It was love at first sight

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.06.22 04:06
eröffnet am: 03.06.22 12:54 von: boersalino Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 04.06.22 04:06 von: Nightwashy Leser gesamt: 1449
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

03.06.22 12:54
2

55860 Postings, 4301 Tage boersalinoIt was love at first sight

Yeah!

Alle neuen Threads Threaderöffner zu diesem Thema werden von unseren Moderatoren gescherschlerschossen.

Supi .... peng

 

03.06.22 13:22
2

34501 Postings, 8019 Tage DarkKnightMist.

Wieder kein Merkel-Bild.

Und keine Rubens-Kommentare dazu.

Und keine Grundsatz-Diskussionen, ob Dtld. gerettet oder verraten wurde.

Irgendwie fehlt mir was ...  

03.06.22 13:43
1

55860 Postings, 4301 Tage boersalinoHier darf man undercover zur U.kraine schreiben

03.06.22 14:30
2

34501 Postings, 8019 Tage DarkKnightUndercover-News also? Gerne.

Mal schauen, wie lange das stehen bleibt.

Es begann mit der Umleitung der MH370 durch das US-Militär auf die Insel Diego Garcia: dort wurden die Insassen getötet, in Formalin eingelegt und die MH370 in Einzelteile zerlegt. Unter den Passagieren waren über 100 Virologen, die zu einem Kongress fliegen wollten. Quellen hierzu und im folgenden iw.: "Verheimlicht, vertuscht, vergessen" in den Auflagen 2014 bis 2022.

Ergänzend hierzu eine neue Meldung von der SUN über die Ursachen der MH370:

https://www.thesun.co.uk/news/18738978/...jet-stop-secret-tech-china/

Diese bestätigt in Teilen die bisherige "Verschwörungstheorie".

Nach dem US-Putsch in der Ukraine 2014 sollte der Abwurf der Leichen und von Einzelteilen der MH370 über der Ukraine als "Abschuss von MH17" verkauft werden, um den dritten Weltkrieg auszulösen. Wesentliche Hinweise dazu: es wurden keine Triebwerke gefunden, diese waren zu groß für Transporter und die Leichen sollen nach Formalin gestunken haben und hatten asiatisches Aussehen. Erstaunlich für ne holländische Maschine, die nur auf dem Papier existierte. Zutritt zur Absturzstelle war übrigens verboten und wurde überwacht.

Nachdem Vitali Klitschko mit 130 mio Dollar abgefunden wurde, hat er Poroschenko den Vorrang als Staatspräsidenten überlassen. Dies war wichtig, denn Klitschko galt als teilweise integer: man hätte mit ihm nie die seither bestehenden Geschäfte mit Waffen-, Drogen- und Menschenhandel ausführen können. Nebenbei wurde über die Firma Burisma das ukrainische Volk um Hunderte Milliarden Dollar gebracht. Wesentliche Nutznießer: die Bidens, Pelosi und diverse andere US-Eliten.

Nebenher wurden biologische Forschungsanstalten der NATO sowie erhebliche Waffenlager in der Ukraine aufgebaut, um Putin an die Wand zu drücken. Das sog. "Wuhan-Virus" kommt eigentlich aus der Ukraine. Mit Lieferung von 2 Dutzend Atommittelstreckenraketen nach Mariupol, in die Untergrund-Einrichtungen des angeblichen Stahlwerks, hat die USA die rote Linie überschritten: Putin MUSSTE handeln.

Warum, frage ich euch, ist bisher von uns noch nicht ernsthaft mit Waffenlieferungen begonnen worden? Es ist klar: wir sind als Speerspitze der NATO wesentlicher Teil dieser heimlichen Aufrüstung. Und wenn wir, wie die USA, uns zu weit rauslehnen, wird aus dem sog. Ukraine-Konflikt ganz schnell das Ende der NATO und von Europa.

Die haben die Hosen gestrichen voll, weil sie nicht damit gerechnet haben, dass die Kräfte des tiefen Staats, der dies in Vorjahren in die Wege gleitet hat, von Trump bereits vollständig entmachtet wurden.

Alles, was wir heute sehen, ist eine bittere Show: hier werden Fakten ausgerollt, die im Hintergrund schon verhandelt sind: die Ukraine wird geteilt, die Einflußspären Europa vs. Russland sind bereits festgeschrieben, Dtld. muss endlich seine Kriegs-Reparationen bezahlen und über das Corona-Thema wird jedem früher oder später klar werden: es geht nicht um uns, um unsere Gesundheit oder um sonstwas vom sog. Wähler. Es geht nur darum, worum es immer ging: die Dreckstypen an der Macht wollen, dass wir parieren, Tribute zahlen und am Ende ihnen noch zujubeln. Selbst wenn wir dabei verhungern oder draufgehen.

FAZIT: Panem et circensis, quod licet Jovi non licet Bovi, oder auch als Hollywood-Spektakel: Snowpiercer  

03.06.22 16:09

55860 Postings, 4301 Tage boersalinoWir treffen uns bei telegram.org, DarkKnight

Hier kann man ja nur noch dümmlich romorakeln ....  

03.06.22 17:11
1

41161 Postings, 2814 Tage EtelsenPredatorHmmm

Schon gehört, dass das frühzeitige Anmelden bei Ariva (hier: im Jahre 2000) auch "etwas" mit einem macht?

Könnte wohl stimmen....

Die nächste Generation ist wenigstens gechipt, was einen gewissen "Schutz" bieten soll....  

03.06.22 17:16

55860 Postings, 4301 Tage boersalinoEinfach nur schreiben, was einen beschäftigt

- ohne Angst vor Dauersperre - Paradise lost ...  

03.06.22 17:55

55860 Postings, 4301 Tage boersalinoDie haben die Hosen gestrichen voll

- weil sie nicht damit gerechnet haben, dass die Kräfte des tiefen Staats, der dies in Vorjahren in die Wege gleitet hat, von Trump bereits vollständig entmachtet wurden.

Einleuchtend!  

03.06.22 18:12
2

35990 Postings, 4310 Tage NokturnalGoil nen Migranten Itaker

Und nen Niederer Saxe beschweren sich über die Themen der Welt??.bestimmt habt ihr beiden auch Hüfte oder leichte Probleme mit der Leber, oder ?  

03.06.22 18:16

35990 Postings, 4310 Tage NokturnalPS: da ich ja auch zur Minderheiten

Gruppierung gehöre würde ich gerne bei euch beiden Senioren mitmachen?Deal ?  

03.06.22 18:18
1
Ein Southern Comfort geht immer....
Schwöre!  

03.06.22 18:21

35990 Postings, 4310 Tage NokturnalEher Boersa seine Alte

03.06.22 19:30

55860 Postings, 4301 Tage boersalinoEher Boersa (ihm seine) eine Alte

Wir wollen doch semantisch & syntaktisch  auffm neuesten Stand bleiben ...  

04.06.22 04:06

11247 Postings, 368 Tage NightwashyIhr habt doch alle

einen an der Waffel  


Wobei ich die informativen Beiträge von @boersalino durchaus zu schätzen weiß.    

   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: datschi, Fernbedienung, goldik, LachenderHans, Multiculti, Philipp Robert, prom, qiwwi, SzeneAlternativ
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln