finanzen.net

Unverbindliche Ersteinschätzung

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 22.05.19 14:19
eröffnet am: 05.02.19 10:10 von: MM41 Anzahl Beiträge: 276
neuester Beitrag: 22.05.19 14:19 von: MM41 Leser gesamt: 10697
davon Heute: 35
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   

05.02.19 10:10
2

6635 Postings, 1618 Tage MM41Unverbindliche Ersteinschätzung

Ich suche täglich nach möglichen Tradingideen und versuche mit den Derivaten schöne Gewinne zu erzielen. Reger Austausch zu Trading-Idee ist erwünscht.  Gegenseitige Beschimpfungen und Beleidigungen sind absolut fehl am Platz und werden sanktioniert.

Alle Investment-Ideen sind lediglich unverbindlich und dienen der Information!!!

Happy Trading

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
250 Postings ausgeblendet.

15.05.19 09:02

6635 Postings, 1618 Tage MM41Klartext

ich habe eingesehen, dass die USA im Handelsstreit mit China sich nicht einigen kann. Die Graben zwischen beiden Ländern sind zu tief und unüberbrückbar. Die Amerikaner haben China erpresst und erniedrigt. Sie arbeiten ganze Zeit gegen Chinas Interessen und glauben weiterhin an eine Einigung mit China??? das ist einfach unmöglich!

Irreführende Infos und Absichtserklärungen von Trump wurden vom Markt honoriert. Obwohl die Gespräche gescheitert haben, stehen die Märkte im Jahrhundertblasenmodus da. Viele Zombi-Unternehmen werden seit Jahren durch Zentralbanken am Leben erhalten was die prekäre Lage zusätzlich erschwert.

Die Zentralbanken lassen nicht zu, dass die Pleitefirmen vom Markt verschwinden, sondern sorgen dafür, dass die Zombi-Firmen mit noch mehr Geld überleben. Das ist völlig falsch und sinnlos. Die Schulden wachsen unvermindert weiter an, obwohl positive Effekte ausgeblieben sind. Trotz Billionen-Marktstimulus stehen wir wieder da wie vor der Finanzkrise 2008.

Viele Experten sind einigt, dass eine neue schwere Finanz- und Wirtschaftskrise unausweichlich und nur eine Frage der Zeit ist. Das Riesenproblem sind untragbar verschuldete Zombi-Unternehmen, die längst pleite sind und Schulden nicht bedienen können. Das Crashpotenzial ist enorm und das können die Zentralbanken nicht verhindern. je länger sie diese sinnlose Politik betrieben umso der Knall lauter wird.  

15.05.19 12:28

6635 Postings, 1618 Tage MM41Deutsche Autoindustrie

steckt in einer tiefen Krise, die existenziell bedrohlich ist. Sie haben vielen Trend verschlafen,  Konkurrenz aus Asien und USA völlig unterschätzt. Seit Jahren haben sie die Überproduktion hochgefahren. Erzeugte Überkapazitäten würgen Wachstum und die Lage wird daher immer bedrohlicher. Deutsche Autoaktien werden trotzdem auf hohem Niveau gepflegt, während Autoversorger-Aktien massiv an Wert verlieren. Langer Zeit galt die deutsche Industrie Wachstumsmuster und Stolz der Nation, heute sind wir Zeugen der Zerstörung von Industrie und Gesellschaft.
Die wichtigste und größte Finanzinstitute wie DeuBa oder CoBa sind oder stehen vor der Pleite, Konzern Bayer kämpft ums Überleben, die Solar- und Photovoltaikindustrie in die Pleite gezielt gerutscht ( Die Chinesen haben für wenig Geld die Rosinen rausgepickt)...
Was ist noch übrig geblieben womit Deutschland im Wettbewerb bleiben kann????
Ach ja, hab fast vergessen: Die Milliarden Target-Forderungen der Bundesbank müssen früher oder später abschreiben, weil Kreditnehmer längst pleite sind!!!

Trotzdem werden Zombi-Unternehmen (längst pleite) künstlich am Leben erhalten, was die Wirtschaft noch mehr belastet.
Die Börse wird wie die Zombis "künstlich" im Blasenmodus gepflegt ohne eine natürliche und gesunde Marktverhältnisse zuzulassen. Die Wirtschaft eines Landes kann nur durch Marktbereinigung wachsen!!!
 

15.05.19 17:53

6635 Postings, 1618 Tage MM41Es war einmal die Börse

Seit Jahren gibt es nicht mehr Angebot und Nachfrage an den Börsen, sondern Verarsche und Abzocke. Weltcasino rollt und rollt bis zum Untergang. Der letzte soll das Licht ausmachen.
Trump versucht nicht nur US-Markt zu retten, er hilft auch andere Länder, dass sie PLEITE in die Zukunft zu verschieben. Die Zombi-Unternehmen werden künstlich seit Jahren mit Giralgeld am Leben erhalten was Wachstum und Wirtschaft definitiv zerstört. Die Banken, Industrie, Lebensversicherer etc. sind längst Bankrott, das soll nur jemand öffentlich sagen.
Die Menschen werden betrogen und belogen. Die Manipulationen sind zig täglich am Werk, dass die Menschen kein Vertrauen in das System haben.
Überkapazitäten sind enorm, es wird noch mehr auf Pump produziert, obwohl die Altbestände unverkäuflich sind. Alle Firmen können regulär kaum was verkaufen, nur noch Aktionspreise sind im Umlauf. Wie lange können ahnungslose Politiker ein totes Pferd reiten, bleibt abzuwarten. Ewig ist es nicht möglich, denn kein Mensch traut Politik. Jeder weiß, dass wir von unfähigen Politiker undemokratisch geführt werden, die kein einziges Problem bisher gelöst haben.
Die Probleme sind derzeit riesig und Schneeballsystem könnte jederzeit zusammenbrechen.
 

15.05.19 18:46

6635 Postings, 1618 Tage MM41Trump macht

sich täglich strafbar. Er treibt, völlig bewusst, die Aktienkurse und Indizes in die gewünschte Richtung was laut WpHG der USA verboten ist. Er belügt, betrügt und bestiehlt Anleger durch irreführende Absichtserklärungen.
Er versucht damit Pleitestaat USA vor der Pleite zu retten und schadet gesamter Wirtschaft.
FED und Regierungsmechanismus PPT halten jahrelang extrem verschuldete Zombi-Unternehmen künstlich am Leben um eine zweite Amtszeit zu gewinnen. Jeder normal-denkender Mensch weiß, dass diese Politik zum Mega-Crash führt.
Der Schuldenberg der USA, US-Unternehmen und Bürger ist nicht mehr tragbar. Das Land ist längst pleite, es wird aber durch Konflikte/Kriege versucht,  drohende Zahlungsunfähigkeit abzuwenden. Das wird auf Dauer nicht möglich, weil Petrodollar-Dominanz zu Ende geht.

 

15.05.19 19:11

6635 Postings, 1618 Tage MM41US-Daten deutlich rückläufig

US-Autoverkäufe sind stark eingebrochen ( laut einen unbestätigten Bericht will Trump die Strafzölle für europäische Autos nicht gleich in dieser Woche anheben..usw.)) Die Daten aus den USA sagen, ohne Strafzölle auf Importwagen aus EU, sind US-Autoproduzenten PLEITE!!!
Nicht nur Autoverkäufe sind stark eingebrochen, auch Onlineumsätze stagnieren was für Marktsättigung spricht, Einzelhandelsumsätze sind auch katastrophal.
Die Daten aus China sind auch schlecht ausfallen. All dies spricht für eine Rezession!!!

Die richtige Probleme kommen erst auf uns zu, denn Schneeballsystem ZOMBI-Unternehmen sind zu stark verschuldet um neue Schuldenorgie zu betreiben um längst Pleiteunternehmen vor der Pleite zu retten. Das macht kein Sinn. je länger so eine Politik anhält, umso Crash rückt näher!!!
 

15.05.19 21:22

6635 Postings, 1618 Tage MM41Trump muss Strafzölle

dringend gegen Importfahrzeuge aus dem EU bevor amerikanische Autoindustrie nicht den Bach runter geht. Ford und GM wenn es so weiter wie bisher geht, werden pleite gehen und gutbezahlte Jobs vernichtet.
Er versucht die Lage um Strafzölle etwas entschärfen, muss aber schnellstmöglich handeln, denn US-Industrie geht zu Ende
 

16.05.19 08:49

6635 Postings, 1618 Tage MM41Wenn Trump weiterhin

gegen China und China Konzern Huawei wettert, kann mir nicht einen Deal im Handelsstreit vorstellen. Das muss auch Trump bekannt sein.  Die wahren Probleme liegen eigentlich woanders. Die wirtschaftliche Stärke Chinas und Netzüberwachungsmöglichkeiten von Huawei sind ein Grund zur Sorge für die Amerikaner, die langer Zeit China unterschätzt haben. Trump hat versucht China unter Druck zu setzen, hat getrickst, geblufft was Chinas Führung offenbar sehr verärgert hat. Die Amerikaner kapieren nach wie vor nicht, dass sie ihre absolute Dominanz längst verloren haben. Darum reagieren die USA so panisch auf mehreren Fronten und stoßen mit dem Kopf an die Wand.
Die USA merken bereits, dass das Petrodollar-System ins Wanken geraten ist und brauchen deswegen dringend einen großen Krieg. Darum sehe ich einen Krieg gegen Iran sogar mit China als unvermeidbar.
Die Uiguren, die muslimische Minderheit, in China besitzen ethnisch-religiöses Konfliktpotential. Das wissen die Amerikaner sehr gut und setzen auf die Karte.
Darum dürfte sich Handelskonflikt zusätzlich verschärfen nicht nur wirtschaftlich sondern auch militärisch!
Bin davon festüberzeugt, dass die amerikanische Elite einen Mega-Börsencrash basteln. Denn nur ein Mega-Crash kann China und die chinesische Wirtschaft schwächen.
 

16.05.19 12:12

6635 Postings, 1618 Tage MM41DAX hat der US-Markt

gegenüber enorm viel Potenzial. DAX-Aktien sind derzeit stark überverkauft. Wenn die Leerverkäufe ihre Positionen glattstellen, sehe DAX schnell bei 12800 P.

US-Märkte werden momentan an Trump-Aussagen angewiesen, was aus meiner Sicht total irrelevant ist. Das zählt ABER. Die Börse ist nicht wie vor 50 jahren.  

16.05.19 13:07

6635 Postings, 1618 Tage MM41DAX ist momentan LONG

Wenn der DAX aus dem Handel über 12142 P. geht, sehe einen Longsignal . Ob der DAX dann ein neues jahreshoch erreicht, bleibt abzuwarten, die Chancen sind nicht schlecht  

16.05.19 13:16

6635 Postings, 1618 Tage MM4150 prozent aller DAX-Aktien

sind extrem unterbewertet. Die Anleger spielen derzeit eine Pleitewellen bei DAX-Konzerne. Das ist wirklich lächerlich was sich hier abspielt. DAX hat enorm viel Potenzial. je schneller die Anleger das kapieren umso besser.
Eine kleine Korrektur ist zwar möglich, aber steigende Kurse sind realistischer. Trump darf aber nicht was Schlimmes tweetern sonst könnte die gute Stimmung schnell ins Wanken raten  

16.05.19 16:19

6635 Postings, 1618 Tage MM41Da die DAX-Aktien

im internationalen Vergleich spottbillig sind, es herrscht deswegen bei der DAX eine extrem bullishe Lage. Das Potenzial ist enorm.


Ich nehme mal an, dass die deustche und andere Anleger das schlicht und klar eingesehen haben und gerade jetzt versuchen sich günstig zu potitionieren.
Dennoch müssen auch Leerverkäufer ihre Positionen glattstellen

 

16.05.19 16:42

6635 Postings, 1618 Tage MM41Es gibt für Federal Reserve

ein Problem. Die US-Arbeitsamtsdaten sind stärker ausgefallen als erwartet. Die wichtige Baubranche zeigte sich nach mageren Zeiten wieder stark.
Gerade diese starke Daten sprechen gegen einen Zinssenkung in den USA.
Die Börsen sind demzufolge in Feierlaune, aber der massive Schuldenberg könnte die positive Stimmung zerstören.
Die Algo-Maschinen preisen emotionslos die gute Daten, aber die Amerikaner werden Schuldenlast stark spüren.
Wie lange noch wird es möglich so wie bisher auf Pump Wachstum regelrecht zu erpressen, bleibt fraglich.
Ich bin zwar im Markt long wegen charttechnische Situation, habe meine Positionen gut abgesichert, falls TRUMP wieder durchdreht :)
Er ist unverlässlich  

16.05.19 18:09

6635 Postings, 1618 Tage MM41Die Märkte können zwar weiter steigen

hab trotzdem Gewinne mitgenommen. man muss auch lernen mit wenig Gewinn zufrieden zu sein.
Die Risiken bestehen trotz einer bullische Konstellation weiter, dass ich mich für Gold entschieden habe.
Silber auf aktuellem Niveau finde ich auch interessant.
?/$ ?uro ist aus meiner Sicht auch als Beimischung interessant ist trotzdem nur für risikofreudige Anleger wegen Devisenmanipulationen in Londoner City geeignet. Bei Währungen sind Banken auf alles bereit :)
Werde Gold übers Wochenende halten!!!  

16.05.19 18:49

6635 Postings, 1618 Tage MM41Noch schlimmer als Strafzölle für Importautos

Die US-Regierung plant die Import-Autos aus EU, Japan etc. zu begrenzen. Das ist laut Experten sogar schlimmer als Strafzölle. Damit möchte Trump-Regierung einheimische Autoproduzenten zu beschützen.
Was die Amerikaner machen, verzehrt die Weltwirtschaft. Wenn die andere Länder das Gleiche tun, dann bricht ein richtiger Handelkrieg, jeder gegen jeden.
Es muss sicher eine gut verschleierte Krise geben, sonst worum Handelskrieg???

Ich befürchte das Schlimmste!!  

17.05.19 12:55

6635 Postings, 1618 Tage MM41Die Anleger scheinen Trump-Botschaft

bezüglich einer Importbegrenzung für Autos aus dem Ausland erst heute zu verstehen. Der DAX stieg zu schnell innerhalb der letzten Tage, dass die Korrekturen ganz normal sind. Meiner Meinung nach halte ich eine Korrektur bis ca. 12020 P für realistisch.


In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Tag und schönes WE  

20.05.19 08:48

6635 Postings, 1618 Tage MM41Ein bisschen mit Zahlen jonglieren

und BIP steigt.  Westliche Industriestaaten inklusive Japan tun alles dafür, dass die Wirtschaft wächst, auch Lügen sind gerecht. Unser Wirtschaftssystem muss ewig wachen damit das Gesamtsystem stabil läuft.
Die Jahrhundert-Allesblase darf einfach nicht gestört werden, sonst platzt die Blase.
Wir haben gesehen, wie die Aktienmärkte ohne die Investoren-Teilnahme in die Höhe getrieben werden und auf hohem Niveau weiter gepflegt. Es sind Manipulationstechniken erfunden, die das System pflegen können. Es ist kein Geheimnis, dass der Kapitalismus längst ausgeschöpft ist und seit 2008 auf der Intensivstation liegt. So sieht unser Gesamtsystem aus, insbesondere Aktienmärkte werden künstlich am Leben erhalten.
Womit müssen wir in naher Zukunft rechnen?
Ich rechne mit Crash und das ist aus meiner Sicht der Plan der Eliten. Viele Länder werden im Chaos versinken. Unter diesen Umständen wird es für Eliten leicht ihre Weltherrschaftspläne durchzusetzen. Viele Staaten werden freiwillig Souveränität abgeben,  ...
In dieser Woche werden die Märkte durch Algo-Programme wahrscheinlich weiter künstlich hoch gepflegt, um den Markt für Anleger schmackhaft machen.

 

20.05.19 09:37

6635 Postings, 1618 Tage MM41Der Wirtschaftskrieg

zwischen USA und China auf Eskalationskurs
------------------------
Schwerer Schlag für Huawei: Google stoppt Zusammenarbeit ? und ist damit nicht allein
https://www.watson.ch/digital/international/...stoppen-zusammenarbeit
----------------------
Anm: Das dürfte die Lage im Nahen Osten zusätzlich eskalieren lassen, denn China hat Iran-Regierung Unterstützung, auch militärisch,  zugesagt, gleichzeitig droht Trump Iran mit Vernichtung!

Das dürfte US-Techblase platzen lassen!!!  

20.05.19 15:11

6635 Postings, 1618 Tage MM41SEC sollte Trump und seine Umgebung

näher unter die Lupe nehmen, weil er nicht selten die falsche oder irreführende Signale liefert was die Indizes bewegt. Ich vermute hinter diesen Aktionen eine geplante FRONTRUNNING .

 

21.05.19 11:54

6635 Postings, 1618 Tage MM41Trump-Aussagen bewegen die Märkte

Trump ist mit seinen Aussagen bzw Tweets ein Börsenstar geworden. Er bewegt jeden Tag die Märkte in die eine oder andere Richtung. das gab es in der Börsengeschichte noch nie. Er verhilft dabei die Banken und Börsenprofis sehr, auch andere Anleger haben eine große Chancen mit Hilfe von trump satte Gewinne zu machen. Die Börsenpsychologie spielt eine außerordentlich große Rolle.

Die Börsenlage erweist sich derzeit als günstig für mutige Anleger. Die aktuelle charttechnische Lage ist weiterhin positiv und im Aufwärtstrend. Die harte Haltung von Trump  gegenüber Iran mildert sich etwas ab, auch gegen Huawei kommen beruhigende Töne was die US-Börsen stabilisiert hat. Trump zeigt uns schlicht und klar, dass er nichts tun wird was die Börsenstärke schaden könnte.
Darum sehe ich große Chance für ein neues Börsenhoch.
Die US-Börsen bieten für langfristorientierte Anleger super tolle Einstiegsmöglichkeiten, weil die US-Wirtschaft stark bleibt. Die Wachstum ist noch nicht ausgeschöpft, darum rechne ich fest damit, dass die US-Techriesen wie Amazon oder Apple nochmal bis zu 30% steigen könnten.
Aktuelle Börsenkonsolidierung sehe ich als äußerst gesund was insgesamt gute Voraussetzungen für einen Börsenrally verspricht.
Ich bin der Meinung, dass der DAX wie US-Märkte ein neues Allzeithoch erreichen wird  

21.05.19 14:57

6635 Postings, 1618 Tage MM41Die Zinsen in den USA

werden meiner Ansicht nach rasch gesenkt. Dadurch dürfte die US-Wirtschaft kräftig an Fahrt gewinnen. Das dürfte die globale Wirtschaft auch beleben, weil ausländische Firmen z.B. im BRICS-Länder sind in US-Dollar verschuldet. Fallende Zinsen sollen mehr Spielraum auch für solche Firmen geben. Darum erwarte ich mit recht eine neue Monsterwelle an den Börsen. Die US-Börsen werden, davon bin fest überzeugt, ein neues Allzeithoch erreichen.

DAX wird auch kräftig steigen, weil die deutsche Aktien Wirtschaftsdepression eingepreist haben. Das Potenzial bei DAX ist deswegen enorm.
Sehe 20 Tsd P. für mögliche Ziele bis 2020  

21.05.19 21:00

6635 Postings, 1618 Tage MM41Die Märkte dürfen

kurz vor dem Ausbruch nach oben stehen. Ich denke, dass der Ausbruch gelingen wird, weil in Chart das Elliot-Wellenprinzip ganz deutlich zu sehen.
DAX ist stark unterbewertet, dass ich mit Sicherheit sagen kann, eine neue Allzeithoch ist möglich. Viele Aktien haben Potenzial sogar bis zu 30% .
Aufgrund von Fundamentaldaten eine Unterbewertung ist überall präsent.

Long ist momentan angesagt  

22.05.19 09:26

6635 Postings, 1618 Tage MM41Die Europäische Union

steht vor stürmischen Zeiten. Zwischen die Ländern herrscht ein unfreundliches Klima. Einige gehen so weit, dass sie schwere Vorwürfe gegen Deutschland erheben. Zuerst haben die Griechen eine Entschädigung für den zweiten Weltkrieg von Deutschland verlangt, jetzt will Polen eine Entschädigung von ca. 800 Milliarden Euro von Deutschland usw. Das Fundament hat beim Gebäudebau eine wichtige und unverzichtbare Rolle, darum ist ein stabiles Fundament für Handlungsfähigkeit einer Staatengemeinschaft überlebenswichtig. Ein stabiles Fundament fehlt aber der EU was ich traurig finde.
Deswegen bin ich davon fest überzeugt, dass das heutige Europa und Euro-Raum nicht überleben kann.

Nur wenige Länder der EU profitieren vom ?uro, alle andere Länder sind mit ?uro nicht wettbewerbsfähig und die Wirtschaft dieser Länder kann nie wieder wachsen solange sie ?uro als Währung haben.
Aus diesem guten Grund braucht EU dringend eine tiefgreifende Reform sonst droht das Chaos.
Viele Länder Europas schotten sie ab und wollen mit EU kaum zu tun haben. So eine Staatengemeinschaft kann nicht funktionieren und wird früher oder später zusammenbrechen.

EU-Zusammenhalt ist aus meiner Sicht definitiv tot. es ist deswegen wichtig Plan B so schnell wie möglich zu treffen um das Schlimmste wie totaler Zusammenbruch zu verhindern. In diesem Fall droht ein Bürgerkrieg mitten Europa was wirklich das Schlimmste wäre.  

22.05.19 10:17

6635 Postings, 1618 Tage MM41Eine neue Bankenpleitewelle droht

ich würde sagen, sogar unvermeidbar. Mit ihrer Nullzinspolitik hat die EZB die Banken stark geschwächt. Viele Lebensversicherer sind aus meiner Sicht längst pleite und zählen zu Zombi-Unternehmen, die am Tropf der Zentralbanken hängen.
Die Zentralbanken sind definitiv auf allen Ebenen gescheitert und mit jedem weiteren Tag dieser Politik verschärft sich die Lage zusätzlich und wird es schwerer einen Crash zu verhindern.
Die Optimisten haben kein Grund zum Feiern, weil die Situation ernst explosiv und gefährlich ist.
Die Aktienmärkte sind zu stark wie eine Seifenblase aufgebläht, dass wir jederzeit mit einem lauten Knall rechnen müssen.  

22.05.19 11:49

6635 Postings, 1618 Tage MM41DAX und US-Indizes

Meiner Ansicht nach müssen die Märkte bevor es nachhaltig nach oben geht, zuerst nochmal kräftig fallen.
DAX dürfte die Marke bei ca. 11560 P. erreichen, erfolgreich abarbeiten und dann eine neue Monsterwelle aktivieren. In diesem Fall wäre es die Marke um 12700 P. durchaus realistisch. Die Voraussetzungen: Die geopolitische Lage muss sich beruhigen!
Das gleihche Szenario sehe ich im US-Markt. Da die US-Märkte wie eine Seifenblase aufgebläht sind, muss muss die Luft großteils raus, sonst droht ein Crash.

Trump muss sich auch vernünftig benehmen und nicht wie ein Teenie handeln. Die Chinesen nehmen solche menschen nicht ernst :)  

22.05.19 14:19

6635 Postings, 1618 Tage MM41China erwartet sogar

einen dritten Weltkrieg??
China bereitet Volk auf schwere Zeiten vor!!

Xi Jinping calls for ?new Long March? in dramatic sign that China is preparing for protracted trade war
https://www.scmp.com/economy/china-economy/...ic-sign-china-preparing

Irgendwas großes ist wahrscheinlich schon im Vorbereitung!!!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Huawei TechnologiesHWEI11
Allianz840400
BMW AG519000
Ballard Power Inc.A0RENB