finanzen.net

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 8 von 224
neuester Beitrag: 14.10.19 10:02
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 5594
neuester Beitrag: 14.10.19 10:02 von: ALLIN86 Leser gesamt: 757181
davon Heute: 439
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 224   

04.01.07 17:18

11057 Postings, 5752 Tage fuzzi08danke, eddy

für Deine Selbstkritik; die sollte sich manch anderer zum Vorbild nehmen.
Nach wie vor (oder besser: jetzt erst recht) besteht die Aussicht auf die
Zerschlagung des Konzerns. Daß der Kurs nicht mehr weiter nach unten will,
haben die vergangenen Handelstage gezeigt. Die "Normalanleger" scheinen
nun weitgehend draußen zu sein - was dem Kurs im Sinne einer Stabilisierung
gut tun wird.

Ob die Aktie nun aus dem Dax fliegt oder nicht, scheint mir vor diesem Hinter-
grund einerlei. In den jüngsten Fällen von Indexrotation hat es im Zeitpunkt
der Änderung meistens keine großen Kursausschläge mehr gegeben. Die meisten
Anleger haben offenbar schon lange vorher disponiert.

Ich warte immer noch an der Seitenlinie ab. Aber nicht, weil ich dem Geschehen
nicht traue; ich warte vielmehr ständig auf eine größere Korrektur des Gesamt-
markts, bei der auch Tui noch das eine oder ander Prozent abgeben könnte.

Auch Dir alles Gute für 2007
und...Geduld!

P.S.:
Schifffahrts-Konkurrent Moeller-Marsk hat übrigens seit Mitte Dezember fast 6%
zugelegt; bei ähnlichen Problemen und ähnlichen Schulden. Bei denen ist das Glas
halb voll. Bei uns halb leer. Ein feiner Unterschied...  

04.01.07 17:34

92 Postings, 4809 Tage joharWarum TUI nicht weiter fällt

kann vielleicht auch damit zusammenhängen, daß nur noch interessierte Kreise investiert bleiben. Was auch sonst!
Dumm könnte es für alle, die lange Zeit investiert waren und nun vor kurzem aus purer Frust ausgestiegen sind, ausgehen. Das wäre peinlich - (peinlich wegen Recht haben und Recht bekommen!)
Stellt Euch mal vor, TUI springt über Nacht um 10 % an - Ihr ward lange, lange Zeit dabei und dann verpasst Ihr den Lauf.
In solch einem Fall würde ich mit der Hälfte Stückzahl dabeibleiben - .

Übrigens hab ich gestern zum Kurs von 15,43 nachgelangt.
Und mir wird überhaupt nicht schlecht dabei - ist auch nur ein "G" von dreien, die man für erfolgreiche Börse braucht; "Gedanken"

Glück auf ... an alle noch Dabeigebliebenen.
Noch ein Hinweis -
          www.finanznachrichten.de/nachrichten-2007-01/artikel-7529874.asp
ist aber leider auch nichts Neues! Kommt aber immer und immer wieder auf.
 

04.01.07 17:53

92 Postings, 4809 Tage johar Natürlich "wart" o. T.

 

04.01.07 17:56
ich bin heute mit einer kleinen posi reingesprungen kk 15.57 lg astrid  

10.01.07 01:43

78 Postings, 5913 Tage eddy1812Titus, Dein Beitrag

ist insofern für mich eine Bestätigung, weil ich am Nutzen einer sorgfältigen, buchhaltermäßigen Bilanzanalyse für die Spekulation stark zweifele. Ungleich größeren Einfluß hat wohl die Psyche der Börsenteilnehmer. Ein gutes "Bauchgespür"  scheint mir der Erfolgsfaktor Nr.1 zu sein. Aus den allen zugänglichen Daten die börsenrelevanten und stimmungsbewegenden herauszufischen, ist Kunst. Verrätst Du etwas von Deiner?
Viel Erfolg für 2007!
eddy1812  

10.01.07 02:02

78 Postings, 5913 Tage eddy1812fuzzi08, wie Du

habe ich die Hoffnung einer schlagartigen Kursverbesserung durch....(?, alles bereits diskutiert). Da ich nicht, wie Du von außen zusehe, sondern investiert bleibe, (ich hasse, meine Buchverluste zu realisieren) ist TUI ein nützliches und sehr schönes Geduldstraining.
eddy1812
     

10.01.07 11:43

358 Postings, 4774 Tage TitusBauchgefühl @ Eddy

Mein Bauchgefühl ist sicherlich anders als Deines. Daher habe ich keinen Tipp für Dich, wie Du das hinbekommen kannst.

Aber mal als Anhaltspunkt, wie ich auf die Firmen komme, die ich manchmal kaufe:

a) Tipps (können Foren sein, oder Freunde, Bekannte, andere...- ebenfalls rechne ich hierzu auch MUSTERDEPOTS)
b) Suchkriterien (bei Börsenmaklern, etc.)
  Mein Lieblingssuche dabei ist niedriger KGV (unter 12) mit niedrigem PEG (unter 1)
  Manchmal mache ich aber auch ganz andere Suchen, z.b. nach Profit-Anstieg (%) und     so.
  Manchmal auch ganz wirre, suche mir Firmen raus mit KGV von über 50, bei denen        aber fürs kommende Jahr KGVe2007/2008) ein wesentlich besseres Ergebnis erwartet      wird, bei kleinstem PEG.
c) dann natürlich noch Börsensites, Zeitschriften, etc. News, Analystenmeinungen, etc.
d) Marktbeobachtung - sehe ich immer mehr Hyundai, Toyota Autos (kann aber auch ein Touareg sein) auf den Strassen, oder Samsung's Elektronik in den Geschäften - dann komme ich in's Grübeln und schau mal nach, wie bei denen "die Aktien" stehen.

So, alleine durch meine Suchen bei den Börsenmaklern habe ich schon ein paar hundert mögliche Stockpicks.
Dann fallen schon mal die raus, wo man keine vernünftigen und aktuellen Daten bekommt.
Ich will auch keine Firmen im Portofolio, die am Ende vom Arsch sind (bekomme zu spät mit wenn's da brennt)

Dadurch ist schonmal eine gute Hälfte weg.
Na ja, und vom Rest komm's halt auf die Mischung drauf an.
Als ich sah: Salzgitter, prima, KGV von 2.5 oder 3.5, dann nahmen ein paar Musterdepots die auf. Also schaute ich mir die mal genauer an (ich schaue dazu auch die Bilanzen und Zahlen auf den Firmensites an !)
Na ja, irgendwo rummelte das dann im Bauch und ich hab' gekauft. Und mir bisher viel Freunde bereitet.
Genauso auch bei ein paar anderen.

Ohne Bauchgegrummel kaufe ich nicht. Nur nach Zahlen- ne.
Mein Bauchgefühl lässt mir immerhin eine Trefferrate von guten 80%.
Die anderen 20% gehen meist mit Stopp-loss mit Verlust zwischen 10 und 15% raus.  

Ein paar andere Papiere habe ich auch schon zu "100%igen" Bauchgefühl gekauft, ohne zusätzliche Kriterien, News, etc.
Kann gar nicht mehr sagen, wieso genau - hat im Magen gegrummelt, und ich habe einfach gekauft.

jedenfalls:  die zahlen können noch so verführerisch sein,  Ausschlag gibt bei mir da s Bauchgefühl. Manchmal will's nicht anspringen, dann lasse ich die Finger von der Firma.
Für mich ist das nur eine Anlage von überschüssigem Geld - kein Haupterwerb und soll auch keiner werden.
Ich will mir eher Sorgen vom Hals halten, und da brauche ich keine Papiere die mir Magengeschwüre verursachen könnten.
Wenn's soweit kommen sollte, dass ich nicht mehr ruhig schlafen kann, dann geht alles auf's Sparbuch.
Fertig aus - Rendite ist mir dann egal, mein Schlaf ist mir da wichtiger.
 

11.01.07 14:35

78 Postings, 5913 Tage eddy1812Hallo Titus, und vielen Dank

für Deinen aufschlussreichen Einblick in Dein "Instrumentarium"! Ich habe noch simple Fragen dazu, aber weil ich mir hier keine Häme zu meinem Börsenwissen einhandeln und für "alte Hasen" den thread vom Niveau her nicht unnötig belasten möchte, würde ich Dir diese gern per boardmail zusenden. Wäre das okay?
Mit freundlichem Gruß
eddy1812  

11.01.07 17:10

92 Postings, 4809 Tage joharHallo eddy,

hast du gesehen, wie nun der Markt anspringt, nicht nur TUI - zum Glück muß man sagen sind wir noch dabei und haben ausgeharrt!
(Andere werden aber bald auch wieder auf´n Zug mit aufspringen und sämtliche Weisheiten von sich geben, nützliche und unnützliche.)    
Nichts desto Trotz sollte man dabei bleiben - ich bin mir ziemlich sicher, daß das erst der Anfang eines Rebounds  ist und wir gelassen zuschauen können.
Alles Negative ist sowieso bekannt - und der Kurs hat enormen Aufholbedarf!
Zum Glück - schließlich braucht man auch Glück mit an der Börse.
Auch dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Frenzel wird´s gut tun.

Siehe auch: /www.tagesspiegel.de/wirtschaft/archiv/11.01.2007/3014538.as
 

11.01.07 17:42

92 Postings, 4809 Tage joharwww.tagesspiegel.de/wirtschaft/archiv/11.01.2007/3

richtigerweise!  

12.01.07 11:37

78 Postings, 5913 Tage eddy1812Hallo, johar,

herzlich willkommen im Club der nervenstarken, geduldigen Hoffnungsvollen!
eddy1812  

12.01.07 12:14

92 Postings, 4809 Tage joharMachen, einfach ....

machen; Da mein ich ganz einfach aushalten, Geduld und Blick nach vorne.
Schau mal wie heute alle SAP-Investierte den Kurssturz ca. 10% verdauen müssen. Im Vergleich hierzu ist TUI wesentlich schon weiter und haben Konzern- u. Umstrukturierungsüberlegungen hinsichtlich eines sich änderndes Marktumfeldes in die Wege geleitet.
Vor allem werden die geplanten Kosteneinsparungen Wirkung zeigen - wenn nun für das abgelaufene Jahr die Dividende einmal ausfällt - na und -
fürs nächste Jahr ist sie ja schon wieder vorgesehen. Das zeigt doch Zuversicht und die hab ich auch.
Wichtig wäre eben, daß hier um 15,60- 16.00 ? der Boden gefunden, ein weiteres Abgleiten verhindert ist.
Bei besserer Geschäftsaussicht wird auch eine TUI  sicherlich von einer Schar positiver Analystenmeinungen profitieren - und dann auch wir!  
TUI wird´s schon richten!

TUI hat nämlich eins - der ist vorzüglich unbezahlbar - einen Namen;
Wer den will, muss tief in die Tasche greifen.

   
 

12.01.07 12:52

2590 Postings, 5372 Tage brokeboysehr, sehr glücklich ohne tui!

hab den quatsch lange genug verfolgt und bin mit 16,30 raus. gut so, wiedersehen!  

12.01.07 14:15

92 Postings, 4809 Tage joharauch sehr glücklich!

Dann sind wir beide ja auf einer Linie,
- ich hoffe nur für dich, jetzt im Ernst, daß du bei 17,30 nicht wieder überlegtst rein zu gehen - ich will nämlich erst ab 19,30 einen Stoploss setzen und am liebsten lange investiert bleiben - oberhalb 19,30.
Auf Wiedersehen wieder mit TUI - , vielleicht?
     

12.01.07 14:19

11057 Postings, 5752 Tage fuzzi08wie man gestern sah

macht sich nun der häufig von mir erwähnte Basiseffekt bemerkbar: TUI wird in
den kommenden Quartalen zwangsläufig bessere Zahlen berichten können und
von daher für Kursstabilisierung sorgen. Von der eigentlichen Phantasie (...!)
ganz zu schweigen.

Dem zuwider werde ich mich vorläufig dennoch nicht positionieren; allerdings
aus einem Grund, der mit TUI speziell nichts zu tun hat: ich erwarte noch im
Januar den Beginn einer heftigen Korrektur. Sämtliche weiteren Engagements
stelle ich daher zurück. Ich erwarte, daß ich jede Aktie später billiger zurück-
kaufen kann.

Spätestens wenn der Dax 6.800...6.900 erreicht, stelle ich sämtliche Positionen
glatt und lehne mich zurück. Ob im Einzelfalll mit oder ohne Verlust ist schnurz.
Abgerechnet wird später.  

12.01.07 14:44

92 Postings, 4809 Tage joharnur bis gestern,

Hallo fuzzi08,
so dachte ich auch, daß  ein heftiger Rücksetzer kommt - aber nur bis gestern!
Mein Szenario ist, daß zwar Rücksetzer kommen werden, die sofort zu Käufen genutzt werden.
Und nachdem viele schon im Bärenlager sind und auf fallend Kurse warten, wird meiner Meinung nicht viel draus, nach unten wegzubrechen.
Wir werden eher die 6900 im Dax sehen, als die 6400.
Irren will ich mich nicht.  
 

12.01.07 15:21

11057 Postings, 5752 Tage fuzzi08johar

Selbstverständlich können wir die 6.900 sehen; genau das habe ich ja geschrieben.
Aber danach? Jeder am Markt weiß, daß es so nicht weitergehen kann. Wohin denn
auch? Und das Ganze ohne Zwischenstop? Nein. Wir haben uns dran gewöhnt, daß
alle Belastungsthemen vom Tisch sind und eitel Sonnenschein ist. Diese Ruhe trügt.
Der nächste Paukenschlag kommt, wie der Blitz aus heiterem Himmel. Der 12. Mai
2006 läßt grüßen. Aus welchem Anlaß? Einerlei - irgendeiner findet sich immer.

Du darfst mich beim Wort nehmen.  

12.01.07 16:23

78 Postings, 5913 Tage eddy1812fuzzi08, um Deinen Scharfsinn

beim Analysieren von Bilanzen und Unternehmensdaten habe ich Dich hier in Forum immer ehrlich beneidet, weil ich davon reinweg überhaupt nichts verstehe. Nun lese ich erstaunt, wie sich Deine Erwartungen hinsichtlich künftiger TUI-Kursbewegungen auf "Einerlei- Gründe finden sich immer" reduzieren. Das freut und belustigt mich.
Ich glaube, wir sitzen jetzt im gleichen Boot.
Allzeit gute Fahrt!
eddy1812
 

12.01.07 18:34

11057 Postings, 5752 Tage fuzzi08eddy - Erwartungen

Ehrlich, mir wäre es sehr viel lieber in interessanten Bilanzen zu gründeln und
in deren geheimen Asservatenkammern der unentdeckten stillen Reserven zu stöbern.
Aber wie Du weißt, gibt es eben nur ein Mal im Jahr Bilanzen - und die für 2006
steht noch aus. Abgesehen davon weiß ich aber schon genug; ich lese sie erst wieder, wenn einem nicht mehr schlecht davon wird.

Abgesehen davon finde ich die dräuende Marktkorrektur als Thema so dominierend,
daß ich da sämtliche anderen Themen und Zahlen hintenan stelle.
Sobald das Gewitter vorbei ist, sehen wir weiter.

P.S.:
Das Forum dient nicht zuletzt auch der Erheiterung, Entspannung und Zerstreuung
seiner Adepten. Wenn ich bei Dir diesen Zweck erfüllt habe, bin ich hochzufrieden!  

14.01.07 19:03

714 Postings, 4930 Tage 10erErgebnis 2006


  
  

Meldung 14.01.2007 17:08  

Tui sucht Beschützer  

Der Reise- und Schifffahrtskonzern Tui sucht nach starken Investoren, die ihn gegen feindliche Übernahmeversuche verteidigen können. Doch Tui-Chef Frenzel weiß auch, dass eine starke Aktie der beste Schutz ist.  

"Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich weitere strategische Investoren für Tui interessieren würden, aber mir ist auch bewusst, dass eine Wagenburg am Ende keine Lösung ist", sagte Konzernchef Michael Frenzel der "Süddeutschen Zeitung". Ein dauerhafter Schutz gegen eine unliebsame Übernahme sei nur ein steigender Börsenkurs. Dafür hat Tui offenbar noch ein wenig Zeit, denn Frenzel sieht momentan keine Anzeichen dafür, dass jemand den Konzern als Übernahmeziel ins Auge gefasst hat.

Einen staatlichen Anteilseigner lehnt Frenzel ab. Es habe keine Verhandlungen mit Hamburg über eine Beteiligung gegeben, dies sei auch nicht geplant, so der Firmenchef.  

Verluste voraus  
Frenzel deutete an, dass der Konzern für 2006 wegen der Probleme in der Schifffahrt einen Verlust ausweisen werde. "Der Tourismus ist operativ klar positiv. Das negative Ergebnis der Schifffahrt ist geprägt von den Einmalkosten der Integration und bestimmt das Gesamtbild", sagte er. Mitte Dezember hatte Frenzel erst die Anleger mit der gesenkten Prognose für 2008 geschockt.

Ungeachtet der Kritik von Aktionären und Analysten an seinem Kurs zeigte sich Frenzel entschlossen, Tui wieder auf die Erfolgsspur zurückzuführen. Auf die Frage, ob er auch in einem Jahr noch Konzernchef sein werde, antwortete er: "Davon sollten Sie ausgehen."

Frenzel steht seit der letzten Hauptversammlung im Mai vergangenen Jahres unter Druck. Die Tui-Aktie hat im vergangenen Jahr über 15 Prozent eingebüßt, während der Dax 20 Prozent zulegte.  

sl  

  

© boerse.ard.de  

14.01.07 23:51

11057 Postings, 5752 Tage fuzzi08Schreck laß nach: der Frenzel...

...wird doch wohl nicht auch bis 2013 weitermachen wollen?

 

14.01.07 23:57

11057 Postings, 5752 Tage fuzzi08im Jahr 2025

In the Year twenty-five, twenty-five...
(if men still are alive
if woman can survive
they may find)

stießen die Archäologen auf seltsame Trümmer.
Als sie nachgruben, machten sie schließlich eine sensationelle Entdeckung:
sie waren auf die Reste der verschollenen TUI gestoßen...

In the year thirty-five thirty-five
Ain't gonna need to tell the truth, tell no lies...
 

17.01.07 13:23

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingHat hier etwa wer die Rallye verpasst?

Vielleicht trägt Frenzel das Köpfchen doch lockerer, als der festgezogene Schlips vermuten lässt...

 
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

17.01.07 14:16

11057 Postings, 5752 Tage fuzzi08Licht ins Dunkel

Man kann den Satz mehrdeutig lesen. Ich meine ihn vor allem so: es beginnt sich
abzuzeichnen, wer der (deutsche) Interessent für die Schifffahrt ist, von dem ich
(zum maßlosen Ärger einiger hier) gesprochen habe (#61.,# 136.).: einiges weist
darauf hin, daß es sich um die Oetker-Gruppe handelt; was wiederum mit damit zu
tun hat, daß der Patriarch, Rudolf-August Oetker gestern verstorben ist.

Ich bin mir sicher, daß Kenner und Insider hinter den Kulissen bereits mehr wissen
und sich im Hinblick darauf eindecken - die Kursentwicklung ist ein Indiz dafür.

Weniger schön, aber leider wahr: ich bin immer noch draußen. Nicht, weil ich einen weiteren Kursabrutsch gefürchtet hätte; ich rechne mit einer deutlichen Korrektur
der Märkte. Allerdings sind die Signale nicht eindeutig, so daß es bis zum Einbruch noch Wochen dauern kann. So werde ich vermutlich den nächstbesten Tag mit schwächeren Kursen nutzen, um wieder eine erste Position einzugehen. Ob das nun
50 Cent höher als mein Ausstieg ist, ist Pipifax. Ich bin mir nicht zu schade, auch höher wieder einzusteigen. Entscheidend ist, "was hinten rauskommt".

P.S.:
Daß es sich lohnt, bei Übernahmespekulationen einen langen Atem zu haben, habe
ich dieser Tage erfreulicherweise bei Symbol-Tech erlebt: nach der Fusionierung
mit Motorola gab's 15,- EURO auf die Kralle. Das ist -nach einer Durststrecke von
15 Monaten- am  Ende ein Plus von 66 Prozent. Keine Sensation, aber dennoch ein
sher guter Anlageerfolg.
 

17.01.07 14:38

57414 Postings, 5639 Tage Anti LemmingVerstehe

nach Oetkers Tod will seine Witwe, die von allem wusste, nicht länger schweigen... ;-))  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 224   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Nebenwerte
08:59 Uhr
UBS senkt K+S auf 'Neutral'
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
SAP SE716460
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99