Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 7 von 334
neuester Beitrag: 25.05.22 08:47
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 8332
neuester Beitrag: 25.05.22 08:47 von: MDinvest Leser gesamt: 1747383
davon Heute: 1697
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 334   

09.04.21 12:03

18 Postings, 456 Tage Kollegekarlim April beginnt Phase III

könnte interessante werden nächstes Jahr....  

09.04.21 20:03

1696 Postings, 4462 Tage logalles läuft

12.04.21 08:27

802 Postings, 4396 Tage Investmenttrader_Li.Nicht nur der Corona Impfstoff

ist ein Kurstreiber, noch mehr Potenzial hat der Impfstoff gegen Lyme. Hier arbeitet Valneva mit Pfizer zusammen und ist bereits in Phase 2 ziemlich weit, mit guten Daten. Zudem ist Valneva aufgrund der Pipeline, aus meiner Sicht ein potenzieller Übernahmekandidat.  

12.04.21 10:53

1696 Postings, 4462 Tage logallRichtung stimmt, mal sehen ob es anhält

12.04.21 21:08
3

38 Postings, 414 Tage HerrmoEinleitung der Antikörperpersistenznzstudie

Valneva schließt die Rekrutierung für die zentrale Phase-3-Studie des Chikungunya-Impfstoffkandidaten ab und leitet die Antikörperpersistenzstudie ein
VALNEVA
Montag, 12. April 2021
Saint-Herblain (Frankreich), 12. April 2021 - Valneva SE (?Valneva? oder ?das Unternehmen?), ein Spezialimpfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit erheblichem medizinischen Bedarf konzentriert, gab dies heute bekannt Das Unternehmen hat die Rekrutierung für die zentrale Phase-3-Studie VLA1553-301 seines Single-Shot-Chikungunya-Impfstoffkandidaten VLA1553 abgeschlossen. Der Sponsor des ersten in den USA genehmigten Chikungunya-Impfstoff-Lizenzantrags für Biologika (BLA) kann einen Priority Review Voucher (PRV) 1 erhalten .

Insgesamt 4.131 Erwachsene ab 18 Jahren wurden an 44 Standorten in den USA für die zentrale Phase-3-Studie VLA1553-301 rekrutiert, die im September 2020 gestartet wurde 2 . Wenn die Versuchsergebnisse positiv sind, wird erwartet, dass der Versuch die Lizenzierung von VLA1553 unterstützt.

Der primäre Endpunkt der doppelblinden, placebokontrollierten Studie ist der Nachweis der Sicherheit und Immunogenität 28 Tage nach einer Einzelimpfung mit VLA1553, einschließlich einer Untergruppe von Teilnehmern (Immunogenitäts-Untergruppe), die auf der Grundlage eines vereinbarten immunologischen Ersatzes auf Seroschutz getestet wurden die Food and Drug Administration (FDA). Die Teilnehmer werden sechs Monate lang an der Zulassungsstudie teilnehmen. Am 1. April st 2021 Valneva auch einen Antikörper Persistenz - Studie, VLA1553-303, dass die Immunogenität Teilmenge für einen Zeitraum von fünf Jahren folgen eingeleitet.

Juan Carlos Jaramillo, MD, Chief Medical Officer von Valneva, kommentierte?Wir freuen uns außerordentlich, diesen wichtigen Meilenstein trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie erreicht zu haben, von der viele Menschen weltweit betroffen sind und die die Rekrutierung für klinische Studien vor Herausforderungen stellt. Das Chikungunya-Virus ist eine große, wachsende Bedrohung für die öffentliche Gesundheit und wir freuen uns auf unsere Top-Line-Daten Mitte 2021. Wir möchten uns bei allen Beteiligten bedanken, wir hätten diesen wichtigen Meilenstein ohne harte Arbeit und Engagement nicht erreichen können  

13.04.21 20:01
1

1696 Postings, 4462 Tage logalljetzt kommt Bewegung rein

14.04.21 08:16

802 Postings, 4396 Tage Investmenttrader_Li.Ich will Valneva

Ich möchte mich gerne mit den Valneva Impfstoff impfen lassen, ich hoffe wir haben in Deutschland bald die Möglichkeit dazu. Ich selbst würde sogar 1.000,00 Euro pro Dosis zahlen, da ich Totimpstoffe für die sichersten halte (da seit Jahren am Markt). Der Impstoff muss eventuell auf die Mutationen angepasst werden, aber das ist ja beim Grippeimpstoff nicht anders.
Ich bete, dass unsere Regierung endlich mal den richtigen Impfstoff ordert, die Briten machen es gerade vor!  

19.04.21 14:59

1696 Postings, 4462 Tage logallImpfstoffkandidat Valneva

21.04.21 09:10

21.04.21 09:19
2

38 Postings, 414 Tage HerrmoValneva-CEO: Keine Fortschritte m. EU bzgl. Impfst

21.04.2021

Der österreichisch-französische Impfstoffhersteller Valneva SE ist sich mit der EU bezüglich des in Entwicklung befindlichen Corona-Impfstoffs VLA200,  seit Beginn der Verhandlungen im 3. Quartal 2020, nicht einig geworden und konzentriert sich daher nun auf bilaterale Gespräche mit einzelnen Ländern, um den COVID-19-Impfstoffkandidaten zu liefern. CEO Thomas Lingelbach: "Wir haben viel Zeit und Aufwand investiert, um den Anforderungen des zentralen EU-Beschaffungsprozesses gerecht zu werden. Trotz unserer jüngsten klinischen Daten haben wir keine bedeutenden Fortschritte gemacht und bis jetzt noch keine Liefervereinbarung abgeschlossen. Wir konzentrieren unsere Bemühungen deshalb nun auf diejenigen EU-Mitgliedsstaaten, sowie Interessenten außerhalb der EU, die unseren inaktivierten Ansatz in ihre Impfstrategie aufnehmen möchten. Wir sind überzeugt, dass VLA2001 in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird, auch für Auffrischungsimpfungen oder mögliche Modifikationen des Impfstoffs, um Varianten zu adressieren".

Im September 2020 hat Valneva eine Zusammenarbeit mit der britischen Regierung zur Lieferung von bis zu 190 Millionen Dosen von VLA2001 bis zum Jahr 2025 bekannt gegeben, von denen bereits 100 Millionen Dosen bestellt wurden.

Valneva hat in Europa den einzigen inaktivierten Impfstoffkandidaten gegen COVID-19 in klinischer Entwicklung und bereitet eine zulassungsrelevante, vergleichende Immunogenitätsstudie der Phase 3 vor. Der Beginn der Studie wird für Ende April 2021 erwartet, mit dem Ziel, im Herbst 2021 eine regulatorische Zulassung zu beantragen.

Quelle: https://www.boerse-social.com/2021/04/21/...uglich_covid-19-impfstoff  

21.04.21 09:35

2826 Postings, 1590 Tage iudexnoncalculatDas muss kein Nachteil sein ;-)

Der österreichisch-französische Impfstoffhersteller Valneva SE ist sich mit der EU bezüglich des in Entwicklung befindlichen Corona-Impfstoffs VLA200,  seit Beginn der Verhandlungen im 3. Quartal 2020, nicht einig geworden und konzentriert sich daher nun auf bilaterale Gespräche mit einzelnen Ländern, um den COVID-19-Impfstoffkandidaten zu liefern.

Das muss kein Nachteil sein ;-)  

21.04.21 10:10
1

802 Postings, 4396 Tage Investmenttrader_Li.Eher gute News

Ich bewerte die Nachricht eher als positiv. In Verhandlungen wäre die EU eindeutig die stärkere Seite gewesen. Bilaterale Verhandlungen mit einzelnen Ländern, sehe ich hinsichtlich der Menge und dem Preis pro Impfdosis als Vorteil. Ein Rücksetzer, der für mich eine Chance bietet.  

21.04.21 10:14

6149 Postings, 4871 Tage Buntspecht53Bin raus

das ist zwar keine eindeutige Entscheidung für was auch immer, aber bis zum Herbst ist noch lange Zeit und der Impfstoff kann auch scheitern, dass sollte man immer bedenken. Es wird über ein Produkt verhandelt was noch keine Zulassung hat. Normal ist es anders herum, erst Zulassung dann Verkauf.
Sollte sich die Phase 3 als positiv herausstellen kann man immer noch kurzfristig einsteigen.  

21.04.21 10:18
Außerdem kann die EU ja weiterhin Interesse an den Corona Impfstoff von Valneva haben. Es heißt ja nicht, dass die EU endgültig kein Interesse hat, nur dass es aktuell schwierig ist.  

29.04.21 09:52

1696 Postings, 4462 Tage logallleichter Anstieg immer noch Hoffnung

29.04.21 10:20
4

1 Posting, 391 Tage Sim3DValneva legt nun mit Nasdaq-Listing los

Valneva startet den Börsengang an der Nasdaq. Das Unternehmen gibt in einem globalen Angebot 7.082.762 Aktien aus. Das Angebot findet in den Vereinigten Staaten, wo American Depositary Shares (ADS), die jeweils zwei Stammaktien repräsentieren, ausgegeben werden.  Gleichzeitig werden in bestimmten Ländern außerhalb der USA Aktien angeboten. Die europäische Privatplatzierung richtet sich an qualifizierte Anleger.

Der Angebotspreis pro ADS in US-Dollar und der entsprechende Angebotspreis pro Stammaktie in Euro sowie die endgültige Anzahl der im Rahmen des globalen Angebots verkauften ADS und Stammaktien werden nach einem Bookbuilding festgelegt.

Das Unternehmen will die Nettoerlöse für die Weiterentwicklung der Impfstoff-Kandidaten einsetzen: Ungefähr 100 Mio. US-Dollar zur Finanzierung der Weiterentwicklung des Lyme VLA15-Impfstoffkandidaten, etwa 120 Mio. US-Dollar für den Impfstoffkandidaten Chikungunya VLA1553, weitere 80 Mo. US-Dollar sollen in den Covid-19-Impfstoff VLA2001 fließen.

Quelle: boerse-social[.]com  

29.04.21 20:06

1696 Postings, 4462 Tage logallprima

30.04.21 16:13

2826 Postings, 1590 Tage iudexnoncalculatgeht dahi ;-)

sehen wir heute noch die ? 14?  

30.04.21 19:59

1696 Postings, 4462 Tage logallarbeiten an der Zulassung

04.05.21 22:49

38 Postings, 414 Tage HerrmoStart of roadshow and Nasdaq listing

05.05.21 10:46

6149 Postings, 4871 Tage Buntspecht53bin mal gespannt

zu welchem Preis die Aktien angeboten werden  

05.05.21 13:53

7945 Postings, 2179 Tage Reeccound ich..

wer für die weiteren Impfungen in Herbst und 2022 usw. noch vorbestellt.  

06.05.21 07:38
1

433 Postings, 4802 Tage elmario1@Buntspecht53

Ist das die Info, auf die Du wartest? Die findet man schon seit Ende April auf der HP von Valneva
https://valneva.com/press-release/...ounced-proposed-global-offering/
 

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 334   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln