Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 367
neuester Beitrag: 23.04.21 13:18
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 9167
neuester Beitrag: 23.04.21 13:18 von: varta09 Leser gesamt: 1527844
davon Heute: 2556
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
365 | 366 | 367 | 367   

26.11.16 12:04
25

29803 Postings, 5895 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
365 | 366 | 367 | 367   
9141 Postings ausgeblendet.

22.04.21 10:03

337 Postings, 291 Tage akaHinnerksry war unterinformiert...

sry - der varta-präsentation war an mir vorbeigegangen. danke für die rückmeldungen!
das klingt ja sehr sehr vielversprechend, was sie dort verkünden! und das bei varta - die ja als konservativ gelten!
solange denen die neue zelle nicht explodiert, klingt das nach sehr viel potenzial!  

22.04.21 10:24

1212 Postings, 4366 Tage aurinHubi, wenn du die Ladeleistung bringen kannst: JA

Da ist Varta wohl technisch einfach eine ganze Ecke vorraus. Muss man halt so hinnehmen. Über die ach so "grüne" Elektrowende kann man sich hier nun natürlich ausgiebig streiten, bringt aber nichts denn ganz Europa hat sich nunmal für diesen Weg entschieden. Die Sinnhaftigkeit, den Umweltnutzen und die technische Unmöglichkeit wenn kurzfristig JEDER auf Elektro switchen wollte sehe ich aber ebenfalls mehr als kritisch. VARTA scheint das ähnlich zu sehen und deswegen haben sie sich auch nicht blind in diesen EAuto und Akku Hype gestürzt sondern etwas deutlich gewaltigeres und MARGENSTARKES auf den Weg gebracht. Schlauer hätte man es nicht machen können finde ich.

 

22.04.21 10:29

1212 Postings, 4366 Tage aurinTacki #9137: 100% richtig erkannt

Dem ist absolut nichts hinzuzufügen. Die meisten raffen es halt einfach noch nicht dass Energiezellen in der schönen neuen "grünen" Welt die Motorkraft für die PS Boliden darstellen. Wer also einen China Trabant fahren will oder VW der kann das gerne und kostengünstig tun. Im Premium Segement steckt allerdings das wahre Geld und die hohem Margen und wenn man als Hersteller ohnehin nicht gleich die Produktion auf Milliardenniveau für den Massenmarkt stemmen kann (wieviele Werke sollte Varta denn dafür bitteschön über Nacht bauen und von welchem Geld??) dann dürfte Vartas Ansatz in der Tat eine Goldgrube werden und zukünftig für hohe Leistung und Geschwindigkeit stehen. Da wird unsere Kanzlerin Annalena dann zwar die Nase rümpfen denn 130 kmH reichen doch aber noch ist es ein freies Land ;)  

22.04.21 11:18
1

64 Postings, 157 Tage H2-4UHöchste Effizienz der Speicher Pulse

22.04.21 12:48
2

2566 Postings, 3060 Tage Wasserbüffelein kluger Mensch hat mal gesagt

"Das Netz ist der Speicher."

Im Prinzip stimmt das auch, man muss nur ein Wort austauschen.
Das Wort "Netz" durch das Wort "VARTA" ersetzen.

"VARTA ist der Speicher."

Das Potential der Varta Speicher Neo Pulse 3 und 6 ist gewaltig.
Langfristig wird es sicherlich ein paar Millionen von diesen Speichern in deutschen und auch europäischen Haushalten geben, natürlich auch von anderen Herstellern als Varta.

Wenn man sich so eine Lösung für 5.000 Euro oder 7.000 Euro kauft, dann kommt es den meisten Kunden sicherlich nicht auf den letzten Pfennig oder Euro an, den sie sparen können.

Mit VARTA haben sie einen deutschen Hersteller, bei Garantiefragen hat man da sicherlich ein besseres Gefühl als wenn das Produkt aus einem sehr preiswerten Herstellungsland kommt, egal ob das berechtigt ist oder nicht.

Die Energiewende wird ohne Speicherlösungen nicht funktionieren, von daher ist VARTA auch gerade in diesem Segment sensationell gut aufgestellt.  

22.04.21 13:50
1

11 Postings, 309 Tage Mr.GoodVARTA = Made in Germany

VARTA = Made in Germany. Ich sehe bei VARTA nur postivies!!! Ich weiß garnicht, wieso manche Leute so skeptisch gegenüber diesem Unternehmen sind?
Das Fundament ist optimal und die politische Ausrichtung Deutschlands wie der EU sind doch für VARTA wie eine Steilvorlage für eine ganz große Zukunft? Oder sehe ich das nur so?
 

22.04.21 14:45
4

47 Postings, 182 Tage KadekLadedauer 6min, Physik und Potential

Es spielt keine Rolle, ob eine oder viele Zellen. Die können alle zusammen in 6 min geladen werden, zumindest theoretisch. Der Ladestrom muss dafür entsprechend hoch sein, was durchaus ein Problem sein könnte. Nehmen wir mal Powertools mit 5 Zellen in Reihe, dann haben wir eine Spannung von 5*3.7V=18,5V. Die Ladespannung ist 5*4,2V=21V. Eine gute 21700 hat eine Kapazität von vielleicht 6Ah. Wenn die in einer Stunde geladen würden, bräuchten wir entsprechend 6A. Jetzt laden wir aber in 6 Minuten, also 10 mal so schnell. Da brauchen wir eine Stromstärke von 60A. Das ist schon recht ordentlich. Da muss das Netzteil und die Kabel eine recht gute Qualität haben. Ist möglich, allerdings momentan nicht für Billiganbieter.

Beim E-Auto sind vielleicht 3200 solcher Zellen drin, Tesla Model 3 hat eine Betriebsspannung etwa 400V sein, also etwa 100 Batterien in Reihe. Das wären 32 Reihen zu je 60A, d.h. insgesamt etwa 2000A. Das ist schon eine Nummer. Da müsste man mit 800kW laden können. Zur Zeit liefern die Ladesäule meist 50kW. Momentan ist aber eher eine andere Fähigkeit von Interesse. Durch den geringen Innenwiderstand, kann die V4Drive die Leistung schnell abgeben. Deswegen als Booster für Sportwagen, für Hybride bei Kurzstrecken absolut sinnvoll oder eben sehr interessant für Motorräder, wo wir ja deutlich weniger Batterien haben und damit auch mit 50kW auskommen. Für Autos die komplett mit der V4Drive ausgestattet wären, müssen die Ladestationen erst noch getunt werden. Das dauert noch etwas.

Und Varta kann ja auch noch nicht morgen soviel Zellen produzieren, auch das dauert. Stellt euch mal vor, Porsche  wollte nur V4Drive ins Auto bauen. Da wären dann vielleicht 5000 Stück drin. Varta kann nächstes Jahr vielleicht 100 Mio Zellen produzieren. Das wären 20.000 Porsche. Porsche verkauft pro Jahr über 200.000 Autos. Ihr seht die Diskrepanzen, aber auch die Dimensionen, von denen wir hier reden. Da ist noch massig Potential nach oben.  

22.04.21 15:05

1212 Postings, 4366 Tage aurinRichtig Kadek, wer nicht grad unmittelbar am

Teilchenbeschleuniger wohnt kann die technischen Möglichkeiten dieser Zellen nicht ansatzweise nutzen. Trotzdem ist das nun erfunden und PATENTiERT. Wie es seitens Infrastruktur usw. in 5 Jahren aussieht sehen wir dann .... in 5 Jahren. Bis dahin sehen wir auch was VARTA bis dahin an Produktionskapazitäten aufbaut und ggf. an Patentrechten freigibt für Auftragsfertigung usw.

Der Bedarf für "PS-starke" Elektro-Boliden hingegen ist m.E. bereits heute da  

22.04.21 15:51

140 Postings, 360 Tage HuberFranzUnd das lademanagement braucht man nicht?

Also Elektroautos laden bekanntlich ja nur zwischen 20-80% schnell, bei richtiger temperatur und noch ein paar anderen Parameter...

Und bei 4drive kann man einfach mit 800kwh rein ballern oder wie?  

22.04.21 15:58
1

47 Postings, 182 Tage Kadek@aurin

Sehe ich auch so. Der Bedarf für die Sportwagen ist da. Allerdings werden dann nicht alle Zellen eine V4Drive sein, sondern vielleicht 10-20% als Booster. Bei den Hybriden sehe ich ebenso sehr gute Möglichkeiten. Vielleicht 500-1000 Stück der 21700 für die Kurzstrecke. Reicht dann vielleicht für 50-100km und ist mit den heute verfügbaren Ladestationen bis 125kW in 6 Minuten aufgeladen. Optimal für 80% aller Anwendungsfälle, die Langstrecken dann eben mit Motor und Benzin. Die jetzigen Hybriden sind ja ein Witz und werden wegen der Subventionierung gekauft und dann meist nur mit Benzin gefahren. So sinnlos.

Und KTM bei den Motorrädern hat ja schon zugegriffen. Die KTM Freeride E-XC z.B. würde etwa 180 Zellen benötigen. In 6 Minuten aufgeladen, 90 Minuten Laufzeit. Also nach 90 Minuten Motorrad fahren brauch ich eh mindestens 6 Minuten Pause.  

22.04.21 16:05
1

337 Postings, 291 Tage akaHinnerktankstellen werden ladestellen?

vartas infos zur v4drive klingen so vielversprechend. wenn die zügig kommt, wird die tank-infrastruktur doch zur ladeinfrastruktur? bevor alle daheim laden, was das netz gar nicht hergibt, fährt man doch zur tanke bzw. lade. dass nur zwischen 20 und 80% ladestand optimal geladen wird, ist vielleicht gar nicht so schlimm. derzeit tanke ich auch meist bei ca. 20 % füllstand...
vielleicht reicht es auch, bis 80% aufzuladen. daheim an der wallbox kann man die 100% voll machen und noch für netzstabilität sorgen. vor allem, wenn die akkus billiger und damit größer werden, braucht man die 100% nicht voll machen.

bis das so weit ist, wird es aber wohl größere ladeparkplätze brauchen...  

22.04.21 16:08

47 Postings, 182 Tage Kadek@HuberFranz

Natürlich brauchst du auch bei der V4Drive ein BMS. LithiumIonen Akkus sollten immer balanciert geladen werden, um sie optimal nutzen zu können. Sehe da aber nicht das größte Problem. Die Kabel beim BMS zu jeder einzelnen Batterie sind sehr dünn gehalten. Muss man jetzt vielleicht eine Spur dicker machen.  

22.04.21 17:14

67 Postings, 611 Tage SkySkyGrad ein Video von den Airtags gesehen/ Screenshot

 
Angehängte Grafik:
00412a31-de49-43ea-80c5-b2f470f94ad1.jpeg (verkleinert auf 45%) vergrößern
00412a31-de49-43ea-80c5-b2f470f94ad1.jpeg

22.04.21 17:16

67 Postings, 611 Tage SkySkyDafür braucht es halt nicht die Varta Qualität

und kleinen Zellen, nicht schlimm ;-)!  

22.04.21 17:21

813 Postings, 1625 Tage StarlordSchade....

Apple hätte Varta ruhig die Erstausstattung überlassen können....  

22.04.21 17:26

1516 Postings, 5202 Tage g.s.Heute wieder eine Rakete trotz DAX Anstieg

 

22.04.21 17:42

1 Posting, 38 Tage Thommy24@g.s

Was suchst du hier eigentlich noch bei Varta,wenn es dich nicht interessiert? Oder bist du nur aus Schadenfreude hier? Solche Menschen braucht man nicht
 

22.04.21 21:24

227 Postings, 247 Tage fbo|229284482Varta und Biontech sind sich sehr aehnlich

22.04.21 21:24
1

227 Postings, 247 Tage fbo|229284482Top Qualitaet wird sich durchsetzen

23.04.21 07:48
1

821 Postings, 2292 Tage Bernd-kEin paar Grundlagen

https://www.youtube.com/watch?v=_IzR5xMlwpk

Nicht sehr tief greifend, eher "für die Hausfrau".  Aber richtig gut gemacht, finde ich.  

23.04.21 08:15

140 Postings, 360 Tage HuberFranzBionTech hat 0 Ähnlichkeiten mit Varta

Was für ein Vergleich hier...

Fakt ist:
* Varta selbst geht nur von 10% Wachstum aus für 2021

Und biontech wächst exponential und baut ein Werk nach dem anderer um die Nachfrage zu bedienen zu können.

Würd Varta eine gigafaktory bauen wär der Kurs auch wo anders  

23.04.21 09:10
1

2566 Postings, 3060 Tage WasserbüffelMontana Aerospace geht an die Börse

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-CGGBWieHmvbeeEkUkJkZ-ap4

Zitat aus obiger Quelle :
"Das Unternehmen mit rund 4800 Mitarbeitern gehört dem österreichischen Unternehmer Michael Tojner. Mit Varta und Aluflexpack sind bereits zwei seiner Firmen börsennotiert. Mit Montana soll nun die dritte folgen. Und wie bei Varta und Aluflexpack wird Tojner wohl auch bei Montana Aerospace die Mehrheit behalten."  

23.04.21 10:06

141 Postings, 7354 Tage LoveMauVarta und den Lechwerken

Link: https://www.kapitalerhoehungen.de/kommentare/...t-klima-investitionen

VARTA - NEUER SPANNENDER GESCHÄFTSBEREICH
Varta hat auch einen Dämpfer erhalten, die Aktie ist von über 180 EUR bis rund 117 EUR abgerutscht. Die Daten des Unternehmens sind dabei sehr stark. Von 2019 auf 2020 ist der Umsatz um über 139% geklettert. Die Dividende liegt bei etwa 2%. Die Fantasie im Bereich E-Autos ist ebenfalls groß, aber erst gestern gab es eine Meldung, die Aktionäre sicherlich erfreuen wird.

Die Zusammenarbeit zwischen Varta und den Lechwerken wird intensiviert. Die Lechwerke vertreiben den neuen VARTA pluse neo. Das ist ein intelligenter Energiespeicher, der mit Photovoltaik-Anlagen, smarten Haushaltsgeräten oder Ladestationen für Elektroautos zusammenarbeitet.

Das Zusammenspiel der Komponenten haben die beiden Partner in einer 3-wöchigen Feldstudie getestet. Der Varta pulse neo gilt als der kompakteste Energiespeicher von Varta und kann sogar noch erweitert werden. Die Aktie befindet sich aktuell in einer Seitwärtsphase zwischen 117 und 126 EUR. Kurse oberhalb von 126 EUR würden wohl einen Turnaround einleiten.

 

23.04.21 12:18
1

337 Postings, 291 Tage akaHinnerkwas kann die V4drive wirklich?

hier im forum waren mal leute aktiv, die fundierte ahnung von einer fairen bewertung der varta-aktie haben. und auch technisch fundiert ahung hatte. bei dem short-squeeze wurde viel bashing betrieben, wenn diese sich kritisch äußerten. leider sind solche gesund-kritischen stimmen im forum kaum noch zu hören. die leute wurden hier z. T. weggemobbt.
die varta-präsentation klingt sehr vielversprechend. im forum wird das alles sehr positiv bewertet (auch von mir). aber es gibt durchaus viele kritische stimmen, vgl. die kommentare zu diesen youtube-video zur präsentation:
https://www.youtube.com/watch?v=q6PJZQSeTso
fragwürdig scheint mir wirklich, dass es in der präsentation sehr wenig konkretes gab. varta bekommt massiv förderung (300 Mio. ??). das sorgt natürlich für gewissen druck, zu liefern. da muss dem geldgeber mal gezeigt werden, dass die sache auf gutem weg ist, damit weitere fördergelder fließen. die pilotanlage soll aber erst zum jahresende stehen. eine massenfertigung ist unklar. große partner gibt es noch nicht. vielleicht funktioniert der prototyp noch nicht wirklich? und/oder die fertigung bzw. das produkt ist zu teuer?
wenn das produkt so gut ist, wie dargestellt, würden sich unternehmen darum reißen. sie würden 100e millionen bereitstellen, um mit varta eine fertigung aufzubauen. der kuchen batteriemarkt wird gerade verteilt. wer mitmischen will, muss gas geben. ich könnte mir vorstellen, dass noch ein technischer durchbruch fehlt, der notwendig ist, um geldgeber von großen investitionen für fertigungen zu überzeugen.
ich bin selber technisch nicht weitergehend im bilde. eine bewertung von einem branchenkenner wäre interessant. gibt es z. B. aktuelle patentanmeldungen von varta, die kompetenzen belegen? (wäre ich leerverkäufer mit hohem invest würde ich solche quellen nutzen, um fundierte infos zum unternehmen zu bekommen.) was ist mit den feststoffbatterien, in denen andere die zukunft sehen? setzt varta evtl. auf das falsche pferd?
sehr schwer einzuschätzen, wohin es mit varta geht!



 

23.04.21 13:18

6 Postings, 22 Tage varta09hinnerck

nach der ralley ,schwer zu sagen.das kerngeschäft läuft.konkurrenz aus asie gab es immer.die margen sind als gut zu erwarten.nach den letzten 3 jahren durchaus  lange seitwärtsbewegung drin.allerdings,wenn die so gut sind wird sich auch jemand die produkte kaufen.kritsche meldungen werden oft auf asozialste art kommentiert wie gestern .das pushen momentan ist ,wie der kurs ja zeigt,absoluter schwachsinn von wahrscheilich hinten liegenden aktienbesitzern.wenn du zeit hast,warte bis die produktionssteigerung vollzogen ist,ende des jahres oder im 1. quartal 22,lass das jahr 22 laufen,und wenn dann nichts signifikantes nach oben gelaufen ist,war der sprung die letzten 36 monate wohl doch zu schnell.wer was wofür nutzen könnte ,hilft vielleicht leuten ,denen langweilig ist.das produkt muss gewinnbringend auf dem markt laufen.nichts anderes.die elektoinginieure können die technik noch so loben,wenn der markt es nicht hergibt.die historie der zahlen was umsatz usw betrifft ist hervoragend.aber wann da wieder der nächste lift kommt weiss niemand.immerhin ende januat 180 ,einen monat später 160,vor 2 wochen 136.aber auch schnell wieder viel abgegeben.ich bleib drin mindestens ein jahr noch  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
365 | 366 | 367 | 367   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln