finanzen.net

Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 66 von 75
neuester Beitrag: 21.02.20 16:56
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 1864
neuester Beitrag: 21.02.20 16:56 von: Kursverlauf_ Leser gesamt: 332023
davon Heute: 176
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | ... | 63 | 64 | 65 |
| 67 | 68 | 69 | ... | 75   

17.01.20 14:00
1

2960 Postings, 843 Tage AMDWATCHWenn wir weiterhin höhere Kurse etablieren

Tuen mir erneut, die Leute leid, die sich durch das Dauergebashe, aus dieser Biotechnologie PERLE, haben rausdrängen lassen.
Mal SK für heute Abend abwarten.

Morgan Stanley... 12 % und nur noch 45 free float....???

Wenn das stimmt, kann das hier noch richtig schmutzig werden.  

18.01.20 14:04
1

411 Postings, 2187 Tage AWSXfür Victim öffentlich:

Es wird spannend bei Evotec!  
Angehängte Grafik:
evotec_se_(25).png (verkleinert auf 28%) vergrößern
evotec_se_(25).png

18.01.20 14:05
1

411 Postings, 2187 Tage AWSXLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 22.01.20 12:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

18.01.20 14:11
1

411 Postings, 2187 Tage AWSX3

Ich fand das video passt auch gut zu evotec! LG  

18.01.20 21:05

1329 Postings, 572 Tage VicTimMein Dank an AWSX!

Im Video (#1628) wird ab Minute 5:00 deutlich, was passieren kann, wenn Shortseller sich zurückziehen (müssen). Bei Tesla z. B. waren es über 30% leerverkaufte Aktien!  

18.01.20 22:13

1329 Postings, 572 Tage VicTimSchön - wichtige Marke!

 
Angehängte Grafik:
20200118_-_kurs.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
20200118_-_kurs.jpg

20.01.20 07:43
1

1329 Postings, 572 Tage VicTim5 gute Nachrichten ...

... für die Evotec-Aktie und 1 möglicher Nachteil!

"Viele Jahre hatten Anleger wenig Spaß mit der Evotec (WKN: 566480)-Aktie. Seit 2016 ist sie jedoch überdurchschnittlich um fast 500 % gestiegen (16.01.2020) und hat dabei den DAX weit hinter sich gelassen. Endlich greift die Strategie und immer mehr Pharmagroßkonzerne nehmen Evotecs Forschungsdienstleistungen in Anspruch.

In diesem Zusammenhang fallen die nun erzielbaren zweistelligen operativen Gewinnmargen und Eigenkapitalrenditen besonders positiv auf. Sie machen die Aktie, neben dem starken Wachstum, für viele Anleger zu einem attraktiven Investment. Auch zuletzt gab es wieder viele positive Nachrichten."
...

https://www.fool.de/2020/01/19/...glicher-nachteil/?rss_use_excerpt=1  

20.01.20 11:42
2

1329 Postings, 572 Tage VicTimDer bisherige Tagesverlauf ...

... ist eher verhalten. Da aber nur die lange Sicht hier zählt, ist die Verschnaufspause zu weiteren Höhen willkommen!  

20.01.20 12:37

104 Postings, 76 Tage LNEXPFinde ich auch

Der RSI lag kurz im roten Bereich (über 70 <=> überkauft) und ist jetzt wieder unter 70.  

20.01.20 14:20
3

534 Postings, 1875 Tage daroteEvotec SE: Anhebung der Ergebnisprognose für

Geschäftsjahr 2019

^ DGAP-Ad-hoc: Evotec SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung Evotec SE: Anhebung der Ergebnisprognose für Geschäftsjahr 2019

20.01.2020 / 14:15 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, Deutschland - Die Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809 , WKN 566480) hat heute nach vorläufigem Abschluss der aktuellen Evaluierung der finanziellen Performance des Unternehmens eine Erhöhung ihrer Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019 bekannt gegeben.

