Jetzt geht's los

Seite 9 von 67
neuester Beitrag: 04.11.21 22:36
eröffnet am: 29.12.15 11:39 von: Heron Anzahl Beiträge: 1654
neuester Beitrag: 04.11.21 22:36 von: Heron Leser gesamt: 442297
davon Heute: 43
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 67   

16.03.16 17:16

24083 Postings, 4871 Tage Heron20:00 US - Fed-Sitzung (Zinsentscheidung)

16. März 2016  

16.03.16 19:37

24083 Postings, 4871 Tage HeronSeehr schön, da brodelts bei der Fed...

ariva.de
                              §  

16.03.16 19:38
2

24083 Postings, 4871 Tage HeronUS-Notenbank senkt Leitzinsprognosen 19:18 16.03

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank Fed scheint ihre Geldpolitik in diesem Jahr deutlich langsamer straffen zu wollen als bisher beabsichtigt. Dies legen neue Leitzinsprognosen nahe, die die Fed am Mittwochabend mit ihrem Zinsentscheid veröffentlichte. Demnach rechnet der geldpolitische Ausschuss FOMC für Ende 2016 im Mittel (Median) mit einem Zinsniveau von 0,9 Prozent. Im Dezember hatte der Wert noch bei 1,4 Prozent gelegen. Ende 2017 wird im Mittel ein Zinssatz von 1,9 Prozent erwartet, nach 2,4 Prozent im Dezember.

Dies spricht dafür, dass die Fed in diesem Jahr nur noch mit zwei Zinsanhebungen rechnet, verglichen mit vier Anhebungen im Dezember. Die Wachstumsprognosen wurden unterdessen für dieses und das kommende Jahr leicht verringert. Die Inflationsprognose für dieses Jahr wurde deutlich von 1,6 auf 1,2 Prozent zurückgenommen.

Die Prognosen der Fed ergeben sich aus Einzelprognosen der Fed-Mitglieder. Diese werden gebeten, ihre Einschätzungen zum jeweiligen Zeitpunkt abzugeben. Daraus wird eine Tendenz errechnet, indem der Zentralwert oder Median gebildet wird./bgf/he

Quelle: dpa-AFX  

16.03.16 19:40
1

24083 Postings, 4871 Tage HeronGoldpreis wird vergoldet...

16.03.16 19:41

24083 Postings, 4871 Tage HeronGold Tages Chart

ariva.de
                              §  

17.03.16 08:03

1208 Postings, 4691 Tage bucks09Morgen allerseits!

Interessanter Artikel, den man vielleicht vorher durchlesen sollte, bevor man (Gold-)Aktien tradet. Es war ja auch zuerst mein Gedanke, aber dieser Artikel bestätigt mich in meiner Entscheidung, die Gewinne bei MUX einfach laufen zu lassen und so schnell nicht zu verkaufen.

http://kingworldnews.com/...silver-surge-strongly-after-fed-decision/  

17.03.16 15:28

24083 Postings, 4871 Tage HeronGRV, ade...

Mux, du machst das!

                                        §ariva.de
                              §  

17.03.16 22:36

2556 Postings, 2205 Tage marronibin raus heut

mal sehen, ob es morgen eine neue Chance gibt!
Ob wir nochmal Richtung 1,60 Knallen?  

18.03.16 10:32
2

24083 Postings, 4871 Tage HeronFünfte Jahreszeit für Edelmetalle

Quelle

http://www.ariva.de/news/kolumnen/...reszeit-fuer-Edelmetalle-5687441

?Fatale Strategie der EZB?, ?Limitierter Effekt der losen Geldpolitik? oder ?Die Bazooka der EZB trifft nicht? ist nach der Zinsentscheidung der europäischen Notenbank von Seiten vieler Volkswirte zu hören. Doch die vermeintlichen Experten werden falsch liegen. Zumindest wenn es um den Wert von geldähnlichen Edelmetallen geht. Denn negative Zinsen sollten immer breitere Käuferschichten für Gold und Silber erschließen. Anleger, die ohnehin auf Gold gesetzt haben, können nun ihre Positionen weiter ausbauen. Denn die Opportunitätskosten sind verschwunden. Außer Aktien gibt es kaum mehr Anlageklassen, bei denen das Chance-Risikoverhältnis ein Engagement erlauben würde.

Gold hat somit den Malus langer Jahre abgelegt, nämlich dass es keine Rendite abwirft. Deutsche Staatsanleihen zum Beispiel werfen heute sogar eine negative Verzinsung ab. Die Vorzüge von Gold und damit auch des kleinen Bruders Silber werden daher neu entdeckt. Sie sind Sachwerte, die die Kaufkraft und auch die Liquidität erhalten können. Wenn immer mehr Investoren dies in ihre Köpfe bekommen, dann sollte die Nachfrage nach Gold und Silber deutlich steigen. Und überlegt man, wie klein doch der Goldmarkt gegenüber Aktien- und vor allem Anleihenmärkten ist, dann sind Kurszielen kaum Grenzen gesetzt. Die monatlich nachgefragte Menge Gold hat etwa den Wert von umgerechnet 14 Milliarden Euro. Und die EZB allein will nun monatlich für 80 Milliarden Euro Anleihen aufkaufen. Es ist klar, nur eine kleine Umschichtung von Anleihenmärkten in den Goldmarkt, wo ohnehin nichts mehr zu verdienen ist, würde den Goldpreis enorm in die Höhe treiben. Das alte Hoch dürfte in ein bis zwei Jahren nur mehr Geschichte sein. Anleger, die in diesem Jahrhundert-Bullenmarkt dabei sein wollen, kaufen sich heute Gold und Silber.  

18.03.16 11:33

24083 Postings, 4871 Tage HeronHier gibts Rendite...

Historische Ereignisse zur McEwen Mining Aktie

Datum Ereignis Verhältnis Betrag
01.02.16 Dividende   0,0046 EUR
29.07.15 Dividende   0,0045 EUR  

19.03.16 23:58

24083 Postings, 4871 Tage HeronGoldhausse in vollem Gang

Goldhausse in vollem Gang - Jetzt zieht Silber nach

16:28 18.03.16

http://www.ariva.de/news/kolumnen/...-Jetzt-zieht-Silber-nach-5688210

Bei Gold sind die Kurse bereits Mitte Februar in einer dynamischen Bewegung über diesen zweifachen Widerstand gestiegen. Das war das charttechnische Signal einer neuen Goldhausse, das kurz darauf auch von meinem Preisbänder-Indikator bestätigt wurde  

20.03.16 00:01

2556 Postings, 2205 Tage marroniheron stabile 1500 Dollar in 2 Jahren

das wär's doch, oder!?  

20.03.16 15:56

2556 Postings, 2205 Tage marroninaja 1500wäre schon ein Traum

aber das Potential von Mc Ewen ist schon enorm, schätze der Chart wird sich weiter aufbäumen....Mc Ewen steht doch erst am Beginn der Reise....hier ist eine Menge möglich!  

20.03.16 16:50
1

55 Postings, 2566 Tage jamedas liebe gold

Gold hat eine beruhigende Wirkung. Aber ich glaube viele von Euch wollen selbst beim Gold nur zocken. Ein Investment in Gold dient vor allem zur Beruhigung und Absicherung. Zocken kostet Nerven und Gesundheit.  

20.03.16 17:09

2556 Postings, 2205 Tage marroniaber hält die Spannung hoch

ich meine in Gold zocken, heißt doch in Minen zu investieren und da ist der richtige uZeitpunkt ein wesentliches Element des wirtschaftlichen Erfolges. Ob es heute der richtige Zeitpunkt ist, muß jeder selber wissen....physisches Gold als Absicherung und Beruhigung überlass ich denjenigen, die von Spekulation nichts wissen wollen und darunter fällt auch die aktuelle Politik der Europäischen Zentralbank, die ein nicht zu verachtenes Geldmengenrisiko fährt...  

20.03.16 17:56

24083 Postings, 4871 Tage HeronGold hat bisher jede Krise überstanden

zumal Mux bereits 2 mal Divi gezahlt hat.

Cash vorhanden ist, keine Schulden, und Expansion auch vorangetrieben wird.  

20.03.16 21:45
2

1684 Postings, 2940 Tage Spasskyalso

Ich betrachte meine Goldmineninvestitionen nicht als Zockerei, da es hervorragend positionierte Minen in jeder Hinsicht sind ( McEwen, Gold Resources und Kinross). Und die werden definitiv eine super Performance machen  

21.03.16 11:57

24083 Postings, 4871 Tage Herondeutsche Goldschatz in Frankfurt wächst

Bundesbank holt Gold zurück

http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/...kfurt-waechst/13347922.html

11:40 21.03.16

Die Bundesbank holt immer mehr Goldbestände aus dem Ausland in die eigenen Tresore zurück. Inzwischen liegen mehr als 1400 Tonnen der deutschen Goldreserve in Frankfurt. Die Bundesbank sieht sich im Zeitplan.

Bereits seit 2013 ist die Bundesbank damit beschäftigt, Teile ihrer Goldreserven aus dem Ausland zurück nach Deutschland zu holen. "Wir sind gut im Zeitplan", sagte Bundesbankpräsident Jens Weidmann nun den Zeitungen der Funke Mediengruppe laut Vorabbericht. "Seitdem wir das neue Lagerstättenkonzept beschlossen haben, wurden 366 Tonnen Gold (Goldkurs) im Wert von rund 11,5 Milliarden Euro nach Frankfurt transportiert", erläuterte er. "Damit liegen hier nun etwas mehr als 1400 Tonnen oder 41,5 Prozent unserer Goldbestände - mehr als in jeder anderen Lagerstätte der Bundesbank." Im Oktober hatte sie den Anteil noch auf 35 Prozent beziffert.

Ende 2020 soll die Hälfte des Goldes in Frankfurt lagern. Der Rest befindet sich den Plänen zufolge dann in New York und London. Die Lagerstätte bei der französischen Notenbank in Paris wird komplett aufgelöst, da durch den gemeinsamen Euro-Währungsraum dieses Goldlager seinen Sinn verloren hat.

Denn Goldreserven sind zugleich auch Währungsreserven, erläutert Weidmann. Im Notfall - zum Beispiel im Falle einer Währungskrise durch Hyperinflation oder eine Staatspleite - muss das Gold möglichst schnell an den Handelsplätzen London und New York in britische Pfund oder amerikanische Dollar (Dollarkurs) umgetauscht werden. "Dort sind sie im Übrigen genauso sicher wie in Deutschland", sagt der Bundesbankpräsident.

Die Goldreserven der Bundesrepublik Deutschland sind nach den Angaben der Lobbyistenvereinigung World Gold Council mit 3381 Tonnen des Edelmetalls (Stand: Ende Januar 2016) nach den USA die Zweithöchsten eines Staates weltweit. Der deutsche Goldschatz wurde sukzessive ab 1951 aufgebaut, als in den Wirtschaftswunderjahren Deutschland begann, zunehmende Leistungsbilanzüberschüsse zu erwirtschaften.  

22.03.16 23:19

2556 Postings, 2205 Tage marronimorgen über 1,80?

23.03.16 09:19

2556 Postings, 2205 Tage marronihoppla

Gold heute schwächer bei 1234 Dollar, wohl der Grund warum Mux seine Gewinne von gestern wieder abgibt....  

23.03.16 16:22
1

24083 Postings, 4871 Tage HeronGold als - sicheren Hafen - gefragt

Gold: Zinsbullische Fed-Kommentare belasten

http://www.ariva.de/news/...bullische-Fed-Kommentare-belasten-5692274

09:26 23.03.16

München (GodmodeTrader.de) ? Gold fällt zur Wochenmitte nach erneut zinsbullischen Kommentaren von Vertretern der Federal Reserve Bank (Fed) auf ein Wochentief bei 1.231,48 US-Dollar je Feinunze. US-Zinsanhebungen und/oder die Aussicht darauf gelten gemeinhin als negativ für das zinslose Edelmetall Gold.

Der Präsident der Fed in Philadelphia Patrick Harker hatte am Dienstag erklärt, dass die US-Notenbank im kommenden Monat eine Zinsanhebung in Erwägung ziehen sollte, wenn sich die US-Wirtschaft weiterhin erholt. Bis Jahresende präferiere er drei weitere Zinssenkungen, so Harker.

Der Präsident der Fed in Chicago Charles Evans sagte, er rechne in diesem Jahr noch mit zwei weiteren Zinsanhebungen, sofern nicht die Wirtschaftsdaten deutlich besser ausfielen als erwartet oder die Inflation verstärkt anziehe. Zuvor hatten in dieser Woche bereits der Präsident der Fed in San Francisco John Williams und der Präsident der Fed in Atlanta Dennis Lockhart geäußert, dass die nächste US-Zinsanhebung bereits im kommenden Monat anstehen könnte.

Der deutliche Anstieg des Goldpreises seit Jahresbeginn aus dem Bereich der 1.065er-US-Dollar-Marke wurde begleitet von starken Zuflüssen in Gold-ETFs. Diese summierten sich seit Jahresbeginn auf einen Anstieg von 9,785 Millionen Unzen auf 56,775 Millionen Unzen ? ein Anstieg um 21 Prozent und der stärkste Zuwachs seit der Finanzkrise 2008/09. Grund für die starke Nachfrage sind wachsende Zweifel an der Verfassung der Weltwirtschaft und Instabilität an den globalen Finanzmärkten, die Gold als ?sicheren Hafen? gefragt sein lassen.

Gegen 9:20 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Minus von 1,12 Prozent bei 1.234,30 US-Dollar je Feinunze.

Quelle: GodmodeTrader  

23.03.16 16:42

24083 Postings, 4871 Tage HeronKein Grund zur Panik,

sieht nach einer "gesunden Korrektur" aus.

                                        §ariva.de
                              §  

24.03.16 11:04

2556 Postings, 2205 Tage marronibin im Boot zu 1,632

24.03.16 12:14

1684 Postings, 2940 Tage Spassky@marroni

Gratuliere,  längerfristig oder sogar mittelfristig sicherlich ein Vervielfacher. Nicht nervös machen lassen von Korrekturen.

t  

24.03.16 12:28

2556 Postings, 2205 Tage marroniich mach bloß

den Lagerstellen-Wechsel-Blues. :-)  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 67   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln