Eqtec mit Potential

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 28.11.20 20:24
eröffnet am: 16.06.20 14:49 von: Zamorano1 Anzahl Beiträge: 31
neuester Beitrag: 28.11.20 20:24 von: Doschman Leser gesamt: 5840
davon Heute: 318
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

16.06.20 14:49
1

1146 Postings, 765 Tage Zamorano1Eqtec mit Potential

Our mission: to help the world reduce waste and generate green energy
How? By working with multiple partners to convert their waste into green energy.

Our partners: energy operators, developers, waste owners, epc contractors and financiers
They come to us for a waste-to-value solution. We provide our Advanced Gasification Technology, engineering services and integration capabilities.  
Seite: 1 | 2  
5 Postings ausgeblendet.

03.11.20 15:23

39 Postings, 26 Tage KabelkarteBraunLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.11.20 11:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

20.11.20 20:14

2157 Postings, 2901 Tage Kasa.dammEingestiegen

Mit einer kleinen Tranche, 300k. Sind mit ähnlichen Technologien unterwegs wie velocys. Mal sehen wer das Rennen  macht.  

22.11.20 13:02

18 Postings, 9 Tage MarcusWLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.11.20 11:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

22.11.20 16:31

3 Postings, 7 Tage Benny BWahnsinns Potential

Hallo liebe Community.

Ihr habt es verstanden! Es steht ein außergewöhnliches Wachstum bevor, da die Probleme der Menschheit gelöst werden.

Ich habe mir letzte Woche bereits 3 Mio Anteile gesichert. Bin gespannt auf eure Einschätzung.  

22.11.20 17:19

460 Postings, 429 Tage JicoEQTEC schon 2 x pleite ?

Wenn das aus WiKi automatisch richtig übersetzt ist, dann war EQTEC offensichtlich schon 2 x pleite.
Könnte auch das 3-te mal passieren.
Ich wäre hier sehr, sehr vorsichtig.
Quelle: WiKI (Auszug)
" EQTEC PLC (früher REACT Energy PLC und Kedco PLC) ist ein 2005 gegründetes Biowissenschafts-Energieunternehmen im Vereinigten Königreich und in Irland.
Börsennotierung
Kedco ist am Montag, den 20. Oktober 2008 an den Alternative Investment Market (AIM) der London Stock Exchange geflogen. Kedco wurde mit 17,5c je Aktie in die AIM aufgenommen, was dem Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 35,0 Mio. ? einbrachte. Der Aktienkurs stieg seit dem Start auf über 30 Cent je Aktie, bevor er in den folgenden Monaten fiel und Anfang Mai 2010 bei 7 Cent je Aktie liegt. Das Unternehmen hat seit seiner Gründung im Jahr 2005 erhebliche Verluste gemacht, jedoch sind die Verluste zusammen mit den Einnahmen seit einer Investition durch FBD und dem Eintritt in die LSE gesunken. Am 17. Februar 2010 gab das Unternehmen bekannt, dass es "nicht in der Lage war, eine Finanzierung zu angemessenen Konditionen" für eine Entwicklung in Newry zu sichern, und dass es möglicherweise "alternative Mittel zur Aufrechterhaltung angemessener Barreserven einschließlich der Verwaltung seiner Betriebskapitalposition verfolgen muss". Am 10. Mai 2010 gab das Unternehmen zu, dass es immer noch nicht gelungen sei, eine alternative Finanzierung zu finden, und kündigte die Ernennung externer Berater an, die dieses Ziel unterstützen sollten. Das Unternehmen konnte in der Folge ausreichende Mittel beschaffen, um seinen täglichen Verpflichtungen nachzukommen, doch im Februar 2011 wurden erneut Befürchtungen geäußert, dass das Unternehmen kurz davor steht, sich von der AIM zurückzuentziehen. Anschließend trat der Chief Executive Officer am 31. März 2011 zurück.
React Energy plc
Auf der Hauptversammlung des Unternehmens im November 2013 wurde beschlossen, den Firmennamen von Kedco PLC in REACT Energy PLC zu ändern, um den veränderten Geschäftsfokus des Unternehmens widerzuspiegeln. Der Aktienkurs des Unternehmens ist volatil geblieben, seit die Umbenennung und der Handel mit den Aktien des Unternehmens im Dezember 2014 wegen Bedenken hinsichtlich der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens kurzzeitig ausgesetzt wurden.
2016 investierte Farmer Business Development plc in REACT, um das Projekt über Wasser zu halten.
EQTEC
Im Februar 2017 wurde das Unternehmen erneut in EQTEC PLC umbenannt.
Kedco
Kedco betrieb zwei verschiedene Divisionen, die sowohl auf Die Kundenbasis aufgenockt sind als auch auf die Industrie.
Der Geschäftsbereich Power ist auf die Stromerzeugung aus nachhaltigen Brennstoffquellen spezialisiert, wobei Kedco Industriekunden biowissenschaftliche Lösungen durch die Umwandlung von Abfällen in eine Energieressource anbietet.
Der Geschäftsbereich Energie lieferte in Irland Heizprodukte für erneuerbare Energien, vor allem an Privatkunden. Kedco wurde bei Sustainable Energy Ireland als Wood Pellet Ireland registriert.
Beide Divisionen blieben für eine gewisse Zeit in Betrieb, das Unternehmen erklärte jedoch Ende 2008 in einer Pressemitteilung, dass "Kedco Power den Hauptteil des Unternehmens für die Zukunft darstellt". Das Unternehmen beschloss daraufhin, die Lieferung von Produkten für den heimischen Markt einzustellen und konzentriert sich seit 2012 ausschließlich auf industrielle Energielösungen. "  

23.11.20 08:54

18 Postings, 9 Tage MarcusWLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.11.20 11:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

23.11.20 08:59

18 Postings, 9 Tage MarcusWLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.11.20 11:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

23.11.20 10:30

1146 Postings, 765 Tage Zamorano1Tja

ob hier eine Verlängerung von nur einem Monat reicht? Abwarten....  

23.11.20 10:43

460 Postings, 429 Tage Jico#17 Da ist doch was faul, oder ?

Heute haben wir den 23. November 2020, was soll das jetzt mit der Meldung, dass EQTEC von anderen Parteien / Vertragspartnern eine Frist bis zum 18.Dezember 2020 verlängert bekommen hat.
Das sind keine 4 Wochen mehr !
Sind die etwa wieder klamm und können nichtn zahlen ?
Erkläre doch mal bitte etwas genauer.
 

25.11.20 12:25

78 Postings, 571 Tage Doschmanschaut mal

in LSE Forum :-)

https://www.lse.co.uk/ShareChat.asp?ShareTicker=EQT&share=Eqtec


EQTEC hat Mega Potential und Aktuell sehr sehr günstig :-)  

25.11.20 19:44

149 Postings, 247 Tage stockhakkerIch hab kürzlich 3 Tranchen

mit Schnitt 0,0062 gekauft. Liege auf der Lauer nach mehr.
Eigentlich will ich verbilligen, aber ich "fürchte", Eqtec macht ab sofort das nach, was Greenlane in den letzten Wochen vorgemacht hat.
Oder geht's doch nochmal unter 0,0060?  

25.11.20 20:10

78 Postings, 571 Tage DoschmanEs ist alles möglich

Aber ich denke es wird eher weiter Steigen....

https://www.asktraders.com/analysis/...ay-rally-on-project-extension/


Hier die Übersetzung:

EQTEC-AKTIEN STIEGEN HEUTE UM 9,89% UND VERLÄNGERTEN DIE DREITÄGIGE RALLYE BEI PROJEKTERWEITERUNG


Simon verfügt über mehr als sechs Jahre Berufserfahrung im Handel mit Devisen, Rohstoffen und Aktien. Er hat eine starke Leidenschaft für die Finanzmärkte und konzentriert sich insbesondere auf den Handel mit Preisaktionen

Die Aktien von EQTEC PLC (LON: EQT) stiegen heute um 9,89% und verlängerten eine dreitägige Rallye, die am Montag begann, nachdem das Vergasungsunternehmen bekannt gegeben hatte, dass die Exklusivitätsfrist für das Billingham Energy-Projekt bis zum 18. Dezember 2020 verlängert wurde.

Das Unternehmen hatte mit Scott Bros Enterprises Limited ein bedingtes MoU unterzeichnet, um das Abgasvergasungs- und Kraftwerk Billingham Energy am 8. Mai 2020 in Haverton Hill, Billingham, Großbritannien, gemeinsam zu entwickeln.

Eqtec gab bekannt, dass es bei dem Projekt solide Fortschritte erzielt hatte, einschließlich Diskussionen mit potenziellen Mitentwicklern und Geldgebern. ein vollständiges Angebot für den Netzanschluss vom Netzbetreiber Northern Powergrid erhalten; und Abschluss der technischen Due Diligence mit Versicherern.

Nachdem die oben genannten Meilensteine ??erreicht wurden, hat Eqtec durch die Verlängerung des Exklusivitätszeitraums Zeit, die Ausführung eines rechtsverbindlichen Optionsvertrags mit Scott Bros. abzuschließen.

Sobald sich beide Seiten einig sind, haben EQTEC und seine Partner das Recht, aber nicht die Verpflichtung, das gesamte ausgegebene Aktienkapital von Billingham EFW Limited, dem Zweckgesellschaft des Projekts, von Scott Bros zu erwerben, vorbehaltlich einer Vereinbarung über Gegenleistung und anderer Bedingungen .

Die Anleger warten geduldig auf die nächste Ankündigung, aus der hervorgeht, dass beide Seiten eine Vereinbarung zu den oben genannten Bedingungen unterzeichnet haben.



 

25.11.20 22:38

78 Postings, 571 Tage DoschmanErste Abfallvergasungsanlage

In Griechenland!

Bericht ist von 26. August


https://www.proactiveinvestors.co.uk/companies/...n-plant-927547.html


EQTEC steigt, da es Geräte und Dienstleistungen für Griechenlands erste Abfallvergasungsanlage vergibt

Das Projekt in Larissa wird 0,5 Megawatt Strom erzeugen und voraussichtlich nächsten Monat mit dem Bau beginnen

EQTEC PLC - EQTEC Tintenausrüstung und -dienstleistungen für Griechenlands erste Abfallvergasungsanlage
EQTEC PLC ( LON: EQT ) hat mit dem deutschen EPC-Unternehmen ewerGy einen Vertrag über den Verkauf und Service von Geräten im Zusammenhang mit einem Abgasvergasungsprojekt in Larissa in Griechenland, der ersten Abfallvergasungsanlage des Landes, unterzeichnet.

Das an der AIM gelistete Unternehmen für Abfall-Energie-Technologie sagte, dass der Deal den Verkauf von Ausrüstung sowie Engineering- und Design-Dienstleistungen an ewerGy im Wert von 2 Mio. EUR beinhaltet, die schrittweise über 18 Monate ausgezahlt werden.

LESEN: EQTEC erklärt sich bereit, den irischen Windpark im Wert von 1,1 Mio. ? zu verkaufen
EQTEC teilte außerdem mit, dass der finanzielle Abschluss für das Werk in Larissa mit der ersten Meilensteinzahlung in Höhe von 200.000 ? erfolgt ist, die voraussichtlich im September dieses Jahres eingehen wird. Die Anlage, die vom lokalen EPC-Partner ECO Hellas von ewerGy entwickelt wird und 0,5 Megawatt Strom erzeugen wird, ist ebenfalls vollständig zugelassen und finanziert. Der Baubeginn wird für nächsten Monat und die Fertigstellung im vierten Quartal 2021 erwartet.

Sobald die Anlage in Betrieb ist, wird sie die Vergasungstechnologie von EQTEC nutzen, um landwirtschaftliche Abfälle aus Weizen-, Mais- und Baumwollernten in Ökostrom umzuwandeln, der ins Netz exportiert wird.

EQTEC sagte auch, dass 22 potenzielle Projekte in Griechenland und auf dem Balkan jetzt in eine Kooperationsvereinbarung aufgenommen werden, die möglicherweise nach weiterer Due Diligence mit ewerGy gemeinsam entwickelt wird.

"Die Zusammenarbeit von EQTEC mit ewerGy und ECO Hellas stärkt und liefert weiterhin Ergebnisse. Wir freuen uns, mit ihnen einen Vertrag über den Verkauf und Service von Geräten geschlossen zu haben. Angesichts des starken und wachsenden Appetits traditioneller Bankinstitute, Projekte mit der fortschrittlichen Vergasungstechnologie von EQTEC zu finanzieren Wir freuen uns darauf, mit dem Bau der ersten griechischen Vergasungsanlage für Abfälle zu beginnen, die vollständig zugelassen und finanziert ist ?, sagte EQTEC-Geschäftsführer David Palumbo in einer Erklärung.

"Diese Anlage und die wachsende Pipeline von 18 potenziellen Projekten, die wir in Griechenland und auf dem Balkan gut vorantreiben, werden voraussichtlich unseren Stakeholdern, lokalen Gemeinschaften und unseren Aktionären einen Mehrwert bieten. Skalierbare Abfälle für Energielösungen unter Verwendung bewährter fortschrittlicher Vergasungstechnologien wie EQTECs sind wichtig für den Markt für Energiewende und Dekarbonisierung ", fügte er hinzu.

Die Aktien von EQTEC stiegen am Mittwoch vormittags um 10,7% auf 0,68 Pence.  

26.11.20 10:04

13786 Postings, 2994 Tage MaydornEqtec

Das sieht mega Geil aus....
Gleich über 0.01er Marke...
Auch die Umsätze gehen nach oben.  

26.11.20 10:12
3

78 Postings, 571 Tage DoschmanUnd weiter gehts :-)

Quelle:

https://total-market-solutions.com/2020/11/11/eqtec-plc/


Wird das grünäugige Monster in Eqtec losgelassen?

?? EQTEC kann vielleicht am besten als eine Gruppe grüner Perspektiven angesehen werden, bei denen es sich lohnt, ein Risiko einzugehen. Mit einem Aktienkurs, der in den letzten zwei Jahren bei 0,5 Pence lag, bleibt #EQT eine erschwingliche Option? ?
Chen Qiufans populärer Science-Fiction-Roman Waste Tide aus dem Jahr 2019 erzählt die Geschichte von Silicon Isle, einer chinesischen Halbinsel, die sich in eine weitläufige Müllhalde verwandelt hat, auf der das mit Polyester gefilmte Wasser dunkelgrün läuft und der Himmel von Rauch und Asche geschwärzt wird, die aus brennenden Plastik- und Säurebädern aufsteigen .

Das Buch ist mit einer zusätzlichen Gebühr verbunden, da die Silicon Isle von Qiufan ein echter Ort ist: Die Stadt Guiyu, die größte Elektroschrottanlage der Welt, ist das Ziel für einen Großteil der zwei Milliarden Tonnen Abfall, die die Welt jedes Jahr erzeugt.

China hat strenge Einfuhrbeschränkungen für Abfälle eingeführt und den Rest der Welt vor eine weitere ökologische Herausforderung gestellt, die es allen anderen noch zu bewältigen gilt: Was tun mit der enormen Menge an Abfall, die wir erzeugen?

Abfall in Energie verwandeln

Die Abfall-Energie-Technologie scheint einen eleganten Weg nach vorne zu bieten, der es ermöglicht, eine breite Palette von Abfällen für Energie zu verarbeiten, die in das Netz zurückgespeist werden kann. Es ist ein Markt, der jährlich um rund 6 Prozent wächst, da die Weltwirtschaft ihren Schritt hin zu nachhaltigeren Produktionsweisen vorantreibt.

EQTEC (AIM: EQT) ist ein Pionier im Bereich Abfallverbrennung, der in der Lage ist, Vorteile zu ziehen. Unter der Leitung von David Palumbo, dem Gründer der Investmentfirma Origen Capital, und einem Vorstand, dem der nicht geschäftsführende Vorsitzende Ian Pearson, ein Staatsminister für Klimawandel und Umwelt unter den Regierungen von Tony Blair, angehört, entwirft und liefert das Unternehmen eine "Advanced Gasification Technology" kann mehr als 50 verschiedene Arten von Ausgangsmaterialien verarbeiten, um ein hochwertiges Synthesegas namens "Synthesegas" zu erzeugen. EQTEC verkauft seine Vergasungsreaktoren sowie Engineering- und Designdienstleistungen an Energieerzeuger, lokale Behörden und Regierungen auf der ganzen Welt.

Die Grundprinzipien der Vergasung sind gut etabliert: Das Verfahren gibt es seit mehr als zwei Jahrhunderten und wird häufig angewendet, um beispielsweise Wasserstoff aus Erdgas und Methanol aus Kohle herzustellen. Bei der EQTEC-Technik des 21. Jahrhunderts wird ein Wirbelschichtreaktor verwendet, um Wärme, Sauerstoff und Druck auf die Ausgangsmaterialien aufzubringen und sie in ein Verbundgas mit ausreichender Reinheit für den industriellen Einsatz umzuwandeln.

Die Technologie von EQTEC arbeitet mit Materialien wie Olivensteinen , Nussschalen, Stroh, Traubenbagasse, Holzhackschnitzeln, Sägemehl, Tannenzapfen, Forstgut, Braunkohle, Schlamm, Gummi, Abbruchschutt, Kunststoffen und festen Siedlungsabfällen (in der Branche bekannt als aus Müll gewonnener Kraftstoff).

Synthesegas kann durch Zugabe von Methan in synthetisches Erdgas umgewandelt und dann direkt in das Stromnetz eingespeist werden. Oder es kann in Wasserstoff oder Biokraftstoff umgewandelt werden, wodurch es für eine Reihe neuer umweltfreundlicher Technologien geeignet ist, darunter Fahrzeuge und Stromerzeuger, die mit Brennstoffzellen betrieben werden. Bei der Vergasung entsteht Biokohle als Nebenprodukt, mit der reiche Böden gepflegt werden können, die weniger von Kunstdünger abhängig sind und besser Treibhausgase aufnehmen können.

Laut EQTEC stellt die Vergasung einen bedeutenden Fortschritt gegenüber der am weitesten verbreiteten Form des Abfall-Energie-Prozesses dar, der Verbrennung, bei der Rohstoffe einfach verbrannt werden. Bei der Verbrennung entstehen Kohlenstoffemissionen und Flugasche mit Giftstoffen, die durch teure Filter entfernt werden müssen. Bei der Vergasung wird zwar etwas Kohlenstoff erzeugt - der Prozess kann ohne diesen nicht funktionieren -, aber nur ein Drittel des durch die Verbrennung entstehenden Kohlenstoffs, und es entstehen keine Flugasche oder andere Schadstoffe.

Vom Konzept zum Handel

Trotz dieser Vorteile muss die Vergasung die Verbrennung als das häufigste Abfall-Energie-System überholen. Die Herstellung eines sauberen synthetisierten Gases aus einer Vielzahl von Abfallstoffen ist eine aufstrebende Technologie, die sich nur schwer skalieren und zu einem ausreichend wettbewerbsfähigen Preis einführen lässt. Biomasse ist ein viel diffuseres Ausgangsmaterial als Erdgas oder Kohle, und der Reinigungsprozess erhöht die Komplexität. Viele Vergasungsanlagen verkaufen ihre Produkte immer noch mit einer Prämie.

Diese kommerziellen Schwierigkeiten wurden hier in Großbritannien vor vier Jahren hervorgehoben, als ein großes Vergasungsprojekt in Billingham, das praktisch den gesamten in der Stadt Hull produzierten Siedlungsabfall in synthetisches Gas umwandeln sollte, wenige Wochen vor seiner Fertigstellung zusammenbrach und 700 verlor Arbeitsplätze.

Die Antwort von EQTEC besteht darin, sicherzustellen, dass jedes Vergasungsprojekt sorgfältig für das beabsichtigte Ausgangsmaterial und die Anwendung des erzeugten Synthesegases optimiert wird. Die Reaktortechnologie des Unternehmens ist modular aufgebaut und besteht aus Komponenten, die je nach Art des jeweiligen Projekts gemischt und angepasst werden können. Dies ermöglicht einen relativ schnellen und risikoarmen Bau und die Inbetriebnahme von Anlagen mit einer Leistung von 1 bis 25 MWe (Megawatt elektrisch).

Beispielhaft für die Unternehmensphilosophie ist das Werk in Movialsa , Spanien, das ursprünglich für die Verarbeitung lokaler Traubenbagasse ausgelegt war und jetzt Oliventrester verwendet - ein Nebenprodukt der lokalen Olivenölproduktion. Das entstehende Synthesegas wird in Strom umgewandelt, der die Anlage antreibt, und an das spanische Stromnetz weiterverkauft. Die Anlage ist seit mehr als neun Jahren mit einer Leistung von 6 MWe erfolgreich in Betrieb.

EQTEC baut in North Fork, Kalifornien, ein weiteres Werk, das auf die Verarbeitung lokaler Forstabfälle zugeschnitten ist, und plant ein Werk in Griechenland, in dem die landwirtschaftlichen Rückstände der drei im Laufe des Jahres geernteten Pflanzen verwendet werden: Weizen, Mais und Baumwolle.

Das Unternehmen hat außerdem mit zwei Partnern, COBRA und Scott Brothers Enterprises, ein Memorandum of Understanding abgeschlossen, um eine Variante des aufgegebenen Billingham-Projekts voranzutreiben. Es ist geplant, eine 25-MWe-Anlage zu entwickeln, in der jährlich 200 000 Tonnen Brennstoff aus Siedlungsabfällen im Wert von etwa 150 bis 180 Millionen Pfund Sterling verarbeitet werden können.

Nächste Schritte

Die jüngsten Zwischenergebnisse von EQTEC , die im September veröffentlicht wurden, enthalten ehrgeizige Pläne für die Zukunft. Das Unternehmen prüft derzeit mehr als 40 Ausschreibungsmöglichkeiten und hat potenziellen Partnern kommerzielle Angebote im Wert von 205 Mio. EUR übermittelt.

Für ein Vergasungsprojekt in Griechenland wurde ein Vertrag über den Verkauf und die Dienstleistungen von Geräten im Wert von 2 Mio. EUR unterzeichnet. Eine Partnerschaft mit dem deutschen Energieunternehmen ewerGy eröffnet Chancen auf dem Balkan. Für drei Biogasprojekte in Irland wurde eine Partnerschaft mit der Carbon Sole Group geschlossen. In Wales ist ein Recyclingprojekt geplant. Für ein Abfallwirtschaftsprojekt in Southport wurde eine Vereinbarung getroffen. und Chancen werden in Südkorea, Japan, Indonesien und Malaysia verfolgt. Das Unternehmen hat die Wood Group beauftragt, weitere potenzielle Kunden zu identifizieren und zu prüfen.

EQTEC steht vor der gleichen Herausforderung wie andere Vergasungsunternehmen: Die Umwandlung seiner Technologie in ein nachhaltiges Handelsunternehmen. In den Zwischenergebnissen des Unternehmens wurde für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2020 ein Umsatz von 0,77 Mio. ? gegenüber 1,56 Mio. ? im Vorjahreszeitraum und ein Betriebsverlust von 1,3 Mio. ? gegenüber 1,1 Mio. ? angekündigt. Der Kassenbestand von EQTEC belief sich bis zum 30. Juni auf 1,7 Mio. EUR, obwohl eine anschließende Spendenaktion im Juli dieses Jahres weitere 10 Mio. GBP einbrachte.

Teil des Green Deal?

Die Vergasung ist eine weitere aufkommende Technologie, die in TMS behandelt wird und die Anleger im Auge behalten sollten. Die Technologie kämpft darum, sich zu etablieren, scheint jedoch gut aufgestellt zu sein, um von den verschiedenen grünen Konjunkturpaketen zu profitieren, die von Regierungen auf der ganzen Welt eingeführt werden, und hier in Europa vom Green Deal der EU : Im vergangenen Dezember hat die Europäische Kommission ihre Absicht bekundet ?Verbrennung von der Liste der Aktivitäten ausschließen, die den Klimaschutz vorantreiben?, was darauf hindeutet, dass die Vergasung möglicherweise neue Unterstützung erhält. Die EU setzt sich bereits für die Förderung von Wasserstoff ein .

Nachhaltige Technologien entwickeln sich so schnell, dass es schwer ist zu wissen, welche zu unterstützen sind: EQTEC kann vielleicht am besten als eine Gruppe grüner Perspektiven angesehen werden, bei denen es sich lohnt, ein Risiko einzugehen. Mit einem Aktienkurs, der in den letzten zwei Jahren bei 0,5 Pence lag, bleibt das Unternehmen eine erschwingliche Option.

 

27.11.20 05:16

78 Postings, 571 Tage DoschmanMehr Info über EQTEC

https://translate.google.com/...ost-global-green-hydrogen-production/

Wie die Vergasung von Biomasse dazu beitragen kann, die weltweite Produktion von grünem Wasserstoff anzukurbeln


Der zunehmende Wasserstoffverbrauch im globalen Energiemix birgt ein großes Potenzial, die globale Energieerzeugung umweltfreundlicher und nachhaltiger zu gestalten. Aber es gibt Herausforderungen.

Die gebräuchlichste Methode zur Wasserstoffproduktion erhöht den globalen CO2-Fußabdruck tatsächlich erheblich (siehe Details unten). Und umweltfreundlichere Methoden sind sehr teuer. Es gibt jedoch eine bessere Lösung, die derzeit unter dem Radar bleibt: die Vergasung von Biomasse.

In diesem Artikel werden die Nachteile der derzeit klassifizierten Wasserstoffproduktionsmethoden untersucht und wie ein verstärkter Einsatz der Biomassevergasung diese lösen könnte, was zu einer schnelleren, billigeren, bewährten und viel umweltfreundlicheren Möglichkeit führt, die globalen Emissionsziele zu erreichen.
Warum reden gerade alle über Wasserstoff?
Es ist offiziell. Wasserstoff ist wieder in Mode.
Viele Experten sind sich einig, dass der zunehmende Wasserstoffverbrauch die Dekarbonisierung von Industrie, Verkehr, Stromerzeugung und Gebäuden auf der ganzen Welt unterstützen kann. Aber die Menschen haben seit der Energiekrise in den 1970er Jahren die Vorteile dieses Ein- und Ausschaltens mit geringen langfristigen Auswirkungen angepriesen. Was hat sich also geändert?

Kurz gesagt, der Unterschied besteht in staatlichen und zwischenstaatlichen Verpflichtungen zur Bekämpfung des Klimawandels. Laut diesem Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA) aus dem Jahr 2019, der für den G20-Gipfel erstellt wurde, erfreut sich Wasserstoff ?weltweit einer beispiellosen Dynamik und könnte endlich auf einen Weg gebracht werden, um sein langjähriges Potenzial als saubere Energielösung auszuschöpfen?.

Ein weiteres Beispiel für diese Dynamik ist die kürzlich erfolgte Einführung der Strategie der Europäischen Union zur Integration von Energiesystemen . Dies beinhaltet eine detaillierte Strategie, die speziell darauf abzielt, die Verwendung von Wasserstoff zu fördern, um das Ziel der EU zu erreichen, bis 2050 klimaneutral zu werden.
"Die EU-Strategien für die Integration von Energiesystemen und Wasserstoff ... werden den Weg zu einem effizienteren und vernetzten Energiesektor ebnen, der von den beiden Zielen eines saubereren Planeten und einer stärkeren Wirtschaft angetrieben wird."

Das Potenzial von Wasserstoff zur Dekarbonisierung der Wirtschaft
Ein Artikel von Mitsubishi Heavy Industries zeigt die aktuelle Begeisterung sehr deutlich:
?Das Potenzial von [Wasserstoff] als Kraftstoff ist seit langem anerkannt. Während die Welt um die Begrenzung der Auswirkungen der globalen Erwärmung bemüht ist, wird ihr Potenzial als emissionsfreier Energieträger wiederentdeckt. ? ?Es bietet das Potenzial, Transport-, Heizungssysteme und industrielle Prozesse zu dekarbonisieren - Bereiche des Energieverbrauchs, die derzeit durch erneuerbaren Strom nur schwer umweltfreundlich sind.?

Mit anderen Worten, allein die Nutzung erneuerbarer Energien macht es schwierig, wenn nicht unmöglich, emissionsfreie Ziele zu erreichen. Daher kann Wasserstoff den Durchhang aufnehmen.

Wasserstoff ist das einfachste und am häufigsten vorkommende chemische Element auf der Erde. Es kann sowohl zum Speichern als auch zum Transportieren von nutzbarer Energie verwendet werden, muss jedoch aus anderen Verbindungen, die es enthalten, wie fossilen Brennstoffen, sowie aus Biomasse, Geothermie, Sonnen- und Windenergie hergestellt werden.

Das Hauptpotential für die Verwendung von Wasserstoff liegt in einem sauberen Kraftstoff. Dies bedeutet, dass damit Wärme und Strom sowie Kraftstoff für eine Vielzahl von Fahrzeugen erzeugt werden können - einschließlich Züge, Lastwagen, Schiffe und Flugzeuge.

Das Verbrennen von Wasserstoff erzeugt kein CO2 und ist sehr wenig verschmutzt. ?Damit bietet es eine Lösung zur Dekarbonisierung industrieller Prozesse und Wirtschaftssektoren, in denen eine Reduzierung der CO2-Emissionen sowohl dringend als auch schwer zu erreichen ist?, so das EU- Dokument zur Wasserstoffstrategie .

Die Kosten für die Herstellung von grünem Wasserstoff sinken, bleiben aber sehr hoch
Die sinkenden Kosten für die Produktion von grünem Wasserstoff sind ein weiterer Faktor, der die derzeitige Aufregung noch verstärkt. Derzeit wird die Wasserstoffproduktion in drei Farben eingeteilt:

Grauer Wasserstoff - Wasserstoff aus fossilen Brennstoffen wie Gas und Kohle
Blauer Wasserstoff - hergestellt aus fossilen Brennstoffen mit zusätzlicher Technologie zur Kohlenstoffabscheidung
Grüner Wasserstoff - erzeugt durch Elektrolyse mit Strom aus erneuerbaren Energien

Die IEA-Analyse ergab , dass die Kosten für die Erzeugung von Wasserstoff aus erneuerbarem Strom bis 2030 um 30% sinken könnten, da die Kosten für erneuerbare Energien sinken und die Wasserstoffproduktion zunehmen wird.

Diese Kosten bleiben jedoch hoch. In diesem IEA-Diagramm aus dem Jahr 2018 werden beispielsweise die Kosten für die Wasserstoffproduktion aus Kohle auf 1,5 bis 2,9 US-Dollar pro kg und aus Erdgas auf 0,9 bis 3,2 US-Dollar pro kg geschätzt. Vergleichen Sie dies mit den Kosten für die Herstellung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien. - über ein Verfahren namens Elektrolyse - das bis zu 7,5 USD pro kg betragen kann.

Trotz vorhergesagter Kostenrückgänge schätzen Schätzungen des US-Energieministeriums die künftigen Kosten für Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen weiterhin auf 4,2 USD pro kg - denn ?die Herstellung einer Wasserstoffeinheit aus Wasser erfordert viermal mehr Energie als aus Kohlenwasserstoffen?.

Selbst sogenannter ?blauer? Wasserstoff ist heutzutage unerschwinglich teuer, da die CO2-Abscheidungstechnologie verwendet werden muss, um ihn klimaneutral zu machen.

Der größte Teil der Wasserstoffproduktion ist umweltschädlich
Dies ist ein Problem aufgrund der unterschiedlichen Umweltauswirkungen dieser Wasserstoffproduktionsmethoden. Nach Angaben der Industrie - Analyst Shayne Willette , grau - oder fossilen Brennstoffen abgeleitet - Wasserstoff ? einen Anteil von mehr als 95% aller Wasserstoffproduktion?.

Wie die IEA erklärt: ?Wasserstoff ist weltweit bereits im industriellen Maßstab bei uns, aber seine Produktion ist für die jährlichen CO2-Emissionen verantwortlich, die denen von Indonesien und Großbritannien zusammen entsprechen .?

Obwohl die Verwendung von Wasserstoff als Kraftstoff die CO2-Emissionen drastisch senken kann, emittieren derzeitige Verfahren zur Erzeugung von Wasserstoff das gleiche CO2-Volumen wie eine Gesamtbevölkerung von 334 Millionen Menschen. Es erscheint paradox, dies als Dekarbonisierungsstrategie voranzutreiben. Gleichzeitig sind die hohen Kosten für die ?grüne? und ?blaue? Wasserstoffproduktion ein Augenschmaus. Was ist die Lösung?

Durch die Vergasung von Biomasse kann grüner Wasserstoff entstehen
Laut Shayne Willette ?sollten einige sagen, dass grüner Wasserstoff über die Elektrolyse hinaus auf andere Produktionswege für sauberen Wasserstoff ausgedehnt werden sollte?. Während er darauf hinweist, dass der Vergasung von Biomasse ?keine Farbe zugewiesen wurde?, erklärt er, dass sie seit Anfang der neunziger Jahre in den USA für die Wasserstoffproduktion verwendet wird.

?Da die Welt weiterhin auf eine Dekarbonisierung drängt, ist es wichtig, alle auf dem Tisch liegenden Lösungen zu untersuchen?, fügt er hinzu.

In der Ankündigung ihrer Strategie zur Integration von Energiesystemen weist die Europäische Kommission auf Folgendes hin: ?Der Vergasung von Biomasse wurde keine Farbe zugewiesen, obwohl ihre Verwendung für die Wasserstoffproduktion kein neues Verfahren ist.?

Nach Angaben des US-Energieministeriums können Vergasungsanlagen für Biokraftstoffe ?Best Practices und Lehren für die Wasserstoffproduktion liefern? und ?voraussehen, dass die Vergasung von Biomasse in naher Zukunft eingesetzt werden kann?.

?Biomasse? bezieht sich auf alle erneuerbaren organischen Ressourcen, einschließlich landwirtschaftlicher Ernterückstände, forstwirtschaftlicher Abfälle, organischer fester Siedlungsabfälle und sogar tierischer Abfälle. Bei der Vergasung werden diese Ressourcen in Energie und andere nützliche Nebenprodukte - einschließlich Wasserstoff - umgewandelt.

Die Vergasung erfolgt durch thermochemische Umwandlung von Abfallrohstoffen (in diesem Fall Biomasse) bei Temperaturen über 700 ° C und einer stark kontrollierten Zufuhr von Sauerstoff oder Dampf. Dadurch entsteht ein synthetisches Gas oder Synthesegas. Dieses Synthesegas enthält Wasserstoff, der abgetrennt und gereinigt werden kann.

Um zu Shayne Willette zurückzukehren: ?Die Erzeugung von Wasserstoff durch Vergasung hilft bei der Lösung von zwei Umweltproblemen: die Erhöhung der Abfallbestände (z. B. Deponien) und der kohlenstoffintensive Wasserstoffproduktionsprozess.?

Mit anderen Worten, die Vergasung von Biomasse ist weitaus weniger kohlenstoffintensiv als die ?graue? oder ?blaue? Wasserstoffproduktion und weitaus billiger als die bestehende ?grüne? Wasserstoffproduktion.

Wie lange dauert es, bis die fortgeschrittene Vergasung als umweltfreundliche Wasserstoffproduktionsmethode eingestuft wird?
Die klare Implikation von Shayne Willette, dem US-Landwirtschaftsministerium - und möglicherweise sogar der Europäischen Kommission - ist, dass die Vergasung von Biomasse:

Bewährt sich als effektive Wasserstoffproduktionsmethode
Sollte klassifiziert werden
Kommt auch mit anderen Vorteilen, wie z. B. Abfallreduzierung

Hier bei EQTEC haben wir mehrere Vergasungsanlagen mit einer 6-MWe-Referenzanlage in Spanien entwickelt, die Biomasse in reines Synthesegas umwandelt. Wir haben weitere Anlagen in der Pipeline.

Aufgrund dieser Erfahrung im kommerziellen Maßstab und unserer umfangreichen Forschung und Entwicklung - die Universitäten in Lothringen (Frankreich) und Extremadura (Spanien) verfügen über Testeinrichtungen, die auf unserer fortschrittlichen Vergasungstechnologie basieren - haben wir Testergebnisse aus über 50 verschiedenen Arten von Rohstoffen, die aus land- und forstwirtschaftlichen Abfällen stammen zu Siedlungs- und Industrieabfällen, Biomasse und Kunststoffen.

Produktion von grünem Wasserstoff
Das Synthesegas, das wir aus Holzabfällen herstellen, enthält rund 40% Wasserstoff. Und dieser Prozess ist 100% grün.

Selbst wenn wir feste Siedlungsabfälle (MSW) - auch Abfallabfälle (RDF) genannt - verarbeiten, beträgt der Biomasseanteil durchschnittlich 10 - 20% der Gesamtmenge. Aus diesem organischen Abfall erzeugter Wasserstoff würde ebenfalls als grün eingestuft.

Wir freuen uns sehr über die Aussicht, dass sich ein qualifizierter Dritter die Zeit nimmt, unseren Wasserstoff als grün einzustufen. Betrachten Sie dies als eine offizielle Einladung an alle, die unseren Prozess analysieren möchten.

Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere fortschrittliche Vergasung in einzigartiger Weise dazu dient, die Produktion von grünem Wasserstoff zu steigern und die ehrgeizigen Ziele der Welt zur Reduzierung der CO2-Emissionen zu erreichen. Alles was wir brauchen ist die Klassifizierung ??  

27.11.20 11:44

19 Postings, 16 Tage Maxim_Kräftig aufgestockt

Vor paar Tagen hab ich hier noch den Kurs von knapp unter 0,006 gesehen. Hab noch abgewartet. Aber jetzt will ich dabei sein.

1000.000 Stück geschnappt :)  

27.11.20 15:39

43 Postings, 38 Tage FinanzenHaseHabe neues Video zu EQTEC gemacht

Firmenvorstellung und was die so machen:

https://youtu.be/cyIRCS07Qbo

Beste Grüße  

27.11.20 18:53

78 Postings, 571 Tage DoschmanSehr schön

Vielen Dank für das Video :-)

Ich bin Mega gespannt wie es mit EQTEC weiter geht und wie die Firma sich in den nächsten 2-3 Jahren entwickelt....

Grüne Energie für alle :-D  

27.11.20 23:17

19 Postings, 16 Tage Maxim_Läuft

+ 42,5 % heute an der Börse in Stuttgart :)  

28.11.20 11:16

3 Postings, 7 Tage Benny BEqtec - Investition 2030

Da bleibe ich doch die nächsten Jahre erstmal LONG ;)
Unter 1 ? verkaufe ich nicht !!

Aufschlussreiches Video. Danke dafür.  

28.11.20 13:04

19 Postings, 16 Tage Maxim_@FinanzenHase

Vielen Dank für das tolle Video!  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln