Barrick Gold

Seite 1 von 1106
neuester Beitrag: 15.04.21 14:42
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 27633
neuester Beitrag: 15.04.21 14:42 von: Luzifer6 Leser gesamt: 5887745
davon Heute: 1223
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1104 | 1105 | 1106 | 1106   

27.05.11 10:53
54

668 Postings, 3733 Tage depescheBarrick Gold

der primus und profiteur von heute und in zukunft !!!

mioinvestor depesche hat heut erste position von 1000 stück gekauft zu 33,35€ !!!

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1104 | 1105 | 1106 | 1106   
27607 Postings ausgeblendet.

09.04.21 21:37

629 Postings, 1740 Tage Spider2210Aktienkrümel

Dann sollte er sich doch Leiber put s holen oder liegt das an der Impfung? Beim call sollte es eigentlich steigen.
 

09.04.21 22:30

251 Postings, 423 Tage AktienKrumel@ Spider

Bitte richtig lesen. Er hat Calls auf den  vix, also quasi auf die Vola vom S&P.
Und die Regel lautet, das die Vola steigt, wenn der Kurs fällt und umgekehrt.

Also wenn er drauf wettet, das die Vola steigt (die aktuell sehr, sehr niedirg ist), dann wettet er, das der Kurs abschmiert.  Alles klar soweit ;-) ?  

09.04.21 22:45

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33wie heißt es so schön

"Sell in May and go away, but remember to come back in September."

[gibt aber normalerweise (wenn nichts abschmiert wie S&P usw. )  nicht für Minen und Edelmetall Gold ;-)]
 

10.04.21 12:42

629 Postings, 1740 Tage Spider2210Aktienkrumel

Danke für die Information.

Gruß Spider  

10.04.21 12:52

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Billiges Gold animiert Bürger zu Rekordkäufe

Die Goldimporte eines großen Staates haben sich im März fast verfünffacht. Ist Gold derzeit zu billig, oder war Gold lange Zeit zu teuer?
Billiges Gold animiert Bürger zu Rekordkäufen
10.04.2021 10:49
Die Goldimporte eines Staates, dessen Bürger traditionell große Gold-Liebhaber sind, haben sich im März fast verfünffacht. Die explodierende Nachfrage des bevölkerungsreichen Landes hinterlässt Fragezeichen: Ist Gold derzeit zu billig, oder war Gold lange Zeit zu teuer?
DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN
Billiges Gold animiert Bürger zu Rekordkäufen
Die Bürger nutzen die momentan niedrigen Preise, um sich kräftig mit Gold einzudecken.

Die Goldnachfrage Indiens ist im März geradezu explodiert. Im Vorjahresvergleich stiegen die Goldimporte um 471 Prozent auf 160 Tonnen.

Als einen Grund führen Analysten geringere Importsteuern als wichtigen Grund für den Nachfragesprung an. Vor allem aber ist Gold nach einer längeren Schwächephase relativ günstig zu haben. Im Sommer 2020 war das beliebte Edelmetall auf ein Rekordhoch von über 2072 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) gestiegen. Seitdem ging es bergab, bis zuletzt bei 1.700 Dollar ein Tiefpunkt erreicht wurde. Aktuell notiert Gold bei 1.743 Dollar.

In Indien ist Gold als Schmuck sehr gefragt. Die Verbraucher und Juweliere nutzten anscheinend das niedrige Preisniveau, um sich ordentlich einzudecken. Indische Schmuckverkäufer bauen gerade auch massiv Lagerbestände auf, weil sie weiterhin mit einer starken Nachfrage rechnen. Das sorgt dafür, dass physisches Gold in Indien derzeit mit einem ordentlichen Aufschlag über den Weltmarktpreisen gehandelt wird.

Die Einzelhandels-Nachfrage ist aber keine sichere Bank, denn in Indien droht ein verschärfter Lockdown, der die Goldnachfrage erst einmal bremsen könnte.

Ist Gold zu billig oder war Gold zu teuer?

Die Schmuck-Nachfrage läuft auf Hochtouren, die Investment-Nachfrage ist dagegen seit geraumer Zeit rückläufig. Darauf deuten zumindest die physischen Bestände der Gold-ETFs hin. Im März sind diese laut World Gold Council um 108 Tonnen gesunken, wofür vor allem eine sinkende Nachfrage aus Nordamerika verantwortlich war.

Der Trend könnte sich hier bald umkehren, falls nun auch die Anleger die niedrigen Preise nutzen wollen, um ihre Goldbestände wieder aufzustocken.

Es ist allerdings unklar, ob Gold aktuell wirklich billig ist, oder ob Gold einen temporären Höhenflug hatte und das aktuelle Preisniveau eine Normalisierung darstellt. Man erinnere sich: Nachdem sich der Goldpreis von 2000 bis 2012 von circa 300 Dollar auf 1.700 Dollar fast versechsfacht hatte, stagnierte das edle Metall zwischen 2013 und 2019 lange Zeit bei einer Marke um die 1.200 Dollar.

Auch wenn die zahlreichen Finanz-Experten, die Gold als langfristige Anlage empfehlen, mit ihrer Einschätzung richtig liegen sollten: Niemand kann garantieren, dass sich dieser langfristig positive Zyklus in den nächsten Jahren bemerkbar macht. Genauso gut könnte Gold stagnieren oder sogar weiter fallen.

Wie sieht es denn mit den mittelfristigen Aussichten für Gold aus? Der Goldpreis weist seit jeher eine starke negative Korrelation mit Realzinsen (oft gemessen anhand der Rendite von Staatsanleihen abzüglich Inflationsrate) auf. Das heißt, wenn die Realzinsen steigen, sollte der Goldpreis tendenziell unter Druck kommen und umgekehrt.

In dieser Hinsicht spricht das steigende Zinsniveau in den USA gegen Gold, allerdings reflektieren die höheren Anleihe-Renditen vor allem erhöhte Inflationserwartungen für die Zukunft, sodass sich das ungefähr ausgleichen sollte. Nur dann, wenn in den USA die Inflation niedrig und die Zinsen hoch bleiben, müssen sich Goldfans Sorgen machen. Dieses Szenario ist aus Sicht vieler Analysten unwahrscheinlich. Wirtschafts-Experten rechnen ohnehin damit, dass die Federal Reserve die relativ hohen Zinsen nicht mehr allzu lange dulden wird, schließlich würde das die kurzfristige Refinanzierung der völlig überschuldeten US-Regierung und der im Schnitt ebenfalls stark verschuldeten Unternehmen erschweren.

Ein anderer Faktor aus den USA sollte eher positiv wirken. An nahezu allen Börsen weltweit wird der Goldpreis ? und viele andere Rohstoffpreise ? in US-Dollar notiert. Die momentane Dollarschwäche sollte dem Goldpreis also Rückenwind geben, denn in anderen Währungen gerechnet wird das Edelmetall dadurch billiger.

Zentralbanken horten wieder Gold

Eindeutig positiv sind die zuletzt steigenden Goldankäufe durch die Zentralbanken. Die Goldreserven Ungarn haben sich jüngst auf 94,5 Tonnen erhöht und damit mehr als verdreifacht. Die polnische Zentralbank plant, ihre Goldreserven um 100 Tonnen aufzustocken. Auch die indische Zentralbank kaufte zuletzt netto Gold zu.

Die türkische Zentralbank (TCMB) war in den letzten Monaten der einzige relevante Nettoverkäufer von Gold unter den Notenbanken. Die TCMB muss Gold- und Devisenreserven einsetzen, um ihre strauchelnde Währung zu stützen. Hier bleibt abzuwarten, wie sich die Abwertungsspirale der Lira entwickelt.

 

11.04.21 16:52

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Elliot Wave Goldminers

zum Vergleich
VanEck Vectors Gold Miners ETFNYSEArca Updated Apr 9, 2021 11:33 PM
soll hochgehen und dann wieder Tiefere Tiefs ....
abwarten
https://www.youtube.com/watch?v=PurLgtBWKhE

 

11.04.21 16:59

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33hier screenshot zu #27614

VanEck Vectors Gold Miners ETF    NYSE für die kommenden Tage  
Angehängte Grafik:
gdxzu_2021-04-11_16-57-01.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
gdxzu_2021-04-11_16-57-01.png

11.04.21 17:02

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Barrick Ziele Kurs

Our A.I.-powered algorithms generate and verify trade ideas. Invest in trends, trade with patterns, and analyze Stocks, ETFs, Mutual Funds, FOREX, Cryptos.
 
Angehängte Grafik:
gold_zu_2021-04-11_17-01-57.png (verkleinert auf 92%) vergrößern
gold_zu_2021-04-11_17-01-57.png

11.04.21 17:06

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Barrick Ein ungeliebter Wert in Gold

If done right, and maybe with a little help from the impossible-to-time but inevitable market cycles, a contrarian?s stocks produce not only strong gains but also do so at a time when more popular stocks suffer.
Barrick: Ein ungeliebter Wert in Gold
Von Bruce Kaser von The MoneyShow
Samstag, 10. April 2021, 3:12 PM EDT

Viele Investoren würden sich eine Liste von Neukäufen im Portfolio eines Contrarians ansehen und sich fragen, was genau sich der Contrarian dabei gedacht hat.

"Warum kaufst du nicht einfach diese Aktien, die funktionieren?" ist ein gängiger Gedanke, der bei solchen Untersuchungen auch häufig geäußert wird.

Contrarian-Investoren müssen geduldig warten, manchmal schmerzhaft, während andere Aktien in die Höhe schnellen. Aber, wenn man es richtig macht, und vielleicht mit ein wenig Hilfe der unmöglichen, aber unvermeidlichen Marktzyklen, produzieren die Aktien eines Contrarians nicht nur starke Gewinne, sondern tun dies auch zu einer Zeit, in der populärere Aktien leiden.

Wir haben vor kurzem einen neuen Namen, Barrick Gold (GOLD) als "Kaufen" hinzugefügt. Diese Aktie ist nicht nur in Ungnade gefallen (eine klassische Contrarian-Eigenschaft), sondern wird nicht selten mit Zweifeln, Verachtung und Geringschätzung betrachtet.

Auch die gesamte Goldminenindustrie ist gegen solche Ansichten nicht immun. Aber die Goldminenindustrie, und sicherlich Barrick, hat die lockere und oft düstere Kultur von vor Jahrzehnten verloren.

Die heutige Goldminenindustrie zeichnet sich durch Zurückhaltung, Transparenz und finanzielle Disziplin aus - hart erarbeitet durch den langen Kampf mit chronisch niedrigen Rohstoffpreisen und enttäuschten Investoren. Der Vorsitzende von Barrick ist ein ehemaliger Präsident von Goldman Sachs, kaum jemand, der mutwillig das Geld der Aktionäre verschwenden würde.

Beeindruckend ist, dass Bristow in seinem ersten Jahr bei Barrick ein Joint Venture gründete, das die Goldminen von Barrick und Newmont Mining in Nevada zu einem einzigen Weltklasse-Betrieb zusammenführte und damit große Kosten- und Produktivitätsverbesserungen erzielte.

Seit ihrem Höchststand Mitte 2020 bei etwa 2.000 $/Unze ist der Goldpreis um etwa 15 % auf 1.730 $/Unze gefallen. Die Aktien von Barrick sind um über 30 % gefallen - was nicht völlig überraschend ist, da die Aktien von Bergbauunternehmen die Bewegungen des zugrunde liegenden Rohstoffs verstärken. Mit dem Kursrückgang hat die Barrick-Aktie nun eine erhebliche Attraktivität.

Unsere These stützt sich auf zwei Punkte. Erstens, dass Barrick bei den aktuellen Goldpreisen weiterhin einen starken freien Cashflow generieren, seine operative Leistung weiter verbessern und einen Großteil dieses freien Cashflows an die Investoren zurückgeben wird, während es gleichzeitig kleinere, aber sinnvolle Übernahmen tätigt.

Um sein Engagement zu demonstrieren, wird das Unternehmen in diesem Jahr zusätzlich zu seiner regulären vierteljährlichen Dividende von 0,09 $/Aktie eine Sonderausschüttung von 0,42 $/Aktie zahlen. Die Bilanz von Barrick ist weiterhin solide, da die 5,2 Mrd. $ Schulden vollständig durch den Barbestand ausgeglichen werden.

Zweitens bietet die Barrick-Aktie eine Option - wenn der enorme fiskalische Stimulus, die steigenden Steuern und die massiven Anleihekäufe der Zentralbank zu einer Stagflation und niedrigen Zinsen führen, dann wird sich der Goldpreis nach oben bewegen und die Barrick-Aktie mit nach oben ziehen. Angesichts der attraktiven Bewertung braucht die Aktie diesen zweiten Punkt (Optionalität) nicht, um zu funktionieren - er bietet zusätzliches Aufwärtspotenzial.

Zu den Hauptrisiken gehören die Möglichkeit eines Rückgangs des Goldpreises, Produktionsprobleme in den Minen, eine größere Akquisition und/oder die Enteignung einer oder mehrerer Minen.

Mit einem Kurs von etwa 20 $ wird die Barrick-Aktie mit einem beträchtlichen Abschlag auf unsere Wertschätzung von 27 $ gehandelt, die auf dem 7,5-fachen des geschätzten EBITDA für 2021 und einem bescheidenen Aufschlag auf den Nettovermögenswert von 25 $/Aktie basiert.

Die kombinierten Dividenden werden in diesem Jahr eine Rendite von 3,7% ergeben. Obwohl das Unternehmen im nächsten Jahr möglicherweise keine Sonderdividende zahlen wird, könnte es seine wiederkehrende Dividende anheben, um eine Rendite über dem Marktniveau zu erzielen. Wir glauben, dass Barrick eine viel bessere Zukunft hat, als der Markt annimmt.  

12.04.21 16:55

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Goldpreis

Fed-Chef Powell bekräftigt noch einmal: Die Inflation ist nur ein vorübergehendes Phänomen.
Keine Frage: Die Inflation wird im laufenden Jahr deutlich anziehen. Das liegt zum einen am Basiseffekt, zum anderen sicherlich auch einem Nachholeffekt, da sich die Wirtschaft zusehends von dem Corona-Schock erholt. Doch was danach ist, also in den Jahren 2022 und folgende, das ist die große Frage. Handelt es sich tatsächlich nur um ein temporäres Phänomen und fallen wir anschließend wieder in eine disinflationäre Phase zurück, oder bahnt sich die Inflation doch ihren Weg ? und falls ja, ist sie dann wirklich noch kontrollierbar? In der Vergangenheit hat man häufig gesehen, dass die Inflation einmal entfesselt, nur schwer wieder einzufangen war. Der Goldpreis dürfte aber zunächst von der im laufenden Jahr anziehenden Inflation profitieren. Wie sich die Inflation im kommenden Jahr entwickeln wird, dafür ist es noch etwas früh, um verlässliche Aussagen zu treffen.  

12.04.21 17:00
2

2476 Postings, 1621 Tage boersenclownDas

macht keinen Spaß... Irgendwie wollen die Minen rauf, aber die fucking Edelmetalle wollen lieber fallen...wenn das so weiter geht, ist wieder essig mit dem anstieg  

12.04.21 20:46

1826 Postings, 1304 Tage TheAnalyst51Krisensitzung

im Kanzleramt, miese Stimmung in der Bevölkerung wegen Ausgangssperren :-)

Barrick Gold Aktien horten macht da dagegen Spaß, noch dazu, wenn ich die bald wieder für unter 10,-? einsammeln kann :-)

Ldur  

12.04.21 21:34

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Na ja Analysten wie das Wetter

kann sich schnell ändern .... eher Contraindikator
Barrick Gold (GOLD) BidaskScore wird auf "Strongly Sold" bestätigt  

12.04.21 21:44

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Stocks or Gold Which Is in the Catbird Seat?

Gold miners are keeping the sector above water, and the daily gold downswing becomes much less credible as a result.
Stocks or Gold ? Which Is in the Catbird Seat?
Posted by Monica Kingsley on April 12, 2021

Zusammenfassung
Der Aufschwung des S&P 500 lässt den Index in einer verwundbaren Position zurück, und insbesondere die Umkehr des Tech-Bereichs lässt ihn in einer Position verharren, in der kein Sektor jedoch wirklich abverkauft wird. Das aktuelle Setup ist immer noch ungünstig für kurzfristig orientierte (bullish leaning) Händler, die eine höhere Signalklarheit der engen Korrelation vorziehen, die wir in dieser Woche gesehen haben, umso mehr angesichts der Nicht-Bestätigung der Unternehmenskreditmärkte.

Die Minenwerte haben am Freitag ihren Job gemacht, und der Aufschwung bei den Edelmetallen hat seinen Funken nicht verloren, obwohl beide Metalle nach unten schlossen. Die $1.760 sind immer noch eine harte Nuss, die es zu knacken gilt, aber ich gehe davon aus, dass diese Niveaus in naher Zukunft eine Herausforderung darstellen werden
 

13.04.21 10:02

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Golld ist Geld

?Gold ist Geld ? alles andere ist Kredit?, sagte der Bankier J.P. Morgan (1837 - 1913) als einer der einflussreichsten Privatbanker und Unternehmer seiner Zeit bereits vor mehr als 120 Jahren. Jeder, der heute in die Bilanzen der weltweiten Notenbanken schaut und sich die exponentielle Zunahme der ne ...
 

13.04.21 15:46
1

3799 Postings, 2488 Tage BrennstoffzellenfanInflation steigt in den USA

Die Inflation in den USA steigt im März 2021 überraschend stark auf 2,6% an. Es wird Zeit für das Long-Szenario für Newmont Mining (NEM) und Barrick (GOLD):

https://www.youtube.com/watch?v=eYekQ5h_Lv4  

13.04.21 19:39
2

2476 Postings, 1621 Tage boersenclowncome on

Du lahme Ente... 18 Euro und dann wieder Rückwärtsgang..... Dat hälste im Kopp nicht aus.... Fast 1 Jahr her wo die Bude  bei 26 Euro stand und Gold da wo es heute steht.... Alles zündet nur hier nicht.... Streckfolter die 16544 te.... Möchte auch mal wieder schmetterlinge verspüren..... Aber hier gibbet nur Bauchschmerzen...... Bitcoin steht eher bei 100000 Dollar als die Pommesbude bei 25 Euro steht..... Was für ein elend.... Soviel kannste gar nicht saufen  

13.04.21 21:13

3480 Postings, 385 Tage 0815trader33Der FOOL wieder

Barrick Gold: Implied upside of 44%
Have I mentioned that gold stocks are a beacon of value? If you prefer your mining companies on the larger side (SSR Mining is a midcap with a $3.4 billion market cap), Barrick Gold (NYSE:GOLD) is the stock to consider. With a consensus price target of $30.48, Wall Street believes Barrick could return 44% to shareholders over the next year.

Sometimes, size does matter. Barrick's enormous operations helped the company produce 4.76 million gold equivalent ounces (GEO) at an all-in sustaining cost (AISC) of $967 an ounce in 2020. Better yet, investments in underground automation at Kibali and Luolo-Gounkoto should allow these key assets to produce an AISC in the range of $800 to $900 per GEO in 2021. In short, Barrick Gold is fully capable of generating a margin of $800 to $900 per GEO over the physical price of gold. Not surprisingly, Barrick has generated around $4.5 billion in cumulative free cash flow over the previous two years.

Another interesting thing about Barrick Gold is the company's balance sheet, which has been greatly improved. In just the past eight quarters, the company's roughly $3.6 billion in net debt has turned into a positive net cash position of $33 million. Having this added financial flexibility should allow Barrick Gold to move forward with a number of projects designed to automate or expand output at its core mines.

Investors can scoop up shares of Barrick for less than seven times Wall Street's projected cash flow per share in 2021 and 2022.  

15.04.21 11:27

327 Postings, 755 Tage Luzifer6Könnte heute mal ...

ein interessanter Tag werden. 1760 Dollar zu überwinden, scheint möglich !?
Viel Glück
De Luzi  

15.04.21 12:49

447 Postings, 804 Tage qmingoyep DeLUZ, heute 18 plux x, oder

wieder nix?  

15.04.21 13:01

327 Postings, 755 Tage Luzifer6Wir sollten jetzt mal positiv denken qmingo :-)

Schließlich gabe es auch am Wochenende Punkte für die Altmeister "fg"
Und Erich H......hat am Sonntag erneut wieder nur mit sich selbst nen Dialog geführt, klar wer kommuniziert auch sonst am Heiligen Sonntag wo Barricks schönster Tag laut Börsenclown ist "lach"
Also viel Glück für alle Investierten auch für Kommunisten :-)  

15.04.21 14:35

447 Postings, 804 Tage qmingoja 4 Punkte für die Altmeister, für

S04 vermutlich leider zu spät, aber als Enzschädigung gibt es  bei Barrick fette Divi und bald auch saftige Kursgewinne. Auch Erich und Trolly werden zufrieden sein...
Rise like a Barrick!!!  

15.04.21 14:42

327 Postings, 755 Tage Luzifer6Wir sind Schalker.............

arme kleine Schalker, wir schlafen unter Brücken oder in der Bahnhofsmission.............

aber wenn das Gold an Wert gewinnt, werden wir nicht nur Meister der Herzen, sondern unser Konzern Barrick trägt reife Früchte und lässt uns zum Liebling aller noch Bitcoin ( Bayern) Anhänger werden ;-)

Auf reife heiße 25 Euro - Früchte

de Luzi  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1104 | 1105 | 1106 | 1106   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln