Forum für ehemalige Wirecard Anleger

Seite 395 von 426
neuester Beitrag: 14.06.21 20:20
eröffnet am: 03.08.20 04:49 von: Herriot Anzahl Beiträge: 10637
neuester Beitrag: 14.06.21 20:20 von: Chico88 Leser gesamt: 834448
davon Heute: 5901
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 393 | 394 |
| 396 | 397 | ... | 426   

11.05.21 21:50

71 Postings, 226 Tage KingO.TheWastelan.dieser hier?

"Promis unter Palmen 2021 (Sat.1): Mega-Ausraster!
Bonschlonzo-Henrik lässt Fäuste sprechen und boxt gegen Kamera"
 

11.05.21 21:53

71 Postings, 226 Tage KingO.TheWastelan.Besten Dank.. übernehmen Sie, bitte.

11.05.21 22:04

2679 Postings, 343 Tage Meimstephwerft mich ins verliess

wie boris palmer , wir haben uns unangemessen ausgedrückt - wenn gemeinschaftsverliess, dann mit Don Schlonzo . Entschlonzen SIe sich mal  

11.05.21 22:16

147 Postings, 88 Tage xXx_Don_xXxStephanie

Glaube du solltest dich auch mal entschlonzen lassen;)

Gemeinschaftsverließ bitte ohne mich.  

11.05.21 22:26
2

1320 Postings, 350 Tage Question11Kingothewa

Warum tummeln Sie sich hier rum ? Wenn Andersdenker  & co stören ?
Schauen Sie sich doch Anne Will oder wen auch immer an.
Da werden selbst die größten Denunzianten von der Moderatorin Supportet.
Ganz wie früher ....;-)
Have fun!
Oder reizt Sie das Verbotene ? Sie schlimmer Schlingel...

 

11.05.21 22:45
2

1320 Postings, 350 Tage Question11LUMA

Spontan als ich das heute zum ersten Mal gelesen habe, habe ich gedacht, Jan Marsalek hat dieses 10 Prozent Konstrukt zusammen mit dem russischen Staatsfonds aufgelegt.
Er weiß am besten, was es noch zu holen gibt. Und wer mit 10 % abgegolten ist, kann auch nicht mehr zivilrechtlich vorgehen.  

11.05.21 22:50

147 Postings, 88 Tage xXx_Don_xXxQuestion

Also bitte mal die Kirche im Dorf lassen. Marsalek hat die Sache mit Sicherheit abgehakt. Er hat genug kassiert. Er weiß auch nicht, wo es noch was zu holen gibt bzw. wenn, dann würde er es sich ganz sicher nicht über Ansprüche von Altaktionären holen, sondern die entsprechende Firma direkt von Jaffe kaufen.

Mit dem Verkauf seiner Ansprüche kann die Private Equity gegen EY Klagen, sich im Insoverfahren registrieren und möglicherweise an einer Klage gegen BaFin partizipieren. Das hat alles mit Wirecard nichts mehr zu tun.  

11.05.21 23:07
1

2679 Postings, 343 Tage MeimstephDON ich bitte um Verzeihung!

Sie nenne ich einfach nur noch  Senor  DON . die  stylischen x`s sind sehr elegant , aber aufwendig gestaltet.
Ins Verliess wollte ich, wenn dann aber eh lieber mit dem orginalen Don Schlonzo , einfach weil nie aggressiv und dramatisch  ,sondern immer unkompliziert und umgänglich ist  

11.05.21 23:23

2679 Postings, 343 Tage Meimstepheinen Tag nachdem question den Chubb

Artikel entdeckt hat, iund im "dümmsten Forum der Welt" geteilt hat ist er nun auch Thema auf Twitter. DIe meisten werten ihn  ähnlich wie ich naiver Schlonz .und betonen , dass Braun bereits MEHRERE Prozesse gewonnen hat
Straf und Zivilrechtler.  Creme de la Creme
Zivilrechtler klingt wie Kaching in meinen Ohren .https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...raun-klagt-090806932.html
 

11.05.21 23:35

2679 Postings, 343 Tage Meimstephscottman giukiani

berichtet über de  Paten von Putins Tochter.  Der hat mit Exxon und zu tun. UNd ganz zu Anfang unserer Recherchen fand ich Bericht über diese geschiedene Frau eines Opernsonstwa .....die in der Schweiz lebt und Kontakt zu JM pflegte https://twitter.com/ChristopherJM/status/1392105459990020097  

11.05.21 23:49

2679 Postings, 343 Tage MeimstephAndersrum

hier war putin pate. Die Dame aus schweiz war patin von putins Tochter.   Der den Stedman- erwähnte  erklärt er wurde zu Unrecht wg terrorismusförderung gefilzt https://zagittya.com.ua/news/zajavlenija/..._viktora_medvedchuka.html  

12.05.21 09:10

2133 Postings, 781 Tage LucasMaat@Question11 : LUMA

Wenn ich so schaue, wie so die verschiedenen "Konstrukte" ihre "Arme oder ihr Netzwerk" konstruiert haben, dann ist eigentlich eines klar.
Es geht hier immer nur um das Geldverdienen.
Sie stecken ihr Geld in "Konstrukte", investieren in ein Unternehmen und setzen auf "Sieg". Sprich einen guten Gewinn durch das "Wachsen des
Unternehmens".
Sie sind weltweit investiert. "Nun läuft aber das Rad eines dieser Unternehmen nicht mehr rund".
Man setz eben nicht nur auf steigende Kurse. Eben auch auf fallende Kurse. Alles legal.
Und wenn nun eines dieser Unternehmen dann strauchelt, egal aus welchen Gründen, dann wird wieder "zugeschlagen".
Auch in Form von Aufkaufen von Ansprüchen. Wieder ALLES ganz legal !
Nur leider sind diese "Konstrukte" so gestaltet, man wird sie nicht oder selten durchschauen.
Die letzte Aktion ist dann die "Bereinigung".
Ich habe mich mit dem Verkauf meiner Ansprüche sehr früh beschäftigt.
Nur habe ich, über die Möglichkeit dies in Deutschland zu tun, nie auch nur einen Gedanken verschwendet.
Die Frage ist für mich eben nie wirklich beantwortet worden.
Wie viel Kleinanleger sind, von den Geschädigten, eigentlich in Deutschland? Mal so in % gesehen.
Ich habe die, durch die "Presse" veröffentlichte Schadenssumme der "Kleinaktionäre", immer angezweifelt.

Wer ist eigentlich im Sinne der gesetzlichen Regelung ein "Kleinaktionär"?
Sind es nur Privatpersonen?
Wo kauft man seine "Anteile" ?



 

12.05.21 09:29

2133 Postings, 781 Tage LucasMaatUnd über....

den Ausstieg der Leerverkäufer habe ich auch so meine Meinung:)
Es ist eben nicht ALLES so, wie uns vermittelt wird.
Es wird sich wohl in nächster Zeit einiges ändern.
In Deutschland verschläft man es sicher wieder. Da ist man damit beschäftigt, sich "geeignetes Personal" zu suchen.
Gesetze werden wohl hier nicht im Interesse des "Kleinanlegers - Privatperson" getroffen werden.

Gehört eigentlich nicht ins Wirecard-Forum, aber mal über den "Tellerrand" schauen
Leerverkäufer- AMC?
Herriot, ich hoffe, du entschuldigst diesen "Wink".

 

12.05.21 09:46

772 Postings, 3639 Tage mrymenSpringtime Angebot annehmen?

So schlecht finde ich das Angebot gar nicht.
Sollten 10% der Verluste abgekauft werden, hätte man zumindest zeitnah etwas vom Verlust.
Risiko praktisch Null.
Kosten wohl auch keine.
Ob Springtime 10% akzeptiert, muß man halt probieren.
Über Sdk fallen neben Kosten (Jahresgebühr) an, und es wird wohl sehr lange dauern....

Was haltet ihr davon?  

12.05.21 10:19

2133 Postings, 781 Tage LucasMaat@KingO.TheWastelan

Es ist richtig.
Frau Quadir z.B. hat ja im U-Ausschuss ihre Bedenken zu Wirecard dargelegt.
Ihre Sichtweise auch durch angebliche "jahrelange Recherche untermauert".
Was mich eigentlich gestört hat, war die Verweigerung auf die Beantwortung der Frage: Was hat sie eigentlich verdient an Wirecard?
Sehr bedenklich für mich?
Da sie doch sehr offen mit ihrer Sichtweise ist. Warum ist diese Frage nicht beantwortet worden?
Und ich hätte gerne auch andere Fragen von  beantwortet.
Z:B., wer sind die Geldgeber ihres Fonds?
Kann sie mir versichern, es ist nur "sauberes Geld".
Diese Fragen hätte ich Frau Quadir gestellt, wenn sie schon mal geladen wurde.
Eine Offenlegung dieser "Geldgeber" würde wohl ALLES vereinfachen.
Aber da beruft man sich dann ausweichend auf den "Datenschutz"?
Ihr Fond ist nicht wirklich "gross". Waren ANDERE zu Beginn auch nicht:)
Wenn Sie, wie uns vermittelt wird, sich der "Bekämpfung des Bösen" wirklich verschrieben hat, dann "ehrt" sie es.
Nur, dann kann man auch gestellt Fragen beantworten.

Es interessiert aber leider KEINEN.

 

12.05.21 10:38

1320 Postings, 350 Tage Question11Googelt mal:

Dossier Center Marsalek

Ich kann den Artikel hier nicht verlinken.
Ist aber sehr interessant, natürlich hat das Dossier Center keine ganz uneigennützige Meinung.
Ich wusste nicht, dass neben der Villa auch in eine Wohnung einer Mitarbeiterin (von Wirecard) eingebrochen wurde. Ich denke auch eher, dass das die Wohnung der Assistentin, die ihm nicht für Wirecard zur Verfügung stand, war oder seine Freundin.  

12.05.21 17:13

5526 Postings, 5415 Tage brokersteveKosten sdk 69 Euro onlinemitgliedschaft

Die sind ja wohl zu vernachlässigen, die Registrierung bei LitFin dann nochmal reduziert 99 Euro.
Das sind rund 170 Euro, die sinnvoll investiert sind.  

12.05.21 19:20

1425 Postings, 149 Tage Chico88:-)

Leute entschuldigt mich :-) Ich frage mich eine Sache
Lassen Sie mich nachrechnen
Wenn ein Beispiel 30.000 Euro verloren hat, sind 10% 3.000 Euro.
Frage :-):-) :
Aber wenn man diese 3000 Euro investiert, indem man Wirecard-Aktien zurückkauft und hofft, dass ein Joker herauskommt, wäre das nicht besser????

Nur eine Frage :-)
So viel wiederzugewinnen 3000 Euro sind praktisch wie alles verloren zu haben
Verloren für verloren

Ich frage, weil es nichts Sicheres gibt  

12.05.21 19:22

1425 Postings, 149 Tage Chico88:-)

müssen Sie Anwälte aufsuchen und wer weiß wie lange warten...
Nehmen Sie ein paar Aktien und hoffen Sie auf die Wild Card. Wäre das nicht einfacher?
Im besten Fall können Sie damit rechnen, den Fall zu verlieren, wenn er scheitert.

 

12.05.21 19:25

1425 Postings, 149 Tage Chico88:-):-)

immer lächeln, weil nichts sicher ist und es auch schiefgehen kann

Aber wenn durch Zufall nicht scheitert, denke ich wirklich, dass diese 3000 Euro gut investiert wären und anders als den Fall zu gewinnen

:.) immer lächeln, denn nichts ist sicher und vielleicht scheitert es ja wirklich  

12.05.21 19:34

1425 Postings, 149 Tage Chico88MIGA

Als ausländischer Staatsbürger wende ich mich jedoch an die multilaterale Investitionsgarantie-Agentur MIGA und sage, dass ich in Deutschland betrogen wurde :-):-) der Betrug ist kein Geschäftsrisiko und ich will mein Geld zurück.  

12.05.21 19:56

1425 Postings, 149 Tage Chico88interesting

12.05.21 21:26
Warum argumentieren Sie hier immer noch pro Wirecard/Mister M.
Im Jahr 2020 hängen geblieben?
 

12.05.21 21:33

71 Postings, 226 Tage KingO.TheWastelan.Möglicherweise im Studium der BWL..

einen der nichtssagenden Schwerpunkte gewählt und sich dennoch für besonders schlau haltend?

Aus irgendeinen Grund sind Ihre wenigen Mitstreiter und Sie ja hier gelandet,
die böse Welt an sich und all die Verschwörungen zu Ihren Ungunsten beklagend.  

12.05.21 21:43

71 Postings, 226 Tage KingO.TheWastelan.Chico88...

es wird keinen Joker geben.  

Seite: 1 | ... | 393 | 394 |
| 396 | 397 | ... | 426   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln