finanzen.net

JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 128 von 143
neuester Beitrag: 05.08.20 09:24
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 3561
neuester Beitrag: 05.08.20 09:24 von: Ronsomma Leser gesamt: 998256
davon Heute: 614
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 126 | 127 |
| 129 | 130 | ... | 143   

01.07.20 10:11

300 Postings, 96 Tage DaxHHMeine eigene Prognose lautet

Anfang 2021 45 Dollar Mitte 2021 48 Dollar.
Anfang 2022 52 Dollar Mitte 2022 55 Dollar.  

01.07.20 11:33

850 Postings, 4557 Tage oranje2008@Fosner

Ist nicht böse gemeint, aber bitte beschäftige dich mal mit den Grundlagen der Unternehmensbewertung ;)

Was du meinst ist der Unternehmensgesamtwert, sprich, Entity Value.  Ein EV/EBIT ist ein Multiple von vielen. Einer der gängigsten in der Verwendung ist der EV/EBITDA.

Multiples sind ja schön und gut, aber was zählt ist immer nur eins: Der FCF. Gerade EV-Multiples berücksichtigen ja eben keine Brücke zum Equity Value, also dem, was dich als Aktionär interessiert!

EV-Multiples sind nichts, als ein nettes Analyse-Add-On. Nicht unwichtig, aber eben ein nichts, was die FCF-Stärke transparent erscheinen lässt.  

01.07.20 11:45

1362 Postings, 932 Tage iudexnoncalculatnachkauf @ 14,56

ich weiß, interessiert keine Sau aber ich habe es mir angewöhnt meine Kaufkurse zu posten. Es gibt hier so viele die immer am Tief kaufen und am Hoch verkaufen ;-)  

01.07.20 12:18
1

72 Postings, 109 Tage Fosner@oranje

Scheinbar hast du nicht ganz begriffen, was ich mit dem Ubernahmefaktor ausgedrückt habe. Es gibt zig Methoden für die Fundamentalanalyse. Einige haben sich sehr gut bewährt. Übernahmefaktorberechnungen werden von Warren  Buffet . Graham und Joel Greenblatt angewendet und sind bewährt.
Nicht böse gemeint.  

01.07.20 13:09

300 Postings, 96 Tage DaxHHHeute Räumungsverkauf?

Achtung, Achtung alles muss raus. Sale bis zu 70% reduziert.  

01.07.20 13:48

205 Postings, 292 Tage RonsommaXetra war down... Shell taktiert

… Xetra war schlicht wieder mal fast 4h down und damit haben Dax & Co nahezu alle guten Nachrichten verpennt...
Shell hat aber sicherlich eine maue Außendarstellung: 1) Man rechnet mit den übelsten Ölpreisen 2) schreibt schön ab 3) kündigt mit 6 Monaten Vorlauf einen Umbauplan an, ohne Details zu nennen...

Da wirken andere schmissiger  

01.07.20 13:58

850 Postings, 4557 Tage oranje2008@Fosner

Lustig. Weißt du, was der Übernahmefaktor ist? Das ist der Akquisition-Multiple. Entweder bleibt man auf EV-Ebene oder man betrachtet eine Akquisition debt-free/cash-free.

Ein Multiple ist aber sehr periodenspezifisch! Was sagt dir das jetzige IST-Ergebnis über die künftige Ertragsstärke? Nix! Daher, alles was zählt sind die künftigen  Levered Free Cashflows.  

01.07.20 14:01
1

121 Postings, 503 Tage Apocalypse_112,70 u. stop-loss fishing

Nächste Station (RDS B): ca. 12,70 darunter werden die ganzen stop losses abgefischt bis 12,40 od. gar 12. Dann kommt ein (dead) bounce back bis ca. 14,50. Danach wird der Abwärtstrend wieder aufgenommen. Die Sub-10 Kurse sind bis Jahresende locker wieder drinnen. Dann kann man wieder Schnäppchenjäger spielen.

Ach ja: GOLDMAN SACHS belässt SHELL B auf 'Buy'.
 

01.07.20 14:14

205 Postings, 292 Tage RonsommaObjektiv...

...sehe ich einen größeren Drop erst wieder bei einer vermeintlichen, neuen Lockdownwelle.
 

01.07.20 18:02

72 Postings, 109 Tage Fosner@oranje

Du hast zu viel Halbwissen. Lassen wir es dabei,
Viel Spaß und Erfolg weiterhin.  

01.07.20 22:22

850 Postings, 4557 Tage oranje2008@fosner

Tolle Strategie. Wenn du nicht mehr weiter weißt, versuchst du einfach andere zu diskreditieren!  

02.07.20 14:19

4 Postings, 42 Tage eferyhalten!?

dadurch dass Shell die Dividende halbiert hat, ist sie im Juni aus einigen ETF's geflogen...
z.B. iShare hält nur Aktien welche mindestens die letzten 3 Jahre die Divi erhöht haben (Kriterium), durch die covid Kürzung mussten sie Shell aus den ETF's entfernen.

Bedeutet im Moment >10 Mio. Aktien mehr auf dem Markt als üblich.
Ich bleibe und stocke noch bis Ende diesen Jahres.
 

02.07.20 14:32

522 Postings, 1151 Tage HansiSalamiAlso mal ganz ehrlich, meine Meinung nach

Kann man doch bei dem jetzigen aktuellen einstiegsniveau nicht viel falsch machen.
Momentan ist halt oel nicht populärer, aber glaubt jemand ernsthaft die Elektrotechnik oder Wasserstoff werden mittelfristig oel verdrängen.

Die Elektrotechnik ist alles andere als ausgereift. Man muss sich vorstellen jeder parkplatz muesste in Zukunft so ne ladesaeule haben. Ist doch nicht praktikabel.
Elektroautos sind ne Spielerei wenn ueberhaupt fuer besser betuchte oder den Stadtverkehr. Alles andere als praktikabel.
Das macht mal Sinn wenn die Reichweite stimmt und die ladezeit auf ein minimum beschränkt ist.
So ein Akku ist ja teilweise schwerer als ein Motor.

Ne ne, da hab ich kein Bedenken, dass sich in den naechsten zehn Jahren viel verändert. Alles unpraktikabel. Auch wird oel fuer Kunststoff benoetigt. Oder man findet andere Technologien.

Die Gefahr sehe ich bei der Politik bei möglichen weiteren extremen gaengelungen. Aber bei den Spritpreisen, bin ich ja bloed wenn ich mir elektrofahrzeug zulege.

Ist ähnlich wie die tabak Branche. Momentan nicht populärer aber ne cashcow.

Nur meine Meinung und keine empfehlung  

02.07.20 14:32
1

121 Postings, 503 Tage Apocalypse_1@efery - kauf Tesla

dann machste in einem Tag mehr als in 1 Jahr bei RDS. Wer bei RDS noch "hält" sind nur diejenigen, die eh schon 10% - 50% im Minus sind, oder die die schon 5-10 J. dabei sind, u. das Privileg haben durften die ursprüngl. Divi genießen zu dürfen.
Das Einzige was jetzt noch Sinn bei RDS macht, ist traden aufgrund der immer noch guten Vola.  

02.07.20 14:40
1

522 Postings, 1151 Tage HansiSalamiUnd glaubt einer im ernst

Diese sauschweren Elektromotoren seien umweltfreundlich? Entsorgung und rohstoffgewinnung vermutlich noch umweltschadlicher als verbrenner  

02.07.20 17:45

152 Postings, 801 Tage Post35@ Apocalypse_1

hast gut formuliert.

Ich bleibe auch nur drin weil ich noch im minus bin. Jedes mal wenn ich mein Depot schaue bekomme ich "hass" auf Shell... :D  Solche Krisen zeigen, welcher Vorstand "Ahnung" hat.  Mir gefällt der Vorstand von Shell überhaupt nicht...   da ist mir BP viel lieber.  Immerhin bringen die immer wieder "news" raus.  

Heute Dax knapp 3% plus, Öl knapp 1,50% plus... und Shell schaut nur zu. Wundert mich überhaupt nicht, wer von Big player soll auf so ein Aktie investieren? wofür? viele big players bleiben auch nur drin weil die seit Jahren schon investiert sind. Es kommt kein frisches Geld mehr rein.

 Auch wenn Dax bei 13k stehen würde, wird Shell nicht  mal 16.5x euro sehen, da bin ich mir sicher.

ab 16.xx euro schmeiße ich die Aktie von mein Depot raus.  
 

02.07.20 19:13

66 Postings, 1102 Tage Poolnudel@Post

da hoffen wir mal für Alle, das wir hastig die 16? erreichen, so das du glücklich hier raus gehst!
 

02.07.20 19:37
5

70 Postings, 59 Tage TillyIKopfschütteln

Wenn ich einige Sache lese, weiß ich auch nicht mehr. Wisst  Ihr überhaupt Bescheid über Eure Unternehmen? Guckt Ihr Euch vergleichend Charts an?

Da wird RDS mit BP verglichen, Fazit: Da passiert was, die Aktie laufen.  Würde ich die Beschriftung der Charts löschen, würdet Ihr den letzten Monat schwer auseinanderhalten. Alle Öl- und Gas, Gas dreimal unterstrichen, Werte leiden vor allem unter Gas. Die Gaspreise sind am Boden, erholen sich langsam. Shell kommt damit sogar besser klar, weil sie stark im LNG Trading sind. Da verdient man nicht nur mit der Commodity sondern mit dem Arbitragieren und dem Kapazitätshandel. Ich habe Kontakte zur Szene, da läuft es.

Zudem haben die Ölwerte im Grunde im Kurs schon eine gewisse Erholung vorgeholt, sonst hätten sie Mitte bis Ende April ALLE All Time Lows gehabt. Zudem ist Shell relativ zu BP stärker geworden. Mitte April beim WTI Kontractwechsel stand eine gepflegte 12 vor dem komma (Shell B) (noch mit alter Dividende in Erwrtung), BP stand wie jetzt bei 3,5 ?/MWh.

Wenn Ihr vernünftige Analysen lest, dann kommt Shell als Langfristinvest besser weg. Ja, BP hat die Divi, finanziert diese aber aus Sonderneinnahmen. Shell behält sie und will dadruch schneller Investieren. Sie wollen im Stromhandel zum großen Anbieter aufsteigen (was funktionieren kann, das Business funktioniert über Economy of Scale), generell ist Strom das große Thema. BP konzentriert sich auf das Kerngeschäft. Das ist einige Jahre sicher o.k. Kurzfristig ist BP als Divi Cash Cow interessant, aber bezogen auf ein klassischen Investmentgedanken, ist es Shell.

Wo Ihr recht habt, ist, dass kurzfristig viele Aktien mehr Dynamik haben. Das kann man so spielen und auf die erst einmal Teile umschichten. Da ist es dann aber egal, ob ihr jetzt verkauft oder auf 16 wartet. bzw. Wenn Ihr glaubt, die 16 kommen nicht so schnell, verkauft und setzt auf den anderen Wert. Es ist beim Unschichten egal, ob der Wert, den ihr verkauft im Plus oder Minus steht. Es geht nur um die relative Erwartung nach vorne.  

02.07.20 20:00

66 Postings, 1102 Tage Poolnudel@Tillyl

Top beschrieben!
Da bin ich bei dir!
Einige wären wohl beim zocken mit der Wirecard Aktie besser aufgehoben.
Heute ca. 34% runter.
Morgen zum WE vielleicht nochmals runter.
Aber Montag dann All in.
Kann ja nur hoch gehen.
Funktioniert vielleicht nicht. Manch einer würde es Lotto oder Kamikaze Invest nennen.
Aber hey, nicht so la langweilig wie die RDS.

Ich bleibe dann mitlerweil lieber bei den langweiligen Anlagen.  

02.07.20 21:22

2225 Postings, 7548 Tage NetfoxDIVIDENDE?

Hat jemand ne Info darüber, ob Shell jetzt dauerhaft die Dividende kürzt oder nur wegen Corona/Ölkrise passager für 2 oder 3 Quartale? Oder anders ausgedrückt- will Shell auf das alte Dividendenniveau zurück, wenn die Vor-Coronanachfrage inklusive Vorcoronaölpreis wieder vorhanden ist oder halten sie die Dividende wegen der Investitionen auch dann noch zurück?  

02.07.20 22:10

70 Postings, 59 Tage TillyISoweit ich weiß, erst mal ein Quartal...

vermutlich wird man die Kürzung fortführen bis die Lage sich deutlich entspannt.

Ggf. wird man im Q3 etwas weniger kürzen. In den Divikennzahlen unterstellen die Börsenseiten eine dauerhafte gekürzte Dividende, aber meines Wissens nach wurde das nirgendwo so gesagt.
 

02.07.20 22:13

205 Postings, 292 Tage RonsommaGoldman

Goldman und andere sind ja optimistisch für Q3 - seht ihr Erholung Potential oder ist das schon eingepreist?  

02.07.20 22:50

70 Postings, 59 Tage TillyIZ.T. eingepreist

Aber Öl hat sich bislang am Best Case Scenarion lang entwickelt, der Verkehr als größer Verbraucher kommt spürbar zurück (was auch für das Raffeneriegschäft wichtig ist) und selbst der Flugverkehr ist stärker als erwartet. Den haben eigentlich alle Strategen in der Branche im April auf quasi Null bis in den Winter geschätzt. Als Lehre aus 2016 hatten fast alle Ölunternehmen Krisenszenarien für um die 20 $/bbl in der Schublade, die gegriffen haben. Aus der Sicht sieht es im Moment viel besser aus.

Erdgas/LNG erholt sich zumindest etwas und es gibt Hoffnung, dass der nächste Winter preislich nicht so desaströs wird wie der letzte, wo schon im Februar an den All Time Lows (die Sommerpreise waren, Gas ist logischerweise stark saisonal) geschnuppert wurde. Sparmaßnahmen und Investitionsreduktionen helfen auch. Der Handel ist rege und verdient sein Geld nicht mit dem Niveau sondern mit den Chancen.

Von daher nachvollziehbar und durchaus möglich, dass das Q3 schon wieder  besser laufen könnte.  

02.07.20 23:02
1

16 Postings, 150 Tage Dividendenjäger1994Wenn sich die

Aktie erholt und wir wieder bei 20 Euro stehen fliegt shell zum größten Teil aus meinem Depot. Ich kann mich glücklich schätzen das Amazon, Bayer, Rheinmeteall und Nel den Verlust bei shell mehr als wett machen.  

03.07.20 00:36

205 Postings, 292 Tage RonsommaHalte

... Hatte aber auch das Glück in die B mit im Schnitt 13,70 vor einigen Wochen eingestiegen zu sein.

Mich begeistert die Windpark H2 Idee und fühle mich durch die deutschen H2 Vorhaben bestätigt.

Ich habe Hexagon einige Monate getrated, hatte aber ei allen H2 Titeln das Gefühl, dass sie nicht das Fett haben gross zu werden. Shell so meine ich hat mit Gas und Öl den Cashflow die Transformation in den nächsten Jahren zu vollziehen.

Nur wurde ich mich wohler fühlen, wenn ein Puffer zu meinem Einstieg entstand. ..
Danke für euer Feedback!
 

Seite: 1 | ... | 126 | 127 |
| 129 | 130 | ... | 143   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
NikolaA2P4A9
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750