finanzen.net

Gazprom 903276

Seite 2046 von 2096
neuester Beitrag: 26.09.20 15:47
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 52392
neuester Beitrag: 26.09.20 15:47 von: Lucky79 Leser gesamt: 10770685
davon Heute: 3682
bewertet mit 115 Sternen

Seite: 1 | ... | 2044 | 2045 |
| 2047 | 2048 | ... | 2096   

06.08.20 16:47

45065 Postings, 2315 Tage Lucky79Europa sollte hier Einigkeit zeigen...

und zusammen mit Russland den Amis trotzen...!

Die Welt ist eine globale... und da kann man sich nicht so aufführen wie diese Trampel
aus dem Weißen Haus.  

06.08.20 17:37

24 Postings, 294 Tage RolgerADRs

Ich frage mich in wie weit unsere Adrs in solche Sanktionen mit eingebunden werden können. Z.B. könnten die ja vielleicht die Auszahlung der Dividende verhindern.

Auf der anderen Seite würden die dann zukünftig die Einnahmen durch die Quellensteuer verlieren. Und natürlich das den Ruf als sicheren Finanzmarkt.

Wie seht ihr das?  

06.08.20 17:41

235 Postings, 585 Tage Fredo75Fortuna

will nicht mehr verlegen .Glaube dieJungs leben jetzt  gefärlich...  

06.08.20 18:04
2

2399 Postings, 322 Tage Aktiensammler12Weil wir auch nur noch

lauter Warmduscher haben...

Politiker mit Rückrat würden auf den Tisch hauen und die restlichen Amis heimschicken.

Wo sind wir denn hier eigentlich  

06.08.20 18:24
2

35 Postings, 1391 Tage glandsiDie ADRs

würde ich vorsichtshalber einfach in richtige Aktien (über die MOEX) umschichten! Über InteractiveBrokers ist das ohne Probleme möglich! :)  

06.08.20 18:40

24 Postings, 294 Tage RolgerRichtige Aktien

Wer hat denn hier alles ein Depot mit den richtigen Aktien?
Und hat sich schon mal wer die Adrs in richtige Aktien wechseln lassen?  

06.08.20 18:44
1

7100 Postings, 1303 Tage USBDriverFür DUH-Idioten Wasserstoffauto ist die Zukunft

https://www.automobil-industrie.vogel.de/...ta-steht-bereit-a-938138/

Und NS2 steht für Wasserstoff jetzt und ganz verstärkt ab 2024.

 

06.08.20 20:03
2

350 Postings, 759 Tage DocMaxiFritzUnverschämtheit

In einem Brief drohen drei amerikanische Senatoren einer Hafengesellschaft unmissverständlich mit Sanktionen. Weder die Betroffenen noch die Bundesregierung wollen sich bislang dazu äußern.

MERKEN
10
5
1 Min.
Der Sanktionsdruck aus Amerika im Zusammenhang mit der Gaspipeline Nord Stream 2 nimmt immer weitere Formen an. Mit der Fährhafen Sassnitz GmbH auf der deutschen Ostseeinsel Rügen wurde nun ein deutsches Infrastrukturunternehmen direkt dazu aufgefordert, von seiner vermeintlichen Unterstützung für das Projekt abzulassen. Andernfalls würden Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer, Aktionäre und Mitarbeiter Sanktionen ausgesetzt, die „die Fährhafen Sassnitz GmbH wirtschaftlich und finanziell von den Vereinigten Staaten abschneiden werden“. Dazu zählten auch Einreiseverbote und das Einfrieren von Eigentum im amerikanischen Zuständigkeitsbereich.

Niklas Záboji
Niklas Záboji

Redakteur in der Wirtschaft.

F.A.Z.
So steht es in einem dreiseitigen Brief, den die amerikanischen Senatoren Ted Cruz (Texas), Tom Cotton (Arkansas) und Ron Johnson (Wisconsin) unterschrieben und auf Mittwoch, 5. August datiert haben. Er liegt der F.A.Z. vor. Konkret werfen die Senatoren der Hafengesellschaft vor, „wissentlich bedeutende Güter, Dienstleistungen und Unterstützung für das Nord Stream 2-Projekt bereitzustellen“. Sie beziehen sich dabei auf die Schiffe Fortuna und Akademik Cherskiy, die zuletzt im Hafen anlagen und dem Vernehmen nach im Auftrag des russischen Staatskonzerns Gasprom die Pipeline fertigstellen sollen.

„Ihre Versorgung der Fortuna oder der Akademik Cherskiy wird definitiv in dem Moment sanktionsfähig, wenn eines der beiden Schiffe ein Rohr für den Bau der Nord Stream 2-Pipeline ins Wasser taucht oder eine für das Projekt relevante Rohrverlegungsaktivität ausübt, aber Ihr Risiko erstreckt sich auf alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Waren, Dienstleistungen oder Unterstützung der Pipeline“, heißt es in dem Schreiben weiter. Die Autoren verweisen dabei auf jüngste Ankündigungen und Gesetzesänderungen vom amerikanischen Präsidenten, Außenminister und Senat.

Ein Sprecher der Hafengesellschaft wollte die Sache nicht kommentieren. Die Nord Stream 2-Projektgesellschaft teilte knapp mit, den Brief zur Kenntnis genommen zu haben. Auch eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums wollte „etwaige Schreiben“ der Senatoren an Dritte nicht kommentieren. Die Haltung der Bundesregierung zu extraterritorialen Sanktionen sei klar: „Wir lehnen diese ab, denn wir erachten sie als völkerrechtswidrig.“  

06.08.20 21:00

45065 Postings, 2315 Tage Lucky79#51133 da gibts nur eins...

ab heute auf US Waren verzichten...

Kein Coca Cola mehr...
kein Kelloggs
kein Uncle Bens
einfach nix mehr...

Man kann da schon auf viele Dinge umsteigen... muss nicht immer Made in USA sein.

zudem empfinde ich den Brief eigentlich als offene Kriegserklärung Deutschland gegenüber.

Eine Frechheit, die seinesgleichen zu suchen hat...

und überhaupt... total widerlich...

aber... das zeigt, dass Amis schon auf Kohlen sitzen....
die glühen...  ;-)

Die scheinen echt Probleme zu haben...!  

06.08.20 22:00
1

182 Postings, 4518 Tage fenerbace13Eigentümer des Hafens Mukran ...

sind die Stadt Sassnitz und das Land Mecklenburg Vorpommern.

https://www.mukran-port.de/unternehmen/allgemein/...fterstruktur.html

Ich glaube nicht, daß die sich sonderlich beeindruckt lassen ...


 

06.08.20 23:05
2

999 Postings, 795 Tage Synoptices geht um

das Bankensystem. Alle Banken sind miteinander verbunden. Und wenn eine Bank von dem System abgeschnitten wird, dann kann die Bank schlissen. Und genau das können die Amis jederzeit mit jeder beliebigen Bank tun. Die Globalisierung hat Nebenwirkungen, so wie es aussieht. Gut, dass die Bundesregierung die Goldreserven aus USA nach nach DE geholt hat.    

06.08.20 23:23
1

45065 Postings, 2315 Tage Lucky79#51136 hat sie doch nicht...

ein Teil liegt immer noch drüben...
aus Sorge vor einem Atomkrieg in Europa (so die damalige Begründung)

Jedoch scheinen einige Barren umgeschmolzen worden zu sein... ;-)))

Gute Freunde... tja... die kann man sich nicht aussuchen.  

06.08.20 23:36

10 Postings, 51 Tage Nicholas Drakeonline roulette for real money

Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
 

07.08.20 07:48

999 Postings, 795 Tage SynopticLucky79

es stimmt leider

https://de.reuters.com/article/...-goldreserven-idDEBEE90F02A20130116

Frankfurt (Reuters) - Die Bundesbank gibt dem politischen Druck nach und wird künftig die Hälfte ihrer rund 3400 Tonnen schweren deutschen Goldreserven auch tatsächlich in Deutschland lagern.

Dies geschehe durch die schrittweise Umschichtung der Barren aus Tresoren der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) in New York nach Frankfurt  

07.08.20 08:37
2

18 Postings, 1417 Tage lustigerklausGigafactory BB

Da bin ich Mal gespannt, wie Elon die Energie für seine Gigafactory erzeugen möchte. Schließlich bekommt die neue Fabrik ein eigenes Gaskraftwerk. Es wurde auch schon berichtet, dass diese direkt aus Nordstream (1 oder 2) gespeist werden soll, wobei ich hierfür keine Quelle mehr gefunden habe.  

07.08.20 08:42

18 Postings, 1417 Tage lustigerklausADR?

Bzgl. der bisher unbeantworteten Fragen aus vorherigen Postsmöchte ich nochmal nachfragen:
- Können ADRs "eingefroren" werden und was wäre die Konsequenz für Aktionäre?
- Hat bereits jmd ADRs in richtige Aktien umschreiben lassen und was wäre hier die Konsequenz?

Erfahrungswerte anyone??  

07.08.20 09:15

35 Postings, 1391 Tage glandsiADRs

kannst du nicht meines Wissens nach nicht umschreiben lassen. Das bedeutet, dass du die ADRs verkaufen musst und dir im Anschluss die "richtigen" Aktien über die Moskauer Börse kaufen musst.
Ich selbst habe ein Depot bei IB und habe vor etwa 1,5 Jahren meine ADRs (damals bei comdirect) verkauft und die "Original"-Aktien bei IB über die Moex gekauft! Die Ordergebühren zB bei IB sind lächerlich gering. Ich habe damals 2.900 Aktien gekauft und keine 10 Euro bezahlt (den genauen Betrag weiß ich leider nicht mehr).
 

07.08.20 09:19

35 Postings, 1391 Tage glandsiDass die ADRs

eingefroren werden könnten kann ich mir zwar grundsätzlich vorstellen (beim Trumpeltier weiß man nie...), jedoch wäre es für die ADRs bzw. den amerikanischen Aktien-/ Finanzmarkt ein Vertrauensverlust sondergleichen, oder?
Wer kauft denn dann noch ADRs, wenn man sich sorgen machen muss, dass das gebundene Kapital eingefroren wird?  

07.08.20 09:46
4

273 Postings, 2424 Tage berndmeierDarum geht den Amis der Arsch auf Grundeis

http://www.gazprom.de/projects/kharasaveyskoye/
Halbinsel Jamal
"Anzahl der Lagerstätten: 32.
Gesamtvorräte und -ressourcen sämtlicher Vorkommen auf der Halbinsel Jamal: 26,5 Billionen Kubikmeter Gas, 1,6 Milliarden Tonnen Gaskondensat, 300 Millionen Tonnen Erdöl.
Förderung auf der Halbinsel Jamal:
Im Jahr 2019 ? 96,3 Milliarden Kubikmeter Gas.
In Zukunft ? bis zu 360 Milliarden Kubikmeter Gas jährlich."

Und das geht nach Europa und Asien, wer braucht denn da noch teures US LNG ?
 

07.08.20 10:44

45065 Postings, 2315 Tage Lucky79Schwaches Deutschland...

https://www.t-online.de/nachrichten/id_88356154/...gefaehrlicher.html

Warum zeigen wir keine Zähne im Kampf um NS2...????

Man kann das auch freundlich machen.

Klar, Maas ist in USA aufgrund seiner Vita eh abgeblitzt...
Merkel fürchtet sich vor Trumps angeblicher Dummheit...

Wir sollten Seehofer mal rüber schicken zu den Amis...  ;-)

 

07.08.20 10:46
5

316 Postings, 1186 Tage DjangokillerEs wird immer Ersichtlicher

mit welcher Arroganz und Willkür die Amis die Welt beherrschen wollen ! Mitten in Europa wollen die Ihr Ding durchsetzen !
Ach ja was haben wir immer Uns Lustig gemacht, wenn die Amis die Dritte Welt Staaten Platt und Zerbombt  haben, um anscheinend nach irgend etwas gefährliches
zu suchen ! Ich Lach mich krum , wirklich !  Und wofür haben wir Unsere EU Abgeordnete mit einen Monats Lohn von ca.30,000,. Euro All inklusive !! Ja genau , damit
schöne Orgien gefeiert werden können mit de Amis, Jajajajajajaja...........  

07.08.20 12:17
1

140 Postings, 111 Tage Zerospiel 1@all

Ängstigt euch nicht, unsere Allzweckwaffe Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig greift ein. Wenn dann auch noch die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey mit dem Gute-Kita-Gesetz hielft, dann sollten die den Trump in Griff kriegen.Zu allerletzt können wir auch noch die Nahles zum Singen schickencool

 

07.08.20 12:26
1

45065 Postings, 2315 Tage Lucky79#51147 tu mir Du nicht die Schwesig unterschätzen

für die gehts um Einiges...!

Die hatte auch während Corona schnell zügig Maßnahmen ergriffen...
und nicht so geschlafen wie unser Söder in Bayern.

Sie fand aber auch schnell wieder zu Normalmaß... im Gegensatz zu Söder, der immer
noch im CORONA-Panikmodus ist.  

07.08.20 13:12
1

2087 Postings, 2837 Tage Kasa.dammJürgen Trittin

meldet sich zu Wort.
BERLIN (dpa-AFX) - Der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat die US-Sanktionsdrohung gegen den Hafen Sassnitz-Mukran wegen der Gaspipeline Nord Stream 2 als "wirtschaftliche Kriegserklärung" bezeichnet. "Die Unsitte amerikanischer Drohbriefe an deutsche Unternehmen nimmt Überhand", sagte der frühere Bundesumweltminister der Deutschen Presse-Agentur. Die Drohung republikanischer Senatoren gegen den Hafen sei nach europäischem und internationalem Recht illegal......

Er fordert die EU hart durchzugreifen und schlägt ein Boykott von Amerk. FrackingLNG. Es tut sich.  

07.08.20 13:25
2

2981 Postings, 3103 Tage PitschADR's einfrieren

Dies wäre längst geschehen, wenn man es dann hätte tun wollen. Die Frage lautet also: Wieso hat man es nicht schon längst getan? Die Antwort: Man schädigt damit wohl eher dem eigenen Finanzplatz und/oder etwaige hohe US-Repräsentanten, die wohl in Gazprom investiert sind.

Es tut ausserdem nichts zur Sache eine ADR einzufrieren. Hat nichts mit dem Bau der NS2 zu tun. Und ich denke, dass dies höchst illegal wäre und gegen einige internationale Richtlinien und Regeln verstösst. Also zerbrecht euch doch nicht den Kopf über solche Fragen!  

Seite: 1 | ... | 2044 | 2045 |
| 2047 | 2048 | ... | 2096   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
NikolaA2P4A9
CureVacA2P71U
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NVIDIA Corp.918422
Microsoft Corp.870747
BYD Co. Ltd.A0M4W9