finanzen.net

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 226
neuester Beitrag: 21.10.19 23:10
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 5635
neuester Beitrag: 21.10.19 23:10 von: Resol_i Leser gesamt: 766687
davon Heute: 39
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
224 | 225 | 226 | 226   

23.11.06 19:09
39

11058 Postings, 5760 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
224 | 225 | 226 | 226   
5609 Postings ausgeblendet.

17.10.19 12:00

18 Postings, 140 Tage HoffeDeal

Durchbruch im Brexit-Streit: London und Brüssel einigen sich auf Brexit-Deal
Aktualisiert am 17. Oktober 2019, 11:43 Uhr
Unmittelbar vor dem EU-Gipfel haben Großbritannien und die Europäische Union einen Durchbruch im Brexit-Streit erzielt. Dies teilte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Donnerstag auf Twitter mit.  

17.10.19 12:55

7761 Postings, 3468 Tage Resol_inachhaltiger Anstieg

dafür werden die Hindernisse immer weniger.....  

17.10.19 22:23
1

1933 Postings, 2119 Tage Volker2014Freue mich auf die 13

Zeichen stehen auf Grün.
Viel  Platz nach oben.  

18.10.19 11:27
1

2418 Postings, 3287 Tage lunimuc1Der Aktionaer ist und bleibt

ein Drecksblatt!!! Am 16.10.19 schreiben sie noch, das wer den Zug verpasst hat, ruhig auf den Rücksetzer warten kann. Heute schreiben Sie "Bahn frei"...  Dümmer gehts nicht mit ner Analyse. Das Heft ist und bleibt ein Sammelbecken für Vollpfosten.

In diesem Sinne!  

18.10.19 11:41
1

13 Postings, 101 Tage stksat|229200879Rücksetzer oder Höhenflug

Was eintrifft wird mit der Brexit Entscheidung einhergehen. Kommt in der Abstimmung ein Ja gehts weiter rauf, kommt ein NEIN nennen wir es Rücksetzer weil auf Lange Sicht erholt sich der Kurs und nimmt wieder seine aktuell freundliche Tendenz an (Menscher neigen dazu schnell zu Vergessen). Davor wird sich eher wenig bewegen wie man heute bei den 41.000 Stück gesehen hat.

Zum Thema Brexit ist eingepreist; ich denke dass er  niemals vollständig eingepreist sein kann.
Nur Theorie:
Nehmen wir an es gibt jedes halbe Jahr eine NEIN Abstimmung und das 5 Jahre lang. Wobei jedes mal danach der Kurs um 1€ nach unten geht, bei der 11. Abstimmung wird sich geeinigt. Geht dann der Kurs wirklich 10€ rauf? Ich denke nicht also bleibt "eingepreist" relativ und die kürzest zurückliegende Entscheidung gibt den Ton vor.
In diesem Sinne besser ein schreckliches Ende als ein Schrecken ohne Ende.

Begründung ausreichend?
Meinungen?  

18.10.19 13:07

2418 Postings, 3287 Tage lunimuc141000?

Man sollte sich nicht grad den kleinsten Börsenplatz raussuchen. ;) Xetra über 1 Mille gehandelt. Also so wenig Interesse an der Aktie ist nun auch nicht.

In diesem Sinne!  

18.10.19 13:38
1

1933 Postings, 2119 Tage Volker2014Lasst doch mal dem Kurs Zeit

4-6 Monate
Und scheiss auf den Brexit. Das Leben wird trotzdem weiter gehen. Auch das Business und auch der Urlaub ob EU Bürger oder Engländer. Der Ausblick ist gut und die Dividende ist mehr als akzeptabel. Ich habe Zeit.  

18.10.19 15:06

230 Postings, 1271 Tage FritzBox@Volker

Das seh ich ganz genau so. Auch heute werden wir wohl grün schließen. Stetig ernährt sich das Eichhörnchen. Die 14 rückt in greifbare Nähe...

 

18.10.19 16:16

18 Postings, 140 Tage HoffeWarten wir es ab

Samstag 11:00 Uhr
Deal ore No Deal
Montag Kurs Plus oder Kurs Minus
Na dann  

18.10.19 16:21

7761 Postings, 3468 Tage Resol_igute Einstiegskurse

vor dem Run gen Norden...........  

18.10.19 17:00

1933 Postings, 2119 Tage Volker2014He FritzBox

Da fehlt aber die Nummer 13 dazwischen. Da der Laden brummt sollte die auch bald kommen. War auch etwas viel Kurs in der letzten Zeit.  

18.10.19 18:24

230 Postings, 1271 Tage FritzBoxStimmt!

Da habe ich in meinem Überschwang gleich die 13 übersprungen  

19.10.19 16:14
3

588 Postings, 4233 Tage thepefectmanTUI Nebenwert der Woche im Euro am Sonntag

Klare Kaufempfehlung von Georg Pröbstl.
Letzter Satz lautet:

"Mit der starken Marktstellung und hohen Dividende ist TUI klar zu billig. Einsteigen!"

