finanzen.net

Mvise

Seite 12 von 13
neuester Beitrag: 06.12.19 18:23
eröffnet am: 02.01.16 08:05 von: UET2016 Anzahl Beiträge: 318
neuester Beitrag: 06.12.19 18:23 von: Maik11 Leser gesamt: 73914
davon Heute: 57
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |
| 13  

24.07.19 15:55

1 Posting, 140 Tage anlagestrategieÜbernahmespekulationen

sind nach wie vor aus informierten Kreisen ein grosses Thema. Nur die Frage ist zu welchem Preis. Die grossen Investoren können an der Börse nicht verkaufen. Welchen Preis zahlt ein grosser für mvise das ist die Frage...  

01.08.19 20:17

732 Postings, 1490 Tage Trader1728Und

Es geht munter weiter mit den Insiderverkäufen und der Kurs fällt und fällt. Dann verabschiede ich mich lieber bevor ich auf 50% oder mehr Verlusten sitze.  

06.08.19 23:53

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Kurs

Die Aktie irritiert mich. Alles was ich lese und an Hand der Zahlen erkennen kann, deutet auf eine hervorragende Geschäftsentwicklung hin (mehr Aufträge, als man abarbeiten kann). Die Aktienverkäufe sind vom Umfang verhältnismäßig klein. Der Kurs sieht allerdings nach einer Kriese aus. Werde jetzt noch einmal nachkaufen und hoffen.  

07.08.19 09:32

732 Postings, 1490 Tage Trader1728Abzocke

der Insider.  

07.08.19 12:30

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Insider

Abzocke würde in der Konsequenz bedeuten, das die Insider wissen, das es mit der Firma bergab geht und diese versuchen noch Ihre "Schäfchen in Trockene" zu bringen, bevor dies Publik wird.    

07.08.19 12:49

86 Postings, 667 Tage 7ender@1Drizzt2

Ob die Abverkäufe vom Umfang gering sind oder nicht lässt sich sehr schwer beurteilen. Leider ist die AG hier wenig transparent um zu beurteilen wie viele Anteile die abverkaufenden Insider noch halten.

Am 30.08. sollen ja die Halbjahreszahlen kommen. Dann sieht man hoffentlich klarer!  

07.08.19 13:11

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Statement

Hätte mir auf Grund der Kursentwicklung ein Statement von Seiten der Firmenleitung gewünscht. Die Entwicklung des Aktienkurs kann der Firmenführung ja nicht völlig egal sein.    

13.08.19 09:44

903 Postings, 1936 Tage MaitagZu den Insidern

Lt Geschäftsbericht 2015 waren bis zu 400.000 Aktion als Social benefits vorgesehen.
Dass nun bis zu 60.000 Aktien nach vier Jahren Haltefrist ? veräußert wurden. Hm. Würde ich nicht überbewerten.
 

21.08.19 10:19

33 Postings, 283 Tage Lord LuxUnterm Strich

sind durch das Aktienprogramm  jetzt sogar mehr Stücke in MVISE Händen.
Kann man dennoch sicher transparenter und positiver kommunizieren.

"Die erste Ausübungsperiode begann im zweiten Quartal 2019. Da bei der Ausübung sowohl eine Investition für den Aktienkauf als auch eine Steuerlast zu tragen ist, wurde ein Teil dieser ausgegebenen Aktien direkt wieder veräußert. Dennoch sind nun mehr Aktien in den Händen der mVISE-Mitarbeiter und Vorstände als zuvor, so dass das Signal nach außen unter dem Strich positiv sein sollte."
Aktienverkäufe durch das Management haben das Sentiment der mVISE-Aktie zuletzt belastet. Dahinter steckten jedoch keine operativen Gründe, vielmehr standen die Veräußerungen im Zusammenhang mit der Ausübung von Aktienoptionen durch Vorstände und leitende Mitarbeiter. 19.08.2019
 

22.08.19 01:51

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Kommunikation

Diese war sicherlich alles Andere als Glücklich. Den Absturz habe ich trotz Allem nicht verstanden. Hoffe nun, das die fundamentalen Daten wieder in den Vordergrund rücken und sich diese weiterhin positiv entwickeln. Dann sehe ich auch wieder Kurse oberhalb der ? 6,00.
 

22.08.19 10:32

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Was ist Wenn?

Wenn sich die Wachstumsaussichten für das erste Halbjahr am 30.08. bestätigen und sich heraus stellt, das die Insiderverkäufe keinen Bezug zur Geschäftsentwicklung von mVISE haben, werden hoffentlich alle, die Investiert geblieben sind, mit einem Lächeln den Kurs beobachten.    

23.08.19 20:20

33 Postings, 283 Tage Lord LuxWieso wenn?

Es wurde doch hier schon mehrfach dargelegt, dass die Verkäufe nicht im direkten Bezug zum aktuellen Geschehen zu verstehen sind. Den Rest wird man dann an den Zahlen sehen.  

24.08.19 14:35

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Sorry

Was wäre wenn war eher rhetorisch  :-)
Vor Allem wenn man sich das Volumen der Verkäufe ansieht kann man dies nicht als Flucht der Insider werten. Gehe davon aus, das dieses Missverständnis noch einmal zu einer Gelegenheit geführt hat günstig an mVISE Aktien zu kommen.  

28.08.19 11:04

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Aufstockung

Bin in gespannter Erwartung was die Halbjahreszahlen am Freitag angeht. Da ich -trotz aller Zuversicht- nicht unlimitiert kaufen möchte, bekomme ich aber zu Kursen von ? 3,40/ 3,30 aktuell keine Stücke mehr. Eine negative Überraschung mag ich mir gar nicht ausmalen, halte ich aber auch für sehr unwahrscheinlich. Mir schwebt noch die Aussage im Kopf, das mVISE mehr Aufträge haben als sie abarbeiten können. Das sind keine Aussagen, die auf eine Gewinnwarnung oder Prognosesenkung hindeuten.
 

30.08.19 11:01

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Halbjahreszahlen

Wie erhofft keine negative Überraschung. Selbst die ambitionierten Ziele halte ich nicht für Problematisch, da der Kurs auf Grund derer nicht gerade nach oben geschossen ist. Halte mVISE für ein solides Investment.  

30.08.19 11:20

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Fehleinschätzung?

Das scheinen aber einige anders zu sehen.  

31.08.19 12:17
2

903 Postings, 1936 Tage MaitagVielleicht.

Ich finde die Zahlen enttäuschend.
Die Mvise ist eindeutig zu teuer unterwegs. Bei einem bereinigten Umsatzwachstum von 25% bleibt nichts hängen? Bitte mal die Fremdleistungen und/oder auch die Personalkosten trimmen!
Auch stört mich diese permanente Investition auf Kante. Braucht es noch sooooo viel an Basics? Ist da keine Zeit um Luft zu holen um sich zunächst mal finanziell zu amortisieren?
Würde man die Anleihe vorzeitig ablösen um sodann erneut Geld zu schöpfen, weil erforderlich. Das würde Vertrauen schaffen.  

31.08.19 19:05

Clubmitglied, 356291 Postings, 1988 Tage youmake222mVise setzt auf starkes zweites Halbjahr

4investors-News: Der Umsatz von mVise verbessert sich im ersten Halbjahr von 9,2 Millionen Euro auf 9,8 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 6,6  ...
 

02.09.19 13:11

1835 Postings, 692 Tage Der Paretodie Insider wussten schon warum

sie verkauft haben.

War für mich ein Zeichen hier nicht einzusteigen.

Und ja: das Zahlenwerk war enttäuschend.

 

02.09.19 13:49

186 Postings, 981 Tage 1Drizzt2Zahlen

Das die Halbjahreszahlen nicht zu Freudensprüngen Anlass geben ist schon richtig. Allerdings haben wir keine Gewinnwarnung oder Einbruch der Geschäfte. Das der Verkauf der Insider nicht mit den Zahlen zusammenhängt sehe ich aber als unstrittig. Dafür waren die Summen zu niedrig. Den Kursrückgang sehe ich darin begründet, das niemand mehr auf das II. Halbjahr warten möchte. Geduld ist an der Börse keine Tugend (mehr).  

02.09.19 14:38
2

582 Postings, 1800 Tage sirmikeGewinnwarnung (so gut wie) sicher

mVISE erreicht seit mehr als zwei Jahren seine selbstgesteckten Ziele nicht, kommuniziert das aber nicht offen, sondern ersteckt das hinter Prosaausflüchten und Schönrednerei. Just Intelligence war ein Megaflop und sehr teuer, obwohl der Zukauf damals als strategischer Gamechanger verkauft wurde (der Verkauf kaum zwei Jahre später dann übrigens wieder!).  SaleSpehre ist seit zwei Jahren DER Hoffnunsgräger und reißt gar nichts. Erst wollten die Kunden nicht und man hat das Feedback für Verbesserungen genutzt, nun verstehen die Kunden das Cloudprodukt nicht, aber das wird schon noch. Wenn aber der Vorstand von "sehr ambitionierten Zielen" spricht Ende August, die aber "machbar" seien, dann kann man das kaum missverstehen! Bedeutet: es läuft mies, ganz mies, aber... ey, vielleicht gibt es den Weihnachtsmann ja doch. Und wenn nicht, dann haben wir es ja irgendwie vorher schon gesagt.

Nene, diese Art des Umgangs mit dem Kapitalmarkt und vor allem mit uns Aktionären gefällt mir überhaupt nicht. Ich habe schon länger daran gedacht, mich hier nach dem erfolgreichen Turnaround zu verabschieden, und habe die Halbjahreszahlen abgewartet, um zu sehen, wie der Vorstand mit den offenkundigen Problemen umgeht. Und das reicht mir nun. Exit.  

02.09.19 16:22
2

96847 Postings, 7211 Tage Katjuschaimmerhin sagen sie mal wieder, dass

ihre Prognose ambitioniert sei. So muss man sich im nachhinein nichts vorwerfen lassen. ;)

Ich hab bei MVise schon länger den Eindruck, dass der Vorstand versucht das eigene Unternehmen und auch den Aktienkurs zu pushen, was sich gegenseitig positiv befruchten soll. Ist nur doof, wenn es dann nicht klappt. Dann steht man dumm da und verliert an Vertrauen.

Ich seh hier nach wie vor keine Unterbewertung. Kaum liquide Mittel, obwohl man schon einen Großteil der Forderungen abbauen konnte. Dazu selbst im Fall einer Erfüllung der Jahresprognose keine wirklich günstige Bewertung. Hier wird weiter nur auf die Zukunft gehofft und mit Schlagwörtern wie Cloud um sich geworfen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.09.19 16:55

1835 Postings, 692 Tage Der ParetoEinschätzung von Börsengeflüster

02.09.19 16:56
2

1031 Postings, 3102 Tage PurdiemVISE

diese Meldung vom 2. Januar und dessen Hintergründe waren für mich der entscheidende Punkt nicht mehr auf mVISE zu setzen, hatte dies bei der IR auch hinterfragt und eine sehr ehrliche Antwort bekommen.
https://www.mvise.de/partnerschaft-magic-xpc

mVISE hat hier quasi "seine Seele" verkauft an Magic Software, weil man selbst finanziell zu schwach war. Ab 2022 gehört das geistige Eigentum sowie die weiterentwickelte Software elasitc.io Magic Software ebenso wie mVISE. Ab 2022 wird aus dem Kunden Magic der Kontrahent Magic Software. mVISE erhält dann zwar eine Entschädigungszahlungszahlung von ca. 2-3 mio ?, das wars dann. Die US Kunden werden dann zu Magic gehen. Mit elasitc.io hat mVISE hier sein allerbestes Pferd verkauft.

m.E. ein ganz großer Fehler von CEO Götz, eine KE wäre viel besser gewesen zur alleinigen Weiterentwicklung von elasic.io.  

02.09.19 17:21

903 Postings, 1936 Tage MaitagWar das nicht die just intelligence?

Die elastic.co gibt es doch noch..?  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |
| 13  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
BVB (Borussia Dortmund)549309
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB