GAZPROM Dividendenthread

Seite 1 von 19
neuester Beitrag: 24.02.21 17:29
eröffnet am: 14.05.14 20:15 von: Italymaster Anzahl Beiträge: 465
neuester Beitrag: 24.02.21 17:29 von: Platschquats. Leser gesamt: 276652
davon Heute: 203
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19   

14.05.14 20:15
6

5885 Postings, 3796 Tage ItalymasterGAZPROM Dividendenthread

Hallo zusammen,

es scheint, das Jahr für Jahr die selben Fragen bezüglich Dividende aufkommen. Ich finde, wir sollten hier folglich sämtliche Daten sammeln.

Es soll übersichtlich gestaltet sein also bitte spart euch News + Aktienmeinungsanfragen etc. Somit kann jedem Interessierten rasch geholfen werden offene Dividendenfragen beantwortet zu bekommen.

Hier ist der direkte Link auf GAZPROM Deutschland. Im Bereich "Presse-Zentrum" kann man nach Dividende suchen

http://www.gazprom.de/press/news/2014/april/article189458/

Historische Dividendenlisten

http://www.gazprom.com/investors/stock/dividends/

Und das sind Daten (ohne Gewähr) die mir mitgeteilt wurden:

2014
Ankündigung 09.05.2014
Ex Datum 04.07.2014
Zahlbar 15.10.2014

2015
Ankündigung 04.05.2015
Ex Datum 03.07.2015
Zahlbar 29.10.2015

2016
Ankündigung 02.05.2016
Ex Datum 01.07.2016
Zahlbar 27.10.2016  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19   
439 Postings ausgeblendet.

09.02.21 13:08
1

2635 Postings, 5490 Tage PlatschquatschDas EBITDA von Gazprom wird 2021 um 60% wachsen

Gazprom ist gut positioniert, um in diesem Jahr von höheren Gaspreisen zu profitieren, was die finanzielle Leistung des Unternehmens erheblich verbessern und die Schuldenlast verringern dürfte. Wir gehen davon aus, dass das EBITDA von Gazprom im Jahr 2021 im Jahresvergleich um 60% auf rund 2,0 Billionen Rubel steigen wird. (28,7 Mrd. USD) und die EBITDA-Marge wird sich auf 25% erholen, verglichen mit einer erwarteten Marge von 21% im Jahr 2020.

Die geplante Erhöhung der Mindestdividendenausschüttungsquote auf 50% des bereinigten IFRS-Nettoergebnisses des Konzerns dürfte zu einer Erhöhung der Dividenden für 2021 führen, die wir auf 18,7 RUB je Aktie schätzen. (aktuelle Ausbeute ~ 9%)......

Dyshlyuk Evgeniya
und Bakhtin Kirill, Martynova Maria, Analysten der
Gazprombank
https://www.finam.ru/analysis/marketnews/...tet-na-60-20210209-13000/
 

09.02.21 18:39

440 Postings, 260 Tage Micha01Im GP haupttreat

Gab es auch einen schönen Link, das GP den Verkauf mehr in Euro und Renmimbi durchführt um weniger Dollar abhängig zu sein, find ich le8der nicht mehr.
Ist nun die Frage wieviel in Euro umgesetzt wurden, dieser stieg deutlich gegenüber Dollar. Sicherlich förderlich um Dollaranleihen zu bedienen. Wie hoch es sich wirklich bemerkbar macht, ist natürlich ne Frage des jeweiligen Währungsumsatzes.  

09.02.21 23:56
1

137 Postings, 68 Tage Korgan842021 18.7 Euro pro divi

Mein Gott da habe ich natuerlich von weit mehr erhofft

Bei jetzt 89 rubel
Sind das 31cent netto Dividende...

Da sah die Rechnung vor paar Jahren ganz anders aus. Schade  

10.02.21 09:10
2

2635 Postings, 5490 Tage Platschquatsch@Korgan84

....Mein Gott da habe ich natuerlich von weit mehr erhofft.....

Die ca. 31 cent sind beim aktuellen Kurs etwa 6% Netto Divi. Welcher Öl-Major in der Peer Group steht denn besser da?
Mal davon abgesehen, dass die 18,7 Rubel einer Rekordauschüttung entsprechen, was hast du denn erhofft?
Welcher große Öl-Major in der Peer Group bietet denn ein besseres CRV?
https://seekingalpha.com/article/...against-this-natural-gas-monopoly
https://www.deraktionaer.de/aktien/peergroup/...eergroup=us30231g1022


 
Angehängte Grafik:
48206420_16025117544022_rid17.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
48206420_16025117544022_rid17.png

10.02.21 10:44
1

94 Postings, 573 Tage Samba2025Platschquatsc.:

Genau. 18,7 Rubel sind doch stark. Entscheidend wird doch die Rubelstärke sein.
Die Erholung des Rubel sollte schneller vorankommen, als viele denken.
Ein Rubelkurs wie vor 10 Jahren und wir wären alle sehr zufrieden hier...  

10.02.21 11:19

137 Postings, 68 Tage Korgan842019

sollte mit dem damaligen Rubel eine Divi von 0,95 USD ausgezahlt werden

das wären 64 cent netto divi  weil da auch der Euro Dollar bei 1,10 stand ..

das habe ich damals erhofft....  64 Cent und irgendwann auch mehr


und nicht 31 cent ...im MEGA Winter jahr  

10.02.21 11:20

137 Postings, 68 Tage Korgan84also 2019 war die Vorhersage für 2021 0,95 USD

10.02.21 11:59

137 Postings, 68 Tage Korgan846 % kriegt man bei anderen Aktien in 3 Stunden und

nicht in  8700 ...  

10.02.21 14:49

2635 Postings, 5490 Tage Platschquatsch@Korgan84

#446/ #447 Quelle? Im Durchchnitt? Pro Aktie/ADR? Was wurde denn 2019 an bereinigten Gewinn für 2021 also vor Corona angenommen?

Gazprom bilanziert in Rubel. Wer in Unternehmen in Fremdwährung anlegt sollte sich über selbige im Vorfeld ein paar Gedanken machen. Gilt genauso auch für Sony, Samsung oder Exxon.

Im übrigen trifft die Rubelabwertung alle russichen Unternehmen, ist also kein Gazpromproblem. Selbiges gilt für coronabedingte Umsatzeinbrüche wie sie alle Öl/Gas-Majors betrifft, die ebenfalls ihre Gewinnauschüttung revidiert haben für 2020ff.

#448  Äpfel und Birnen. Gewinnauschüttung zahlt dir das Unternehmen. Einen Kursgewinn zahlt dir derjenige der dir die Aktie zum höheren Preis abkauft.
Gazprom konnte man im Herbst kaufen und damit hast du jetzt auch mehr verdient als Gazprom vermutlich die nächsten 5 Jahre an Divi ausschütten wird.
 

10.02.21 16:54

137 Postings, 68 Tage Korgan84klar WENN zum Tiefe gekauft hätte..

daher bin ich ja auch so frustriert über den Rubel..  

13.02.21 18:10
1

1001 Postings, 259 Tage SousSherpaGazprom baut ein Dividendenmonster

>https://www.ariva.de/forum/...idendenthread-501133?page=17#jumppos432

Decisions made by issuer?s Boardof Directors regarding agenda item ?On holding annual General Shareholders Meeting of Gazprom?
https://www.gazprom.com/f/posts/41/744904/...fact-2021-02-04-2-en.pdf
https://www.gazprom.ru/f/posts/05/118974/...mitent-report-4q-2020.pdf

Einblicke in das Unternehmen - Gazprom baut ein Dividendenmonster:  Mit einem erwarteten Gewinn für 2020 von rund 0,32 USD / Aktie dürfte die Dividende für 2021 bei rund 0,16 USD / Aktie liegen
https://seekingalpha.com/article/...prom-is-building-dividend-monster

 

14.02.21 10:59

27 Postings, 2942 Tage bobbestGazprom Analyse

habe da eine detaillierte Unternehmensanalyse zu Gazprom gefunden. Vielleicht für jemanden interessant  
https://www.youtube.com/watch?v=CyBwhaL0UQE

lg  

17.02.21 10:38

1001 Postings, 259 Tage SousSherpaGas sind die neuen Anleihen (cont.)

> https://www.ariva.de/forum/...idendenthread-501133?page=15#jumppos383

Und Buffett hat wieder zugeschlagen: Star-Investor Warren Buffett hat größere Positionen in Chevron aufgebaut
https://amp2.handelsblatt.com/finanzen/...d-verizon-ein/26922588.html  

18.02.21 15:56

1001 Postings, 259 Tage SousSherpaGazprom Neft Dividende

> https://www.ariva.de/forum/...idendenthread-501133?page=16#jumppos406

Heute war ja Investoren Konferenz der Öltochter. Bis Ende 2020 erzielte Gazprom Neft einen Nettogewinn von 117 Milliarden Rubel. Somit können sich die Dividenden für 2020 auf mindestens 58,5 Milliarden Rubel belaufen.  Gazprom Neft beabsichtigt, die Praxis der Zahlung von Zwischendividenden auch in Zukunft beizubehalten. Im Allgemeinen erhalten die Aktionäre nach IFRS mindestens 50% des Jahresüberschusses, auch für 2020. Gazprom Neft Chef Alexander Dyukov: ?Der Verwaltungsrat hat bereits beschlossen, im Rahmen unserer Dividendenpolitik 50% des Nettogewinns (nach IFRS) zu zahlen. Basierend auf den Ergebnissen der zweiten Hälfte des letzten Jahres haben wir trotz der schwierigen Marktsituation diese Zahlung geleistet und 50% des Nettogewinns gezahlt. Diese Praxis wird fortgesetzt ?

https://ir.gazprom-neft.com/reports-and-results/financial-results/
 

18.02.21 18:09
1

32 Postings, 2017 Tage phönix555Gazproms- Dividendenmonster

https://seekingalpha.com/article/...prom-is-building-dividend-monster

Ich ergänze noch zu SousSherpa´s Beitrag #451- Gazproms- Dividendenmonster


"Assuming ?20 TTF and a modest 7% increase in gas export volumes, Gazprom's EBITDA should rise to $34B versus the 2020 estimates of $18B. On a per share basis, this translates to a significant jump in earnings, from $0.32/share in 2020 to $1.50-1.55/share in 2022. Assuming Gazprom sticks to its expected 50% payout ratio, the distributable cash per share will increase from $0.16 for
2021
to almost $0.75(2022). This will result in a stock that yields 13% at today's price."

Wenn es dann wahr wird....

 

19.02.21 20:34
2

1001 Postings, 259 Tage SousSherpaInvestorentreffen - Dividenden

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Famil Sadigov auf dem Investorentreffen: In Übereinstimmung mit der Dividendenpolitik von Gazprom wird das Unternehmen für 2020 Dividenden in Höhe von 40% seines bereinigten IFRS-Nettoergebnisses ausschütten. Gazprom hat bereits im Haushaltsplan 2021 die Zahlung von Dividenden an die Aktionäre der Holding für 2020 veranschlagt hat: "...In den letzten Jahren habe ich immer wieder gesagt, dass die Zahlung von Dividenden für uns Priorität hat. Und wir beweisen es durch Taten: Wir haben die Dividendenpolitik übernommen, haben sie im Gegenteil nie verletzt, nur im Interesse der Aktionäre. Für das Jahr 2021 habe ich mehr als einmal gesagt, dass es gemäß der Dividendenpolitik möglich ist, keine Dividenden zu zahlen, wenn das Verhältnis von Nettoverschuldung zu EBITDA über 2,5 liegt. Bis Ende 2020 erwarten wir einen leichten Anstieg dieser Zahl, aber ich habe mehrmals wiederholt, dass wir nicht vorhaben, dies als Grund für die Nichtzahlung oder Untertreibung von Zahlungen zu verwenden. "

Für das Jahr 2021 werden Dividendenzahlungen bereits auf der Grundlage von 50% des bereinigten Gewinns nach IFRS berechnet: "...Was die Umsetzung der Dividendenpolitik bis Ende 2021 betrifft, um 50% zu erreichen, diskutieren wir dies nicht einmal, wir setzen sie um, wir haben ziemlich strenge Disziplin bei der Umsetzung unserer Dokumente. In der Tat werden wir bis Ende 2021 in strikter Übereinstimmung mit der Dividendenpolitik 50% des Nettogewinns erreichen

Unter Einbeziehung von Investmentbankern wurde ein neues Optionsprogramm für das Management entwickelt und dafür ist zukünftig ein Aktienrückkaufprogramm als Teil des Optionsprogramms nicht ausgeschlossen, wenn sich die Marktbedingungen verbessern: "...Aus Sicht der Unternehmensfinanzierungstheorie ist der Rückkauf von Aktien vom Markt in vielerlei Hinsicht identisch mit der Zahlung von Dividenden. In dieser Phase konzentrieren wir uns jedoch auf die regelmäßige Zahlung von Dividenden in strikter Übereinstimmung mit unserer Dividendenpolitik . Dies ist ein ziemlich transparenter Mechanismus für alle Investoren und Aktionäre.  Obwohl ich mögliche Optionen in der Zukunft natürlich nicht ausschließe. In Zukunft kann dies nicht nur mit einer Veränderung des Marktes verbunden sein, sondern auch unter Berücksichtigung verschiedener Mechanismen. Beispielsweise haben wir ein Programm zur langfristigen Motivation des Managements erörtert. Möglicherweise muss auch ein kleiner Rückkauf getätigt werden. Vielleicht schaffen wir es mit den Aktien, die wir heute haben."  

22.02.21 16:10
1

2635 Postings, 5490 Tage PlatschquatschDividenden Gazprom

Gazprom hat sich verpflichtet, für 2020 40% des Gewinns nach IFRS zu zahlen.
----
Bei einem Treffen mit Investoren am Freitag sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Gazprom Famil Sadigov, dass das Unternehmen nie gegen die Bestimmungen seiner neuen Dividendenpolitik verstoßen habe, sondern nur zugunsten der Aktionäre davon abgewichen sei.

"Wir bewerten die Einhaltung der Dividendenpolitik durch Gazprom positiv", kommentieren die Analysten der Promsvyazbank. - Ebenfalls positiv ist die Tatsache, dass sich der Schuldenlastvertrag nach Angaben des Managements bis Ende 2020 leicht verschieben wird (Nettoverschuldung / EBITDA höher als das 2,5-fache), dies ist jedoch kein Grund für einen Rückgang oder Nichtzahlung von Dividenden. Unser Dividendenziel ist RUB 7.5-8. pro Anteil. Im Allgemeinen ist Gazprom positiv, einschließlich des Vertrauens in die Fertigstellung von Nord Stream 2. Wir betrachten Gazprom als eines der vielversprechendsten Wertpapiere für Investitionen in diesem Jahr und empfehlen den Kauf von Aktien mit einem Ziel von 268 Rubel. "
https://bcs-express.ru/novosti-i-analitika/...h-nornikelia-i-gazproma

 

22.02.21 16:22
1

2635 Postings, 5490 Tage Platschquatsch2025 könnten die Gewinne um das Vierfache steigen

Nach dem vollständigen Start der Exportkorridore durch Gazprom im Jahr 2025 konnten die Gewinne um das Vierfache steigen

..... Das Unternehmen beabsichtigt nicht, die Dividende im Falle eines Anstiegs der Schuldenlast über das 2,5-fache des EBITDA aufzugeben (Ende letzten Jahres könnte es sich als höher herausstellen), sondern gleichzeitig den Anteil der Gewinndividende wird höchstwahrscheinlich 40% nicht überschreiten. Die Konsensprognose geht von 300 Mrd. RUB aus. (12,6 Rubel pro Aktie). Wir gehen davon aus, dass der Gewinn nach dem vollständigen Start aller Exportkorridore im Jahr 2025 sowie vor dem Hintergrund des Wachstums des Gasmarktes etwa viermal steigen wird.

Vaschenko Georgy
Leiter der Abteilung Operations auf dem russischen Markt für
IC "Freedom Finance"
https://www.finam.ru/analysis/marketnews/...-v-4-raza-20210222-10000/

Anmerkung

Die 12,6 Rubel für 2020 halte ich für etwas zu optimistisch. Je nach Annahme von 8 oder 12,6 Rubel Divi ergibt sich bei einer Vervierfachung des Gewinns auf dann ca. 2-3 Bil. Rubel bereinigter Nettogewinn und einer Diviquote von 50% eine Divi von ca.  41-62 Rubel pro Aktie. Beim aktuellen Kurs von ca.225 Rubel sind das 18,2 bis 27,5% Bruttodivi 2025. Wenn es denn so kommt.  

24.02.21 07:01

2869 Postings, 4072 Tage mc.cashDer ganze Haken an der Dividende

ist meiner meinung nach das auf 30 %  Quellensteuer erhöht wurde und man noch nicht weiss wie die Rückerstattung geht (kommen ev. eure zusatzkosten dazu ? )
Hatte ja schon einer gepostet das die Bank das nicht mehr automatisch machen kann ))-:
Das mildert die Divi extrem so das es sich allein wegen der nicht lohnt wegen der Doppelbesteuerung wenn es nicht verrechnet werden kann.  

24.02.21 11:58
weiß nicht, wie es mit Russland ist, aber meine Bank hat mir gesagt, pro Antrag auf Erstattung der Quellensteuer der Schweiz werden 60 euro fällig.... so oder so wird die Divi spürbar geringer
 

24.02.21 14:28

2635 Postings, 5490 Tage Platschquatsch@mc.cash

30% Quellensteuer ist mir neu. Wo steht das?  

24.02.21 15:12

488 Postings, 2126 Tage west263Quellensteuer

seit 01.01.2021 wird mit 30% besteuert. Das erste Mal wurde es bekannt durch russische Anleihen.  

24.02.21 16:48

2635 Postings, 5490 Tage Platschquatschnochmal

Wo steht das?

Ich habe dieses Jahr schon mehrmals Divi von russischen Unternehmen bekommen und da hat sich nichts geändert.

Das Zinsen auf rus. Anleihen mit 30% besteuert werden und diese 30% laut Doppelbesteuerungsabkommen eigentlich nicht angerechnet werden ist nicht neu.
https://www.bzst.de/DE/Privatpersonen/...ischequellensteuer_node.html

 

24.02.21 17:03
1

488 Postings, 2126 Tage west263Platsch....

24.02.21 17:29
3

2635 Postings, 5490 Tage PlatschquatschDanke für die Info ABER

das betrifft (soweit ich das sehe) Zinsen / Anleihen und nicht Aktien / Dividenden.

Russische Föderation
Individuum - Steuern auf persönliches Einkommen
Letzte Überprüfung - 12. Februar 2021
In Russland ansässige Personen unterliegen der Einkommensteuer (PIT) ......

Persönliche Einkommensteuersätze
Ab dem 1. Januar 2021 wird in Russland eine progressive Besteuerung eingeführt. Im Allgemeinen wird ein Jahreseinkommen von bis zu 5 Mio. RUB mit 13% besteuert, während Einkünfte über dieser Grenze mit 15% besteuert werden. Es gibt jedoch mehrere Ausnahmen von dieser Regel:
.........
Nichtansässige unterliegen einer PIT-Pauschale von 30% für alle Arten von Einkommen aus russischen Quellen, mit Ausnahme der folgenden:

Dividenden von russischen Unternehmen werden mit 15% besteuert,

.........
https://taxsummaries.pwc.com/russian-federation/...on-personal-income
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: köln64

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln