Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 5727 von 5868
neuester Beitrag: 29.01.22 13:02
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 146686
neuester Beitrag: 29.01.22 13:02 von: ibri Leser gesamt: 18890738
davon Heute: 7347
bewertet mit 105 Sternen

Seite: 1 | ... | 5725 | 5726 |
| 5728 | 5729 | ... | 5868   

08.12.21 14:35
1

4810 Postings, 2687 Tage ibri...doch immerhin:

Wir alle durchleben gerade ein meisterhaftes Lehrstück der Geschichte, das in fataler Weise an die Anfänge totalitärer Staaten erinnert. Wir leben ja schon in einem Staat der Moralweltmeister. Was soll uns da noch passieren?
Je mehr sich die angeblich ?aufgeklärte? und ?rechtsstaatliche? westliche ?Wertegemeinschaft? ad absurdum führt und die letzten Reste ihrer sittlichen Legitimität zugunsten der Versuchung kruder Macht verspielt, desto mehr zeigt sich der Charakter jener, die sich diesem Zugriff entziehen und bereit sind, für ihre Überzeugungen, ihre Prinzipien und ihren Glauben schlimmste Konsequenzen in Kauf zu nehmen.
Dabei geht es nicht um den Gegensatz zwischen ?Impfbefürwortern? und ?Impfgegnern? ? diese Wahl muss und soll jeder für sich allein nach bestem Wissen und Gewissen treffen!
Es geht vielmehr um den Unterschied zwischen jenen, welche eine Notfallsituation zur Mehrung der eigenen Macht missbrauchen bzw. Gefallen daran finden, andere Menschen diskriminiert zu sehen und auf der Seite der Stärke zu stehen, und jenen, welche aus verschiedensten Gründen weiterhin Anstand, Freiheit, Maß und die Autonomie des Individuums verteidigen, ob es nun um sie oder andere geht.

Nicht vergessen, die Ungeimpfte sind Menschen, mit denen man vielleicht nicht immer einer Meinung sein wird, aber wenigstens solche, die man zu achten vermag und in die man ein menschliches Vertrauen setzen kann, und es ist kaum erstaunlich, dass gerade sie es sind, welche durch das gegenwärtige System zunehmend gnadenlos ausgegrenzt werden.
Die Existenz dieser Menschen in einer Zeit deutlich gemacht zu haben, könnte sich vielleicht eines Tages als das verborgene und unerwartete Geschenk der Pandemie erweisen.
Die Spreu vom Weizen trennen, und das inmitten einer historisch einzigartigen "Kollektivierung" ? was könnte wohl bedeutsamer sein?




 

08.12.21 14:35
1

7025 Postings, 5344 Tage relaxed... und es schütz doch gegen O ...

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...4897-8982-e450a27c39d9

gnomon ist gerettet!
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

08.12.21 14:36

5815 Postings, 4203 Tage Murmeltierchenwir sind im krieg

....klar man....hatten das nicht viele der politischen marionetten wie z.b. macron im canon von sich gegeben...bereits im frühjahr 2020....

 

08.12.21 14:39

3920 Postings, 8038 Tage fwsIrrer Fake-Major verfügt Todesurteile ...

... als selbsternannter "Befehlshaber" der angeblich für D. zuständigen alliierten "SHAEF"-Besatzungstruppen ...

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...len-verhaftet.html

... und seine ebenso irren Anhänger glauben solchen Wahnvorstellungen:
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...weglosigkeit-.html

Für diese Sicht der Dinge müssen sowohl der "Major" als auch seine "Gläubigen" schon ganz extrem wirr im Kopf sein!

 

08.12.21 14:41

4810 Postings, 2687 Tage ibri#3139 meine Freunde?

08.12.21 14:45

4810 Postings, 2687 Tage ibriund noch ein

paar Andere...  ;-)
 

08.12.21 14:52
1

71720 Postings, 6477 Tage Anti LemmingDie SPON-Meldung ist widersprüchlich

und auf die Schnelle hingehauen.

"...Die Daten zeigten allerdings auch, dass eine dritte Dosis die Menge der neutralisierenden Antikörper im Vergleich zu zwei Dosen um das 25-Fache erhöhe, so die Unternehmen. »Diese ersten Daten lassen darauf schließen, dass eine Auffrischungsimpfung immer noch einen ausreichenden Schutz gegen eine durch die Omikron-Variante ausgelöste Erkrankung jeglicher Schwere bieten kann«, sagte Biontech-Gründer Ugur Sahin laut der Mitteilung."

A.L.: Es ist zweifellos richtig, dass sich die Zahl der Antikörper durch die Booster-Impfung um das 25-fache erhöht. Doch es bleibt dabei, dass die Antikörper nur zu ca. 2,5 % gegen Omikron wirksam sind (# 136). Wenn es mehr werden nach dem Boostern, ist dies zwar eine Verbesserung, doch bringt dies unterm Strich nicht viel, wenn die Antikörper ohnehin kaum wirken.

"Biontech und Pfizer weisen auch auf die sogenannte T-Zell-Antwort nach der Impfung hin. Diese spezialisierten Zellen der Immunabwehr erkennen nach der Impfung ebenfalls das Spike-Protein des Virus. Laut den Unternehmen sind 80 Prozent der Oberflächenmerkmale, die diese T-Zellen erkennen, bei Omikron unverändert. Also »könnte eine zweifache Impfung vermutlich immer noch Schutz gegen eine schwere Covid-19-Erkrankung bieten«, so Pfizer und Biontech."

A.L.: Bin ich voll und ganz mit einverstanden. Die Rede ist hier allerdings von einer ZWEIfachen Impfung, die haben eh schon viele in Deutschland. T-Zellen bleiben nach der zweifachen Impfung viele Jahre lang aktiv (Immungedächtnis). Für diese Eigenschaft der T-Zellen ist aber die DRITTE Booster-Impfung überhaupt nicht mehr erforderlich. Es reichen ja wie gesagt zwei Impfungen dafür.

MMn soll mit der SPON-Meldung (deren Widersprüchlichkeit nur wenigen auffallen dürfe) die Booster-Impfung vermarktet werden, die hinsichtlich Omikron wenig bringt, aber die Konzernkassen füllt.

 

08.12.21 14:55

71720 Postings, 6477 Tage Anti LemmingÄhnlich "daneben" ist die CNBC-Meldung

in # 142, die womöglich auch als Vorlage diente.  

08.12.21 15:01

7320 Postings, 3206 Tage gnomonder Wegscheider klärt dich auf

08.12.21 15:04

8046 Postings, 6592 Tage sue.vi..

wie einfach und schnell
Nachrichten aus der Virenforschungsbranche  mit quasi Lichtgeschwindigkeit um den gesamten Globus jagen,  

um jeden daran interessierten Menschen in Echtzeit mit neuen Erkenntnissen beglücken,  

Ebola: Eine große Datenkatastrophe

Kapitel 1: Die Epidemiologie der Ungewissheit

Die Ebola-Epidemie war die erste Pandemie des Informationszeitalters  ....
.......
Einige glaubten, Ebola sei gar nicht real. Andere glaubten, dass Ebola von der liberianischen Regierung inszeniert wurde, um internationale Gelder zu erhalten. Fast zwei Jahre nach Ausbruch der Epidemie fragen sich einige immer noch, ob es sich um eine Verschwörung des amerikanischen Militärs handelt, um terroristische Zellen in der Region zu jagen. Eine Studie von International Alert ergab, dass 81 % der Liberianer wütend auf die liberianische Regierung wegen ihres Umgangs mit dem Ausbruch der Seuche waren.2

Die Gesundheitssysteme in den betroffenen Ländern verfügten auch ohne die Verwirrung nicht über die Einrichtungen, Kapazitäten oder Ressourcen, um eine Krankheit wie Ebola einzudämmen. Ebola hat eine Inkubationszeit von 21 Tagen, was bedeutet, dass eine infizierte Person wochenlang warten kann, bevor sie ein Symptom verspürt.

Ebola: A Big Data Disaster
https://www.academia.edu/21348760/Ebola_A_Big_Data_Disaster  

08.12.21 15:05
1

3920 Postings, 8038 Tage fws@AL: Scholz ein Apparatschik?

AL, in diese Kategorie solltest du vielleicht doch eher deine für gut befundene Sarah einordnen, die ehemaliges Mitglied der SED war und in der Kommunistischen Plattform als KF-Sprecherin eine öffentlich vertretene ?positive Haltung zum Stalinismusmodell? hatte. Wäre die DDR nicht untergegangen, hätte sie wahrscheinlich die entsprechende Karriere in diesem (Ex-)Staat vollzogen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sahra_Wagenknecht
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Apparatschik

 

08.12.21 15:05
1

4810 Postings, 2687 Tage ibrihabs mir

schon gedacht...  ;-)
is halt Hopfen und Malz verloren.  

08.12.21 15:09

71720 Postings, 6477 Tage Anti Lemming# 163 Google mal nach "Scholzomat"

Der Scholzomat hat als Amtssprache Kanzleideutsch.

"Emotionen" geht anders.
 

08.12.21 15:16
1

71720 Postings, 6477 Tage Anti Lemming# 163 (2)

"Wäre die DDR nicht untergegangen, hätte [Wagenknecht] wahrscheinlich die entsprechende Karriere in diesem Ex-[SED-}Staat vollzogen."

Liest sich in deinem Link komplett anders:

Die in der DDR übliche vormilitärische Ausbildung für Schüler empfand [Sarah Wagenknecht] als extrem belastend: Sie konnte nichts mehr essen, was ihr von den Behörden als politischer Hungerstreik ausgelegt wurde.[8] Als repressive Reaktion darauf durfte sie in der DDR nicht studieren. Als Begründung wurde genannt, sie sei ?nicht genügend aufgeschlossen [?] fürs Kollektiv?. Ihr wurde eine Arbeitsstelle als Sekretärin zugewiesen. Diese kündigte sie allerdings nach drei Monaten, was für DDR-Verhältnisse äußerst ungewöhnlich war. Sie erhielt fortan keinerlei staatliche Unterstützung mehr und bestritt ihren Lebensunterhalt mit dem Erteilen von Nachhilfestunden in Russisch.[9]

---------------------

A.L.: Wir lernen: Nur was man erfindet, hat man wirklich "exklusiv" ;-)  

08.12.21 15:17

3920 Postings, 8038 Tage fws@15:09 Uhr: Jeder Mensch hat halt so seinen ...

... eigenen Charakter und kommt nur schwer aus seiner Haut.

 

08.12.21 15:19

3920 Postings, 8038 Tage fws@15:16: ... In die SED eingetreten ist sie trotzde

08.12.21 15:21

71720 Postings, 6477 Tage Anti Lemming# 167 Eben deshalb

ist # 118 ja auch so komisch.

Dort steht:

www.zeit.de/2021/49/olaf-scholz-kanzler-corona-klima

"Es sind Emotionen, die mich antreiben"

---------------------

Welche Emotionen hat eigentlich ein Scholzomat? Die größte Sorge von Robotern und Maschinen ist (im Einklang mit Heideggers "Sorge ums Dasein"), dass jemand ihnen den Stecker aus der Steckdose zieht.  

08.12.21 15:24

3920 Postings, 8038 Tage fws... heißt aber nicht, daß Scholz keine hat!

08.12.21 15:26
1

71720 Postings, 6477 Tage Anti LemmingEntscheidend ist auch das Hier und Jetzt

Die Linke vertritt in Deutschland eine Politik, wie sie einst die SPD vertrat, bevor sie unter Schmidt und noch stärker unter Schröder erheblich von ihren Grundsätzen abzuweichen begann. Diese degenerative Drift hat Scholz an der Seite Schröders hautnah mitgetragen.
 

08.12.21 15:27

71720 Postings, 6477 Tage Anti LemmingDeshalb kann ich mit den Aussagen

von Wagenknecht in der Regel mehr anfangen als mit denen von Scholz.  

08.12.21 15:31
2

71720 Postings, 6477 Tage Anti LemmingDie heutige Linke

mit der SED zu vergleichen ist ähnlich unlauter, die die Nachkriegs-CDU mit der NSDAP gleichzusetzen.

Obwohl es in beiden Fällen erhebliche Überschneidungen gab/gibt ;-)  

08.12.21 15:33

3920 Postings, 8038 Tage fws@15:16: Mag sein, Parteien entwickeln ...

... sich mit den jeweils führenden Personen weiter (oder auch zurück) und damals sah Schröder wahrscheinlich nur so die Chance überhaupt an die Macht zu kommen und durch wirtschaftliche Erfolge auch etwas länger im Amt zu bleiben.

 

08.12.21 15:37

71720 Postings, 6477 Tage Anti LemmingSonst könnte man auch Angela Merkel

"ewig" vorhalten, dass sie zu DDR-Zeiten Mitglied der FDJ war.

Oder dem heutigen CDU-Wähler Wolf Biermann, dass er in den 50er Jahren als überzeugter Kommunist in die DDR gezogen war.  

08.12.21 15:38

71720 Postings, 6477 Tage Anti LemmingUnter Ex-Steinwerfer Joschka Fischer

hätte sonst auch niemals Außenminister werden können.  

08.12.21 15:38

71720 Postings, 6477 Tage Anti LemmingUnd...

Seite: 1 | ... | 5725 | 5726 |
| 5728 | 5729 | ... | 5868   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln