Japan - Live Messung Radioaktivität und Buffet

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.05.11 02:33
eröffnet am: 22.03.11 21:08 von: AddedValue. Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 04.05.11 02:33 von: AddedValue. Leser gesamt: 4515
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

22.03.11 21:08
1

128 Postings, 3536 Tage AddedValue2Japan - Live Messung Radioaktivität und Buffet

Live Messung Radioaktivität Japan

 

Der legendäre US-Investor und Milliardär Warren Buffett rät zu  Investitionen in die japanische Wirtschaft. "Ich schaue nicht anders auf  die Zukunft der japanischen Wirtschaft als vor zehn Tagen.  Außergewöhnliche Ereignisse bieten die Möglichkeit zum Kauf", sagte der  wegen seines gerissenen Geschäftssinns als "Orakel von Omaha" bekannte  Buffett vor Reportern in Seoul. Der Chef der Investment-Firma Berkshire Hathaway mahnte auch dazu, japanische Aktien nicht zu verkaufen. Das Land werde sich relativ schnell wieder erholen.

 


Meine Meinung dazu

Der Mann muss wohl noch spekulieren!!

In den USA gilt der Markt für mich als Kaputt. Ich messe nach einigen Kriterien die Markttiefe, was anzeigt dass nur noch 33% der Dow Aktien sich im Aufwärtstrend befinden. Ähnliches gilt natürlich für den DAX. Die aktuelle Entwicklung sehe ich als technische Reaktion.  In Japan würde sich dann die Situation zuspitzen, wenn das Land großflächig verseucht werden würde (Live Messung der Strahlung hier). Psychologisch würde sich doch jeder scheuen, dort waren einzukaufen. Die Firmen könnten auf mittelfristige Sicht nur für den Binnenmarkt produzieren, müssten die Produktionen deutlich nach unten fahren. Abschreibungen und Gewinnrückgänge wären die Folge. Japanische Banken kommen möglicherweise ins schlingern. Potentiell wäre erneut eine Auswirkung auf das immer noch fragile Finanzsystem zu erwarten. Gerade in den nächsten Tagen (glaube 24./25.März oder einen Tag früher) kommen die Regierungen zur Beratung über die Banken zusammen. Na ja mal sehen was daraus wird.  Ich kann mir vorstellen, dass der DAX im schlechten Falle mehr als 1000 Punkte nochmals nachgeben könnte. Nach oben sollten wir kurzfristig gedeckelt sein.

 

04.05.11 02:33

128 Postings, 3536 Tage AddedValue2Nachtrag - Nur 6 Tage später...

war die Mehrzahl der Aktien wieder im Steigen (nicht mit Advance-Decline Linie verwechseln). D.h. DAX mittelfristiges Kaufsignal bei 6936 Punkte. Glücklicherweise hat sich das schreckliche Atomgau-Szenario nicht weltweit ausgeweitet. Dieser begrenzte Gau hat aber auch  gereicht.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln