Altria NEWS

Seite 36 von 36
neuester Beitrag: 15.06.21 13:33
eröffnet am: 05.06.07 11:41 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 892
neuester Beitrag: 15.06.21 13:33 von: bauwi Leser gesamt: 348517
davon Heute: 110
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 |
 

29.04.21 18:24

460 Postings, 6510 Tage yahooyoshi@@ punkt12 ...

Die Zahlen waren wohl vielen wieder mal  nicht "" herausragend genug "" ....
Die Sache mit der FDA und den Mentholzigaretten haben wohl auch einige das Ergebnis von MO verhagelt ,und bringt noch mehr Unruhe und Vorsicht bei den Investoren hervor .

Die schlechten Nachrichten können jegliche gute Ergebnisse Zunichte machen...
 

29.04.21 23:01
1

45 Postings, 4637 Tage Aktienhuepferwayne interessiert .....

wayne interessiert... bei einem Tabakkonzern schon ein Quartalsbericht.....

Ob du dir den Quartalsbericht von diesem Quartal, vom letzten Quartal oder von vor 2 Jahren anschaust..... da steht doch immer das gleiche drin.(sinkende Stückzahl, stabiler Umsatz, extrem hohe Marge, extrem hoher Cashflow, sogut wie keine Kapital und Investitionsbearf)

Es dauert schon 10 bis 40 Quartale bis sich irgendwas ändert.... es sei den natürlich es gab mal eine Übernahme, Gerichtsprozess oder sowas. Dementsprechend war der Quartalsbericht wohl ein Non-Event...

Und das Event vom Mentholverbot wurde eigentlich auch schon letzte Woche gespielt.... aktuelle Kursbewegung ist daher nurnoch die normale Schwankung an der Börse die sowieso meist ohne Sinn und Verstand die Richtung wählt....  

30.04.21 15:27

460 Postings, 6510 Tage yahooyoshiDie Heuchler im Staat ...

Diejenigen die am meisten gegen die Tabakindustrie in den Krieg ziehen, sind auch diejenigen  die in heuchlerischer Weise , beide Hände aufhalten wenn es um das Abzocken der Raucher und der Tabakindustrie geht ....  
Angehängte Grafik:
mehr-als-zwei-drittel-steuern.jpg (verkleinert auf 83%) vergrößern
mehr-als-zwei-drittel-steuern.jpg

30.04.21 16:21
2

110 Postings, 74 Tage Mr. MillionäreDie Heuchler im Staat ...

Und bei uns Aktionären wird auch noch kräftig abkassiert !!!  

30.04.21 18:43
2

9128 Postings, 7902 Tage bauwiNoch mehr Heuchler im Staat gibt's!

Hab entsprechende Einblicke, weshalb ich dies voll unterschreibe.
Der Staat (bzw. die entsprechenden Ministerien) ist ganz froh über dies Steuereinnahmen.
Wenn eine Einschränkung des Konsums tatsächlich gewünscht würde, bräuchte es völlig andere Maßnahmen. Wirkungsvolle Maßnahmen!  Die Aufklärung an den Schulen ist geradezu desolat seit Jahrzehnten!  Völliges Versagen der Kultusministerien!  
Wer einmal Raucher geworden ist, wird es sich nur in Ausnahmefällen noch abgewöhnen können.
Da wir eine Suchtgesellschaft durch und durch sind, müsste man grundsätzlich ansetzen.
Doch diese Gedanken sind nicht mehr umsetzbar. Die Gesetze sind inzwischen so liberal, dass die Politik ungern etwas unternehmen will, stattdessen gibt man lieber Milliarden im Gesundheitssystem aus.
So lange dies so ist, muss man als Aktionär kein schlechtes Gewissen haben.
Altria ist die sicherste Bank , die man noch die nächste Jahre gut haben kann.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.04.21 21:42
1

1668 Postings, 3554 Tage punkt12Bauwi

Die nächsten Jahre? Was für eine Begrenzung meinst du da? Wieso sollte sich unsere Altria denn irgendwann nicht mehr lohnen? Sonst bräuchten wir ja nicht investieren.  

01.05.21 00:24
2

9128 Postings, 7902 Tage bauwi@ punkt12 Altria bezieht seine

Haupteinnahmen in den USA. Von daher ist die hiesige Politik nicht so entscheidend.
Jedoch kennt man die Blaupausenvorlagen, die bereits existieren.
Die USA haben allerdings größere Probleme, die zunächst angehen müssten.
(allgemeiner Drogenkonsum, Legalisierung Cannabis, Schmerzmittelmissbrauch usw.)
Mit Verbotspolitik hatte man bereits seine Erfahrungen  in den 30iger Jahren des vorigen Jahrhunderts.
Vll. gibt's eine Begrenzung  des Nikotingehalts und Steueranhebungen..........dies wird jedoch kaum Absatzprobleme verursachen.
Von daher ist Altria sogar langfristig weiter interessant - da günstig bewertet und mit schöner Dividende.
Wenn ich irgendwo drin bleibe - dann hier!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

04.05.21 19:08

110 Postings, 74 Tage Mr. MillionäreUSA forcieren Mentholzigaretten-Aus

Die FDA hat ein Verbot von Mentholzigaretten auf den Weg gebracht.

Neben Mentholzigaretten sollen auch alle Aromen bei Zigaretten verboten werden.

Bis das Verbot in den USA aber wirklich in Kraft tritt,  kann es nach Einschätzungen von Experten aber noch eine Weile dauern..

Ich bleibe weiterhin investiert !  

05.05.21 10:02
5

110 Postings, 74 Tage Mr. MillionäreAltria

Altria ist eine Aktie, die vielleicht nicht jedermanns Sache ist.

Doch wenn man mit einer Dividendenrendite von 7,3 % zufrieden ist und es einen nicht stört, dass diese Gelder größtenteils aus Tabakverkäufen stammen, sollte man sie in Betracht ziehen.

Altria sah jedoch die Zeichen der Zeit und zahlte eine fürstliche Summe für eine Beteiligung am Juul Vaping.

Das lief nicht wie geplant und hat zu einigen heftigen Abschreibungen geführt.

Aber Vaping wächst und die Investition könnte sich am Ende mehr auszahlen als derzeit erwartet.

In der Zwischenzeit sagt CEO Billy Gifford, dass ?unsere 10-Jahres-Vision darin besteht, den Übergang erwachsener Raucher in eine Zukunft verantwortungsvoll zu leiten, in der Tabak nicht mehr verbrannt wird?.

Zu Altrias nichtbrennbaren Eisen im Feuer gehören oraler Tabak, elektronische Verdampfer und Tabakerhitzer.

Das Unternehmen hält auch eine Mehrheitsbeteiligung an den Nikotinbeuteln der Marke on!.

Die Ergebnisse des ersten Quartals von Altria werden Ende April veröffentlicht. Doch das Unternehmen hat sein Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatz- und Gewinnanstieg recht gut abgeschlossen.

Eine weitere Möglichkeit, den Aktienkurs zu steigern, sind Aktienrückkäufe.

Das Unternehmen kündigte einen 2-Milliarden-Dollar-Rückkaufplan an.

Altria wird einem vielleicht nicht jahrzehntelang gute Dienste leisten.

Aber

es sieht so aus, als könnte es das zumindest für ein paar Jahre, in denen es eine fette Dividende zahlt.

Man muss einfach das Unternehmen und die Ausschüttung im Auge behalten und einen Ausstieg in Erwägung ziehen, falls unüberwindbare Herausforderungen auftauchen sollten.

Eine aktuelle Sorge ist zum Beispiel die Möglichkeit von Regulierungen, die den Nikotingehalt einschränken.
 

05.05.21 20:40

2131 Postings, 600 Tage Michael_1980Gedanken

schön rein kopiert

wie seht ihr die Zukunft Strategie?

 

13.06.21 10:26

110 Postings, 74 Tage Mr. MillionäreTabaksteuer

Rauchen wird teurer: Bundestag erhöht die Tabaksteuer

05:31 11.06.21



BERLIN (dpa-AFX) - Deutschlands Raucher werden stärker zur Kasse gebeten.

Der Bundestag beschloss am frühen Freitagmorgen, dass die Tabaksteuer für eine Packung mit 20 Zigaretten im kommenden Jahr um durchschnittlich 10 Cent steigt.

Ein Jahr später werden weitere 10 Cent aufgeschlagen, in den Jahren 2025 und 2026 kommt noch einmal jeweils 15 Cent pro Packung hinzu.

Die Steuer auf klassische Zigaretten steigt damit stärker als eigentlich von der Bundesregierung geplant.

Am 25. Juni ist noch der Bundesrat am Zug, dessen grünes Licht gilt als so gut wie sicher.

Besonders stark dreht der Gesetzgeber bei E-Zigaretten und Tabakerhitzern an der Steuerschraube - diese Produkte waren bisher nur schwach besteuert, das ändert sich künftig.

Für ein 10-Milliliter-Liquid, das derzeit rund 5 Euro kostet,
soll 2022 1,60 Euro mehr Steuern anfallen, bis 2026 soll dieser Wert auf 3,20 Euro steigen.

Von den Herstellern kam Kritik - sie verwiesen darauf, dass E-Zigaretten und Tabakerhitzer deutlich weniger Schadstoffe enthielten als Tabakzigaretten.

Dieser Unterschied werde fiskalisch nicht berücksichtigt, argumentieren sie.

Das "Bündnis für tabakfreien Genuss" - die Branchenvertretung für E-Zigaretten - will vor das Bundesverfassungsgericht ziehen und wegen der aus ihrer Sicht unverhältnismäßigen Steuererhöhung eine Verfassungsbeschwerde einreichen.

In Deutschland raucht etwa jeder vierte Erwachsene.

Die Tabaksteuer ist daher für den Staat eine wichtige Geldquelle:
Im vergangenen Jahr nahm der Fiskus damit 14,7 Milliarden Euro ein. Zuletzt war die Tabaksteuer im Jahr 2015 erhöht worden.

 

13.06.21 13:12

73 Postings, 363 Tage Digitale KunstTabaksteuer Deutschland

Hat mit Altria nichts zu tun, oder?  

13.06.21 13:55
1

1624 Postings, 1469 Tage HansiSalamiMeines wissens vertreibt altria marlboro nur in de

Usa

Die steuererhoehung zeigt doch nur wieder, dass die politik sowas von auf diese Einnahmen angewiesen sind. Und 2024 etwas mehr Erhoehung.

Jetztmal ganz ehrlich meinste die politik schlachtet ihre eierlegende wollmilchsau?und zudem glaubt jemand, dass nur ein raucher aufhoert weil das paeckchen 10 cent mehr kostet:))))

Und die alternativprodukte denke ich bleiben nischenmarkt.
Mit so einem daemlichen ding rumlaufen tun die wenigsten. Ist ja auch uncool. Find ich zumindest

Aber schmecken tuts gut  

14.06.21 17:04
1

9128 Postings, 7902 Tage bauwiHeute wieder mal Ex-Dividenden-Tag!

Am 9. Juli 2021 findet sich wieder ein satter Batzen Dividende auf dem Konto!  
Ich gebe zu - man gewöhnt sich daran und es macht genauso süchtig wie eine Marlboro!  :-)
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

15.06.21 11:13

4192 Postings, 5158 Tage Shenandoahtrotzdem grösserer Kursabsturz am Divi-Tag

was mich wunderte.
gehe aber davon aus, dass die 50$ sehr schnell wieder erreicht werden.  

15.06.21 11:22

73 Postings, 363 Tage Digitale KunstIch kaufe weiter

Ja, ich schiebe bei der Gelegenheit noch ein paar Altria in den Ofen.  

15.06.21 13:33

9128 Postings, 7902 Tage bauwi@ Digitale Kunst Bei mir landen die Aktien im

Körbchen. Für den Ofen sind mir Altriaaktien zu schaden , wenngleich die Glimmstengel schon im Ofen landen.   :-)
Ich sehe die Aktie in Bälde bei 45 ?.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Seite: 1 | ... | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln