finanzen.net

Die Praxis der Grünen verschlägt mir die Sprache

Seite 4 von 5
neuester Beitrag: 17.10.13 11:47
eröffnet am: 13.09.13 09:44 von: narbonne Anzahl Beiträge: 125
neuester Beitrag: 17.10.13 11:47 von: harcoon Leser gesamt: 12561
davon Heute: 4
bewertet mit 35 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5  

19.09.13 18:42

17307 Postings, 5683 Tage harcoonGanz im Gegenteil, Dr.Bob

Das Thema ist viel zu wichtig, um es zu Wahlkampfzwecken auszuschlachten.

Gegen Zwangsprostitution mit Minderjährigen, frei zugängliche Pornographie im Netz usw. hört man kaum kritische Stimmen, aber kurz vor der Wahl werden alte Programme missliebiger Parteien ausgegraben, seltsam. Eine Generation, die kaum eigene politische Ideen entwickelt hat und sich nur über Konsum, Karriere und Statusdenken definiert, sollte vorsichtiger mit der Kritik umgehen.

Wer den Zeitgeist kritisieren will, muss dies auch im Kontext tun. Natürlich geht es um die Auswirkungen der sexuellen Revolution, das ist ja wohl kaum zu leugnen. Was damals viele für fortschrittlich hielten, hat sich im Nachherein zum Teil als falsch herausgestellt, die Kinder sind leider immer die Opfer sozialer Experimente. Die Gründungsmitglieder der Grünen waren damals noch Studenten, die sich bereitwillig für neue Theorien begeisterten, ohne über die Konsequenzen wirklich nachzudenken.

Es wäre hilfreich, die gesellschaftlichen Verhältnisse vor 1968 zu betrachten, darauf habe ich weiter oben schon hingewiesen, ich möchte mich nicht wiederholen.
Jan Fleischhauer zur Pädophilie-Debatte: Gerechtigkeit für Trittin - SPIEGEL ONLINE
Jürgen Trittin muss sich wegen einer Unterschrift in der Pädophilie-Debatte rechtfertigen. Aber warum trifft die Empörung jetzt nur die Grünen? Das berühmte "Kursbuch", Leitmedium der linken Intelligenz, beschrieb sogar Fummelspiele mit einer Dreijährigen.
 

19.09.13 18:49
4

9685 Postings, 3164 Tage Dr.BobDein Logik in Ehren, (#76)


doch nach Deiner Logik dürfte man auch nicht die Energiewende, Arbeitspolitik, Euro usw. im Wahlkampf ausschlachten.

Merkst Du was?!

Es geht im Wahlkampf auch um Personen und wie sie sich verhalten.
Trittin müsse einmal darüber nachdenken, wie sein moralischer Rigorismus etwa in der Causa Guttenberg, dessen Rücktritt er vehement gefordert hatte, zu seiner Haltung jetzt in eigener Sache passt. Pfusch bei einer Doktorarbeit, ist ja wohl mit pädophilen Aktivitäten nicht zu vergleichen - oder?  

19.09.13 19:13
1

17307 Postings, 5683 Tage harcoonMeine Logik wehrt sich nur dagegen,

Themen zu instrumentalisieren, die 30 Jahre zurückliegen. Was du genannt hast, bezieht sich auf die Gegenwart. Wenn Trittin oder Frau Roth Kinder missbraucht, kannst du das gerne thematisieren.
Linke, Pädophile und Kinder | FreieWelt.net
Ausgerechnet Kinder. Die ?sexuelle Befreiung? der Bewegungslinken wird jetzt zum Bumerang, da ihre düsterste Facette diskutiert wird. Die politisierten sexuellen Kontakte der Spontis mit Kindern schafften die Grundlage, auf der Pädophile sich jahrelang bei den Grünen festsetzen konnten. Der Fu ...
 

19.09.13 19:52
4

9685 Postings, 3164 Tage Dr.Bobharcoon

ich habe Deinen Einspruch bei Guttenberg vermisst.
Wo war Dein Einspruch, als Trittin Gutennberg aufforderte zurückzutreten, weil er vor 25 Jahren Zitate nicht kenntlich gemacht hat.

 

20.09.13 00:16

56907 Postings, 6192 Tage nightflyist

eine 14jährige schon grün hinter den Ohren?
Ich weiss es nicht
-----------
"Hätte Eva dem Adam statt des Apfels ein Weißbier angeboten, sie wären heut noch im Paradies."

20.09.13 09:01
9

4343 Postings, 3530 Tage EvermoreDer echte Wortlaut aus Trittins Wahlprogramm:

"Die §§ 174 und 176 StGB sind so zu fassen, daß nur Anwendung oder Androhung von Gewalt oder Mißbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses unter Strafe steht."

http://www.focus.de/politik/deutschland/...-original_aid_1103483.html

Da steht also nichts von einer Altersgrenze. Da steht nicht mal, dass das Kind zustimmen muss, sondern nur, dass man keine Gewalt anwenden darf und dass man nicht z.B. Erziehungsberechtigter oder Lehrer des Kindes sein darf.

Dr. Bob hat Recht: Danach könnte ein 70-Jähriger mit einem siebenjährigen Kind straffrei Sex haben.  

20.09.13 09:06
10

4343 Postings, 3530 Tage EvermoreIch denke, dass diese Forderung schon damals

sehr umstritten war, sodass man sie rechtlich verklausuliert hat, damit die meisten Menschen sich gar nicht vor Augen führen, was das eigentlich bedeutet. Wenn es um Homosexualität geht, ist dieses Wahlprogramm viel ausdrücklicher formuliert als bei Sex mit Kindern. Man kann sagen, die wollten dem Wähler hier etwas unterjubeln.  

20.09.13 09:14
3

1109 Postings, 2873 Tage Hans HuckebeinDie Kinderpflegepartei sollte man nun wirklich

nicht wählen... Pfleger Onkel Jürgen nebst Gießkännchen insbesondere nicht...

:)  

20.09.13 11:03
1

17307 Postings, 5683 Tage harcoonKritik ist berechtigt, Polemik nicht.

Die pauschalen Diffamierungen der Partei wegen eines Satzes in einem alten (nicht aktuellen) Programm ihrer Gründungsorganisation (AGIL) sind unangemessen und töricht. Dieser Satz war so formuliert, dass er im Kontext mit der ausführlich dargestellten Forderung nach Straffreiheit für Homosexualität leicht überlesen und missverstanden werden konnte. Man kann davon ausgehen, dass der § 175 allgemein bekannt war (so wie z.B. §218), die §§ 174 und 176 jedoch nicht. Wer schlägt schon die Gesetzestexte nach, wenn er überhaupt das Programm so intensiv liest, mit dessen Tenor er meint, übereinzustimmen (Toleranz gegenüber Homosexualität)?


 

20.09.13 11:11
9

15373 Postings, 4484 Tage king charleseine ehemalige Grüne packt aus


-----------
Grüsse King-charles

20.09.13 11:16
3

14337 Postings, 4595 Tage objekt tief# 85

sehr, sehr aufschlußreich. Perfekte Umschreibung.  

20.09.13 11:46
1

17307 Postings, 5683 Tage harcoonEine Frage des Stils

Also nochmal, wenn ich mir das Zitat von evermore in #69 ansehe und dann lese, welche Phantasien einige Kommentatoren hier von sich gegeben haben und was sie unter zärtlichen sexuellen Beziehungen verstehen, verschlägt es mir auch die Sprache.
Ich will es aber hier nicht wörtlich zitieren, damit mir nicht wieder unterstellt wird, ich hätte krude Fantasien. Übrigens ist jede sexuelle Handlung zwischen Kindern und Erwachsenen Missbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses. Ich halte es deshalb auch für wichtig, zwischen Schwulenbewegung und Pädophilen zu unterscheiden. Den einen ging es um die Grauzone der Volljährigkeit zwischen 16 und 18 Jahren, den anderen um kriminellen  Sex mit Kindern vor der Pubertät, der von niemandem öffentlich  toleriert wurde, soweit mir bekannt ist.

http://www.ariva.de/forum/...-mir-die-Sprache-488167?page=2#jumppos69

"Abschaffung, d.h. ersatzlose Streichung der Paragraphen 173 bis 176. Legalisierung aller zärtlichen sexuellen Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern, die gewaltfrei sind und auf freier Vereinbarung berufen."


 

20.09.13 11:51

17307 Postings, 5683 Tage harcoonFazit

Eine ganze Partei forderte also die Neueinführung von Straffreiheit für A.v.S. (s.o.).  

20.09.13 11:59

1109 Postings, 2873 Tage Hans HuckebeinPiep piep piep - wie ist das lieb...

Dies schreib Dir ins Poesiealbum
Dein Onkel Jürgen
("Gießkännchen")


:)  

20.09.13 12:05

17307 Postings, 5683 Tage harcoon#85 die Kritik ist vollkommen berechtigt,

vor allem was die heutigen Wähler betrifft. Hat aber nichts mit dem zu tun, was hier über die Zeit vor dem Parteiaustritt (1991?) geschrieben wurde.  

20.09.13 12:12

17307 Postings, 5683 Tage harcoonJa, es piept

20.09.13 12:17

17307 Postings, 5683 Tage harcoonDie Praxis der Grünen verschlägt mir die Sprache

ich hatte unter dieser Überschrift mehr erwartet.
Es wäre besser, wenn sich die Kritik vom Genitalbereich mehr ins Oberstübchen verlagern würde.  

20.09.13 12:23
2

33966 Postings, 5591 Tage Jutofür mich ist jemand gün,

der alternativ lebt.
zb
unmateriell, mit gemeinsinn, hang zur natur, zur ursprünglichkeit
weg zu trendsettern , vom individualismus, wirtschaftlich weigehend unabhängig

die leute haben meinen respekt.
die heutigen grünen:
-trennen ihren biomüll
-haben 4 trecking-bikes in der garage, neben ihrem touarec
-sind verbeamtet
-trinken teuren wein
 

20.09.13 12:33
1

17307 Postings, 5683 Tage harcoon#93 stimmt, aber wenn man den Thread verfolgt,

könnte man denken, es handle sich um eine Sex-Partei. Das lässt Rückschlüsse auf den Informationsstand und die Interessenlage der Kommentatoren zu. Armselig  

20.09.13 12:35
1

33966 Postings, 5591 Tage Jutoda gebe ich dir recht.

die grünenpartei wird auf diesen skandal reduziert.
wirklich armselig.
die konservativen wieder.
ich glaube, sie sind unglückliche menschen.  

20.09.13 12:40

17307 Postings, 5683 Tage harcoonJutta Ditfurt

ich glaube nicht, dass sie hier viele kennen. Vorher wurden die Gründungsmitglieder noch in Grund und Boden verdammt, weil sie eine Liste von Forderungen nicht gründlich genug hinterfragt hatten.  

20.09.13 12:45
2

33966 Postings, 5591 Tage JutoJutta Ditfurt

die frau bereichert jede talkshow,
weil sie dominant-arrogant meckern kann.
aber sie ist als wahre linke- grüne äusserst intelligent,
nur hat sie keine lösungen parat..
....  

20.09.13 12:55
4

69017 Postings, 6172 Tage BarCodeUnd wie lebt der Schwarze oder Gelbe?

Eine politiscghe Partei ist keine Lebensform. Sie bündelt  bestimmte gesellschaftliche und wirtschaftliche Interessen jeweils unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in ein Parteiprogramm und repräsentieren diese dann auf der politischen Bühne. Diese Interessen wandeln sich, so wie sich die Gesellschaft ständig verändert.

Der SPDler ist heute nicht mehr der SPDler der 50er Jahre - der hemdsärmeliger Vertreter des kämpferischen Proletariats.

Der CDUler ist heute nicht mehr der etwas engstirnige Spießer des letzten Jahrhunderts.

Es ist doch völlig egal, was sie mal waren. Mich interessiert nur, was in Zukunft von ihnen zu erwarten ist.

Wer zum Beispiel die Grünen wählt bzw. nicht wählt, weil es vor 30 Jahren irgendeiner Spinnertruppe gelungen ist, ein paar hanebüchene Passagen in ein heute völlig unwichtiges Stück Papier reinzuschreiben, der hat doch nicht mehr alle an der Glocke. Was soll das denn für Auswirkungen auf die Gegenwart und Zukunft haben?
Genausowenig interessiert mich, dass die CDU in den 50er Jahren ehemalige Nazis in die Partei aufgenommen hat. Oder dass die Linke aus der DDR hervorgegangen ist.
Wält man denn die Vergangenheit?

Mich interessiert, was sie in den nächsten Jahren machen wollen. Unabhängig davon, ob irgendeiner der Repräsentanten zu dünn oder zu dick ist, Klamotten trägt, die ich nie anziehen würde, ob er Wein oder Wasser säuft, lieber Hummer oder Bockwurst isst...

Hauptsache, er schreibt mir nicht vor, dass ich so zu sein hätte wie er oder sie.... (Da gibt es z.B. eine gewisse Tendenz bei den Grünen. Das wäre durchaus ein nachvollziebarer Grund, sie nicht zu wählen.)



-----------
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!

20.09.13 12:58

69017 Postings, 6172 Tage BarCodeDitfurth

würde mit ihren Vorstellungen Deutschland zu Grunde richten. Da ist es mir völlig egal, wie intelligent sie das machen würde.
-----------
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!

20.09.13 13:00
1

25086 Postings, 3380 Tage Lumberjack77#98 - das ist so nicht ganz richtig-

die grünen - schon in gewisserweise ne lebensform bzw. ne bewegung für die man lebte.

zu anfangszeiten deutlich mehr als heut.  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens EnergyENER1T
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
Wirecard AG747206
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Microsoft Corp.870747