Investition

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 31.08.16 17:56
eröffnet am: 31.08.16 01:08 von: Maximalus Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 31.08.16 17:56 von: Maximalus Leser gesamt: 4323
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

31.08.16 01:08
1

22 Postings, 1922 Tage MaximalusInvestition

Hallo,
ich eröffne hier mal einen Beitrag.

Und zwar geht es um die Höhe der Investitionen. Da mir als Student nicht sonderlich viel Kapital zur Verfügung steht, kommt mir die Frage auf, ob sich dieser Dividenden ETF als Basisinvestment in meinem Portfolio lohnen würde.
Angenommen ich würde 1.000? investieren. Bei durchschnittlichem Wachstum von 3% (konservativ gedacht) wären das jährlich 30? an Gewinn. Dazu kommen noch Kosten in Höhe von 3? (0,3% p.a.).
Wenn ich mir das jetzt angucke, kommt ein Gewinn von 27? zustande. Da Frage ich mich, ob sich das überhaupt lohnt. Für mich klingt das eher nach einem Investment für Leute, die mehr Kapital haben.
Dazu kommt noch, dass es sich hierbei um einen ausschüttenden ETF handelt. Somit profitiere ich hier auch nicht vom Zinseszinseffekt.

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.Vielleicht sehe ich das ja auch komplett falsch und ihr könnt mir die Augen öffnen. Zudem würde ich mich auch übere andere ETF-Vorschläge freuen.

Freundliche Grüße  

31.08.16 12:57

13301 Postings, 7946 Tage TimchenBei einem Dividenden ETF gibt es keinen

Zinseszinseffekt. Es gibt nur Dividenden und Kursgewinne bzw. -verluste.
empfehlenswert wäre für dich ein Sparplan in einen sehr guten weltweit operierenden
Fond/ETF anstatt eines einmaligen Investments.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

31.08.16 16:59

22 Postings, 1922 Tage Maximalus@Timchen

Es gibt aber doch thesaurierende ETFs, bei denen die Dividenden direkt wieder reinvestiert werden.
Also sagst du, dass ein ETF auf den MSCI World zum Beispiel eine gute Wahl wäre?
Der ETF mit der WKN: A0RPWH ist zum Beispiel ein thesaurierender ETF mit nur 0,2% Gebühren p.a..
Dieser wäre breit diversifiziert und man profitiert vom Zinseszinseffekt, richtig?

Freundliche Grüße  

31.08.16 17:12

13301 Postings, 7946 Tage TimchenWelchen Zinseszinseffekt denn?

erstens wäre gegenwärtig der Zinseszinseffekt bei nahezu 0% Zinsen eh vernachlässigbar
Zudem bezahlt dein ausgesuchter ETF keine Zinsen.
Diversifiziert ist dein ETF, hier kann ich zustimmen.
Empfehlen tue ich einen ETF oder Fond hier aber nicht.
Diese Entscheidung musst du selbst treffen.
Um das Risiko des falschen Einstiegs zu verringern empfehle ich dir einen Sparplan
aufzusetzen, das nennt man cost leveraging.
Am besten über einen langen Zeitraum.
Dann kommt in 10-20 Jahren vielleicht eine nette Rendite raus,
auch ohne Zinseszinseffekt.


-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

31.08.16 17:56

22 Postings, 1922 Tage MaximalusZinseszineffekt

Wenn die Dividenden ausgezahlt werden, und diese vom ETF thesauriert werden, entsteht doch ein Zinseszinseffekt. Der Name hat nichts mit den eigentlichen "Zinsen" bei der Bank zutun.
Oder bin ich gerade auf dem Holzweg?
Sparpläne habe ich bei einigen Aktien bereits. Die laufen auch sehr gut und ich mache dort auch von dem von dir erfähnten cost-leverage-effect Gebrauch.
Danke für deine Antworten.

Freundliche Grüße  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln