finanzen.net

Cyan AG

Seite 1 von 18
neuester Beitrag: 18.09.19 21:50
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 448
neuester Beitrag: 18.09.19 21:50 von: Purdie Leser gesamt: 41327
davon Heute: 54
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18   

15.07.19 21:53
2

876 Postings, 3019 Tage PurdieCyan AG

ich eröffne hiermit einen neuen Cyan Thread. Alle sind hier eingeladen sich an der Diskussion und am Informationsaustausch zu beteiligen, jedoch bitte in einer Art und Weise, die den Forenregeln entspricht.

Auch kritische Meinungen sind immer willkommen, aber bitte sachlich und konstruktiv, so wie dies hier z.B. von Jörg9 oder Katjuscha gemacht wurde. Wer hier vorsätzlich den Thread nur stören will, muss mit einer Sperre rechnen.

Auf eine gute Zusammenarbeit.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18   
422 Postings ausgeblendet.

10.09.19 18:48
1

876 Postings, 3019 Tage PurdieApple

heute findet die Apple Präsentation statt, wo das neue iPhone 11 vorgestellt wird. Das neue iPhone geht am 20. September in den Verkauf. Das dürfte dann wohl die Vermarktungsstrategie von Orange sein. Das neue iPhone und eine komplett neue Security Lösung in eigenem Brand und Label.
https://www.merkur.de/multimedia/...eute-im-live-stream-12985948.html

Hier bleibt es die nächsten Wochen hochspannend. Start des Orange Rollouts und 5 mal "Close to signing".  

10.09.19 19:03

876 Postings, 3019 Tage PurdieSaarlänna

schau dir mal auf der Roadmap Bulgarien an. Da wird eine 4-monatige Installation Ende September auch abgeschlossen. Hier sind die Player A1 (aus Österreich) und Vivacom, 4 bzw. 3 mio Endkunden, übers Umsatzmodell auch sehr spannend, rd. 5 mio ? Umsatzpotenzial.  

10.09.19 20:43

5 Postings, 29 Tage pnhm@Saarlänna

Könntest du bitte näher ausführen, wieso Cyan über T-Mobile Polen weniger Dynamik entwickelt hat, wie in Österreich und wieso sich das nach deiner Informationslage bald ändern soll?
Würde mich sehr interessieren. Danke dir :)  

10.09.19 21:43
1

889 Postings, 820 Tage SaarlännaEine sehr berechtigte Frage

Vor 2 Jahren gab es bei T-Mobile in Polen eine kompletten Wechsel des Managements.

Hier nachzuvollziehen:
https://firma.t-mobile.pl/en/company/management_board

Was der Grund hierfür war, weiß ich nicht (wahrscheinlich gewichtige Gründe), aber neue Management hatte offenkundig zunächst andere Prioritäten setzen müssen.

Ich hatte auch Cyan hierzu noch einmal angeschrieben, die Antwort stimmte mich entsprechend zuversichtlich.

Der CEO von T-Mobile Polen ist nach übrigens auch Österreicher (arbeitete lt. Linkedin fast ein Jahrzehnt bei Mobilkom Austria). Ein äußerst positiver Umstand für ein Wiener Unternehmen meiner Meinung nach.




 

11.09.19 13:29
2

876 Postings, 3019 Tage PurdieGuidance 2021 / Potenzial Europa

die Guidance 2021 ist obwohl Tel. Argentina mit ca. 10 mio ? schon inklusive ist m.E. extrem konservativ. Auch wenn wir hier schon viel über Lateinamerika diskutiert haben halte ich es für sehr wichtig, dass Cyan sich auch Europa weiter als absolute Nr. 1 entwickelt.

Wenn man sich die Roadmap anschaut, erkennt man dass aktuell in Europa diverse Installationen bzw. Testprojekte laufen. Da haben wir neben Polen (evtl. PLAY) auch noch Österreich (evtl. A1), Bulgarien (Vivacom) auch noch den ganz großen Bereich Telcos CEE. Für die Telcos CEE sind auf der Roadmap mind. 9 Monate eingeplant bis Juni 2020. Das sind alles Länder wo die Deutsche Telekom sehr stark vertreten ist, mit der Cyan ja einen Gruppenvertrag hat. Hier ist Cyan auch immer sehr diskret, zurecht. Aber die CEE Staaten, also Zentral- und Osteuropa ist gerade eine Region, wo Unternehmen aus Ö traditionell sehr stark ist.

Fazit: Nicht nur auf Lateinamerika schauen, auch in Europa dürfte Cyan die Nr. 1 werden.

 
Angehängte Grafik:
roadmap.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
roadmap.jpg

11.09.19 15:41

876 Postings, 3019 Tage PurdieRoadmap

wo wir die Roadmap gerade aktuell im Forum sehen:

Unter Endpoint Security 3 Banken, bei einer schon Onboarding in die IT, also sehr weit fortgeschritten, sowie ein Einzelhändler in Chile.

Unter Clean Pipe die bereits abgeschlossenen Projekte bei den MVNO Kunden von I-New in Mexiko und Kolumbien. Neben dem auch bekannten Projekt MNO in Chile gibt es 2 deutlich größere Clean Pipe Projekte in Afrika, auch sehr spannend dieser Bereich, evtl. auch Orange in Ländern mit sehr geringem eigenem Netz.  

11.09.19 15:54

876 Postings, 3019 Tage PurdieKorrektur Clean Pipe Africa

bei den Clean Pipe Projekten dürfte es sich um die GVG Kooperation handeln, wo Cyan das Internet der Länder sichert, also zuerst Namibia und Tansania. Hier dürfte auch die Child Protection viel Potenzial haben, da viele Länder diese für Kinder bis 14 Jahren als Pflicht ansetzen. Insgesamt sollen hier gemeinsam mit GVG 15 Länder geschützt werden, m.E. eine hochspannende Kooperation.

Hier könnte es auch  zu diversen Zusatzaufträgen kommen durch die Regierungen wie z.B. Personal Protection. Cyan schützt ja aktuell schon sämtliche österr. Botschaften.  

11.09.19 17:04

43 Postings, 56 Tage ToffÖstereichische Botschaften

Nun ja, das sind so ca. 45 weltweit bzw. 5 auf dem afrikanischen Kontinent, also übersichtlich.
Oder sind da etwa auch die Honorarkonsulate etc. inbegriffen?  

11.09.19 17:14

876 Postings, 3019 Tage PurdieToff

ob da auch die Honorarkonsulate inbegriffen sind kann ich dir nicht sagen, jedoch ist das Bundesaußenministerium hier nun schon seit 2006 sehr zufrieden mit seinem Partner Cyan. Somit m.E. eine sehr schöne Referenz gerade für die Kooperation mit GVG, wo es ja um Regierungsaufträge in Afrika geht.  

11.09.19 21:57
1

876 Postings, 3019 Tage PurdieRoadmap / Request for Proposal

in der Roadmap befinden sich natürlich nur Projekte, wo Cyan bereits Aufträge hat oder Projekte sich in der Testphase befinden.  Diese PoC Projekte dürften jeweils Auftragsvolumina von 3-10 mio. ? haben.

An möglichen Neuaufträgen kommen dann noch diverse Ausschreibungsprojekte (aktuell 7) hinzu bei denen es sich dann wohl um Großprojekte handelt. Hierbei dürfte es sich dann  um Player wie Claro, Telefonica, Uni Credit oder ERGO handeln.  

11.09.19 23:43
1

43 Postings, 56 Tage ToffDa kommt doch einiges zusammen!

Danke Purdie für die Pipeline Diskussion. Mir ist wieder einmal klar geworden, was da alles zusammenkommt. Wenn nun noch die Zusammenarbeit mit Wirecard zum Multiplikator im Fintech Bereich wird, muss "nur" noch das geeignete Personal akquiriert werden, um erfolgreiche Implementierungen in dieser Zahl und der gebotenen Qualität (Sicherheitslösungen!) liefern zu können. Dieses internationale Wachstum - auch bei Sales und im Support - ohne überproportionale Kostensteigerung zu stemmen ist dann die kommende große  Herausforderung.  

13.09.19 11:52
3

876 Postings, 3019 Tage PurdieCyan

bei Cyan ist es jetzt wichtig, dass Fakten die Verunsicherung aus dem Kurs rausnehmen. Die Verunsicherung hat hier mit der Prognoseeinschränkung im März begonnen. Ohne die leichte Verschiebung bei Orange um 4-5 Monate hätte es diese Verunsicherung nie gegeben ebenso wie Kurse von unter 30 ?. Wir stehen aktuell niedriger als vor dem Orange Deal.

Diese Fakten möchte ich den nächsten Wochen bei Cyan sehen:
1. Sauber aufbereitete  Halbjahreszahlen, evtl. auch schon vor Ende Oktober
2. Start des Orange Rollouts mit positivem Feedback. Wenn der Orange Deal wirklich gut läuft steht dieser für ein EPS Potenzial von 3,5 ? und einem Kurs von ca. 85 ?.
3. Neue Aufträge: Von den uns bekannten Aufträgen wären dies Chile, Argentinien, Bulgarien, Polen und Österreich sowie 1 Großprojekt aus den Ausschreibungen
4. Massives Neugeschäft bei T-Online in Polen mit dem neuen österr. CEO Maierhofer. T-Online PL ist rd. 4x größer als Magenta Ö. Hier könnte ein fertig installiertes System ohne Aufwand für Cyan 10-15 mio ? Umsatz bringen.  

14.09.19 12:21
4

28 Postings, 443 Tage GrantelbartDas gute bei Cyan

ist ja, dass selbst wenn einiges nicht so eintritt wie von Purdie beschrieben, die Aktie trotzdem deutlich unterbewertet und damit sehr stark nach unten abgesichert ist. Selbst bei der Gewinnung von nur 10% der Orange Kunden, statt den hier erwarteten 25%, oder den auf der HV von Arnoth genannten 33%, wären es trotzdem 40 Mio Umsatz. Gewinnt man zudem nur die Hälfte der erwarteten zukünftigen Vertragsabschlüsse, wäre in 3 Jahren trotzdem ein Umsatz über 100 Mio. machbar, sowie ein EPS von 3,5-4. Selbst das wären Kurse von um die 100 Euro bei KGV 25-30.

Man stelle sich nur vor, es läuft wirklich so, wie wir uns das alle erhoffen: Orange liefert mindestens 100 Mio Umsatz, man schließt nochmals 1-2 große Gruppenverträge ab und gewinnt zudem mehrere mittlere und kleinere MNOs über die eigene Hardwarefinanzierung und das erste Umsatzmodell. Zudem gewinnt man mehrere MVNOs, vor allem auch diejenigen innerhalb des Orange Netzwerks und den Netzwerken der anderen MNOs. Auch Wirecard, sowie dessen Geschäftskunden bieten erheblichen Mehrwert für Cyan. Plus Bankgeschäft, Spielegeschäft und Geschäft mit Regierungen. Auch die Innovationskraft von Cyan sollte man nicht unterschätzen, so werden durch die hohen Investitionen und die Zusammenarbeit mit Forschungszentren und Universitäten, mit Sicherheit weitere interessante Produkte auf den Markt gebracht werden können. Dazu kommen dann noch die 35 Mio Umsatz aus 2019. Den möglichen Börsengang in den USA sollte man auch nicht vergessen, dieser könnte das Bewertungsniveau nochmals deutlich steigern.
Addiert man diese Möglichkeiten, käme man auf mehrere hundert Millionen Umsatz in fünf Jahren. Dann hätten wir sogar deutlich mehr als unseren Tenbagger :)

Und selbst wenn es nicht so kommt, steht Cyan mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit deutlich höher als heute.  

14.09.19 21:46

876 Postings, 3019 Tage PurdieUmsatzpotenzial PoC

bei den MNOs haben wir aktuell 5 Projekte in Testphasen. Folgendes Umsatzpotenzial dürfte bei mögl. Aufträgen drin sein (Nutzerquote ca. 20%, jeweils Umsatzmodell):
                                                   
Bulgarien (Vivacom)   3-4 mio
Österreich (A1)            8-10 mio
Polen (PLAY)                    15 mio
Argentinien                      10 mio
Chile (WOM-Cl Pipe)   3-4 mio

Insgesamt                  39-43 mio ?  

15.09.19 12:16
1

876 Postings, 3019 Tage PurdieVorstandswoche.de

neben den PoC Kandidaten (natürlich auch im Bankensektor) sollte man aber auch immer den von Vorstandswoche.de anvisierten "prominenten Kunden" im Hinterkopf haben. Herr Glaser hat schon sehr oft gezeigt, dass er ausgezeichnet informiert ist. Mein Favorit ist und bleibt in diesem Fall Claro aus Brasilien. Die portugiesische HP hat man nicht für ohne Grund gerade jetzt online gestellt.

Vorstandswoche.de vom 24. juli:
"Unser Fazit: CEO Peter Arnoth muss jetzt operativ Erfolge präsentieren, dann geht?s auch wieder schnell aufwärts. Gut möglich, dass Arnoth schon bald liefert und einen neuen prominenten Kunden präsentiert, der den Investmentcase sehr gut untermauert. Die nächsten Monate sollten es einen konstanten News Flow geben, der das Vertrauen des Marktes wieder zurückbringen sollte."
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...n-wert-5-millionen-euro  

16.09.19 14:17

43 Postings, 56 Tage ToffSo langsam würde ich mich freuen...

wenn der tägliche Kursabschlag durch neue, gute und handfeste Nachrichten gestoppt werden könnte...
 

17.09.19 17:40
2

876 Postings, 3019 Tage PurdieSandbox-Technologie

am 12. Juli hat Cyan ja gemeldet, dass eine weitere Analysemethode mit der "Sandbox" Technologie vor der Patenterteilung steht.
https://ir.cyansecurity.com/news-ad-hoc/...ethode-vor-patenterteilung

Diese Technologie ist immens wichtig in der Security Technologie und wird von den bekannten AV-Firmen auch nur in der kostenpflichtigen Version angeboten wie hier z.B. Avast:
https://www.avast.com/de-de/f-sandbox

Des Weiteren habe ich mir auch den Bereich Datenoptimierung nochmal angeschaut, aktuell setzen nur 1/3 aller Telekoms eine Lösung für Datenoptimierung ein, obwohl die Firmen rd. 35-40 Mrd. USD p.a. sparen könnten (Kundenzufriedenheit, Upgrade, Dateneinkauf). Eine kombinierte Lösung mit Cyber Security wie Clean Pipe DNS von Cyan habe ich bisher noch nirgends finden können, m.E. ein hochspannender Bereich, der durch die teuren 5G Netze auch bei den Großen der Branche immer mehr ein Thema werden sollte, da doch mehr auf Netzkooperation und somit auf Roaming gesetzt wird.  

17.09.19 18:31

2 Postings, 2 Tage SchnapphahnKurs

Wenn es sich der Kurs unter der 20 Tage-Linie (SMA) gemütlich macht steigt die Wahrscheinlichkeit,
dass das untere Bollinger-Band noch mal getestet wird. Könnte einen schönen Doppelboden ergeben,
der eine gute Gelegenheit für einen Nachkauf bieten könnte.  
Angehängte Grafik:
2019_09_17_c_m_x_bb.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
2019_09_17_c_m_x_bb.png

17.09.19 23:41

43 Postings, 56 Tage ToffBollinger Bänder ...

Lies doch bitte mal die Kritik an den Bollinger Bändern: https://de.wikipedia.org/wiki/Bollinger-B%C3%A4nder
Letztendlich ist das nur eine Visualisierungsmethode für die Schwankungsbreite des Kurses, aber ganz sicher kein geeignetes Instrument, um Kaufempfehlungen oder künftige Kursbewegungen abzuleiten.  

18.09.19 00:57

2 Postings, 2 Tage SchnapphahnToff

Lieber Toff, ganz sicher hast Du recht wenn Du meinst, dass man eine Investition nach den fundamentalen Gegebenheiten ausrichten sollte. Hier bin ich anderen Forenmitgliedern, insbesondere Purdie und Saarlänna sehr dankbar, dass sie uns an ihren unermüdlichen Recherchen teilhaben lassen. Von dieser Thematik habe ich keine Ahnung und würde mir niemals erlauben, eine Kaufempfehlung auszusprechen. Mein Thema ist Charttechnik. Die ist keine Glaskugel, mit der man die Zukunft voraussagen kann. Also würde ich auch aufgrund dieser keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung geben. Hier geht es um Wahrscheinlichkeiten. Das ist das, was ich dem Forum als kleines Dankeschön zurückgeben kann.  

18.09.19 10:11

320 Postings, 1410 Tage Babo89Kursausschläge

Die Kursausschläge nach oben und unten sind recht ordentlich.

Das Bewertungsniveau bei den Aussichten ist für mich recht interessant, auch wenn in 2019 und 2020 die EBIDTA Marge aufgrund von Investitionen stärker belastet wird. Dies soll dem Umsatz und Gewinn in 2021 zu gute kommen.

Risiken sind natürlich auch vorhanden. Des Weiteren glaube ich, dass vor allem die Personalkosten ggf. etwas höher als erwartet ausfallen könnten oder der Umsatz für 2021 etwas hinter den Erwartungen zurückliegen könnte. Dennoch sind die Risiken im Vergleich zu den Chancen bei diesem Kursniveau überschaubar.
Voraussichtlich wird der Kurs aufgrund den höheren Investitionskosten in 2019 und 2020 ebenfalls ein wenig Zeit (ca. 6-12 Monate) brauchen, bevor wir wieder nachhaltig in Kursregionen von über 30€ kommen.
Auf ein wenig niedrigere Kurse zum Verbilligen und Aufstocken meiner Position hoffe ich.

Zum Traden ist die Aktie meiner Meinung nach auch recht gut geeignet.
 

18.09.19 10:52
2

28 Postings, 443 Tage GrantelbartNaja, dass der Umsatz

in 2021 hinter den Erwartungen liegen könnte, halte ich aufgrund der sehr konservativen Prognosen des Managements, der hohen Investitionen in Wachstum und Kundengewinnung in den nächsten Jahren, einiger kurz bevorstehender Vertragsabschlüsse und danach noch kommendem Neugeschäft, für sehr unwahrscheinlich. Dafür müsste sich Orange schon sehr verzögern oder gar komplett schiefgehen. Aber selbst dann könnten die 75 Mio. sogar trotzdem machbar sein. Ich halte einen Umsatz 2021 in dreistelliger Millionenhöhe für wesentlich wahrscheinlicher, als einen Umsatz von unter 75 Mio.

Zudem plant das Management trotz erhöhter Investitionen 2020 mit einer Marge von deutlich über 40%. Man darf dabei nie vergessen, was der Orange-Vertrag für eine Cashmaschine ist, mit Margen um die 70%. Mit den Mitteln aus der Kapitalerhöhung und des Cashflows, sind Kosten im unteren, evtl. sogar mittleren, zweistelligen Millionenbereich nächstes Jahr locker tragbar.  

18.09.19 14:38

889 Postings, 820 Tage SaarlännaPotenzial im Bereich Bankensecurity

Man beachte insbesondere den Part "mobile banking applications"

https://www.immuniweb.com/blog/SP-100-banks-application-security.html  

18.09.19 15:30

876 Postings, 3019 Tage PurdieJa Saarlänna

der Artikel bestätigt genau das, was ich hier auch schon öfter geschrieben habe. Das Security Problem der Banken liegt nicht im Bereich Verschlüsselung, hier sind Wirecard & Co. selber ausgezeichnet. Das Risiko liegt vielmehr bei den "mobile Banking applications" und auch den Websites der Banken, auch Phishing ist ein riesen Problem. Die maßgeschneiderten Lösungen von Cyan können den Banken hier sehr gut helfen. Wichtig ist, dass es für diese noch relativ neue Produkte neben der Kooperation mit Wirecard auch bald einen handfesten evtl. prominenten Kunden im Bankensektor gibt.  

18.09.19 21:50
1

876 Postings, 3019 Tage PurdieCyan-Neue Produkte

Man sollte bei Cyan auch nie vergessen, dass Clean Pipe und die neuen Produkte für die Banken Ende 2017 fertig wurden und somit erst seit 2018 im Vertrieb sind. Clean Pipe hat sich ja schon prächtig entwickelt und wenn man in Chile und Argentinien die Aufträge erhält dürfte Clean Pipe in 2020 schon rd. 12 mio ? Umsatz machen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Clean Pipe den anvisierten Umsatzanteil von 15% mittelfristig sogar toppen kann, ich bin ganz großer Fan von diesem exklusivem Zukunftsprodukt.

Seit 2018 sind auch die neuen maßgeschneiderten Produkte für die Banken im Vertrieb, in der Sales Pipeline dürften mind. 10-15 Banken dabei sein, bei den ital. Banken wohl in Kooperation mit Alias Lab. Bei den anderen Banken dürfte man alleine antreten. Die Produkte treffen m.E. genau den richtigen Trend die mobilen Transaktionen zu schützen insbesondere vor Fraud und Phishing. Des Weiteren hat Cyan auch eine sehr intelligente Lösung vorm Identitätsdiebstahl.

Mein Fazit zu den 2 neuen Produkten:
Clean Pipe hat für das Zeug zum Selbstläufer, bei den MVNOs und kleineren MNOs sowieso, aber auch bei den großen Playern könnte Clean Pipe punkten.
Die Bankenlösungen gefallen mir auch sehr gut, diese werden direkt in die Banking App der Banken integriert, kein Aufwand für den Endkunden. Wirecard soll die Technologie sehr gründlich gecheckt und auch voll überzeugt haben. Nun gilt es im Netzerk von Wirecard und seinen Kunden damit zu punkten sowie auch im Direktvertrieb. Die von Cyan anvisierten 10% Umsatzanteil sollten evtl. schon mit Wirecard und seinen Kunden zu erreichen sein. Es wäre natürlich klasse, wenn man hier in Kürze auch Bankkunden aus der eigene Sales Pipeline verkünden könnte.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug, Jörg9

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7