finanzen.net

JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 127 von 150
neuester Beitrag: 14.08.20 22:45
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 3749
neuester Beitrag: 14.08.20 22:45 von: Ronsomma Leser gesamt: 1022504
davon Heute: 208
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 125 | 126 |
| 128 | 129 | ... | 150   

30.06.20 09:39

253 Postings, 302 Tage RonsommaNews

...vergesst meine Hoffnungen auf ein Q2 war gar nicht so übel, gerade kam ja rein: Shell erwartet in Q2 einen Umsatz von 3,5-4,5 Mio Barrel - statt 6,6 in 2019 (zu damals besseren preisen...) - leider hab ich nix zum Ausblick gefunden, jemand anders vielleicht?  

30.06.20 09:48

1066 Postings, 2326 Tage OGfoxAbschreibungen

Shell hat heute bekanntgeben, dass man über 22 mrd Dollar auf verschiedene Firmenwerte abschreiben muss. Ein Großteil davon entfallen auf die viel gelobte BG-Übernahme.

Der einzige Ölwert, welcher mich aktuell überzeugt ist Total. Dieser kommt aber aufgrund der Quellensteuer nicht in mein Depot.

Als "Ölnaherwerter" steht Phillips 66 ganz weit oben auf meiner Liste zum Nachkauf. Zum Großteil betreibt man langweilige Pipelines deren Preise deutlich konstanter sind als der Ölpreis. Leider habe ich dort im Corona Crash viel zu wenig zugekauft.

Meine Shell und BP Position lasse ich trotzdem unverändert und lasse mich überraschen was q 4 mit sich bringt. Bis dahin wird es meiner Meinung dauern, bis sich die Zahlen nachhaltig erholt haben.

Die Menge an geförderten und vertriebenen Öl darf man übrigens nicht mit 2019 vergleichen. Nicht nur die Opec Staaten plus Russland haben sich zu einer Kürzung der Fördermenge verpflichtet sondern auch BP und Shell.

--------------
Mein ganzes Dividendendepot

 

30.06.20 10:15

866 Postings, 4567 Tage oranje2008Wer keine Geduld hat, ...

...ist an der Börse sowieso schlecht aufgehoben.

Sorry, aber das dauert. Jetzt kommen erstmal Q2-Zahlen mit Einflüssen und dann mal schauen, wie Q3 und Q4 sowie die zugrunde liegenden Entwicklungen aussehen. Aber schaut einfach mal an die Tankstelle. Dann seht ihr bereits die letzten Entwicklungen  

30.06.20 10:38

63388 Postings, 5945 Tage Anti LemmingShell muss 15 bis 22 Mrd. $ abschreiben

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...liarden-abschreiben/all

Ölkonzern Shell muss wegen Corona-Krise Milliarden abschreiben

LONDON (dpa-AFX) - Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell muss angesichts des Einbruchs der Öl- und Gaspreise Milliarden abschreiben. Für das zweite Quartal kündigte das Unternehmen am Dienstag in London Wertberichtigungen von 15 bis 22 Milliarden US-Dollar an. Ausgelöst durch die Corona-Pandemie waren die Öl- und Gaspreise aufgrund eines Nachfrageeinbruchs stark gefallen.

Shell hat deswegen seine mittel- und langfristige Einschätzung für die Rohstoffpreise und die Raffineriemargen nach unten revidiert. Das Unternehmen ist damit nicht alleine: Auch Konkurrent BP musste seine Prognosen diesbezüglich korrigieren, was ebenfalls zu milliardenschweren Abschreibungen führen wird. /nas/stk  

30.06.20 10:41

253 Postings, 302 Tage RonsommaKleiner Nachkauf...

Teile die Ansicht, dass Shell gut aufgestellt ist im Produkt-Mix. Die Downs sind großteilig krisenbedingt und damit mittelfristig wenig relevant.  

30.06.20 10:49

1066 Postings, 2326 Tage OGfoxGeduld

das sollte bei mir nicht falsch rüberkommen. Ich halte Shell und BP bereits seit 5 Jahren aufwärts. Alleine die Dividende hat dafür gesorgt, dass ich bereits einen Großteil meines Investments wieder zurückerhalten haben.

Auch in der Zukunft werde ich die Titel unverändert weiter haltern, allerdings sehe ich keine Grund gerade jetzt aufzustocken. Wer noch nichts im Ölbereich hat kann jetzt einsteigen, aber dafür muss man auch andere Überlegungen vornehmen.

Persönlich werde ich meine Ölaktien einfach weiter halten  

30.06.20 10:51

324 Postings, 106 Tage DaxHHSeit der letzten Krise hat es 5 Jahre

gedauert bis die Lagerbedtände abgebaut wären.  

30.06.20 11:17

253 Postings, 302 Tage RonsommaNicht Oma Ihr klein Häuschen...

...aber ich denke der Gegenwert für 14.50 ist gut: Wertminderung um 15% aber Kurseinbruch um 40%. A bisserl Rebound ist da auf 12 Monate schon drin...  

30.06.20 13:16

153 Postings, 811 Tage Post35Irgendwie lustig

seit Monaten kein einziges News rausbringen, und dann so was... hallo das wurde doch von  vielen erwartet???!  warum so eilig ? wie gesagt, der Vorstand von Shell  interessiert die Börse null  


 

30.06.20 14:14
2

78 Postings, 119 Tage FosnerAlles im grünen Bereich

Betriebswiretschaftlich ist der Betrag von 22 Milliarden Abschreibung völlig okay.  Ich bin ein value - Investor und kein Spekulant. Ich bin Miteigentünmer von Shell und mich interessieret der momentane Börsenkurs überhaupt nicht. Die Firmenpolitik von Shell stimmt und die strategische Ausrichtung, gerade in der Krise, stimmt auch. Konkurrenz verschwindet und Shell ist gut beraten auch die Dividende zu streichen. Ich bin bereit auf die Dividende zu verzichten. Es geht um meine Firma und wenn es Shrell gut gehrt, dann stimmt auch mein value Invest.
Hört auf zu jammern. Ihr seid Miteigentümer von Shell. Wenn ihr kein Vertrauen mehr habt, dann verkauft.  

30.06.20 14:56

153 Postings, 811 Tage Post35@Fosner

genau deswegen verstehe ich es nicht warum  Shell die Nachricht heute unbedingt rausbringen musste. (Seit Monaten kein einziges News rausgebracht)

Ist doch nichts neues, nicht umsonst stehen wir anstatt 30 euro , bei 14-15 euro !  Das wurde doch erwartet.  Die Analysten lassen  ihre Kurs Schätzung gleich da es wie erwähnt NICHTS NEUES IST.

Mir kommt es vor, als ob der Vorstand  von Shell  nicht will, dass sich der Aktie erholt.   Die Nachricht von heute ist Gift für die Aktie, obwohl es erwartet worden ist.  Alles unnötig !!

Naja, jetzt werde ich bestimmt nicht mehr aussteigen können, von 16.xx euro können wir nur noch träumen... werde wieder nachkaufen wenn es unter 13 euro kommt, damit ich mein Kaufkurs niedriger machen kann.. (Mir gefällt der Firma Shell sehr, versteht mich nicht falsch, nur der Vorstand macht vieles falsch)  

30.06.20 15:15

344 Postings, 1449 Tage Michale@Post35

Da liegst Du falsch.
Wenn hier so eine große Abschreibung vorgenommen wird, ist die zwingend ad-hoc-pflichtig und muss veröffentlicht werden.
Man sieht ja, dass es alle Instis überhaupt nicht interessiert, da sich der Kurs mehr nach dem Ölpreis als nach der Ad-hoc richtet.

Gruss,

Michale  

30.06.20 16:02
1

521 Postings, 142 Tage GearmanFundamental ist Shell besser und breiter

Richtung Zukunft aufgestellt als BP, so das man langfristig hier eher nichts falsch machen kann.  

30.06.20 16:17

1506 Postings, 134 Tage neuundaltalso 20 Milliarden

weniger ist ja eine Nummer, heftig
Aber meine Order bei 13,87 ist noch offen ,aber es war schon die Richtung , mal beobachten ,eventuell Teile ich die auf 13,21 in der 2. Hälfte

Hängt aber am Ölpreis, na ja mal sehen ,war aber erst mal gut das bei 15,48 glatt zu stellen .

14,24 ist schon echt Tief - Tradegate

Low 14,24
Last 14,296
Change -3,98%  

30.06.20 17:19

78 Postings, 119 Tage FosnerFundamental habe ich jetzt noch nicht ausgewertet,

da warte ich erst einmal den Halbjahresbericht am 30.07.20 ab,. Was mich fundamental interessiert ist der operative Gewinn. EBIT ist auch aussagekräftig. Zumindest kann ich dann besser abschätzen, wie das zweite Quartal, m.E. das härteste, wenn nicht die zweite Welle kommt, ausgefallen ist. Ich gehje mal davon aus, dass das dritte Quartal nicht so negativ wie das zweite laufen wird.
Das kann ich aber nur hoffen. Jedenfalls werde ich mir die Zahlen sehr genau anschauen und durchrechnen. Werde auch mal den Übernahmefakor des ersten halben Jahres berechnen und mit dem aus 2019 vergleichen.
Shell ist und bleibt auf jeden Fall spannend.  

30.06.20 18:03

1066 Postings, 2326 Tage OGfox@fosner

ich will jetzt kein Besserwisser oder so sein, aber Ebit kannst du bei Shell für dieses jähr sicherlich in die Tonne treten als fundamentale Kennzahl:

Umsatzerlöse
+/- Bestand an fertigen / unfertigen Erzeugnissen
+ Sonstige betriebliche Erträge
- Materialaufwand
= Rohergebnis
- Personalaufwand
- Abschreibungen (-22 MRD Dollar)
- Sonstige betriebliche Aufwendungen
= EBIT

Wie heute veröffentlicht wurde hagelt es bei Shell und BP ordentlich Abschreibungen. Ich habe die oben mal eingefügt. Da kann sich der Gesamtmarkt und Ölabsatz sonst wie erholen, dein EBIT wird in diesem Jahr erstmal aufgefressen. Natürlich ist das nur ein Bilanzeffekt und es fließt nicht wirklich Geld ab.

Wenn man die Abschreibung rausrechnet kann man sicherlich ein vernünftiges Ergebnis erhalten. Allerdings sollte man nicht einfach eins von irgendeiner Börsenseite nehmen.

übrigens habe ich heute wieder 97 Cent vollgetankt  

30.06.20 19:57

81 Postings, 156 Tage LoonijaWerde auch halten und eher noch nachlegen

30.06.20 22:34

253 Postings, 302 Tage RonsommaPost35

Sehr guter Hinweis- der Kurs ist stabil geblieben und die eine schlechte Nachricht ist schon mal raus.  

30.06.20 22:53

866 Postings, 4567 Tage oranje2008@Post35

Du liest zuviel über Verschwörungstheorien! Schon mal was von ad hoc-Pflichten gehört?  

30.06.20 22:55

866 Postings, 4567 Tage oranje2008@Fosner

Fairerweise setzt du immerhin aufs EBIT, aber relevant ist bei Unternehmen wie RDS immer nur eins: Der (levered) FCF. Was bringt mir ein EBIT, wo die Abschreibungen noch gar nicht die aktuellen Capex-Level widerspiegeln? Auch bringt mir ein EBIT nur eingeschränkt etwas zur Beurteilung des Divi-Coverages, der Finanzierungskosten, etc. ;)  

01.07.20 00:13
1

153 Postings, 811 Tage Post35Lagerdaten

Lagerdaten API: Erdöl Vorwoche -8,16 Mio Barrel. Erwartet wurden -2,7 nach zuvor +1,75 Mio. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Wer hätte das gedacht... Wow! bin sehr auf morgen gespannt...  

01.07.20 00:25

78 Postings, 119 Tage Fosner@oranje

Ich sprach vom operativen Gewinn und vom  EBIT.
Der operative Gewinn ist aussagefähigerund wird in den Abschlüssen von RDS nicht explizit ausgegeben .
Den muss du  selbst herausarbeiten. Hier die Anleitung dafür:
Operativer Gewinn = Erlös
- Umsatzaufwendungen
- Verwaltungs- und sonstige Betriebskosten
- Abschreibungen (materiell und immateriell)
Wenn du dann den operativen Gewinn ermittelt hast teilst du den Unternehmenswert einer RDS (A und B) Aktie durch den operativen Gewinn. dann erhälst du den wichtigen Übernahmefaktor.
Dann bist du  in der Lage zu beurteilen, wie die RDS Aktie bewertet ist.
Genau das ist der Weg, der dazu führt dir den Wert des Unternehmens  mitzuteilen.
Mit dem Übernahmefaktor kannst du auch verschieden Firmen vergleichen. BP,Exxon usw.
Dann erkennst du, welches Unternehmen günstig oder nicht so günstig bewertet wird.
Hoffe, dir damit ein wennig weitergeholfen zu haben.  

01.07.20 09:15

173 Postings, 553 Tage Shortsellerimkellershell ust für mich aktuell

unterbewertet. Daher habe ich ich in den letzten Wochen hier ordentlich zugekauft. Mal sehen wann es wieder nach oben geht. Mit etwas Glück stehen wir Ende des Jahres bei 18 Euro wieder  

01.07.20 10:02

284 Postings, 1496 Tage nufanDer Faktor Zeit

Ich denke auch, wenn man Zeit hat ist Shell nach wie vor ein solides Investment. Soll natürlich nicht heißen, dass es nicht noch mal runter geht, aber ich habe während des Corona-Crashs mein Rentendepot zu 11,xx EUR aufgestockt und rechne auch eher damit, dass wir im Laufe von 2021 wieder Kurse zwischen 18 und 20 EUR und entsprechende Dividenden sehen.  

01.07.20 10:07

324 Postings, 106 Tage DaxHHShell rechnet für das

Jahr 2020 mit einem Durchschnittspreis von 35 Dollar. 2021 mit 40 und 2022 mit 50. Gerade für 2021 und 22 finde ich das ein wenig zu pessimistisch kalkuliert.  

Seite: 1 | ... | 125 | 126 |
| 128 | 129 | ... | 150   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
CureVacA2P71U
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
TUITUAG00
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Plug Power Inc.A1JA81
NikolaA2P4A9
Amazon906866