Ausserdem:

"TUI ist Weltmarktführer mit Zehner-KGV aber deutlich günstiger als die Konkurrenz. 16 Euro sind bald wieder drin."  

20.10.19 14:00

2100 Postings, 1450 Tage Vaioz..,...

War ja klar. Kaum steigt die Aktie betiteln die Schmierblätter die Aktie wieder als toller Kauf... Im Normallfall eigentlich ein Kontraindikator.

Problem bei wird ab nächstes Jahr tatsächlich die zusätzliche Besteuerung sein, die Flüge bis zu 74% teurer machen wird. Entsprechend geht man wohl davon aus, dass die Buchungen zurückgehen. Sonst würde die Aktie wohl längst höher stehen.  

20.10.19 15:09

7761 Postings, 3468 Tage Resol_i@Voiz:

Was soll das ausmachen, die TUI bietet Urlaubsreisen an und keine Kurzstreckenflüge......  

20.10.19 15:49

2100 Postings, 1450 Tage Vaioz,,,,,,,,.........

@Resol_I Die Steuern steigen bei Strecken bis zu 6000 Km. Da fallen sehr viele Flüge bzw. fast alle von TUI zweifellos darunter.
https://www.welt.de/wirtschaft/article201933642/...ticket-Steuer.html

Was in der Presse aktuell herumschwirrt ist sehr verwirrend. Meist wird sich nur auf die Kurzstreckenflüge bezogen, was aber falsch ist...  

20.10.19 16:20

7761 Postings, 3468 Tage Resol_i@ Vaioz:,

wegen 10? wird kein einziger Mensch, auf seinen Wunsch Urlaub verzichten.  

20.10.19 17:11

2100 Postings, 1450 Tage Vaioz,.....

@Resol_i Das mag sein. Nur darfst du nicht nur den Absolutbetrag sehen. Auch die CO2 Emmissionskosten werden dann an den Kunden weitergegeben.
Und die Regelungen sind bekanntlich erst der Anfang....  

21.10.19 15:28
1

20 Postings, 905 Tage Gadzid12Anmerkung am Rande...

Nicht die Flüge selber werden bis 76% teuerer,sondern die entsprechende Ticketsteuer.
Kann das jemanden abhalten?  Im Leben nicht.
Aber sie könnten Flüge unter 1000 Km verbieten,dann müßten die ganzen Knallköppe mal die Bahn benutzen..  

21.10.19 17:33
1

13 Postings, 101 Tage stksat|2292008791000km Bahn

1000km mit der Bahn Urlaub fahren?
Ich stell mir das nicht so toll vor.
Hab grade rausgesucht Graz (AUT) - Amsterdam 960km Luftlinie.
Mit der Bahn 17h 45min Fahrzeit (one way) und 3x umsteigen. Geht rauf bis 21h und 6x Umsteigen.
Standardpreis 190€ (Hin u zurück) geht rauf bis 300€.
Ich kann den Vorteil nicht erkennen..
Solange das so bleibt -> kein Interesse.
Für eine Änderung benötigt es ein von grundauf neues Bahnnetz über ganz Europa mit entsprechender Transportgeschwindigkeit.
Sehe da auch recht wenig in der Pipeline...
Off the topic, aber das kann ich nicht stehen lassen.  

21.10.19 17:40

1933 Postings, 2119 Tage Volker2014Stimmt Quatsch

Und wenn Ticketerhöhung bzw. Steuererhöhung dann für alle in der EU. Eventuell dann Großbritannien eben nicht. Aber in den Urlaub mit der Bahn wegen ein paar Euro, nee.  Aber andere sehen es genau so...siehe Kursticker  

21.10.19 19:33
1

2100 Postings, 1450 Tage Vaioz,....

Naja es hält eben sehr wohl Menschen ab. Stichwort Angebots/Nachfragekurve.
Würde es niemanden abhalten, dann hätte man die Preise ohnehin bereits angehoben.
Höherer Preis, geringere Nachfrage. Wie stark sich das nun auswirkt wird man sehen.  

21.10.19 20:31
1

369 Postings, 713 Tage Teebeutel_Pff wegen 8? mehr

Wird TUI keine Reisen verlieren, max sind das 18? bei über 6t km. Steigen die Preise weiter können die dt Flughäfen Mitarbeiter entlassen, dann fliegt man nämlich über Wien, Paris oder Amsterdam, im worst case reist man diese Flughäfen über die Bahn an. Im Ausland wird die Steuer nämlich nicht fällig.  

21.10.19 23:10

7761 Postings, 3468 Tage Resol_i@ Vaioz:,

auf was willst du hinaus? Diese Ticketsteuer interessiert kein Mensch, wer in den Urlaub fliegen will, der macht das und lässt sich nicht wegen solch kleinen Beträgen davon abhalten.
Die TUI bekommt hunderttausende neue Kunden, da jucken die 3 Leutchen nicht die das dann abhält, ich sehe das Teil  hier am Jahresende mindestens bei 15?!!!    

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
224 | 225 | 226 | 226   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100