Johnson - ein kurzzeitiger Trade

Seite 5 von 7
neuester Beitrag: 23.04.20 17:48
eröffnet am: 20.10.06 06:44 von: Rentnerzock Anzahl Beiträge: 160
neuester Beitrag: 23.04.20 17:48 von: tom77 Leser gesamt: 99306
davon Heute: 5
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7  

19.07.18 18:15

1563 Postings, 4859 Tage ParadiseBirdgutes Wachstum

https://www.ariva.de/news/...t-vor-allem-dank-pharmageschaeft-7078319

Und im Puderprozess geht es eine Runde weiter - hoffentlich wird auch hier nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird - heißt die Geldstrafe könnte mit etwas Glück deutlich reduziert werden.  

16.10.18 19:14

2060 Postings, 1575 Tage gdchsQ3/18 Zahlen von Johnson & Johnson sind raus

siehe

http://www.investor.jnj.com/sales-earnings.cfm

Sehen meiner Meinung nach ganz gut aus, Umsatz ist gewachsen und der Ausblick für die Gesamtjahresergebnisse ist auch leicht angehoben worden.
 

23.10.18 10:52

1419 Postings, 3103 Tage OGfoxJ&J

es ist echt schön zu sehen, dass es Unternehmen gibt die in Krisen sehr stabil ihren Kurs halten können.

Natürlich kann auch eine J&J mal 20 % vom hoch zurückkommen, da der Konzern aber seit Jahren konstant "sein Ding macht". Sind solche Rückgänge eher selten.

Daher kommt dieser Meldung:

Johnson & Johnson will japanischen Hautpflege-Spezialisten kaufen

zur genau richtigen Zeit.

Die ganze Welt ist unruhig (zumindest an der Börse) und J&J kauft einfach ein weiteres Unternehmen, welches in der Zukunft dazu beitragen wird, dass Gewinne weiter steigen werden und man die Dividenden weiter erhöhen wird.


-----------------------
50 Jahre Dividenden und Kurswachstum

 

12.12.18 16:17

193 Postings, 1409 Tage gemaneinfach nur ein traum

diese Aktie! Man muss einfach jeden 10-20% Dip kaufen!  

14.12.18 17:50
1

5328 Postings, 2144 Tage dome89reppelt mal wieder wegen Asbest vorwürfen

Ist halt Ähnlich wie Bayer nur nicht so viele betreffend und vorallem mit dem Vorteil das es eine US-Firma ist...  Schlecht würde ich es nicht finden Richtung 120 Dollar und dann noch bisl Marktprügel dann kann man wieder schönes Schnäppchen schlagen :)

https://finance.yahoo.com/news/j-j-apos-intraday-plunge-155918286.html  

14.12.18 18:06

1046 Postings, 2826 Tage darote#106

Meine Stimme hast du :-) Also für 120$ würde ich auch  welche nehmen.  

15.12.18 00:14

4291 Postings, 1678 Tage Carmelitanaja die Firma ist sauteuer

nach langer Hausse, hat eine Menge Klagen am Hals und die Bilanz zieht jetzt auch nicht so toll aus, würde da eher short gehen, das sind so Aktien wo man darauf konditioniert wurde das man die haben muss bei jedem Rücksetzer siehe auch Fresenius oder Apple, wo es meiner Meinung nach auch grössere Fundamentale Probleme gibt, ich denke die Aktie könnte sich noch halbieren  

15.12.18 00:22

4291 Postings, 1678 Tage Carmelita70$ sind mittelfristig

realistisch, meine Meinung  

15.12.18 00:38

4291 Postings, 1678 Tage Carmelitadas ist wie mit seiner Freundin shoppen gehen

irgendwelche ehemals hippen Winterschuhe sind 10 % runtergesetzt und man (Frau) fängt an zu sabbern, kosten aber in 6 Monaten nur noch die Hälfte, aber dann will sie keiner mehr, weil nicht mehr begehrenswert bzw. angesagt, d.h. bei 120 würden hier viele euphorisch einsteigen um sie bei 70 dann frustriert zu entsorgen  

15.12.18 01:31

4291 Postings, 1678 Tage Carmelitadazu kommen noch aktienrückkäufe zu sehr hohen

Kursen bei gleichzeitig verschlechterter Bilanzstruktur, die Aktie wär was für Florian Homm auf der Shortseite, der warnt nämlich genau vor solchen Aktien  

15.12.18 13:57
2

237 Postings, 3135 Tage Holzbrett@Carmelita was meinst du mit sauteuer?

Verglichen mit den Jahren 2008-2012 ist sie auf jeden Fall kein Schnäppchen mehr. Die Klagen könnten tatsächlich ein Problem werden, sieht man das Urteil vom Juli an als JNJ zu $4,7 Mrd. verdonnert wurde. Welche Bilanzprobleme siehst du denn? EK-Quote ist von 50% auf 35% gefallen solange es mehr als 33% sind gibt es nichts zu beanstanden und man kann auch mit negativem EK leben siehe MCD, KMB, AZO nur um ein paar Beispiele  zu nennen. Was die Aktienrückkäufe angeht, kann man sich hier eigentlich nicht beklagen, jedes Jahr wird zurückgekauft wie mit so nem Fondssparplan, das führt zu nem gemittelten Kaufkurs. Und nebenbei ist sie ein Dividendenchampion, das ist wohl definitv eines der am besten geführten Unternehmen die es gibt. Gewinn und Umsatz steigen jährlich, trotz defensiver Branche.
Frage mich nur warum Warren hier noch kein Fuß in der Tür hat, er mag doch solche Selbstläufer  

15.12.18 14:58

4291 Postings, 1678 Tage Carmelitadividendenchampion

ist für mich kein Grund zu kaufen , weil das oft aus der Substanz bezahlt wird, das ist eher ein wandeln am Abgrund weil viele auch solche Werte abfahren, das sind dann genau die Aktien die für -50% gut sind, wenn das mit den Prozessen ausartet wird das ein Mrdgeschäft für shortseller, ich würde diese Aktie meiden, wenn ich eine shortliste für nächstes Jahr machen müsste wär die aktie dabei  

15.12.18 17:58
1

2060 Postings, 1575 Tage gdchsJ&J hatte in den letzten Jahren

moderate Ausschüttungsquoten, also ich sehe nicht das sie in nächster Zeit ihre Divi nicht zahlen können.
Ob man sagt das J&J hoch bewertet ist oder nicht hängt auch davon ab womit man sie vergleicht.
Mit einem 2018er KGV von 17,xx  sind sie schon etwas teurer als andere große Pharmaunternehmen wie Pfizer ,  allerdings ist ja J&J auch kein reines Pharmaunternehmen sondern hat auch eine große  Medical-Sparte  (und in diesem Bereich sind Konkurrenzunternehmen auch eher etwas höher bewertet).
Unterm Strich würde ich sagen die Bewertung geht so etwa in Ordnung, ist aber kein Schnäppchen mehr.
"Sauteuer" sind sie aber sicher nicht.
 

15.12.18 18:07

103 Postings, 1532 Tage bpmeister1304Was eine gequirlte Sche...e

Die Dividende ist ordentlich durch den FCF gedeckt. Florian Homm, ich schmeiß mich wech.
Der Thread zu deinem Wikifolio Depot gibt mir hilfreich Aufschluss über deine Sorgen und dein Vorhaben. Das ist billig.
Johnson & Johnson war bis jetzt nun mal keine Zockeraktie und ich hoffe (und bin mir ziemlich sicher) es wird auch keine.
 

16.12.18 13:01
1

2751 Postings, 4846 Tage tom77@Carmelita

auch hier gilt gleiches, was ich schon im P&G Thread gesagt habe.

Auch eine JNJ tradet man nicht, man kauft sie und läst sie liegen. Seit Jahrzehnten macht das Managment hervoragende Arbeit.
Was die Klagen derzeit angeht steht Aussage , gegen Aussage.

Und selbst wenn JNJ nochmal, was ich nicht glaube an die 20-30 % verliert... hervorragend , dann kann ich noch mehr zukaufen fürs gleiche Geld  

16.12.18 17:20
1

5328 Postings, 2144 Tage dome89@carmelita

wen man den Fairen Wert momentan berechnet auf KGV und Auf Cashflowbasis kommt man bei beiden im Bereich 115 Dollar raus.

Das mit dem Asbest betrifft vor allem ältere EINZELFÄLLE die bereits 20 Jahre etc her sind und hier Krebs etc nachzuweisen ist mal super super schwer. Vor allem vor dem Hintergrund das es eben wen überhaupt Einzelfälle waren.

Die Frage ist ob man einen Imageschaden davon tragen wird. Dies reduziert bestimmt den Umsatz und die Gewinne....

Vom Chart her wären eben 120 Dollar rum Interessant. Wen der Markt natürlich weiter zusammenbricht kann ja alles passieren.... Nächste super Unterstützung sind dann die 110 Dollar.   Flacher Aufwärtstrend würde Richtung 95 Dollar laufen. Irgendwo in dem Bereich ist meiner Meinung nach für nen Kauf nicht verkehrt.

 

18.12.18 09:08

1419 Postings, 3103 Tage OGfoxAktienrückkauf

Der US-Konzern bestätigte die Prognose für den Gewinn und Umsatz dieses Jahr und kündigte ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 5 Milliarden US-Dollar an. Die Geschäftsentwicklung sei stark und der Ausblick stimme zuversichtlich, teilte der Pharma- und Konsumgüterhersteller nach Börsenschluss am Montag mit.
-----------------------------------------
Auch wenn 5 Mrd im Vergleich zur Marktkapitalisierung von JNJ recht wenig ist, ist das Aktienrückkaufprogramm aktuell ein sehr gutes Zeichen. Ebenfalls finde ich es sehr gut, dass man den Ausblick bestätigt und damit Anlegern Planungssicherheit gibt.

JNJ steht seit etlichen Jahren führen ein konstantes und gutes Management und natürlich für steigende Renditen. Auch trotz des starken Rücksetzers steht JNJ im meinem Gemeinschaftsdepot mit gut 30% im Plus und ich überlege ob ich mich nicht bei 100 Euro mit einer Limitorder auf die Lauer legen soll. Nachteil wäre, dass meine JNJ Position bereits jetzt schon sehr groß ist im Vergleich zum restliche Depot.
-----------------------------------------------
Hier noch eine Aktienliste mit Werten die seit 50 Jahren ihre Dividenden erhöht haben.

 

18.12.18 18:15

5328 Postings, 2144 Tage dome89Aktienrückkäufe bei Höchstkursen

find ich immer planlos wie bei Apple davon haben hauptsächlich die Manager was. bei steigenden Zinsen wöre es effektiver Schulden zu tilgen weil die höherverzinsten Schulden eben in Zukunft mehr Geld kosten...  

30.12.18 16:25

1376 Postings, 2697 Tage phre22Eine fundamentale Value-Analyse!

30.12.18 16:58

1376 Postings, 2697 Tage phre22Leider falscher Link ...

30.12.18 21:39

101 Postings, 1434 Tage AktiengierschlundWarum...

... Schulden tilgen wenn noch billig? Man kann noch immer die Aktien wieder auf den Markt werfen und damit tilgen. Im Moment ist es eher eine Renditesteigerung.  

08.01.19 20:57

5328 Postings, 2144 Tage dome89...

Bei niedrigen Kursen eine kapitalerhöhung ist genauso schlecht wie Aktien auf ath zurückzukaufen ..  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln