bei fallenden Kurse das gleiche als "China Böller" oder "China Rotz" und sie schimpfen auf den chinesischen Markt, weil nun "das Vertrauen verspielt wurde". Niemal hat man hier vertraut - um den schnellen und bequemen Euro geht es Euch - um sonst doch nichts.
Also lasst die Beschimpfungen doch.

Ich bin leider mit 100% meiner finanziellen Möglichkeiten investiert. Ja - Fehler.
Davon zu 90% in chinesische Aktien, Ja - Fehler. Und dann noch in wenige Werten. Ja-Fehler.

Baba habe ich schon abgestoßen, aber ich hänge bei JD mit einem 6 stelligen Eurobetrag drin.
Die Frage wie immer - aussitzen oder verkaufen um nicht noch mehr zu verlieren und dann ggf. woanders hier wieder rein.

Und ja, ich muss selber entscheiden. Viel Glück allen investierten und bleibt positiv!  

27.07.21 13:35
1

44 Postings, 732 Tage CentaiineChina Gefahr für die Welt?

Ich möchte hier niemandem sein Investment madig machen, aber ich würde doch jedem dringend die hervorragende arte Doku "Die neue Welt des Xi Jinping" ans Herz legen. Zu finden auf youtube oder der arte mediathek. Hier wird deutlich aufgezeigt, wo die Reise wirtschaftlich und strategisch hingeht. Danach muss sich jeder selbst fragen ob er wirklich in so ein Land investieren will. Ich jedenfalls bin raus...  

27.07.21 13:39
1

1709 Postings, 1594 Tage HansiSalamiTschuess

27.07.21 13:41

5067 Postings, 1800 Tage dome89so ziemlich das beste Video was es dazu gibt.

ist allerdings auf englisch wer Lust und Zeit hat. https://www.youtube.com/watch?v=aHNoln-8J9I
 

Seite: 1 | ... | 203 | 204 |
| 206 | 207 | ... | 226   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln