finanzen.net

Jetzt die spekulative Chance: YUKOS

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 18.03.04 19:56
eröffnet am: 27.10.03 23:57 von: opa_kosto Anzahl Beiträge: 41
neuester Beitrag: 18.03.04 19:56 von: opa_kosto Leser gesamt: 6600
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite:
| 2  

27.10.03 23:57
1

344 Postings, 6352 Tage opa_kostoJetzt die spekulative Chance: YUKOS

WKN 632319: Yukos

Die Angelegenheit um den verhafteten russischen Ölprinzen dürfte sich sehr bald als Potemkinsches Dorf erweisen. Die heutige Panik an der russischen Börse war übertrieben, das pendelt sich schon morgen wieder ein.
Jetzt sollte man sich nicht scheuen, Yukos ins Auge zu fassen. Die Aktie erreichte heute in Frankfurt irre Umsätze, mehr als 10 Mio. Beim charttechnisch wichtigen Widerstand bei 40 gab es das Intraday-Reversal. Der Chart sieht insgesamt dieses Jahr immer noch hervorragend aus.

MfG
Kosto  

28.10.03 00:02

36803 Postings, 6691 Tage first-henriHab' ich mir auch eben angeschaut,

die haben allerdings vom Tief bereits 12 % intraday gemacht...  

28.10.03 00:46

344 Postings, 6352 Tage opa_kostoStimmt, aber

immer noch 11% niedriger als gestern. Unabhängig davon eine interessante langfristige Anlage. Ich sehe da noch viel Potential.

MfG  

28.10.03 01:16

36803 Postings, 6691 Tage first-henriJau, hast recht, werde morgen mal einen

Einstieg suchen...hast Du auch eine Meinung zu 626073 ?

Greetz f-h  

28.10.03 07:06

6685 Postings, 6186 Tage geldschneiderWo finde ich die Life Kurse von Rußland?

Nicht mal in Bloomberg zeigen die beim Morgensender die Kurse vom RTX, bzw. RTS an.
Markt schon eröffnet!#
Danke
 

28.10.03 08:22

36803 Postings, 6691 Tage first-henri@Geldschneider

28.10.03 09:24

6685 Postings, 6186 Tage geldschneidermerci @first-henri

Wenigstens mal die Indices ist schon mal was!
Das hat mir schon mal weitergeholfen.

Den Hang Seng fand ich dort leider nicht.

Aber die Kurse z.b. von Yukos, sibneft, etc, wo findet man die aktuell, ich meine die Russen Kurse, nicht in Deutschland gehandelte. Rußland startet ja früher.

Wer weiß wo?
Danke

good Trades

geldschneider  

28.10.03 09:28

36803 Postings, 6691 Tage first-henriHang seng ist auf 204

da kann man allerdings den Overview benutzen...

http://home.arcor.de/wint3rmute/n-tv.htm  

28.10.03 09:44

6685 Postings, 6186 Tage geldschneiderDanke First Henry

habe NTV schon lange nicht mehr geschaut, da immer in bloomberg.

Danke

Noch ein Link zu akt. Russen Kursen:

http://www.kreml.net/de/finance/rts/index.khtml

von Alpenrose bekommen.  

28.10.03 15:44

344 Postings, 6352 Tage opa_kostoYukos hat heute schon

gut reagiert, fast 6%. Ich bin mit 100 Stücken langfristig dabei. Was meint ihr, was passiert, wenn der Ölmagnat demnächst wieder aus der U-Haft entlassen wird? Genau das... Charttechnisch sollten dann die 55 € wieder drin sein.

@fh: 626073 auch interessant, der Chart ist mir persönlich allerdings zu extrem volatil. Alles Nervensache...

MfG
Kosto  

28.10.03 15:48

36803 Postings, 6691 Tage first-henriBin heute rein in 626073 , Kosto

zu ,46...mal schauen...Yukos hab' ich leider verschlafen, liege allerdings auf der Lauer ;-)

Greetz f-h  

29.10.03 08:10

6685 Postings, 6186 Tage geldschneiderNeues zu Yukos

28/10/2003 YUKOS bricht Verkaufsverhandlungen ab und wählt neuen CEO  
Die Verhandlungen zwischen Yukos, Chevron Texaco und Exxon Mobil sind vorerst auf Eis gelegt worden. Ursprünglich hatten sich die amerikanischen Unternehmen für den Erwerb einer Sperrminorität bei Yukos interessiert. Die Verhaftung von Yukos-Chef Chodorkowskij hat dieses Interesse jedoch vorerst erlahmen lassen.

Die Verhandlungen sollen erst wieder aufgenommen werden, wenn sich die politische Lage geklärt hat. Die Sprecher beider Konzerne betonten, daß die Verhaftung von Chodorkowskij eine interne Angelegenheit Rußlands sei und verweigerten jegliche weiteren Kommentare.

Yukos hat derweil mit neuen Maßnahmen auf die Verhaftung des bisherigen CEO Chodorkowskij reagiert. So wurde der Amerikaner Steven Theede, der bisherige Chief Operational Officer, zum neuen Chef des Ölkonzerns ernannt. Dieser Schritt wurde mit Bedacht gewählt, denn ein amerikanischer Staatsbürger kann nicht so schnell in das Netz der russsischen Strafverfolgungsbehörden geraten wie ein russischer Bürger. Yukos will sich so vor weiteren Aktionen der Staatsanwaltschaft schützen.


Kluger Schachzug meine ich.  


 

30.10.03 18:28

6 Postings, 5965 Tage mashachtung beschlagnahmung !!

die russische staatsanwaltschaft hat 44% der yukos aktien beschlagnahmt, was als
öffentlicherseits erneute verstaatlichung gewertet wird.....  

31.10.03 19:07

95440 Postings, 6989 Tage Happy EndYukos bleibt spannend

Nach der Beschlagnahmung von Aktien des Ölkonzerns Yukos durch russische Strafverfolger und einen hierdurch ausgelösten Sturm der Entrüstung haben die Ermittlungsbehörden einen Teil der Aktien wieder freigegeben. Russlands Ministerpräsident Kasjanow zeigte sich besorgt.

Das meldet die russische Nachrichtenagentur Interfax. Unterdessen hat der russische Ministerpräsident Micaheil Kasjanow als erstes Mitglied der Moskauer Regierung öffentlich Bedenken an dem Vorgehen der Ermittler geäußert: "Ich möchte mich jeder Bewertung enthalten, aber meine Besorgnis ist groß".

In in- und ausländischen Medien war zuvor vor einen Rückfall in stalinistische Zeiten gewarnt worden. Befürchtet wird eine Verstaatlichung durch die Hintertür. Der russische Präsident Wladimir Putin setzte derweil ein Zeichen für die weitere Liberalisierung der russischen Wirtschaft - er kündigte eine Reform des eingeschränkten Gazprom-Handels an.

"In einem Land, in dem Eigentumsrechte nicht respektiert werden, sind nur illegale Geschäfte möglich", kommentierte die Zeitung "Wedomosti" am Freitag. Das ganze russische Unternehmertum sehe sich jetzt der Gefahr der Verstaatlichung gegenüber. Sollte Putin auch weiterhin die Beschlagnahmung nicht kritisieren, wäre dies ein klares Zeichen dafür, dass der Präsident eine autoritäre Herrschaft sowjetischen Stils wieder herstellen wollte, hieß es.

Auch die Londoner "Financial Times " bezeichnete die Aktion als unverhältnismäßige Reaktion auf die gegen Yukos-Chef Michail Chodorkowski erhobenen Vorwürfe. Putin habe sich auf einen gefährlichen Weg hin zu einem autoritären Regierungsstil begeben.

Die deutsche Wirtschaft wertet die Yukos-Krise ebenfalls als einen Schritt zu mehr staatlicher Kontrolle auf dem russischen Rohstoffmarkt. Die Aktion solle wohl erreichen, dass der lukrative Rohstoffmarkt nicht ohne Kontrolle in fremde Hände gelangt, erklärte der Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, Oliver Wieck, im Deutschlandfunk. Dies sei ein bedauerliches Signal, das ausländische Investoren abschrecken könnte.

Ablenkungsmanöver Gazprom

Wie um die Bedenken hinsichtlich der Verstaatlichung zu zerstreuen, hat Putin den Investoren am Freitag die baldige Liberalisierung des derzeit eingeschränkten Handels mit Aktien des Gaskonzerns Gazprom zugesagt. Bislang dürfen ausländische Investoren keine in Russland gehandelten Gazprom-Aktien kaufen. Sie können ausschließlich im Ausland gehandelte Papiere erwerben, die jedoch mit einem erheblichen Preisaufschlag belegt werden.

An der Börse funktionierte das Manöver anstandslos. Die Gazprom-Aktien legten im Vormittagshandel in Moskau um acht Prozent zu. Der Marktindex Micex erholte sich mit einem Plus von vier Prozent von seinem Vorstagessturz. Auch Yukos-Aktien gewannen an der in Dollar gehandelten Börse sechs Prozent.

Am Donnerstag haben russische Strafverfolger haben 44 Prozent der Yukos-Aktien beschlagnahmt. Die vom Staat beschlagnahmten Papiere gehörten dem festgenommenen Firmenchef Michail Chodorkowski und engen Vertrauten von ihm.

Chodorkowski war am Samstag wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung und des Betrugs in Sibirien festgenommen worden. In Russland war in diesem Zusammenhang darüber spekuliert worden, ob die Festnahme Chodorkowskis in einem Zusammenhang mit seinen Engagement für politische Gegner des russischen Präsidenten Wladimir Putin stehen könnte. Chodorkowski selbst hatte auch politische Ambitionen gezeigt.

Auch im Kreml schlägt der Yukos-Fall weite Kreise. Putins Stabschef Alexander Woloschin reichte nach der Verhaftung Chodorkowskis seinen Rücktritt ein. Das Gesuch wurde am Donnerstag von Putin angenommen.

http://www.n-tv.de/5191572.html  

31.10.03 19:09

36803 Postings, 6691 Tage first-henriMeine K-Order steht drinnen o. T.

18.11.03 10:04

6685 Postings, 6186 Tage geldschneiderFinde in Rußland keinen Kurs zu Yukos!

ist die Aktie vom handel ausgesetzt??

Finde als letze Aktualieserung einen ganz alten Kurs!

http://www.kreml.net/de/finance/micex/index.khtml

Oder gibt es noch eine andere Seite??

Danke für antwort  

18.11.03 10:09

4560 Postings, 7379 Tage Sitting BullUups!

Heute gute Einstiegschance. Bei 36,- Euro kann man eigentlich nicht viel falsch machen.  

18.11.03 12:28

6685 Postings, 6186 Tage geldschneiderDas Ende des Abstiegs erreicht?

Momentan sieht es noch nicht danach aus, in rußland minus 4,71% War schon über 5 % heute
Habe unter der falschen Seite gesucht.

Einen Put habe ich nicht gefunden!!
oder kennt jemand einen?  

19.11.03 00:22

6685 Postings, 6186 Tage geldschneiderIn USA heute kaum im Minus!

Die Amis haben die besseren nerven.
Sagte ich ja. ob das ein gutes Vorzeichen ist??

Wollte so gerne einen Put und nichts da.

Da der Kurs an seinem Tiefstpunkt in diesem Jahr angelangt ist, müßte das ende der Fahnenstange erreicht sein.

Und unten sammelt wieder einer ein.
Oder nicht?? Mal sehen!  

19.11.03 10:18

6685 Postings, 6186 Tage geldschneider@sorry Berichtigung!

War in USA doch im Minus. Hat mein DAB Musterdepot falsch angezeigt!!

Hatte es in anderes Musterdepot reingestellt und sah heute früh den Schlamassel! Schade.

Was Tun? Zumn Rausgehen fast zu spät!  

19.11.03 11:04

4560 Postings, 7379 Tage Sitting BullBin vorhin rein bei 34,50.

Mal seh'n, vielleicht klappt's jetzt. Habe auch schon mal ruhiger geschlafen. Mein Depot hat richtig war abgekriegt.  

19.11.03 12:08

231 Postings, 6047 Tage AbrissbirneSoso..

ich seh hier im Moment keine Unterstützungslinie! Kann sich ja mal ein Charttechniker melden und was dazu sagen, lieber mal ne Bodenbildung abwarten, der Kurs scheint unberechenbar, wie man an euren Beiträgen sehen kann habt ihr auch keine richtige Ahnung!!  

19.11.03 12:13

1633 Postings, 6091 Tage fugihatte an anderer Stelle

schon erwähnt, dass Yukos von der russ. Regierung systematisch vom Erwerb neuer Bohrungslizenzen ausgeschlossen wird; diese gehen regelmässig an die Konkurrenz, um ein Einfallstor für die Übernahme "lebenswichtiger Rohstoffe" zu schliessen (Chodorowski war der wichtigste Kontaktmann der USA; man sehe sich einmal die neuen Töne aus Washington dazu an, im Sinne von: hinter dem neuen Russland verbirgt sich das Alte); die Amis haben jetzt gecheckt, dass sie in den Markt nicht reinkommen; Yukos war so lange eine interessante Spekulation, als diese Hoffnung bestand  

19.11.03 12:24

4560 Postings, 7379 Tage Sitting BullIch kann mir ehrlich gesagt

nicht vorstellen, dass Putin das ehemalige Aushängeschild absaufen lässt. Die Masse liegt immer falsch, das wisst Ihr doch. Die Masse denkt, aus Yukos wird ein VEB gemacht. Die Russen sind aber immer für Überraschungen gut. Es ist m.E. mehr als wahrscheinlich, dass den "Wessis" noch ein Angebot i.S. Yukos gemacht wird. Außerdem: wenn Putin der Laden bald gehört, warum soll er Interesse an einem niedrigem Marktwert haben???

Ich lass den Sch... erst mal liegen.  

19.11.03 16:27

6685 Postings, 6186 Tage geldschneiderEs sieht noch nicht gut aus!

Der kurs hat sich zwar etwas erholt. charttechnisch zeigt der Trend eindeutig nach unten.


Nicht nur Yukos ist unten der ganze Russische Markt ist unten, und er wird weiter runter gehen, weil solange der Yukos Chef in Haft bleibt, traut das Ausland dem Staat nicht mehr.


Es sind so viele Werte im Minus vom RTS.

solange yukos nicht Aktien zurückkauft wird es für Yukos nicht gut aussehen.

Da es keinen Put auf Yukos gab. Bin ich mit viel Verlust raus.

Ich kann kein weiteres Risiko mehr eingehen.  

Seite:
| 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866