Basierend auf den vorläufigen, noch nicht geprüften konsolidierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 erwartet die Gesellschaft nun für 2019 einen Anstieg des bereinigten Konzern-EBITDA* um mehr als 25% (zuvor: Anstieg um etwa 15%) im Vergleich zum Vorjahr (2018: 92,0 Mio. EUR). Die positive Anpassung der Prognose ist vor allem auf eine starke operative Performance im vierten Quartal 2019 sowie auf unerwartet hohe Meilensteinzahlungen aus langjährigen Partnerschaften wie Celgene, Bayer und Sanofi im Dezember 2019 zurückzuführen. Hinsichtlich der Meilensteinzahlungen bestand vor allem noch Klärungsbedarf bezüglich der Umsatzrealisierung und deren entsprechender Zuordnung zum Geschäftsjahr 2019 oder 2020.

Alle sonstigen Bestandteile der Finanzprognose der Gesellschaft wurden bestätigt.
*(Das EBITDA wird um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträge aus negativem Unterschiedsbetrag, Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens und auf Sachanlagen sowie das nicht-operative Ergebnis bereinigt)
^ DGAP-Ad-hoc: Evotec SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung Evotec SE: Anhebung der Ergebnisprognose für Geschäftsjahr 2019

20.01.2020 / 14:15 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, Deutschland - Die Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809 , WKN 566480) hat heute nach vorläufigem Abschluss der aktuellen Evaluierung der finanziellen Performance des Unternehmens eine Erhöhung ihrer Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019 bekannt gegeben.

Basierend auf den vorläufigen, noch nicht geprüften konsolidierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 erwartet die Gesellschaft nun für 2019 einen Anstieg des bereinigten Konzern-EBITDA* um mehr als 25% (zuvor: Anstieg um etwa 15%) im Vergleich zum Vorjahr (2018: 92,0 Mio. EUR). Die positive Anpassung der Prognose ist vor allem auf eine starke operative Performance im vierten Quartal 2019 sowie auf unerwartet hohe Meilensteinzahlungen aus langjährigen Partnerschaften wie Celgene, Bayer und Sanofi im Dezember 2019 zurückzuführen. Hinsichtlich der Meilensteinzahlungen bestand vor allem noch Klärungsbedarf bezüglich der Umsatzrealisierung und deren entsprechender Zuordnung zum Geschäftsjahr 2019 oder 2020.

Alle sonstigen Bestandteile der Finanzprognose der Gesellschaft wurden bestätigt.
*(Das EBITDA wird um Änderungen der bedingten Gegenleistung, Erträge aus negativem Unterschiedsbetrag, Wertberichtigungen auf Firmenwerte, sonstige immaterielle Vermögenswerte des Anlagevermögens und auf Sachanlagen sowie das nicht-operative Ergebnis bereinigt)  

20.01.20 14:25

1329 Postings, 572 Tage VicTimSo schnell kann sich der ...

... Tagesverlauf ändern!  

20.01.20 14:48

1329 Postings, 572 Tage VicTim4investors meldet sich zu Wort

"Evotec überrascht die Börse mit News und schickt die eigene Aktie auf Klettertour. Bis auf 25,87 Euro geht es nach oben, nachdem Evotec soeben eine Erhöhung der Prognose für das Jahr 2019 gemeldet hat. ?Basierend auf den vorläufigen, noch nicht geprüften konsolidierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 erwartet die Gesellschaft nun für 2019 einen Anstieg des bereinigten Konzern-EBITDA um mehr als 25 Prozent (zuvor: Anstieg um etwa 15 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr (2018: 92,0 Millionen Euro)?, so Evotec am Montag. Die weiteren Prognosen bestätigt die Gesellschaft.

Zu der besser als erwartet ausgefallenen Entwicklung haben diverse Faktoren beigetragen. So sei zum einen die operative Performance über den Erwartungen stark ausgefallen, heißt es aus dem Unternehmen. Hinzu kommen als Einmaleffekte aus den Kooperationen des Hamburger Biotech-Unternehmens ?unerwartet hohe Meilensteinzahlungen aus langjährigen Partnerschaften wie Celgene, Bayer und Sanofi im Dezember 2019?. "
...
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=139125  

20.01.20 19:53
1

347 Postings, 850 Tage JagdpantherStarke Meldung heute :)

Und da unser Lanthaler bei seinen Veröffentlichungen immer sehr zurückhaltend und konservativ ist, wird der Anstieg für 2019 die 25% sicherlich noch übertreffen.
Richtig klasse finde ich es auch, dass die Infos mittlerweile nicht nur morgens veröffentlicht werden, sondern, dass dies im Laufe eines ganzen Tages kommuniziert wird.
So ist Evotec für LVs wesentlich unberechenbarer geworden.
Auch die Schlagzahl der in letzter Zeit veröffentlichen positiven Meldungen ist schier unglaublich !
Tolles Unternehmen!!  

21.01.20 07:08

1329 Postings, 572 Tage VicTimMarion Schlegel - Aktienanalyse

...
"Das Hamburger Biotech-Unternehmen habe dank guter Geschäfte im vierten Quartal und unerwartet hoher Meilensteinzahlungen seine Ziele für 2019 voraussichtlich übertroffen. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) dürfte nun um mehr als 25% zulegen, habe Evotec auf Basis vorläufiger Zahlen heute mitgeteilt. Zuvor sei das Management um Vorstandschef Werner Lanthaler noch von einer Steigerung um15% im Vergleich zum Vorjahr ausgegangen."
...

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...rtroffen_Aktienanalyse-10828541


 

21.01.20 09:14

1329 Postings, 572 Tage VicTimZusammenfassung & (möglicher) Ausblick

...
"Evotec geht für 2019 von einem Anstieg des bereinigten Konzern-Ebitda zum Vorjahr um mehr als 25 Prozent aus (bisherige Prognose 15?%). Die Anpassung ist vor allem auf eine starke operative Performance im vierten Quartal sowie auf unerwartet hohe Meilensteinzahlungen aus langjährigen Partnerschaften wie Celgene, Bayer und Sanofi im Dezember 2019 zurückzuführen. (Meldung vom 20. Januar 2020)"
...

https://www.godmode-trader.de/analyse/...e-deutlich-angehoben,8044622  

21.01.20 16:10
5
Zu der schönen Prognoseanhebung hier noch ein Artikel von Welt Online zum Forschungsmangel im Bereich der Antibiotika:

https://www.welt.de/wirtschaft/article205207221/...chung-zurueck.html


Es wird deutlich, dass sich die Pharma-Riesen mehrheitlich zurückziehen und das Feld kleinen und mittleren Unternehmen überlassen - diese wiederum gehen pleite, wenn nicht genügend durchfinanziert.
Evotec ist ein mittelgroßes Unternehment, welches mit verpartnerten und unverpartnerten Programmen an neuen Wirkstoffen im Bereich Humanantibiotika forscht.

Und damit auch jetzt schon GEWINN macht und die Prognosen anhebt. Ohne fertiges Medikament am Markt.
Andere gehen pleite oder ziehen sich zurück ohne je an neue Wirkstoffe zu gelangen - Evotec macht schon Gewinn mit der Suche/Entwicklung neuer Wirkstoffe...

Evotec ist eine Ausnahme. Eine sehr lukrative weltweite Ausnahmeerscheinung.
Wer sich hier mit kurzfristigen LV-Attacken oder wie auch immer gearteten Chartbildern befasst, macht sich einfach nur unnötig Stress.
Kaufen, liegenlassen.

 

22.01.20 07:27

1329 Postings, 572 Tage VicTimStimmrechtsanteile!

Angehängte Grafik:
20200122_-_stimmrechte.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
20200122_-_stimmrechte.jpg

22.01.20 08:11
1

1329 Postings, 572 Tage VicTimKursverlauf

Noch Fragen?
 
Angehängte Grafik:
20200122_-_kurs.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
20200122_-_kurs.jpg

22.01.20 08:39
1

1329 Postings, 572 Tage VicTimLYNX -Analyse - Evotec steigt und steigt!

...
"Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Seit dem Bruch der kurzfristigen Abwärtstrendlinie Anfang Dezember, gibt es für die Aktie des deutschen Biotechnologieunternehmens Evotec kein Halten mehr. Der Kurssturz von August des vorigen Jahres ist längst vergessen und das Wertpapier konnte den Verlust mittlerweile wieder aufholen. Angekommen an diesem nicht unwichtigen Pivot-Hoch bei 25.85 EUR könnte nun aber die Luft langsam etwas dünner werden. Nichtsdestotrotz zeigt die Evotec Aktie relative Stärke gegenüber dem DAX und setzt vorerst die Folge von höheren Hochs und höheren Tiefs fort. Die Bullen haben hier gute Arbeit geleistet und bestimmen das Kursgeschehen."
...
https://www.lynxbroker.de/analysen/...991792#evotec-steigt-und-steigt  

22.01.20 11:36
5

2628 Postings, 2313 Tage kostolaninspannend werden die 27,27

Ob sich das Spiel noch einmal wiederholt, dass die Aktie wie im Moment schnell nach oben getrieben wird dann Gewinnmitnahmen und neue Leerverkäufe einsetzen.

Oder ob es diesmal zu einem länger anhaltenden neue Aufwärtstrend Richtung 50 kommt.

Denn nach der 29 gibt es keine nennenswerten Begrenzungen mehr. Und wenn man sich vorstellt, dass Evotec ja auch noch eigene Medikamente in der Entwicklung hat, zB dieses Medikament gegen diese krankhafte Fettsucht,  wovon Tausende alleine in den USA betroffen sind, dann sind noch ganz andere Kurse zu erwarten.

 

22.01.20 12:08

1329 Postings, 572 Tage VicTimIch bin überzeugt, dass ...

... Tiefpunkte möglicher Rücksetzer immer höher liegen werden.    

22.01.20 13:08

2628 Postings, 2313 Tage kostolaninTiefpunkte

haben wir aber auch die letzten Jahre mehr als lang genug mit ansehen müssen und d a s völlig grundlos.. Ich hoffe, dass  d a s jetzt auch die letzten verstanden haben..  

22.01.20 18:06
1

326 Postings, 1559 Tage Falco447Ich

bin ziemlich optimistisch, dass wir am Ende des Jahres über 30,00 Euro liegen werden. Das Unternehmen ist weiter stark am wachsen. Das die Aktie volatiler ist wie andere muss jedem klar sein, da es nun mal ein Bio/Pharma- Techwert ist.

Der Kursrutsch ist mit dem von Wirecard, Rib Software und Varta zu vergleichen. Da kommen solide Quartalszahlen oder eine News die für ein wenig Verunsicherung sorgen und schon stürzen sich die LV drauf und nehmen die ganzen Stop Loss mit, wodurch ein weiterer Ausverkauf entsteht. Bei diesem Aktien sollte man einfach keine Stop Loss setzen bzw. generell einen kühlen Kopf bewahren. Sowohl bei Evotec aber auch den anderen genanten Werten hat sich fundamental nichts verändert. Sind weiter am wachsen, aber der unerfahrene Anleger stößt seine Aktien hab und die LV machen sich am Ende die Taschen voll.

Wenn Evotec weiter so viele gute News zu vermelden hat und sich die Kooperationen auch in Umsatz und Gewinn wiederspiegeln sehe ich für weitere Kursanstiege keine Probleme. Alles meine Meinung.  

22.01.20 18:08

2960 Postings, 843 Tage AMDWATCHSollten die 27 euronen überwunden werden

Gehe ich davon aus, dass wir sehr schnell die 32 ucken erreichen.
Könnte einem Tag nach den Jahresabschluss 2019 sein.

LTs Prognosen waren immer konservativ, und wurden immer übertroffen.

Die von den LVS, als short Grund angeführte, "geringe" 15 % EBITA, ist ja seit gestern Geschichte.
Bin gespannt, wie sie aus der Nummer rauskommen.

Kennt jemand... Max pain... Für EVOTEC

short squeeze, glaube ich jetzt nicht unbedingt, aber 0,3 bis 1,2 plus pro Tag, mit gelegentlichen Gewinnmitnahmen.

 

Seite: 1 | ... | 63 | 64 | 65 |
| 67 | 68 | 69 | ... | 75   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
E.ON SEENAG99