IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 309 von 325
neuester Beitrag: 12.05.21 13:38
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 8125
neuester Beitrag: 12.05.21 13:38 von: Goethe21 Leser gesamt: 2010950
davon Heute: 596
bewertet mit 48 Sternen

Seite: 1 | ... | 307 | 308 |
| 310 | 311 | ... | 325   

28.01.21 10:51
1

14497 Postings, 5741 Tage ScansoftGeht mir ähnlich, kann

bei diesen Marktphasen immer nur k... Was micht beruhigt ist, dass das irgendwann auch das Naturgesetzt greift, dass man an der Börse auch nur so viel langfristig verdienen kann, wie die Unternehmen an Cashflow erwirtschaften. Aktuell funktioniert das Prinzip halt noch, dass man kauft, weil man erwartet einen Dummen zu finden, der einen die Aktie/Bitcoin etc zu einem höheren Preis abkauft. Bliebt dieser aus, gehts dann hoffentlich wieder um das eientlich relevante am Aktienmarkt: Den Cashflow.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

28.01.21 10:52

3871 Postings, 1367 Tage CoshaGehts uns allen so

und stimmt, immer wieder das gleiche Spiel.
Ich versuchs einfach zu ignorieren, für Januar hatte ich mit etwas Korrektur gerechnet, jetzt ist auch egal, warum die Kurse nachgeben.
Wenn man ehrlich ist, hätten sich Anleger in Hinblick auf Corona und die Tatsache das uns das Thema mit all seinen Auswirkungen ja noch lange über 2021 hinaus beschäftigen wird auch unabhängig von dem jetzigen Trubel vom Markt verabschieden können.

Trosthupferl heißt Lang & schwarz, die werden sich dumm und dämlich verdienen in 2021.  

28.01.21 11:15

321 Postings, 1710 Tage Dualis_777Sollten die Reise

Richtung 13 Euro gehen, dann besteht ja mal wieder die Möglichkeit für eine Aktienrückkaufprogramm.

Da ja nach wie vor keinerlei  anorganische Zukäufe stattfinden, könnte man ja auch auf diesem Wege die Aktionäre und Mitarbeiter am Erfolg des Unternehmens beteiligen.  

28.01.21 11:54
4

433 Postings, 288 Tage moneymakerzzzbei 13

schmeiss ich mein eigenes Aktienrückkaufprogramm an! :(  

28.01.21 13:24

321 Postings, 1710 Tage Dualis_777Sieht eher so aus,

dass wir die 13 Euro nicht wieder sehen werden.  

28.01.21 13:28
7

102236 Postings, 7730 Tage Katjuschabißchen Chart-Spielerei

Ist aber wirklich noch nicht mehr. Man kann diese Linien noch nicht als Trend bezeichnen.

dennoch ganz interessant, wo heute das Tief lag.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_year_ivutraffictechnologies.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_ivutraffictechnologies.png

28.01.21 13:32
2

102236 Postings, 7730 Tage Katjuschaübrigens gleichbedeutend mit dem Februarhoch

letzten Jahres
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.01.21 15:49
4

3871 Postings, 1367 Tage CoshaChart hin, Charta her...

Aufregende und spannende Börsenzeiten, da tut zwischen all den Meldungen über Big Shorts und Kurskapriolen ein klein wenig Langeweile gut...

In der Schweiz beschließt die Stadtkonferenz eine Charta in Sachen Nachhaltige Mobilität und zeigt damit die allgemeine Richtung auf, wohin die Reise in Zukunft gehen wird.
Städte von Aarau, über Basel und Bern bis Zürich sind Mitglieder dieser Stadtkonferenz.

https://skm-cvm.ch/de/Info/...nachhaltige_stadtische_Mobilitat/Charta

https://skm-cvm.ch/de/Info/...litat/Mitglieder/Mitglieder_von_A_bis_Z  

28.01.21 16:02

244 Postings, 1767 Tage Porter70Verkaufe

hier kein Stück. Was ich nicht so ganz verstehe, ist die relative Schwäche zu init die letzten Wochen. Halte IVU auch dank diesea informativen Forums deutlich besser aufgestellt. Denke wenn die ersten Meldung über die Besserung der Virussituation kommen, geht es hier hoch. Letztendlich ist es ja nicht interessant, was die nächsten Wochen passiert, sondern die nächsten Jahre. Werde hier weiterhin dankbar zugreifen.  

28.01.21 17:40
3

102236 Postings, 7730 Tage Katjuschainit vs ivu

da hilft immer ein Chart zur Einordnung.

ja, man läuft die letzten 2-3 Wochen schlechter, aber im allgemeinen doch sehr ähnlich in den letzten 12 Monaten.

und den 3 Jahresvergleich und den 10 JahresVergleich stelle ich mal lieber nicht nochmal rein. :)

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_year_ivutraffictechnologiesinit.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_ivutraffictechnologiesinit.png

29.01.21 07:37

379 Postings, 259 Tage Investhaus@Katjuscha #7706

Hallo,
für wie hoch hälst du die Möglichkeit, dass wir galant beide Linien durchbrechen und uns wieder trotz hammer Auftragslage nahtlos in den alten 14-16 ?-Tunnel einreihen?

VG und schönes Wochenende,
IH  

29.01.21 12:42

522 Postings, 2893 Tage Mäusevermehrer#7711

5 Euro für Phrasenschwein

Fundamental schwer vorstellbar - aber in den verrückten Zeiten ist alles möglich.  

29.01.21 12:51
1

102236 Postings, 7730 Tage KatjuschaInvesthaus

Die Wahrscheinlichkeit dass die blaue Linie durchbrochen wird, liegt bei nahezu 100%. Die ist einfach in so einem logarithmischen Chart viel zu steil, um noch lange zu halten. Ist aber ja auch kein Trend wie schon angesprochen.

Dass die rote Linie durchbrochen wird und damit auch die 200 TageLinie, ist sehr unwahrscheinlich. Vielleicht 10-15% Wahrscheinlichkeit. Kurse von 14 ? sehe ich nur in größeren Marktturbulenzen, also DAX-Korrektur von 20% oder irgendwelchen völlig unerwarteten Dingen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.01.21 14:53
7

12403 Postings, 3696 Tage crunch time#7711

Investhaus:  wie hoch  die Möglichkeit, dass wir galant beide Linien durchbrechen
============================================
Wer soll dir denn so eine Frage seriös mit irgendeiner genauen Prozentzahl schon beantworten? Wer es kann, der darf mir gerne die Lottozahlen für die nächste Ziehung mailen ;) An der Börse ist  nach oben und unten stets viel möglich und  die Zukunft eben ungewiss, nicht nur was IVU angeht, sondern besonders auch die Welt in der sich das gesamte Börsengeschehen abspielt. Fundamentale Zahlen alleine bewegen nicht Kurse. Da muß auch die "Begleitmusik" stimmen. IVU ist ein relativ marktenger Small Cap. Da bräuchte  die Gesamtbörse nochmal einen weiteren größeren Rücklauf zu machen und in der emotionalen Panik sacken dann gerne im allgemeinen Sog solche Small Caps mal plötzlich durch wichtige Marken, weil schon geringes Mehraufkommen dann auf dünne Nachfrageseite trifft und dann zusätzlich SL ausgelöst werden, wenn bestimmte Kern-Marken  fallen sollten. Je stärker ein Kurs gestiegen ist in relativ kurzer Zeit, desto größer wird auch dann die potenzielle Gewinnmitnahmebereitschaft. Von daher ist der IVU Kurs nicht kugelsicher, weil eben viele Dinge Kurse bewegen und das Unternehmen nur einen kleinen Teil davon kontrollieren kann.

Jetzt hat aber erstmal der seit März 2020 steigende Aufwärtstrend frisch gehalten und man ist parallel auch an der ehemaligen Widerstandszone von roundabout 16,50/17,10 erneut nach oben abgeprallt. Das ist soweit ja erstmal positiv, wenn auch noch nicht ein finales Zeugnis dafür, daß es nicht weitere Versuche geben könnte die Marken zu testen. Muß man mal schauen, ob der Gesamtmarkt noch mehr solcher "Schwindsuchtanfälle" bekommt wie an den Vortagen. Unangenehmer fände ich die mehrfache Unterstützung im Bereich 16,50/17,10 aufzugeben als alleine den Aufwärtstrend zu brechen und sich damit in etwas weniger steil steigende Richtung zu bewegen. Wenn das z.B. in einer Seitwärtsbewegung passieren würde die sich oberhalb der Region 16,50/17,10 abspielt, dann wäre das die angenehmste Form.

Man darf nicht vergessen, daß dieser seit März 2020 steigende Trend seien Ursprung in dem großen Abverkauf-Tief des Gesamtmarktes hatte und ein guter Teil der dann folgenden Gegenbewegung  nur eine Rückkehr zur "Normalität" war. Man kann also wohl  kaum erwarten, daß es mit diesem Trend so dynamisch immer ungebrochen weiter läuft , falls IVU nicht irgendwelche extra starken News nochmal nachschiebt in absehbarer Zeit. Von daher würde ich eher erwarten, daß man sich  seitlich "rausarbeitet" in eine wie auch immer gearteten Art von Trendkanal mit eben deutlich geringerem Anstiegsverlauf (was ja noch immer gut wäre) . Na, warten wir es ab. Wie gesagt: An der Börse ist viele möglich in beide Richtungen. Vielleicht  hält der Trend ja dann doch  länger als man denkt. Umgekehrt sollte man aber auch nicht zu sehr erschrecken, wenn es eben dann doch einmal ein Ende hat damit.

 
Angehängte Grafik:
chart__ivutraffictechnologies.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
chart__ivutraffictechnologies.jpg

02.02.21 10:08
10

3854 Postings, 4145 Tage JulietteWeiterer Zuschlag für IVU Traffic

bei der Ausschreibung der Offenbacher Verkehrs-Betriebe GmbH für die Beschaffung von 110 Bordrechnern/Fahrscheindrucker einschließlich Zusatzkomponenten für den Busbetrieb und die Anbindung an das bestehende ITCS- und Kommunikationssystem.

http://icc-hofmann.de/cgi-bin/...%2fwais%2fdb_ted_de%2f53831-2021.txt  

02.02.21 10:15

14497 Postings, 5741 Tage ScansoftSo etwas würde ich

aber nicht als Auftrag sehen, sondern dies ist schlich Tagesgeschäft. Quasi das Grundrauschen der Folgeaufträge, die jedes Jahr durch den Bestand generiert werden
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

02.02.21 10:32
6

3871 Postings, 1367 Tage CoshaGrundrauschen

bedeutet aber eben auch:
Die Verkehrsbetriebe investieren, trotz Corona, trotz Einnahmeverlusten und geringerer Fahrgastzahlen.
Es ist ein Beleg dafür, dass Investitionen in dem Bereich sehr langfristig ausgelegt sind und nicht kurzfristigen Ereignissen folgen. Es gibt ja immer wieder mal Zweifel, wohl auch im Kursverlauf ablesbar, aber gerade diese "kleinen" Aufträge bestätigen doch die These, das IVU eine Trendaktie ist, weil sie zum richtigen Zeitpunkt und technisch wie personell gerüstet von der anstehenden Investitionswelle in diesem Sektor profitieren wird.

Die Offenbacher sind Ur-alte Kunden, die fuhren schon mit der Software MICROBUS und rüsten sich jetzt für die Zukunft. Der Auftragstext macht auch direkt deutlich, dass alle danach kommenden Erweiterungen und Neuerungen ebenfalls IVU in einem Auftragsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb zufallen werden.
Dat ist dann doch dat Beste wo gibt.  

02.02.21 11:03
3

2465 Postings, 7829 Tage Netfox"Dat ist dann doch dat Beste wo gibt"

Sehe ich auch so - Burggraben eben. Aber den erkennen wohl noch zu wenige, dass es für einen Bewertungsaufschlag reicht. IVU ist in diesem Jahr mit 5% Minus mein Hauptverlierer im Depot (neben Cegedim natürlich,was sonst!undecided)  Das ist nicht weiter schlimm, denn Qualität setzt sich auch an der Börse irgendwann durch. Man braucht ja aktuell eine hohe Shortquote, um im Kurs zu steigen...wink

 

03.02.21 17:24
5

3854 Postings, 4145 Tage JulietteDaimler AG plant Spin-off

und Börsennotierung des Truck & Bus-Geschäfts
https://www.daimler.com/projekt-fokus/

Für uns IVUaner nicht uninteressant, da Daimler Buses mit 5,2% an IVU beteiligt ist  

03.02.21 18:26

102236 Postings, 7730 Tage Katjuschayepp, Daimler Cars wird zu Mercedes-Benz

und Daimler Truck (beinhaltet Daimler Buses) holt sich Kapital über die Börse.

na ich will ja nicht unken ...
-----------
the harder we fight the higher the wall

03.02.21 18:32

3854 Postings, 4145 Tage JulietteMensch, Katjuscha

Das Unken hatte ich mir extra verkniffen:-)  

03.02.21 18:37

102236 Postings, 7730 Tage Katjuschamir deucht, du könntest aber auch was anderes

unken. :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

03.02.21 18:39

3871 Postings, 1367 Tage CoshaIhr kleinen Kröten

Na wenigstens hat keiner das Wort Übernahme in den Mund genommen.  

03.02.21 18:55
3

102236 Postings, 7730 Tage Katjuschaich bin aber ein verzauberter Königssohn

-----------
the harder we fight the higher the wall

03.02.21 19:01
3

3854 Postings, 4145 Tage JulietteUnd ich die Prinzessin auf der Erbse

Seite: 1 | ... | 307 | 308 |
| 310 | 311 | ... | 325   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda, wavetrader1
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln