finanzen.net

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 209 von 226
neuester Beitrag: 22.10.19 13:20
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 5640
neuester Beitrag: 22.10.19 13:20 von: Resol_i Leser gesamt: 768027
davon Heute: 1379
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | ... | 207 | 208 |
| 210 | 211 | ... | 226   

14.07.19 20:40

253 Postings, 1008 Tage Fr777Flugverbot länger las gedacht?

14.07.19 21:41

6770 Postings, 492 Tage DressageQueenWird wohl ein roter Tag morgen ...

Medien: Die Boeing 737 Max könnte bis 2020 am Boden bleiben, wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

14.07.19 21:54

106 Postings, 192 Tage AnderbrueggeDas Flugverbot ist ...

für dieses Jahr schon eingepreist. Im Winter werden die gar nicht benötigt.
Wichtig ist, dass es zum Sommergeschäft 2020 wieder los gehen kann  

15.07.19 11:10

730 Postings, 2096 Tage buzzlerNicht benötigt...

jo ist klar... Die Flugzeuge werden nicht benötigt... man mottet die pünktlich am 30.09.2019 ein und holt Sie dann im April wieder aus dem Hangar oder was?

Das ist vollkommener Unsinn. Die Flugzeuge müssen fliegen, um Geld zu verdienen/Verlust begrenzen und nicht rumstehen. Zudem müssen die Flugzeuge auch regelmäßig zum Überholen in die Werkstätten, das macht man zwar vorzugszweise im Winter, jedoch fehlen mit den am Boden gebliebenen Flugzeugen die benötigten Überkapazitäten, um Flieger zur Wartung zu bringen.

Tui hatte ja schließlich beim Kauf der Boeing 737 MAX eine Kapazitätsplanung, die nun schon seit Monaten fürn A..... ist. Das kostet weiterhin einfach nur Geld und nach den nun aufkommenden Gerüchten, dauert dieser Zustand auch noch länger an.

Man kann hier immer wieder betonen, es wäre eingepreist... aber was heißt "eingepreist"? Eingepreist heißt bestenfalls, Tui ist mit dem aktuellen Preis richtig bepreist und so lange sich nichts grundlegend ändert, bleibt der Kurs +/- 10% da, wo er ist.  

15.07.19 11:10

1104 Postings, 1786 Tage EtelsenPredator737 Max

Quelle: Godmodetrader
"Die Verkehrsflugzeuge des Typs Boeing 737 MAX könnten noch bis Anfang 2020 am Boden bleiben müssen. Mehrere Vertreter der Flugaufsichtsbehörde FAA und Chefs von Pilotengewerkschaften hätten geäußert, dass es bis dahin dauern könnte, bis die Maschinen wieder eine Flugerlaubnis erhielten, berichtet Dow Jones Newswires."  

16.07.19 08:20

1549 Postings, 2751 Tage Ben-Optimistund wenn schon hier immer wieder spekuliert wird

kennt Ihr denn die nächsten operativen Schritte von Joussen & Co?
warum glaubt ihr wurde die Mehrheitsbeteiligung an Corsair verkauft?
Ich würde es zwar begrüßen, wenn die Tui mit Tui fly und weiteren auch tatsächlich ein integrierter Reisekonzern bleibt, aber für mich wäre es nicht verwunderlich, wenn man in Zukunft auch diese Bereiche in den nächsten Jahren abspaltet/ verkauft.
Auch wenn man zumindest in Europa extrem stark selbst darauf Einfluss nehmen kann, wie groß die Auslastung dieser Flieger ist... aber die Erfahrung mit der 737 max, die eigentlich dazu gedacht war, um Kerosin, Umweltgedanken etc. voran zu treiben - sprich Kosten einzusparen & das bei tollen Refinanzierungskosten - darf man eben nicht vergessen, wie stark dieses Thema die Tui eben in den letzten Monaten belastet hat. und wenn mal jemand das Thema zum non-core-Business umqualifiziert hat, wird dann auch nur noch der richtige Zeitpunkt abgewartet...  

16.07.19 08:28

106 Postings, 192 Tage AnderbrueggeGut für Tui...

Das Wetter ist schon seit 2 Wochen schlecht und es bleibt auch so, das treibt TUI die Kunden in die Arme, zumal die Konkurrenz (TC) unzuverlässig ist. Wer bucht schon bei einem Unternehmen, das Gefahr läuft, insolvenz anzumelden.  

16.07.19 08:37

106 Postings, 192 Tage Anderbruegge@buzzler

Das Hauptgeschäft wird nunmal in den Sommermonaten abgewickelt. Deshalb war auch bei TUI immer die Rede davon, dass, falls die angemieteten Maschinen über den "Sommer" gehalten werden müssen, weil das Startverbot für die Boing MAX aufrecht erhalten bleibt, die Gewinneinbußen von prognostizierten 200 auf 300 Millionen steigen könnten. Wenn jetzt die MAX bis Januar nicht fliegen kann, ändert das nichts an den prognostizierten 300 Millionen, weil die Flugdichte im Winter nunmal wesentlich geringer ist als im Sommer,  will sagen die zusätzlich angemieteten Maschinen, dann nicht mehr unbedingt benötigt würden... und die 300 Millionen Euro Gewinneinbußen sind bekannt, also auch eingepreist  

16.07.19 09:13

31572 Postings, 6109 Tage BörsenfanDas sowas nicht verboten wird, ich finds kriminell

Die Aktie von Thomas Cook war in den vergangenen Monaten ein Traum für sämtliche Leerverkäufer rund um den Globus: Innerhalb eines Jahres verloren die Papiere des britischen Reiseveranstalters satte 95 Prozent an Wert. 16.07.2019
-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...

16.07.19 09:20
1

3911 Postings, 3066 Tage Der TschecheJa, ich finde es auch grenzwertig

Nur weil ein Shortseller auf 1,5% aufstockt zu suggerieren, er würde bei Tui auf "Thomas Cook 2.0" bzw. auf einen regelrechten "Absturz" von Tui "wetten", ist jedenfalls unseriöser Journalismus, aber halt nicht verboten...  

16.07.19 11:01

18 Postings, 269 Tage heino_hDie Aktien werden reihenweise verscherbelt...

... und trotzdem steigen die Kurse? Warum?  

16.07.19 11:21

730 Postings, 2096 Tage buzzlerShortseller...

Wen stören die Shortseller denn?

Wer wirklich das Unternehmen haben will, der kauft die Akite und wartet.
Dem Invsestor bereiten die Shortseller eine günstige Einstiegsmöglichkeit und beschleunigen beim Rückkauf den Kursanstieg.

Also ganz entspannt zurücklehen und Abwarten, bis Eure Marktidee greift.

Wer diese nicht hat, sollte die Aktie auch nicht haben.  

16.07.19 12:55
2

106 Postings, 192 Tage AnderbrueggeMöchte kein LV sein

Wenn ich Aktien halten, kann ich die wenigstens mit Stop Loss absichern und evtl schnell wieder abstoßen.  Ein LV, der seine geliehenen Aktien bereits verkauft hat, muss zittern, das der Kurs nicht entgegen seinen Erwartungen steigt. Entweder leiht er sich weitere Aktien um den Kurs wieder zu drücken, oder er kauft zurück, was den Wert der Aktie natürlich wieder steigen lässt. Je mehr Aktien leer verkauft sind, desto höher ist doch das Potential, was sich aus deren Rückkauf ergibt. und TC ist nicht überall. Allerdings gehe ich davon aus, das die LV einen längeren Anlagehorizont haben. Sollte EVOTEC zum Beispiel einmal nicht so gute Quartalszahlen melden, wird es dort ganz schön abwärts gehen, das ist dann die Stunde der LV, ist aber noch lange hin, denke ich :-)  

18.07.19 09:56

1096 Postings, 4364 Tage willyulliHeute mal wieder Brexit

Wenn man kein Thema hat holt man alte hervor.
Es nervt.  

18.07.19 10:50

44 Postings, 4232 Tage huescanoch ein altes Thema....

Es mehren sich Stimmen die mit dem Gedanken spielen,  dass die 737 Max überhaupt nicht mehr zugelassen wird, z:B:
It?s now likely Boeing?s troubled 737 MAX jets won?t return to service until 2020. But the stock?s reaction has been muted. Should investors be thinking about a life for Boeing without the MAX?
 

18.07.19 12:09

48 Postings, 692 Tage TurquoiseDieser Thorsten Küfer

macht sich mit seinen Empfehlungen nur noch lächerlich meiner Meinung nach (s. unter News).

Lieber Herr Küfer, es tut mir leid, dass Sie selbst weit über 10 Euro eingestiegen sind, aber den Leuten, die Sie als Mutige Anleger betiteln, sind nach Ihren eigenen Empfehlungen zum Setzen eines Stopps schon lange, genau genommen bei 10,80 Euro, rausgekegelt worden.

Hier haben Sie schon bei um die 12 Euro zum Zugreifen geraten.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...genbewegung-423180.html

Und immer wieder die Empfehlung zum Einstieg, da man selbst zu tief drinhängt. Es ist jetzt dann auch mal ok mit dem immer selben aufgewärmten Artikel, in dem nur der empfohlene Stopp Loss immer weiter nach unten angepasst wird. Es langweilt...

Bin selbst noch nicht drin, da es meiner Meinung erneut eine Korrektur nach unten geben wird. Mal sehen, was die News zu Boeing bringen werden.

Herzliche Grüsse,

Turquoise  

19.07.19 09:11
2

106 Postings, 192 Tage AnderbrueggeNa also,

Durch die Boing Rückstellungen von 4,9 MRD $ werden Entschädigungszahlungen auch an TUI wahrscheinlicher !!  

19.07.19 09:50
1

3514 Postings, 4814 Tage brokersteveDie Zahlungen sind 100% sicher....der Kurs müsste

Explodieren, tut er aber nicht, da die Meldung scheinbar noch nicht richtig verstanden wurde.

Die Rüxkstellung ist für die Entschädigung der Airlines, dh TUI bekommt hier seinen Schaden komplett ersetzt.

Der Kurs ist von 12 auf 8,70 gefallen als diese gewinnwarnung kam, der Kurs müsste jetzt umgekehrt auf 12 Euro steigen.

Das wird auch kommen, es bremsen nur die Leerverkäufer. Spätestens, wenn TUI dies in der Ergebnisrevision verarbeitet, wird der Kurs explodieren, vielleicht sogar mit einem Short squeeze.

Ich kaufe heute nochmal kräftig nach, die Buchungszahlen sind sehr gut. Hier profitiert TUI von der quasi pleite bevor Thomas Cook und dem bestens laufenden Kreuzfahrtboom.  

19.07.19 09:50

31572 Postings, 6109 Tage Börsenfanendlich mal was positives, nicht immer die alten

Kamellen, die eh schon längst eingepreist sind (Brexit, Boing Max Ausfall ...). Jetzt könnt´s mal nachhaltig über die 9 EUR gehen, wäre längst hinfällig.
-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...

19.07.19 10:06

6770 Postings, 492 Tage DressageQueenEiegntlich sollte der Kurs durch die Decke

gehen. Scheint nich nicht wirklich angekommen zu sein die News ... vorher standen wir bei über 12.-
Gewinnwarnung wg. Boeing ... bla.  Sorry falls das schon gepostet wurde ... sieht man schwer aufm Handy.  

19.07.19 10:15

6770 Postings, 492 Tage DressageQueenLeerverkäufer sollten jetzt glattstellen

nach der News ... wenn nicht ..wäre das zieml. dämlich.  

19.07.19 10:23

18 Postings, 269 Tage heino_h4% ist doch ordentlich?

Eigentlich eine ausreichende Reaktion auf die News finde ich.  

19.07.19 10:25

6770 Postings, 492 Tage DressageQueenDer Kurs ist aber um über 20% gefallen

als die Flugausfälle durch Boeing bekannt wurden und danach eine Grwinnwarnung ausgeprochen wurde ...  

19.07.19 10:26

18 Postings, 269 Tage heino_hDas wird schon noch...

im Laufe der Tage. Der Markt ist ja insgesamt sehr vorsichtig. Ich hab auf jeden Fall noch mal zugeschlagen, viel günstiger wird es fürchte ich nicht mehr die nächste Zeit.  

19.07.19 10:59

657 Postings, 1959 Tage Mr-DiamondNaja

die 4% auf die Boeing Rückstellung finde ich auch ganz ok. Nur weil Boeing jetzt eine Rückstellung bildet heißt das noch nicht, dass TUI auch sicher alle Kosten ersetzt bekommt. Boeing wird trotzdem versuchen die Entschädigung so niedrig wie möglich zu halten. Solange das Geld nicht da ist, bin ich speziell bei den Amerikanern erst mal skeptisch.  

Seite: 1 | ... | 207 | 208 |
| 210 | 211 | ... | 226   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
PowerCell Sweden ABA14TK6