JD.com - 1000 % von 2017 bis 2027

Seite 60 von 60
neuester Beitrag: 23.09.21 22:29
eröffnet am: 18.03.17 15:15 von: MBerlin Anzahl Beiträge: 1497
neuester Beitrag: 23.09.21 22:29 von: Wills Leser gesamt: 543540
davon Heute: 214
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 |
 

23.08.21 22:50

43 Postings, 386 Tage Cux99Dome

Was meinst Du?  

23.08.21 23:04

43 Postings, 386 Tage Cux99Koeln

Bleibt nicht hängen!!!  

23.08.21 23:39

5068 Postings, 1806 Tage dome89wegen Abstimmungen zu

den Datenschutzrichtlienen und deren Verwendung. Dies soll nach andauern und mit Daten macht man je nach Firma mehr oder weniger Geld. Besonders betroffen sind da halt Baidu oder Baba  

24.08.21 10:35

143 Postings, 356 Tage DeltaComWas ist den

heute los? Zahlen erst einen Tag später richtig verstanden?  

24.08.21 10:47

1642 Postings, 541 Tage koeln2999Amis ängstlich

Ich bin ja gestern wie geschrieben vom Glauben abgefallen dass die Amis nicht beherzt zugegriffen haben. Wollten ggf. sehen was die Chisesen machen.
Die haben sich nicht die Chance entgehen lassen und zum Niedrigkurs abgegriffen. Nun können die Amis heute hinterherkaufen.

Man muss auch sehen das JD eine lange Durststrecke hinter sich hat. 2 Quartale lang wurde trotz super Ergebnissen abverkauft. Voll im Sog von Baba, als wenn Jack Ma hier auch drinhängen würde.

Vielleicht wird die Perle jetzt neu entdeckt? Hoffen wir mal.
Meine Prognostizierten mindesten 10% sind heute ja noch drin. Es nützt aber nichts wenn es nur eine Eintagsfliege ist.  

24.08.21 10:49
4

656 Postings, 376 Tage GuthrieSei gierig, wenn andere ängstlich sind...

"Sei ängstlich, wenn andere gierig sind und sei gierig, wenn andere ängstlich sind." (Warren Buffet)

Cathie Woods Ark Investment Management hat gestern 164.889 der American Depository Receipts (ADRs) von JD.com erworben.

Anfang dieses Jahres haben die Regulierungsbehörden Antimonopolregeln eingeführt, die sich gegen sogenannte Plattformunternehmen richten. Diesen Monat haben die Regulierungsbehörden einen Entwurf für Regeln herausgegeben, um unlauteren Wettbewerb im Internetsektor zu stoppen . Letzten Freitag hat China ein wichtiges Datenschutzgesetz ? das sogenannte Personal Information Protection Law (PIPL) ? verabschiedet, das im November nach zwei anderen wichtigen Datenrichtlinien in Kraft tritt.
Die Vielzahl der Regulierungen könnte dem Markt kurzfristig Klarheit gebracht haben, während sich das Tempo neuer Gesetze verlangsamen könnte.

?Tatsächlich wurden bereits eine Reihe von Schlüsselthemen angegangen. Angesichts des drastischen Rückgangs der Sektorbewertung in den letzten Monaten  und der Verabschiedung des Datenschutzgesetzes am vergangenen Freitag erwarten wir eine erneute Konzentration auf Sektorthemen, da die Erwartungen weiterhin zurückgesetzt werden, wobei die Geschichte 2022 eher der nächste Wegpunkt ist als der Ausblick für 4Q.?

https://www.cnbc.com/2021/08/24/...s-rally-jdcom-tencent-alibaba.html
 

24.08.21 17:36

1674 Postings, 1450 Tage Teebeutel_Krass

Geht gut hoch. Dann war gestern tatsächlich der finale sell off. Hab das leider nicht verfolgt, hätte ich mal bei 63 weiter verbilligt. Bei mir hat sich JD nämlich am besten von den China Werten gehalten. Baidu und Alibaba sind massiv abgetaucht und Baidu habe ich erst vor wenigen Wochen geholt und schon -20%, hab da leider voll ins fallende Messer gegriffen, ärgerlich.  

03.09.21 19:51

3944 Postings, 4934 Tage HotSalsaAls ob es Gewerkschaften

03.09.21 20:59

726 Postings, 1156 Tage WillsGut

Zum ersten mal ein gut geschriebener Artikel vom Aktionär. Prägnant und verständlich auf den Punkt gebracht und kein Geschwafel und Click Bait.  

03.09.21 22:11

1642 Postings, 541 Tage koeln2999@Wills

Hatte zuerst Deinen Kommentar gelesen und dann erst den Artikel gesehen und elesen. Hast mich neugierig gemacht. Aber um Himmels Willen was steht denn für eine  große Erkenntnis in dem Artikel?

Das man vorerst nicht kaufen sollte? Ich bleibe  ratlos zurück.  

04.09.21 09:43
1

726 Postings, 1156 Tage Wills@koeln

Da steht nix weltbewegendes drin. Trotzdem fand ich den kurzweiligen Text nicht verkehrt. Da ich sonst nicht viel vom A. halte, musste ich auch mal loben :D  

04.09.21 13:21

7550 Postings, 5774 Tage 2teSpitzeWenn die beim

Aktionär anfangen zum Kaufen zu blasen, ist der Kurs bestimmt schon um Einiges gestiegen. Diese Prozentchen muss man sich aber nicht entgehen lassen.  

06.09.21 16:19
1

3944 Postings, 4934 Tage HotSalsaÄnderung im Management positiv

Die momentane Änderung ist positiv zu werten, da sie mit der chinesischen Vision in Einklang gebracht wird und die Förderung der kleineren Städte zur Chefaufgabe gemacht wird

https://www.it-times.de/news/...-operativen-geschaeft-zurueck-139914/  

09.09.21 09:17

47 Postings, 260 Tage Steven2025Heute runter

wg. Meldungen dass chin. Regierung weiter verstärkte Maßnahmen bei Gamingaktien vorantreibt.

Was nat. unberechtigt den ganzen Sektor runterzieht.
Vielleicht kann sich jd heute über 310 HKD halten( - 4 %) halten.  

15.09.21 16:27

47 Postings, 260 Tage Steven2025Auf diesem Niveau

wird schon wieder beherzt zugegriffen, falls ich das richtig sehe.

Gibt´s andere Meinungen ?  

22.09.21 17:46
1

3592 Postings, 1311 Tage neymarJD.com

Retail sales up 27%, logistics sales up 50% ? The bullish case for JD.com

https://www.cnbc.com/video/2021/09/22/...bullish-case-for-jd-com.html  

23.09.21 08:54

33 Postings, 1497 Tage DohargJD

Es ist immer am besten sich auf gute Aktien zu konzentrieren ueber einen längeren Zeitraum als hinterher zu laufen. So wie es bei Gazprom auch war.  

23.09.21 10:47

1642 Postings, 541 Tage koeln2999@Doharg

JA ist von 90 Euro auf gut 50 abgestürzt und hängt nun schon lange im Korridor 60-67 fest. Es mag ja ein gutes Unternehmen sein, aber die Kursentwicklung beschert eher eine Verminderung des Kapitals.

Ich bleibe zwar langfristig dabei, werde aber stark reduzieren wenn ich aus dem Verlust komme und mich eher der Automobilindustrie verstärkt zuwenden.  

23.09.21 18:24

33 Postings, 1497 Tage Doharg@koeln2999

Es ist dann wie immer, die Euphorie ist dann gross genug zu behalten und auf weitere Kursgewinne zu hoffen. Wahrscheinlich auch mit Recht  

23.09.21 21:30

726 Postings, 1156 Tage WillsBörse

Wer von einem Unternehmen überzeugt ist und dieses für gut befindet, aber dennoch an einen Verkauf denkt, sollte sich ernsthaft überlegen, was er an der Börse bezweckt.

Nur probieren die Hype-Aktien mitzunehmen und dann noch richtig getimt zu kaufen/verkaufen? Wer das schafft, Respekt, der wird auch sicher ne Menge Kohle machen.

Aber wenn ich überzeugt vom Geschäftsfeld, dem Management, den Kennzahlen, den Zukunftsaussichten, ... dann muss mir doch der Kurs egal sein, der von so vielen Faktoren beeinflusst wird. Wenn man dann dabei bleibt, wird sich das langfristig gut auszahlen und man kann dabei auch noch gut schlafen.  

23.09.21 21:48

1642 Postings, 541 Tage koeln2999@Wills

Mit geht es um eine deutliche Reduktion, da ich in JD.com stark überinvestiert bin. Fast 45% meines Kapitals und da will ich auf  15% runter.
Also "verkaufen trotz überzeugt und für gut befinden" ist stark verkürzt. Ich hatte auch klar einen Teilverkauf thematisiert. Bist mir gegenüber immer sehr kritisch.
Mit der Kursperformance bin ich auch sehr unzufrieden, aber hier stimme ich Dir zu dass das egal ist wenn man langfristig dabei bleibt. Es gibt aber auch ande interessante Titel.
Plus dem dass JD nicht ausser Gefahr ist von der Regierung sanktioniert zu werden.

Ich habe einige Fehler und unglückliche Entscheidungen bei meinen Investitionen getroffen und versuche das beizeiten zu korrigieren. Nur kopflos mit Verlust zu verkaufen um woanders zumm richtigen Zeitpunkt reinzukommen - das mache ich nicht.  

23.09.21 22:29
1

726 Postings, 1156 Tage Willsnaja

Nicht kritisch, ich lese nur immer ähnliche und sehr unsichere Kommentare von dir bzgl. JD. Wenn du zugibst, dass du Fehler gemacht hast, in dem du zu viel in dieses Unternehmen investiert hast und dies wieder gut machen willst (mit Geduld, d.h. idealerweise ohne Verlusten), dann ist doch alles OK für dich persönlich.

Trotzdem bist du ja von JD überzeugt und willst weiterhin investiert bleiben (15% ist immernoch hoch investiert!). Warum also immer so kritisch dem Unternehmen bzw. kurzfristigen Kursschwankungen gegenüber? Mir sind diese ziemlich egal.  

Seite: 1 | ... | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln