finanzen.net

Nachrüsteinheit für saubere Dieselverbrennung

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 18.11.19 06:35
eröffnet am: 08.07.19 22:42 von: Ahorncan Anzahl Beiträge: 695
neuester Beitrag: 18.11.19 06:35 von: Markus1975 Leser gesamt: 63748
davon Heute: 74
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   

08.07.19 22:42
4

2454 Postings, 551 Tage AhorncanNachrüsteinheit für saubere Dieselverbrennung

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   
669 Postings ausgeblendet.

14.11.19 12:38
Haben sie nun bestätigt, dass die 400 Einheiten von Karbon kleen bezahlt sind nach vorher getroffene Abkommen. Also wahrscheinlich 250 voll bezahlt und 150 angezahlt.  

14.11.19 12:53

2016 Postings, 6199 Tage duffyduck@phaeo: nochmal warrents

da gehe ich mit dir d'accord. was mir aber nicht gefällt.
1; es ist eine weitere Verwässerung wenn auch nur gering
2; man hätte schon erwartet, dass sie das laufenden Geschäft mit diesen Erwartungen schon so schaffen (sie haben ja gr. Produktionskapazitäten alleine in Kanada zugesagt).
3; es hat für mich einen Beigeschmack weil es irgendwie den Kurs nach oben (wenn auch nur gedanklich) begrenzt. Da hilft mir auch die 10 Tage über Kurs - Klausel nichts

bei den letzten beiden Meldungen bin ich auch deiner Meinung (hab sowas auch schon gepostet). Es hilft jetzt nur mehr verkaufen verkaufen verkaufen...  

14.11.19 16:50

49 Postings, 82 Tage PhaeochromozytomIch glaube nicht, dass sie bisher wirklich 6000

Einheiten pro Monat herstellen können. Im August wurde glaub ich die Karbon kleen Bestellung bekannt gegeben. Nun haben sie für 150 Stück 2 Monate gebraucht und ok plus die 100 die nach Deutschland gehen.

Vllt. Hängts aber auch an den Teilezulieferern?  

14.11.19 22:35

2016 Postings, 6199 Tage duffyduck6000 Einheiten

sagt dynacert sind möglich:

"Payne: Momentan können wir 6.000 Einheiten pro Monat in unserem Werk in Toronto produzieren. Diese Kapazität können wir recht zeitnah verdreifachen. Wir denken auch intensiv z.B. über ein Joint Venture mit einem Autoteilehersteller mit weltweiter Präsenz nach."

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=135007

sollte die Kapazität erreicht werden dann entspricht das einem Umsatz von ca.
6000 Stück * 12 Monate * 6000 Euro =  432 Mille.
Verdreifachen am Standort  wären dann 1 300 Mille .
Davon ist man noch weit entfernt ;-). Sollte das erreicht werden sind mir die Warrants auch egal ;-).
Und sie wollten in Mexico auch produzieren....
Bin mal gespannt was davon alles kommt.

Angenommen die erreichen die 6000 Stück / Monat. Welchen Kurs würdet ihr dann für gerechtfertigt sehen und warum?  

15.11.19 01:07

5 Postings, 3 Tage HotStockKennerEtwas um die

30 bis 40 Cent. Je nachdem wie viel Gewinn übrig bleibt.

Sollte Dynacert irgendwann mal grün schreiben sehe ich den Kurs bei 60 bis 70 Cent.

Und falls Dynacert 2025 wirklich gut da steht etwas zwischen 1-2 Euro.

Aufgrund der Anzahl der ausgegebenen Aktien sehe ich da nicht mehr.

Das ist aber alles hätte, könnte und würde. Falls Dynacert seine 6000 Einheiten (wovon man ja offensichtlich weit entfernt ist) produziert müsste man ja trotzdem Abnehmer finden.

Falls es endlich mal Feldstudien gibt und Erfahrungsberichte kann Dynacert die 6000 Einheiten evtl. In 2020 absetzen. Aber monatlich? Kein Spediteur kann sich mal eben ein paar Millionen für die Hochrüstung der eigenen Flotte leisten.

Ich schätze mal bei Mengenrabatt bei dieser Abnahme durch einzelne Spediteure würde eine Einheit so um die 4000 bringen + die Vermittlungsgebühr an Mosolf und andere Dritte.

Was bleibt da nach Produktionskosten über? 500-1500 Euro Gewinn pro Einheit? Wenn überhaupt.

Mal auf die Q3 und Q4 Zahlen warten.  

15.11.19 11:50

1158 Postings, 3183 Tage PlattenulliEs fehlen Erfahrungsberichte

bisher müssen doch ein paar hundert LKWs mit diesem System unterwegs sein. Bisher habe ich keinen Erfahrungsbericht von Truckern gelesen. Wenn möglich von mindestens 10 unterschiedlichen Truckern, damit die Sache glaubwürdig wird. Solange ich davon nichts lese halte ich DynaCert für einen kanadischen Pennystock.  

15.11.19 12:03

5 Postings, 3 Tage HotStockKennerAuch Trucker sind nicht aussagefähig

es müssten von der entsprechenden Firma die Tankbelege und Einsparnisse vorgelegt werden. Die Umweltdaten wird im Betrieb keiner messen.  

15.11.19 12:03

2016 Postings, 6199 Tage duffyduckMosolf

Glaubst nicht, dass mosolf das vorher getestet hat?
Die Inder haben es getestet aber (noch) nicht gekauft.  

15.11.19 14:20

5 Postings, 3 Tage HotStockKennerNein glaube ich nicht

ich vermute MoSolf verlässt sich auf den TÜV. Wie man Berichte fälschen kann, hat man ja am Abgaskandal gesehen.
Das der TÜV Fritze zu Dynacert ist, ist auch sehr auffällig.  

15.11.19 15:36

62 Postings, 1130 Tage WeissvonnixWenn hier einer auffälltg ist , dann bist

Du das .
Eine kleine Firma wie Dynacert kann man ja wohl nich mit einem Milliardenkonzern wie Volkswagen vergleichen .
Deren Einfluss auf den Tüv liegt bei Null komma nix .
Bescheißen können da nur die Großen.  

15.11.19 16:02
1

64 Postings, 233 Tage Kevcostnersehr vorsichtig...

Hotstock, du bist seit dem 15.11 angemeldet und setzt hier Gerüchte in die Welt, zb das es merkwürdig ist das der vom Tüv zu Dyna gewechselt ist.
Das kann gewaltig in die Hose gehen....
Denken hilft d
Man kann für sich gerne alles mögliche denken, aber nicht öffentlich tun
 

15.11.19 21:01

5 Postings, 3 Tage HotStockKennerAlles

Meine Meinung. Da hat die Anmeldedauer aber nichts zu tun.
Ist halt nur auffällig ;) Politiker machen das auch so und bringen vorher Gesetze durch.  

15.11.19 21:04

5 Postings, 3 Tage HotStockKennerIch wollte

Nur darauf hinweisen, dass niemand neutrales das ganze bisher getestet hat. Unter dem Gesichtspunkt, dass die erste Profuktion gefloppt ist, schon sehr seltsam oder?  

16.11.19 11:33

2454 Postings, 551 Tage AhorncanHotStock...

Hast du dich extra am 15.11. hier angemeldet um uns zu warnen.???
Nun könnte man ja auch sagen der HotStock Fritze ist ein Troll :)) kann weder lesen noch denken.
Neutral getestet:  
Angehängte Grafik:
9e1b1779-830d-4339-9a93-b02cd09ec27c.jpeg (verkleinert auf 40%) vergrößern
9e1b1779-830d-4339-9a93-b02cd09ec27c.jpeg

16.11.19 11:37

1 Posting, 2 Tage AhornfanDu bist ein ganz witziger.

Für dich ist also neutral, wenn der Leiter der Tests danach in der Firma anfängt. Für normale Menschen ist es das leider nicht ;)

Du weißt schon, dass es ein Leben außerhalb der Foren gibt oder?  

16.11.19 12:08

2454 Postings, 551 Tage AhorncanAktienbjörn und alleine anderen Namen...

....bist wieder darauf reingefallen :)))

Nur mal für alle Anderen hier. Dieser Typ wird von mir
fast jeden Tag gesperrt und er meldet sich jeden Tag neu an. Doppel ID neuer Name usw.
Frage mich nur warum ARIVA das nicht merkt???

Warum macht er dies nur so hartnäckig ! Was er schreibt ist eh nur haltlos und hirnlos.
Er kann doch nichts beeinflussen. Menschen gibt es :))))
 

16.11.19 15:36

2454 Postings, 551 Tage AhorncanEin Leben außerhalb der Foren....

.... ja ich weiß.... in der na_sowas Sekte..... Aber in der Gruppe kannst du nicht mithalten.....
weil dein IQ so hoch ist wie ?norwegisches? Knäckebrot.  ;-)  

16.11.19 17:41

2 Postings, 2 Tage AhornkanneTraurig.

An deiner Argumentationsweise erkennt man, dass du viel Geld in Dynacert gesteckt hast.

Wer ernsthaft Interesse hat wartet auf die Zahlen und investiert dann.

Ich finde es schade, dass dieses Forum einseitiges pushen zulässt. Und Leuten wie dir Moderationsrechte gibt.

Ich habe im Gegensatz zu dir auch keine Lust eine Schlammschlacht anzufangen. Wer im Unrecht ist beleidigt halt.  

16.11.19 19:03

64 Postings, 233 Tage Kevcostnernein Kanne..

Aber Ahorn hat recht, es nervt eben.
Du redest von keiner geprüft.
Meinst du eine KBA bekommst du bei Aldi...
Da stehen lange und ausgiebige  Prüfungen an, darum dauert das auch so lange.
Kein Mensch hat ne Glaskugel und kann vorhersagen wie sich ne Firma entwickelt.
Es gibt tausende Beispiele von Pennystocks die sich mit der Zeit zum Renner entwickelten.
An der Börse wird AUCH Zukunft gehandelt und Visionen.
Und wenn du mal deine Aussagen vorher überdenken würdest,müsste dir eigentlich einleuchten, dass Geduld das wichtigste ist.
Kontakte zu eröffnen, Vertriebe zu entwickeln Länderübergreifend usw, Bedarf Zeit und Kapital.
All das ist aber nötig um im Markt erfolgreich zu sein.
Mosolf war ein genialer Zug und zeigt ja auch klar auf, wie gedacht wird.
Meinst du allen ernstes, dass geht von heute auf morgen...
Die Einheiten kosten Geld und erstmal muss auch Vertrauen erworben werden bei Interessenten.
In meinen Augen läuft die Richtung gut.
Das man versucht durch Optionen zusätzlich Geld einzunehmen, ist legitim.
Nel, Plug Power und viele andere schreiben NOCH keine Gewinne.
Darum mal locker bleiben bei volatilen Zeiten.
Jeder will die ultimative 1000 % Aktie, aber Zeit zum wachsen, oder wenn nicht gleich alles rund läuft hat keiner oder die wenigstens.
Im Prinzip ist das ganz einfach, je mehr Einheiten im Markt sind umso mehr geht es weiter
 

16.11.19 21:23

2016 Postings, 6199 Tage duffyduck@leute die nicht dran glauben

aus: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...erstoff-technologie/all

"Darüber hinaus erforderte die ABE-Homologation des KBA etwa 26 Monate an Machbarkeitsnachweisen, Tests, Validierungen, Verifizierungen, Bestätigungen, Authentifizierungen, anspruchsvollen Tests mit strengen Protokollen, wissenschaftlichen Analysen, strengen Prüfungen sowohl mittels Praxis- als auch mittels Labormethoden sowie begleitenden zertifizierten Berichten. Das KBA, das die ABE erteilte, hat zahlreiche Techniker, Verbrennungsspezialisten und Automobilexperten, einschließlich weltbekannter europäischer Behörden wie Continental EMITEC, TÜV Nord und TÜV Süd, konsultiert und sich auf diese verlassen. (Siehe Pressemitteilungen vom 16. August und 17. September 2018).

dynaCERT erhält europäische Zulassung seiner Wasserstoff-Technologie | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...rstoff-technologie/all"

ob man sich auf die Zulassung der Firmen verlassen kann, hätte ich schon angenommen. Und darauf dass Dynacert aus der Vergangenheit gelernt hat - hoffentlich. Fix ist natürlich nichts.

Man wird eh sehen obs nach oben geht oder nach unten und das hängt ausschließlich mit den Verkäufen zusammen. Wenn das Gerät im Felde nicht funkt, gehts schnell abwärts, wenn es funktioniert finde ich die Verkaufszahlen vom GBC Bericht zu gering. Die gehen von einer Kapazität von 6000 Stück pro Monat erst 2026 aus. Dann würde ich aber das Kursziel früher höher sehen. Die nächsten Monate werdens zeigen. GBC ist m.E. konservativ (sofern das Gerät hält was Dynacert verspricht)

Kontra bleibt aktuell: Kärnten medet sich nicht - oft genug diskutiert; Indien... (warum frag ich mich läuft das dort nicht so - haben wir hier auch schon besprochen, Frage bleibt bei mir dennoch bestehen).; Mexico, das hätte ich gedacht, dass aufgrund der Meldungen schneller Schwung reinkommt.

Bleibt spannend und ich freu mich wenn sie die nächsten Verkäufe melden. Persönlich würden mich die vergangen Zahlen nicht interessieren - würde mich ein wenig ärgern, wenns deshalb zwischenzeitlich runtergeht, weil ich schon positioniert bin und aktuell nicht nach kaufen möchte. Wenn es ganz runter geht ist es eh wurscht, dann bin ich einen Teil meines Geldes halt los. Dafür laufen bei gerade andere Werte gut.

Fazit: ich erwarte hier schon ein wenig mehr Bewegung im Kurs (deshalb hab ich auch nach den Kurszielen der Leute gefragt) oder einen kompletten Flop. Nix evolutionär hier. Wenns funktioniert, dann müssen viele kaufen, sonst hat einer (Mosolf?) 10-20% Spritkostenvorteil. Wenns verkauft wird ist es auch für Mosolf gut. Wenns floppt und nicht das rauskommt was sie versprechen dann ist Dynacert weg und mein Geld halt auch - ist eh mein Risiko.

 

16.11.19 21:34
1

6 Postings, 15 Tage Uncle BenzRisiko vs. Potential

Das Risiko ist immer da -hier sicherlich höher wie bei Nestle Foods- aber dafür ist auch das Potential entsprechend hoch.

Da ich über die Klimadebatte auf dieses Investment aufmerksam geworden und auch zufällig in der Logistik- und Speditionsbranche tätig bin habe ich folgende EIGENE MEINUNG/SICHTWEIßE dazu: 

Allg. ist es doch so das man bei Aktien wie diesen einfach Geduld mitbringen muss und diese Geduld bringt fast niemand mehr mit in sein Investment - es wollen nur alle zocken und schnelles Geld verdienen - finde ich sehr Schade weil das mMn den Firmen die Etablierung am Markt zusätzlich erschwert. 

Dynacert hat eine ABE vom KBA für sein Produkt erhalten welche die Funktion/Nutzen damit behördlich manifestiert - Mosolf lässt sich von der Story alleine sicher nicht dafür gewinnen, das geht nur mit hard facts in dieser Branche!

Nach der Nachricht von Dynacert bezüglich der Zusammenarbeit mit Mosolf habe ich nochmals ordentlich nachgekauft da es für LKW bis in das Jahr 2040/2050 ziemlich sicher keine alternativen Energieträger wie Diesel geben wird. (Energiedichte von Diesel vs. Volumen ist unschlagbar)

Der Güterverkehr wird allein in DE von ca. 460 Mrd. Tonnenkilometern p.a. in 2018 auf ca. 600 Mrd. Tkm p.a. in 2030 ansteigen und dies wird in sehr großen Teilen mit dem Diesel LKW abgefahren. 
D.h. hier gilt es die bestehende Technik zu optimieren, da eine realistische Alternative noch lange nicht in Sicht ist. 
Die Treibstoffkosten bei einem LKW machen ca. 30-35% der Gesamtkosten aus! 
Wenn Dynacert tatsächlich die getesteten ~9-10% Treibstoffersparnis bei einer LKW Flotte von der Größe von Mosolf mit 1000 LKW in der Praxis realisieren und beweisen kann wird diese Technik in der Branche Pflicht werden, da sonst die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt in Gefahr ist. 

Bsp: 
Ein 40 to Sattelzug LKW von z.B. München nach Hamburg sind 800 km Strecke und entspricht 272 Liter Diesel bei einem Verbrauch von 34l auf 100 km. Entspricht Gesamtkosten von ca. 270 - 330 € je nach Dieselpreis. 
Wenn hier nur 10% Diesel durch die Technik von Dynacert gespart werden könnte, würde das die Kosten bei einer Fahrt von ca. 800 km Länge um ~30 € reduzieren - wer die Branche kennt weiß das diese ~30 € oftmals schon die Gesamtmarge des kompletten Transports ausmacht bzw. einen enormen (!) Wettbewerbsvorteil bietet. 

Weitere Strecken quer durch Europa und höhere Verbräuche von 35-40l würden sogar noch Skaleneffekte generieren. 
Logistik geht nur und ausschließlich über den Preis und 30 € sind für die Masse der Unternehmer welche mit ihrem 40to LKW von A nach B fahren viel viel Geld! 
Wenn das alles in der Praxis bewiesen ist, dann wird man sich vor Aufträgen kaum retten können!

Vorausgesetzt die Technik von Dynacert hält das was sie verspricht und das muss sich in der Praxis beweisen - die 1000 LKW bei Mosolf (direkter Produzent der Dienstleistung und großer Player in der Branche) sind aus meiner Sicht besser platziert als es erst einmal über einen Bosch e.t.c. zu vertreiben die sich das Ganze auch erst einmal anschauen und lange testen werden. Oder z.B. MAN/Volvo kauft den ganzen Verein auf und hat ein USP/Patent als Treibstoffeinsparung-Verkaufsargument in seinen LKWs verbaut...

Man spart somit massiv Geld/Treibstoff im operativen Bereich und kann sich gleichzeitig als Vorreiter in Sachen Umweltschutz in dieser Branche präsentieren - man muss dem Ganzen aber eben auch noch etwas Zeit lassen sich zu entwickeln.

Wie gesagt meine Meinung da ich aus der Branche bin aber gerne höre ich noch weitere Einschätzungen und Anregungen dazu um vielleicht auch andere Sichtweisen kennenzulernen welche noch nicht in Betracht gezogen wurden.  

Ich wünsche allen gute Investments!  

16.11.19 21:55
1

2 Postings, 2 Tage AhornkanneIch

Bin auch aus der Branche bzw. war lange in der Logistik und betreue immer noch Logistikprojekte.

Fakt ist, dass keine Firma mal eben ohne Testergebnisse so viel Geld ausgibt bzw. so viel Geld auf der Seite hat. Ich finde bei derzeitigen Meldungen die 6000  Einheiten von GBC (wohlgemerkt bezahlter Bericht für Investoren) sehr fragwürdig.

Ich sag ja nur,  dass Leute die noch nicht investiert sind an der Seitenlinie bleiben sollten bis die erste Q3/Q4 zahlen da sind.

Ahorn sagt bei jeder Nachricht kaufen. Gute Nachrichten liest man aber kaum. Zumindest momentan.
Und er hat bis jetzt jede kritische Stimme ausgesperrt.

Die KBA wurde aber doch vom TÜV geprüft und der TÜV Leiter fängt bei Dynacert an. Mich wundert das eben. Vor allen, da fast niemand von Dynacert Managment da Vollzeit arbeitet.

Wie ich immer betone ist das meine Meinung.

Klar ist Potenzial da da gebe ich euch Recht. Aber im Moment ist das Unternehmen halt leider noch sehr unstimmig. Für  Zocker aber wohl genau richtig.  

17.11.19 12:53

4 Postings, 2 Tage Regi51Ich wurde zum Tag der offenen Türe von

einer LKW Werkstatt, der ich vor ca. 4 Wo. die Dynacert Prospekte übergab, eingeladen.
Ich kann nur mitteilen dass dieses Gerät in der Schweiz auf sehr grosses Interesse stösst. Wir haben ca. 30% höhere Löhne als Europa, die höchsten Boden-/Gebäudepreise, Dieselpreise um die 1.60?, und müssen gegen die wesentlich günstigere europäische Konkurrenz kämpfen. Investitionswille und Geld wäre vorhanden.
Im März 19 hat die Baumot Group eine Niederlassung in Spreitenbach, nähe Zürich, eröffnet. Wenn Baumot die Postauto AG, COOP, Migros mit ihren je ca. 1000 LKW's und einige Grossstädte Verträge abschliessen kann, wird Dynacert in die Röhre gucken.

Aus diesem Grunde verstehe ich nicht, dass Dynacert mit ihrem wesentlich besseren Nutzungsverhältnissen, nicht einfach den grossen Spediteuren je ein Versuchsgerät vertraglich mit Spezialpreis zur Verfügung stellt(e), mit dem Passus über die Resultate des Dieselminderverbrauchs verfügen zu dürfen, finde ich dilettantisch. Nach einem halben Jahr würden nämlich die Kaufaufträge herein trudeln und die Produktion könnte auf 12'000 Geräte pro Monat hochgefahren werden. Der Rest der verbesserten Auspuffgase ist ja durch die ABE dokumentiert und Europaweit freigegeben.

Noch etwas, die Entwicklung der Iveco (Fiat) LKW-Motoren ist in der Schweiz. Auch da Potential.


 

 

17.11.19 18:49

2454 Postings, 551 Tage AhorncanImmerhin hat...

dynaCert schon einige Stückzahlen verkauft. Die Produktion von 0 auf 1000 Stück
hochfahren, geht auch nicht von heut auf Morgen.

Siehe Baumot, seit August ist für VW die Zulassung vorhanden. Im  Oktober sollte die Auslieferung beginnen. Bis heute keine Meldungen. Baumot hat sicherlich die gleichen Probleme. Zweigstellen eröffnen, Mitarbeiter Schulungen, Lieferanten müssen auch erst in
Produktion  gehen usw. In der gesamten Branche ob Elektro, Wasserstoff ist Bewegung drin. Alle stehen noch am Anfang.  In Deutschland warten alle auf die Politik . Aber an dieser Stelle wird nur zerredet. Wie immer , der Markt soll es selber machen.
 

18.11.19 06:35

21 Postings, 387 Tage Markus1975Wann werden die nächsten Quartalszahlen vorgelegt?

Hallo Zusammen,
ich war eben auf der Homepage von Dynacert.
Weiß jemand wann die nächsten Quartalszahlen veröffentlicht werden ?

https://dynacert.com/page/investor-centre/


Das waren die letzten:

Fiscal Year 2019
dynaCERT Inc. 2019 2nd Quarter Financial Statements for the period ending Jun 30, 2019
dynaCERT Inc. 2019 1st Quarter Financial Statements for the period ending Mar 31, 2019

Fiscal Year 2018
dynaCERT Inc. 2018 Full Year Financial Statements for the year ended December 31, 2018
dynaCERT Inc. 2018 3rd Quarter Financial Statements for the period ending Sep 30, 2018
dynaCERT Inc. 2018 2nd Quarter Financial Statements for the period ending Jun 30, 2018
dynaCERT Inc. 2018 1st Quarter Financial Statements for the period ending Mar 31, 2018



 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
26 | 27 | 28 | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktienbjooern, Bjoernaktie, Bjoernaktien, HotStockKenner, Ahornfan, Jico

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
AramcoARCO11
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
MedigeneA1X3W0