finanzen.net

DAX Aktien, die ich kaufen werde

Seite 3 von 3
neuester Beitrag: 16.10.02 16:19
eröffnet am: 30.09.02 17:24 von: Stox Dude Anzahl Beiträge: 66
neuester Beitrag: 16.10.02 16:19 von: Eskimato Leser gesamt: 5730
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 |
 

09.10.02 19:19

6422 Postings, 7452 Tage MaMoe@Stox: LH ist die einzige Fluggesellschaft, die

ihren Treibstoff auf mehr als 5 Jahre hinaus mit mehr als 5 Fangnetzen abgesichert hat ... die trifft ein Ölpreis von über 65US$ kein Bißchen ... aber die Billigflieger ...  

09.10.02 19:24

20520 Postings, 6954 Tage Stox Dude@MaMoe

das hoert sich gut an.
Jetzt habe ich wieder Vertrauen, besonders in meinen Stammsitz 84K

*gggggggggg*

PS: dann koennte ich einen KK wagen.  

09.10.02 19:29

6422 Postings, 7452 Tage MaMoeDieser Sitz ist mir zu hoch ... du scheinst noch

niemals über die aufgeblasene Rutsche runter gekommen zu sein ... sonst würdest du untere Plätze vorziehen ...

der absolute Höhepunkt aber ist es sich aus den vordersten Fenstern (ganz vorne) Abseilen zu müssen ...

außerdem ziehts, wenn jemand vergisst vorne das Fenster zu schließen ... bis 250kt sind diese Flieger zugelassen mit offenem Fenster zu fliegen ... macht Spass, aber windet ... auch bei dir hinten ...  

09.10.02 19:30

1380 Postings, 7340 Tage volvicich versteh da einiges nicht mehr im DAX

@stoxx dude.

deinen allianz kauf halte ich für keine schlechte wahl. wobei ich ggf. die münchener rück vorziehen würde. am ende aber fast egal.
und da gibt es noch einige weitere werte, die haben eine bewertung als wären sie morgen pleite? tststs ...
die commerzbank würde ich jetzt nicht anfassen. zu wackelig, und auch gar nicht nötig, wenn man mit der deutschen oder allianz/mü-rück etwas sicherer geld verdienen kann.
interessant aber nicht billig finde ich altana, schering und sap (letzter leider immernoch sehr teuer). fmc ebenso, und die ist sogar so günstig, das versteht man kaum?! allerdings hat fmc auch einige fremdkapitalschulden, der buchwert ist demnach negativ, liegt bei ca. minus 6? je aktie. dagegen notieren allianz, münchener rück und deutsche bank jeweils nahe bei oder unter buchwert. bei der deutschen ist es sogar ordentlich drunter. noch krasser volkswagen. die machen mehrere millarden gewinn jedes jahr, der ganze laden ist aber weniger als 14 mrd. an der börse wert. kgv unter 4-5, dividendenrenite 5-6%, buchwert ca. bei dem doppelten der aktie (je nach stamm oder vorzugsaktie). ja kappiert da einer noch was? habe mal gelesen allein audi hat einen wert von ca. 12-15 mrd. euro. und nächstes jahr kommt der neue golf. mit dem neuen modell kam bisher auch immer ein gewisser absatzschub.

yo, soviel zu meiner "ich-kapier-nix-mehr" haltung. kann mir da einer aushelfen? die deutschland ag demnächst im sonderangebot, alle deutschen aktien zum preis von 1000 mrd. euro/$? dürfte ja fast hinkommen.

ach noch was. den dax schlagen ist ja nicht ganz einfach. glaubt ihr man kann mit den titeln oben den dax wirklich outperformen? oder ist es bei einem dax von 2500 nicht einfacher sich den ganzen stress nicht zu machen und einfach dax indexanteile zu kaufen? ich denke da macht man nicht den grossen fang, aber man kann auch ruhiger schlafen als mit den einzeltiteln. und wenn die deutsche wirtschaft den bogen hinkriegt, dann dürften 5000 punkte bis ende 2004 kein problem sein, immerhin 100% in 2,5 jahren.

volvic  

09.10.02 19:34

20520 Postings, 6954 Tage Stox Dude@Mamoe

was ich nicht so mag, sind diese kitschigen Bettdecken in Blau
mit Mond & Sterne drauf ;-)

Der Grund warum so weit hinten im Upper Deck ist, in der Mitte
bei den Tueren (hinter 82) hantieren die am Servierwagen rum,
finde ich stoerend fuer 82 & 83  

09.10.02 20:21

956 Postings, 6311 Tage tigerlilly@volvic

ich zitiere mal benjamin graham:
...am tiefpunkt einer baisse notieren eine tanze reihe von aktien nach diesen (og.) bewertungskriterien zu ausverkaufspreisen. ein typisches beispiel ist general motors, die 1941, kursbereinigt, bei etwa 5$ notierten, bei gewinnen von über 4$ und dividenden von 3,5$ pro aktie).
zitat ende.

war alles schon mal da, mehr als einmal sogar. obwohl er schon tot war, bevor das wörtchen `neuer markt´ kursierte, wird der aufstieg und fall des nm im detail beschrieben.....

b. graham: intelligent investieren

lesenswert!

ciao

lilly



 

09.10.02 20:34

1262 Postings, 6593 Tage rübezahl@MaMoe

Habe mir heute LH ins Depot gelegt. Aber Hebel, bei 8 ist Schluß!! Gruß, Rübe  

09.10.02 20:36

540 Postings, 6423 Tage ymehlstox, schieb mir mal nen Container Digicams nach

BRD, danke. 3000 Stueck reichen für den Anfang.  

10.10.02 09:12

5207 Postings, 6646 Tage JessycaSTOX; probier mal Strg + Alt + Buchstabe E

10.10.02 10:20

20520 Postings, 6954 Tage Stox DudeSmile

Coba     5,50
Allianz 75,00
DCX     31,50
Zapf    17,15 & 17,50  

10.10.02 10:34

44542 Postings, 6951 Tage SlaterStox Du Himmelhund, hast Du die Dinger wirklich

zu diesen Kursen im Depot?  

10.10.02 16:13

3947 Postings, 6876 Tage EskimatoIch bin jetzt Thysianer. Kaufkurs 9,40.

Stop-Loss 8,90. Halte Thyssen für ein Schnäppchen, die vielleicht mal ein paar Wochen im Depot bleiben können.
Ich hoffe nur nicht, daß die Diskussionen um den CO2 Handel Thyssen die Suppe versalzen. Ausserdem habe ich ich eine Tradingposition Yahoo für 11,50 gekauft, die Zahlen waren ziemlich gut.  

11.10.02 09:57

20520 Postings, 6954 Tage Stox Dudees sieht gut aus ;-)

16.10.02 16:07

3947 Postings, 6876 Tage EskimatoThyssen in ruhigem Wasser, aber immer schön

gen Norden. Weiter so.  

16.10.02 16:14

25951 Postings, 6736 Tage Pichelwegen dieser Meldung heute morgen:




 
B Ö R S E N - N E W S
Arcelor will Stahlpreis weiter erhöhen - Keine Aufgabe von Standorten

Der weltgrößte Stahlproduzent Arcelor   will im dritten Quartal 2003 den Stahlpreis um 20 Euro je Tonne erhöhen. Obwohl Kosten gesenkt werden sollten, werde jedoch nicht von einer Aufgabe ganzer Standorte gesprochen, sagte der Arcelor-Finanzvorstand Michael Wurth der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe).

Wurth führte die Preiserholung auf den überraschend stark gestiegenen Stahlverbrauch in China zurück. Deshalb seien die von den USA abgewiesenen Stahlmengen nicht in andere Märkte gedrängt. Zudem erwähnte er die Disziplin in der westeuropäischen Branche.

KONZENTRATION IM STAHLGESCHÄFT WIRD ZUNEHMEN

Der aus der Fusion der französischen Usinor, der luxemburgischen Arbed und der spanischen Arceralia hervorgegangenen Stahlproduzent will bis zum Jahr 2006 durch Synergieeffekte bis zu 700 Millionen Euro sparen. Die Hälfte davon soll aus der Qualitätsflachstahlsparte kommen. Laut Wurth ist dabei entscheidend, die Flüssigphase zu konzentrieren. Daher sei klar, dass von den vier Hüttenwerken mittelfristig nicht alles gehalten werden könne. "Aber wir reden hier nicht von der Aufgabe ganzer Standorte," sagte Wurth der Zeitung.

Nach Einschätzung des Arcelor-Finanzchefs wird er langfristig zwar weiterhin sehr viele kleine, regional ausgerichetet Stahlunternehmen, aber nur noch einige wenige Stahproduzenten geben. Der Zusammenschluss zum Arcelor-Konzern und dessen Partnerschaft mit Nippon Steel   oder die Allianz von ThyssenKrupp  mit Kawasaki seien die ersten Schritte in diese Richtung./cs/zb



16.10.2002 - 08:48
Quelle: dpa-AFX



Gruß  ariva.de
 

16.10.02 16:19

3947 Postings, 6876 Tage EskimatoJa, Thyssen war ein Schnäppchen.

Pichel schau Dir mal den Chart von STTX an, da legst Du die Ohren an.  

Seite: 1 | 2 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
OSRAM AGLED400
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
BayerBAY001