finanzen.net

VW St - VW Vz - Porsche SE

Seite 6 von 12
neuester Beitrag: 09.06.17 01:10
eröffnet am: 22.09.15 13:41 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 299
neuester Beitrag: 09.06.17 01:10 von: youmake222 Leser gesamt: 173184
davon Heute: 4
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 12   

01.10.15 07:02

1548 Postings, 1807 Tage Frank72VW sucht nach Wegen aus der Krise

 Home  - dpa-AFX
Schneller mehr wissen: Real-time News, Analysen, Audio und Video von dpa-AFX
WOLFSBURG (dpa-AFX) - Volkswagen (Volkswagen Vz Aktie) sucht weiter nach Wegen aus der Abgas-Krise. Das Präsidium des Aufsichtsrats, der innerste VW (Volkswagen Vz Aktie)-Machtzirkel, beriet am Mittwochabend stundenlang. Ergebnisse wurden zunächst nicht bekannt. Eine Erklärung des Präsidiums gab es nicht. Dem Gremium sollte nach dpa-Informationen nach internen Ermittlungen ein erster Zwischenbericht vorgelegt werden.  

01.10.15 07:10
1

1548 Postings, 1807 Tage Frank72Auf Volkswagen könnte in Australien

 Home  - dpa-AFX
Schneller mehr wissen: Real-time News, Analysen, Audio und Video von dpa-AFX
Millionenstrafe zukommen

SYDNEY (dpa-AFX) - Volkswagen  drohen im Abgas-Skandal auch in Australien möglicherweise Millionenstrafen. Zum einen könnten Verbraucher mit falschen Angaben über die Umweltfreundlichkeit der Wagen getäuscht worden sein, teilte die Verbraucherschutzbehörde Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) am Donnerstag mit. Zum anderen verstoße der Einbau manipulierter Software gegen australische Gesetze. Die Behörde warte noch auf Angaben von VW , ob Autos mit dieser Software nach Australien geliefert wurden. Audi  hatte dies bereits eingeräumt, allerdings sei die Software in den Audi-Fahrzeugen nicht aktiv gewesen.

"Wir sind sehr besorgt über die potenziellen Verbraucher- und Wettbewerbsnachteile", teilte der Vorsitzende der Behörde, Rod Sims, mit. Jeder Verstoß gegen die Gesetze könne eine Strafe von bis zu 1,1 Millionen australischen Dollar (692 000 Euro) nach sich ziehen, sagte ein Sprecher der Behörde der Nachrichtenagentur dpa. Diese Strafe werde pro verkauftes Auto berechnet, in dem aktive manipulierte Sorftware eingebaut war. Seit 2009 sind in Australien nach Schätzungen rund 50 000 VWs mit Dieselantrieb verkauft worden./oe/DP/fbr
 

01.10.15 07:22

15800 Postings, 2833 Tage nordküstenbauVolkswagen Vz

heute mit Erholungsstart bis in den Bereich 110,00?
wir sind gespannt  

01.10.15 15:09

Clubmitglied, 410801 Postings, 2099 Tage youmake222Porsche: Zweifache Abstufung

Porsche: Zweifache Abstufung | 4investors
Die Analysten der Nord LB sprechen eine Halteempfehlung für die Aktien von Porsche aus. Bisher gab es für den Titel eine Kaufempfehlung. Das Kurszie...
 

02.10.15 07:39

9664 Postings, 4708 Tage 1ALPHA"...Zu der Anhörung

kämen auch Vertreter der amerikanischen Umweltbehörde EPA, die die Affäre ins Rollen gebracht hatte..." http://orf.at/stories/2302052/

Kommentar: die Anhörung am 8. Oktober sollte unbedingt mehrfach gesehen werden, um mögliche Rückschlüsse zu erlauben.  

02.10.15 10:33

225 Postings, 4940 Tage ThomasZuernPorsche Vorzugsaktien sind bei unter 36 Euro

die Porsche-Vorzugsaktien gewaehren kein Stimmrecht. Diese Aktien haben nur einen Anteil an der Porsche Beteiligungs-Holding. Die Porsche (Beteiligungs-) AG besitzt ca. 50 bis 51 Prozent an den VW-Stammaktien.

Wer glaubt, dass die VW-Stammaktien wieder steigen werden, kann auch Porsche-Vorzugsaktien erwerben. Das Jahreshoch von Porsche lag bei 91 Euro.  

07.10.15 00:42
1

749 Postings, 2017 Tage LichtefichteMeine Meinung.

Das wird ein ganz grosses Ding der Familie Porsche und F.Piech.
Sie werden sich die Mehrheitsanteile an VW sichern(75%).
Dann wird dieser Grosskonzern zerschlagen und Porsche sowie Audi aus diesem Gewirr befreit.Es ist die einmalige Chance,nur Porsche und Audi zusammen zu führen.Wenn ich könnte,dann würde ich mir VW Stämme ins Depot legen.  

07.10.15 10:12

135 Postings, 2987 Tage ignisfanLöschung


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 07.10.15 14:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

09.10.15 15:10

840 Postings, 5710 Tage jumitNa das kenn wir doch - VW Porsche Blase - Insider?

Bis heute gibt es Klagen bei Porsche und VW wegen der Blase!
Ich sage nur Insidergeschäfte. Oder wer hatte heute morgen schon einen Call im Depot von VW ?... Schade wer nicht...
-----------
"Könnte ich Hellsehen, dann würde ich nicht die Aktienkurse vorhersagen, sondern die LOTTO Zahlen!"

10.10.15 19:48

138 Postings, 1744 Tage el_locoAllen voraus

Also wenn das alles so stimmen sollte wie von vielen spekuliert wird und Piech die 75% anstrebt ist die Frage was die beste Anlegestrategie ist.
In VW St. zu investieren ist ja auch nicht anders als in Porsche SE zu investieren. Die Vorstellung Porsche und Audi aus dem Konzern rauszunehmen ist für mich interessant aber kaum realer Natur, damit würde man den VW Konzern ins Bodenlose abstürzen lassen.  

10.10.15 22:31
2

749 Postings, 2017 Tage LichtefichteDa ist schon ein kleiner Unterschied...

Denn die handelbaren Porsche SE Aktien sind auch nur Vorzüge.
Die 100% der Stammaktien von der Porsche SE teilen sich die F.Porsche und Piech und sind nicht handelbar.
Mit den Stämmen von VW holt man sich die Stimmrechte ins Depot.
 

11.10.15 19:28

138 Postings, 1744 Tage el_locoPorsche

Ja, ich geb dir schon Recht, dass die Porsche SE Aktien Vz sind. Wenn man sich Porsche SE im Aufbau ansieht besteht diese Gesellschaft ja nur aus 52% der VW St. und Kapital, wobei 81% dieser 52% Porsche/piech gehören, 9% Porsche GmbH und 10% Quatar, oder versteh ich da was falsch?
Nehmen wir an Piech verfolgt die Strategie Stammaktien zu erwerben, steigen diese im Kurs und in gleicher Weise/gleichem Verhältnis auch der Porsche SE Kurs, da der Kurs ja 1:1 die Entwicklung der Stämme abbildet.  

11.10.15 20:57
1

455 Postings, 3467 Tage Erci EAuch die Stämme sind handelbar

Da es ca.etwas über 7 % sind die handelbar sind ,sind die Ausschläge schon extrem.Der Freefloat ist 27,78 % diese sind aber auch in festen Händen.Siehe auf Finanzen.net unter Profil VWSt. 766400.Man kann sie aber ohne Probleme handeln.Hab es letze Woche gemacht.Kauf sowie Verkauf auch als Daytrade problemlos.Spannend wird es erst wenn jemand die volle Kontrolle über VW will und ,da sind die Stämme natürlich Gold wert.Sollte ich falsch liegen mit meiner Aussage bitte um Berichtigung.Danke  

17.10.15 22:13

Clubmitglied, 410801 Postings, 2099 Tage youmake222Pötsch löst Winterkorn als Vorstandsvorsitzender d

24.10.15 15:57
1

225 Postings, 4940 Tage ThomasZuernVon Porsche gibt es nur Vorzugsaktien

an der Börse zu erwerben. Diese Aussage von Lichtefichte ist richtig. Die Porsche-Stammaktien sind im festen Familienbesitz von Piech, Porsche und sie gehören der VW AG direkt. Die einzig stimmberechtigten Aktien aus dem VW-Konzern sind neben den MAN-Stämmen, den AUDI AG-Aktien nur die VW-Stammaktien. Im Prinzip gewähren die VW-Stämme auch das Stimmrecht über das Stammkapital von Porsche, MAN, Audi und anderer VW-Tochterunternehmen. --- Allerdings profitieren die Porsche-Vorzugsaktionäre von einem Kursanstieg der VW-Stämme, da die Porsche Holding SE  derzeit 51 Prozent am Stammkaptial von VW besitzt. Die Porsche-Vorzugsaktionäre sind nur wirtschaftlich am VW-Stammkapital beteiligt: abstimmen darüber dürfen nur die Eigner des Stammkapitals von Porsche : also Piech und die Familienangehörigen von Porsche sowie die VW-Stammaktionäre!  

04.11.15 22:07

9664 Postings, 4708 Tage 1ALPHADas Herabstufen

der VW Bonität zeigt die eigentliche Stoßrichtung der Attacke - die Anleihen.
Die Entwicklung der VW Stämme - plus 8,5% seit Start dieses Forums - deutet auf eine gewisse Naivität der Großaktionäre. Sollte das Wissen um den Vorgang auch ihnen nachgewiesen werden können - oder sogar öffentlichen Stellen - wirds wohl auch für die noch teuer. http://www.tagesspiegel.de/politik/...-volkswagen-herab/12543426.html  

06.11.15 13:52
1

1809 Postings, 3483 Tage pyramidVW Betroffene

Hallo,

ich erlaube mir mal hier die Frage zu stellen, ob es hier betroffene VW-Kunden gibt, bzw. ob jemand weiß, ob sich auf ARIVA ein Forum zum Austausch bereits gegründet hat?

Ein Verweis oder ein Link dort hin wäre sehr freundlich. Danke.

 

09.11.15 18:07

9664 Postings, 4708 Tage 1ALPHA#142 Aus meinem Umfeld

kann ich eher das Gegenteil berichten: Interesse für Abgas-manipulierte Fahrzeuge.
Begründung: "erfolgreiche Abgasprüfung".

Trotzdem erwarte ich zahlreiche Verfahren, denn wer will schon durch Softwaremanipulation durch Abgasprüfungen - nicht wahr?  

10.11.15 10:59

19094 Postings, 4850 Tage RPM1974Vorzugsaktien der VW

die keine Vorzugsdividende bekommen, werden so lange zu Stämmen degradiert, bis sie die anteilige Vorzugsdividende nachbezahlt bekamen.

Wenn Piech wirklich Stämme nachkauft, dann wohl darum, weil er gerade mal 32% der Stimmrechte hat, im Falle eines Dividendenausfalls.
Er ist im Falle eines Diviausfalls  schwächer als Niedersachsen.
Die haben wenigstens ihr VW Gesetz hinter sich.

Lest doch, wenn nicht bekannt.
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...durch-VW-Vorzuege-4584265  

10.11.15 12:52

1809 Postings, 3483 Tage pyramidAlpha

Kannst du das etwas genauer erläutern - erstens, wie kommt es zu dem Interesse an manipulierten Fahrzeugen? Zweitens, "...denn wer will schon durch Softwaremanipulation durch Abgasprüfungen - nicht wahr? "  

10.11.15 13:50

2517 Postings, 4585 Tage AlterSchwede_rel20.Dividendenausfall?

Wieso wird das immer wieder erwähnt?
Was ist denn daran realistisch?
Was ist denn die Mindestdividende, die pro Vz-Aktie gezahlt werden muss, um eine Umwandlung abzuwenden?
1Cent?
11Cent?  

10.11.15 14:13

3054 Postings, 4051 Tage under-dogFuzzi, wenn Du gestattest, kurz o.T.

Steuerfrage hinsichtlich Abgeltungssteuer an die Wissenden :

Ich lebe seit einigen Jahren auf Mallorca und etwas erschließt sich mir nicht im Deutschen Steuerrecht :

1.)  Aktienverluste kònnen nur mit Aktiengewinnen verrechnet werden und nicht  mit Gewinnen aus Zertifikaten ?
2.) Verluste aus Zertifikaten, k?nnen mit Gewinnen aus Aktien verrechnet werden ?


 

10.11.15 14:39

261 Postings, 1872 Tage sh4dowich gehe davon aus,

dass du die neuregelung ab 2009 im zuge der abgeltungsteuer meinst.

kernaussage ist folgende: Verluste aus Aktienverkäufen dürfen nur mit Gewinnen aus Aktienverkäufen verrechnet werden.

Wie gesagt, gilt für Aktienkäufe und -verkäufe ab 2009. Für Altbestände gilt dies nicht.  

10.11.15 14:42

3054 Postings, 4051 Tage under-dogAn meinen Vorposter sh4dow

Ja, das ist mir eigentlich klar gewesen.
Doch was ist mit Punkt 2 ?  

10.11.15 14:43

11240 Postings, 5921 Tage fuzzi08under-dog

zu 1. (1. Halbsatz): ja
zu 2.: nein.
Verrechnung von G/V nur innerhalb der selben Gattung. - Ohne Gewähr!
Fragen künftig in meinem eigenen Thread stellen. Danke.  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Allianz840400
Infineon AG623100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403