finanzen.net

Jenoptik-Aktionäre könnten Millionen fordern

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.03.05 12:38
eröffnet am: 20.03.05 18:29 von: lancerevo7 Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 21.03.05 12:38 von: lancerevo7 Leser gesamt: 5127
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

20.03.05 18:29

3186 Postings, 6011 Tage lancerevo7Jenoptik-Aktionäre könnten Millionen fordern

Jenoptik-Aktionäre könnten Millionen fordern

In der Auseinandersetzung um Mehrarbeit in der Chipfertigung will der neue Vorstandschef von Philips in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Hans-Joachim Kamp, hart bleiben.

HB BERLIN. ?Wenn wir uns nicht bald einigen, gehen die anstehenden Investitionsentscheidungen mit Sicherheit nicht nach Deutschland?, sagte Kamp der Tageszeitung ?Die Welt? (Montagsausgabe). Philips will in seiner Halbleiterfertigung in Hamburg Mehrarbeit ohne Lohnausgleich für die 2300 Beschäftigten durchsetzen und die Produktionskosten um etwa 20 Prozent senken.

Im Werk in Böblingen sei dies bereits gelungen. Hier hat sich Philips mit der IG Metall Baden-Württemberg und dem Betriebsrat auf Kostensenkungen geeinigt. ?Die Korsettstangen sind gesetzt. Die Einigung in Böblingen muss die Basis für Hamburg sein?, sagte Kamp weiter. Die in Hamburg angebotene Arbeitsplatzgarantie bis 2007 sei ?sehr lang?. Jetzt hat die Geschäftsführung von Philips in Deutschland zum Juli 2005 die außertariflichen Schichtzulagen für die Hamburger Chipfabrik gekündigt. Je nach Schichtmodel kann dies für den einzelnen Beschäftigten bis zu 400 Euro netto im Monat ausmachen.

Nach Jahren mit einem geringen Plus ist Philips Deutschland für 2005 wieder optimistisch. ?Ich bin überzeugt davon, dass die Unterhaltungselektronik in diesem Jahr deutlich stärker wachsen wird. Wir erwarten einen Umsatzanstieg von mindestens drei Prozent?, sagte Kamp. Im vergangenen Jahr hat der Absatz von DVD-Spielern, Hifi-Anlagen oder Fernsehgeräten lediglich um ein Prozent zugelegt. Noch höhere Steigerungsraten erwartet Kamp in der Konsumentenelektronik. Nach 3,5 Prozent im Vorjahr sei nun ein Umsatzwachstum von fünf Prozent durchaus drin.


HANDELSBLATT, Sonntag, 20. März 2005, 16:43 Uhr
 

21.03.05 12:38

3186 Postings, 6011 Tage lancerevo7Jenoptik -10% o. T.

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9
Deutsche Telekom AG555750
Plug Power Inc.A1JA81