Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 544 von 548
neuester Beitrag: 23.10.20 12:53
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 13682
neuester Beitrag: 23.10.20 12:53 von: Bud.Fox Leser gesamt: 2990498
davon Heute: 285
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | ... | 542 | 543 |
| 545 | 546 | ... | 548   

09.09.20 17:23

4588 Postings, 4240 Tage Diskussionskulturdas nehme ich

jetzt mal als ein unfreiwilliges eingeständnis, daß es dazu nicht reicht und setze dich auf ignore.  

09.09.20 18:28
2

1974 Postings, 1419 Tage Roggi60Mal was Konstruktives

https://www.freenet-group.de/investor-relations/...44362_4497924.html

Doch der von Hajde und Muppets bevorzugte mengenmäßig geringe Rückkauf der Aktien.

283.395 Stück zum Preis von 5.227.312,44 Euro!

 

09.09.20 20:32

1759 Postings, 5409 Tage muppets158Hallo Roggi,

ich sagte dir doch langsam und stetig der Kauf. beim ARP 1 Woche 5,6% gekauft. Man hat 17 Wochen bis Jahresende...

CV will auf jeden Fall die 5 Mio. schaffen, aber das auch so preiswert wie möglich.

@Diskus und oranje. Warum der Streit. War eine berechtigte Frage.

@Diskus die Regelungen zu evtl. Aktienoptionen des Managements aus Kurssteigerungen wirst du online nicht finden. Aber wenn da was als Vergütung läuft, ist das an sich meldepflchtig nachdem es passierte. Wobei du auch dann nur siehst, dass es Optionen sind. Warum die gezahlt wurden kannst du nicht sehen...  

09.09.20 23:04
1

1974 Postings, 1419 Tage Roggi60Muppets

Na, hoffentlich geht diese Strategie auch auf!

Durchschnittskurs 01.09.    18,375 Euro
Xetra-Schluss:         09.09.     18,745 Euro

Sind je Handelstag gut 5 ct/Aktie mehr.

Wenn das linear so weitergehen sollte könnte das ARP durch gute Zahlen, mit denen ich irgendwie rechne, am 06.11 aber schwer in Bedrängnis kommen.

Bei knapp durchschnittlich 57k gekauften Aktien je Handelstag ist das ARP mengenmäßig bis Jahresende gerade so zu schaffen.

Wir werden sehen!  

10.09.20 08:02

117 Postings, 579 Tage unbekannterManagerBefürchte das auch....

Das man eventuell ins Schleudern kommt - mit dem ARP
Ich danke jeden Tag den "Börsengott" an dem man bei 18,XX und darunter einsammeln kann.
Eventuell kommt ja nochmal eine schöne Korrektur bis Jahresende, wo man richtig hinlangen kann?
 

10.09.20 08:46

4379 Postings, 4186 Tage kbvlereben

DIe Q3 Zahlen könnten zusammen mit den Wahlen dann zu einem heissem Okt/Nov werden.

Warum gibt es denn einen AUtogipfel? ....KU nochmal verlängert bis 31.12.20? ect.....ach weil ja in 2021 die BIP Prognose über 5% plus ist

Passt doch nicht.

China AUtoabsatz boomt die letzten 2 MOnate - aber China will Konjunkturpaket schnüren - Warum?

Im Juni /Juli wurde in vielen Branchen der Auftragsstau vom Lockdown abgearbeitet ....nur das der August aufwärts bei 95% und mehr zu 2019 ist - never.

Und 10% durchschnittlicher Umsatzeinbruch über alle Branchen gerechnet im 2. HJ..................aber vlt irre ich mich ja

Fällt halt dann nicht so auf durch KU nur die Auftragsbücher werden auch schmaler werden  

10.09.20 10:23

537 Postings, 2544 Tage chaipiARP

Ich verstehe die Gedanken einiger Leute hier. ARP ohne Kurssteigerungen und nach Abschluss wird es vom Markt eingepreist. So wird es natürlich nicht laufen und es wäre doch schön, wenn der Kurs durch das ARP mal die 20? gut überschreitet.  

10.09.20 21:47

1759 Postings, 5409 Tage muppets158Hallo chaipi

dass es danach steigt, wird sicherlich nicht passieren. Man kauft halt kursschonend zu. Das ist das gute Recht der Firma die Aktien günstig am Markt zu kaufen. Kann ja jeder andere auch machen...  

11.09.20 06:26
1

71 Postings, 2071 Tage corgi12Freenet fundamental 2018 vs. 2019

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2018 mit dem Jahresabschluss 2019 verglichen (natürlich vor Corona).

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 3,73 auf 3,89 verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  Hier gibt es nichts zu berichten; dass optisch verbesserte Finanzergenis von -3% auf -1% ist auf Einmalaufwendungen aus dem Erwerb von Ceconomy-Anteilen in 2018 zurückzuführen.

Negativ: Durchgängig liegen relevante Kennzahlen wie Liquidität (Liq I und Liq II), Rohertrag II, ROI im leicht roten Bereich. Einzig die Eigenkapitalquote (zwar nachlassend mit -1,18%) konnte sich trotz der erstmaligen Aufnahme der Leasingverbindlichkeiten in Höhe von 553 Mil. Euro erstaunlich gut halten.

Resume: Ein im Grunde solides Unternehmen, dass bilanziell in 2019 etwas schwächelt. Auf Grund der regulierten Branche fehlt sicherlich die Wachstumsphantasie.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Steinhoff, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Infineon und Freenet.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
freenet_2018_2019.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
freenet_2018_2019.jpg

11.09.20 08:42

537 Postings, 2544 Tage chaipiHey muppets

Das es danach steigt, habe ich auch nicht geschrieben.
Ich meinte nur, dass es durch das ARP steigt und der Kurs am Ende höher steht als zu Beginn. Natürlich wird das überlagert durch gute/schlechte Zahlen, Entwicklungen und äußere Einflüsse.
Wenn Aktien für 100 Mio. vom Markt genommen werden, muss das den Kurs positiv beeinflussen.  

11.09.20 09:20
1

1974 Postings, 1419 Tage Roggi60chaipi

Das sollte theoretisch so sein.  

Aber es scheint immer noch eine relativ große Bereitschaft seitens der Freenet-Aktionäre zum Verkauf ihrer Aktien zu bestehen.

Sei es, um kurzfristige Gewinne zu realisieren oder weil sie kein Wachstumspotenzial erkennen können.

Gab in den 80er Jahren oder so mal den Spruch "Stell´ dir vor es ist Krieg und keiner geht hin !" In Anlehnung daran "Stellt euch vor alle Verkaufsorder der Freenet-Aktionäre  werden gelöscht und die Bank kann nicht kaufen!"  Kein ARP mehr?!  Dafür dann Sonderdividende?  

Wenn 100 Mio Euro auf 128 Mio Aktien ungelegt werden sind das 78 Eurocent/Aktie. Wieviel bringt da das ARP langfristig beim EPS?  Dauert Jahre bis die "Sonderdividende von 78 Cent" erreicht ist!

Leider bleibe ich bzgl. der langfristigen Kursentwicklung skeptisch wenn das ARP gelaufen ist.  

11.09.20 12:33

1129 Postings, 2396 Tage OGfoxarp und positive beeinflussung

kann man sicherlich so sagen, aber eine "positive Beeinflussung" muss nicht immer eine Kurssteigerung sein.

Sondern auch, dass der Kurs weniger stark fällt als ohne ARP oder konstant bleibt und ohne ARP gefallen wäre.  

11.09.20 22:15

1974 Postings, 1419 Tage Roggi60OGfox

Du bist aber bescheiden! Die Abwesenheit von "schlecht" ist nicht automatisch "gut"!

 

14.09.20 18:09

1974 Postings, 1419 Tage Roggi60ARP

mit Pause? Knapp 380k auf XETRA. Das ist wenig!

OGfox: Könntest mit deiner Einschätzung doch richtig liegen.  

15.09.20 10:19
1

1129 Postings, 2396 Tage OGfoxEinschätzungen

es geht mir bei meinen Beiträgen egal zu welcher Aktie eig nie um "Recht haben" oder "richtig liegen", sondern vielmehr darum auch mal andere Gedankenanstöße zu geben.

Auf das ARP bezogen wollte ich nur sagen, dass dieses keine Garantie gibt dass der Kurs in einem Zeitraum von X einen Wert von Y erreicht.



Witziger-weise habe ich gestern Abend festgestellt, dass ich die Position im Familiendepot vergessen habe. Diese werde ich aber erst mal halten.

Habe also 2/3 der Position verkauf und wäre bereit diese Stücke unter 16 € zurückzukaufen. Da ich "nur " mit einer Dividende von ca 1,30 € rechne "brauche" ich diesen Kurs für eine Dividendenrendite von 8 %.  

15.09.20 23:05
2

1974 Postings, 1419 Tage Roggi60Neues zum ARP

16.09.20 09:10
3

2269 Postings, 2713 Tage Johnny UtahDividende

Ein Detail der Managementpräsentation zu HJ1 verdient übrigens im Nachhinein besondere Aufmerksamkeit, da kurz danach die Sunrisenachricht kam. Auf Seite 21 stellt man eine BASISdividende von 1,46 bis 1,6 Euro für 2020 in Aussicht. Da man zu dem Zeitpunkt sicher schon die Sunrisethematik im Hintergrund hatte, dürfte dies wohl ein Wink mit dem Zaunpfahl sein. Dies deckt sich auch mit den Aussagen der heutigen Aufstufung durch den (gefühlt schon immer für Freenet eher bärischen) Analysten Gazi.  Schauen wir mal. Persönlich halte ich meine Freenet Aktien entspannt weiter.

https://blob.freent.de/contentblob/7904046/3/data/...ults-q2-2020.pdf  

16.09.20 12:39
4

194 Postings, 1518 Tage ZWEIvorEINzurückDividende 2020

@Johnny Utah:

Problem zu diesem Zeitpunkt, FNT hatte Vertrauen von den Aktionären verspielt, weil bis 4-6 Wochen vor der Divikürzung für 2019 hieß es auch noch, die Rente ist sicher, ähhhh Dividende. Und ganz ehrlich, was soll man mit dem Hinweis auf Seite 21 anfangen "Base dividend (guaranteed)..."? Nach der kurzfristigen Divistreichung hat das soviel Aussagekraft wie "Ich bin ganz sicher schwanger, vielleicht".

Naja, Schnee von gestern. Aktuell sieht es ja ganz gut aus. FNT kann jetzt Woche für Woche noch Aktien für 17.80? - 18.70? einsammeln, was sicherlich faire Kaufkurse sind und dann mal Daumen drücken, dass der Kram mal aus dem 61.80% Retracement bei 18.50? in Richtung 21.50? ausbricht. Hoffen wir mal, dass die US Wahlen im November nicht zu viele Turbulenzen verursachen. Wobei dann für mich gelten würde mit den aktuellen FNT Aussichten "Buy the dip", falls wir doch kurzfristig die 16.60? sehen sollten.

 
Angehängte Grafik:
fnt.jpg (verkleinert auf 28%) vergrößern
fnt.jpg

17.09.20 23:28

1974 Postings, 1419 Tage Roggi60Media Broadcast

legt nach! Aufbau eines 2. DAB+ Sendernetzes!
https://www.media-broadcast.com/...adionetz-fuer-67-millionen-hoerer/

Frage: Wird da eigentlich irgendwann mal Geld mit verdient?

 

18.09.20 18:31
2

117 Postings, 579 Tage unbekannterManagerHexensabbat ohne Hexen?

Früher mal war das echt ein Ereignis, heute schläft man am Sofa ein - am sogenannten Hexensabbat Freitag, traurig :-)
Nun gut - ich denke meine täglichen Dankesgebete an den "Börsengott" helfen. Leider ist es noch lange hin bis Jahresende. Wenn man wirklich das ARP unter 19/20 Euro durchziehen kann, bin ich mal gespannt - ob man auf den Geschmack gekommen ist und eventuell nochmal nachlegt mit 50 mio. Kapital?

Meine Freunde von Berenberg gehen von ü. 8 Euro Kapitalausschüttung pro Aktie bis 2023 aus - und ich dachte schon, ich bin zu optimistisch :-)
Aber naja Analysten - kann ja jeder seine eigene Meinung zu haben.

https://www.boerse.de/nachrichten/BERENBERG-Freenet-buy-/30423713  

18.09.20 22:21

194 Postings, 1518 Tage ZWEIvorEINzurückBlackrock baut Shortpositionen weiter aus

Blackrock baut Shortpositionen weiter aus trotz ARP:

 
Angehängte Grafik:
fnt.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
fnt.jpg

19.09.20 20:13
3

1582 Postings, 4133 Tage BörsengeflüsterKonkurrenz: 1&1 Drillisch muss Prrognosen senken!

https://www.ariva.de/news/...rhebliche-preiserhoehung-ab-juli-8747705

Tja - das kann man jetzt natürlich so und so auslegen.  *grübel*

Freenet könnten Montag in "Sippenhaft" genommen werden, weil das auch Freenet zu einem gewissen (deutlich kleineren) Grad auch  noch treffen könnte ...

ODER Freenet wird "im direkten Vergleich attraktiver" , da man ja umfangreich Tarife in ALLEN Netzen anbietet, während 1&1 Drillisch ja "fast nur" (Drillisch sogar ausschließlich!) Tarife im O2-Netz anbietet !?

Zudem dürfte damit auch der Preisdruck im Segment nachlassen (Drillisch haben ja in den letzten Jahren die Preise massiv nach unten geprügelt). Damit ist jetzt erstmal Schluss.

"Gründe" gibt es also für die eine oder andere Richtumg!
Aber wie ich den Markt kenne (der ja alles Positive bezüglich Freenet gern ignoriert), tippe ich mal wieder auf "Sippenhaft". Aber vielleicht liege ich damit ja auch falsch ...

Das Börsengeflüster  

20.09.20 13:42
3

4379 Postings, 4186 Tage kbvlerBörsengeflüster

sehe ich ähnlich. Warum 1x1 so hoch ist und Telefonica für einen WItzpreis zu haben ist - unerklärlich.

UI /1x1 muss erstmal ihr 5 G bezahlen , wo kein Geld reinkommt und Sendemasten haben sie auch keine.

Da ist mir mein Paket aus Freenet und Telefonica lieber.

Preise werden nicht mehr fallen im Telekomsegment. Alle Provider brauchen mehr Geld um auch mal die Schulden abzubauen.

Das wie bisher Freenet und Drillisch überproportional davon profitieren, sehe ich langfristig nicht . ALlerdings hat Freenet, keine Kosten am Hals für die Zukunft und auch 1,20 EPS auf lange Sicht wäre ein Superergebnis im Telekomsektor

 

20.09.20 13:46
1

4379 Postings, 4186 Tage kbvlerNachtrag

Freenet wäre sowas wie ein Zinsoptionsschein indirekt!

Begründung:

Die Verträge mit Providern sind meist über 5 Jahre.
Sollte wiedererwarten der Zinssatz in Europa steigen von 0 auf 2 % - MÜSSEN alle Provider innerhalb von 2 Jahren ihre eigenen Tarife anheben, um die auslaufenden Bonds bezahlen (gemeint ist der Zinseffekt und keine Tilgung) zu können, weil dann die neueren Bonds teurer werden.

 

Seite: 1 | ... | 542 | 543 |
| 545 | 546 | ... | 548   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
CureVacA2P71U
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Intel Corp.855681
Plug Power Inc.A1JA81
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212