finanzen.net

K+S

Seite 716 von 723
neuester Beitrag: 04.12.19 13:51
eröffnet am: 04.03.14 18:32 von: Doc2 Anzahl Beiträge: 18058
neuester Beitrag: 04.12.19 13:51 von: bayern88 Leser gesamt: 3140566
davon Heute: 160
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | ... | 714 | 715 |
| 717 | 718 | ... | 723   

22.10.16 16:06

292 Postings, 1340 Tage SIRRUSRoecki: Leider ...

""Schwierige Phase aktuell. Soll man weiter halten oder schmeißen? Muß Jeder selbst entscheiden.""

Danke, dass Sie Ihre Besorgnisse mit dem Forum geteilt haben. Weiter so ...  

25.10.16 16:14
1

91 Postings, 1562 Tage grotteneumelNeue Mine in England?

Vor einigen Monaten ist hier im Forum über das Projekt von Sirius Minerals in Yorkshire berichtet und diskutiert worden.

Es soll dort kein schnödes Potash abgebaut werden sondern "Polyhalite", das auch Nährstoffe wie Schwefel, Magnesium und Kalzium enthält.
Hier ein Link zu deren Website: http://siriusminerals.com/

Dieses Projekt wirkte bislang ziemlich ambitioniert. Inzwischen ist es jedoch behördlich genehmigt. Und nun hat man auch einen neuen Investor gefunden:
https://www.theguardian.com/business/2016/oct/25/...ggest-potash-mine

Fazit: Evtl. entsteht hier ein neuer Konkurrent für K+S im Bereich Spezialitäten.  

25.10.16 17:41

2058 Postings, 1482 Tage Andtec@grotteneumel

Die Genehemigung ist zwar vorhanden, aber das Bergwerk muss noch errichtet werden. Dafür braucht man aber noch ein paar Jahre. Für K+S ändert sich noch nichts :-)  

25.10.16 19:07
3

4365 Postings, 2608 Tage reitz@grotteneumel

hallo,

"""""Fazit: Evtl. entsteht hier ein neuer Konkurrent für K+S im Bereich Spezialitäten. """"

-in einem Naturpark?

Das Projekt Sirius lag einmal etwa auf gleicher timeline wie Legacy. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wie diese Mine mit all ihren besonderen Schwierigkeiten rentabel arbeiten sollte.

Sirius, eine Mine nach traditioneller Abbautechnik geplant (erheblich teurer als solution mining in den Baukosten) hatte schon Sorgenfalten bei den Eigentümern aufgeworfen als man noch mit durchschnittlich 500usd während der Abbaudauer kalkulierte.

Kann mir nicht vorstellen, dass der mögliche "neue" Spezialdünder mit Polyhalide die enormen Mehrkosten egalisieren kann. Aber bis zur 1. t ist noch eine seeeehr langer Weg:-)

Zudem weiß derzeit niemand, wie sich der Vertrieb dann überhaupt mit eine UK außerhalb der EU darstellt. Sehen wir einmal in 10 Jahren wie weit die Sache dann gediehen ist.

Glück auf!  

25.10.16 19:17
5

16 Postings, 1470 Tage ruvestorKali aus England

Klasse Projekt. Hab' da mal kurz drübergeschaut.
http://siriusminerals.com/site/flexpaper/...ry_document_july_2016.pdf

Das klingt alles echt super und da kann K+S bestimmt gleich einpacken. Zumindest müsste es für die Analisten reichen K+S nochmal runterzugraden bei dieser drohenden Konkurrenz. (Am besten unter Kurse von 15,80, denn da wollte ich nochmal nachkaufen...)
:
Also dann schau'mer mal auf die Zahlen:
Weltproduktion Potash ca. 66 mioT/pa (2014, Quelle K+S Kompendium)
Absatz von K+S ca 5.8 mioT/pa (2014,Quelle K+S Kompendium)
geplante Produktion Potash von K+S in Legay 2 mio T/pa (Stufe 1 in 2018, Quelle K+S Kompendium)
geplante Produktion aus England 10 (bzw 20) mioT/pa (Quelle : siehe Link oben)

Produktionskosten K+S (Legacy) 90 CAD per ton (Quelle K+S kompendium, -ohne Logistik und Abschreibungen)
Produktionskosten in England  32,6 USD per ton (Quelle: siehe Link, wohl inkl Logistik ('fob')

Jetzt muss die Mine in England halt nur noch gebaut werden, die Kalkulation eingehalten werden (Produktionskosten im Jahr 202X von 32,6 USD per ton im Jahr), der Abraum irgendwohin gekippt werden (Nordsee?) und dann die Abnehmer gefunden werden, um dann mit 10-20mioT/pa der 4.größte Produzent weltweit zu werden.
Wenn man so tolle powerpoints hinkriegt, dann schafft man den Rest auch.

Ich wundere mich etwas darüber, dass laut der Sirius Kalkulation, die Energie/Wasser Kosten rund 25% der Produktionskosten ausmachen sollen (8 USD per ton) .(Kennt jemand die vergleichszahl bei K+S?) Außerdem hat man Hochtief als Partner (?)/Auftragnehmer an Bord, die rund 36km Tunnel mit 4,3m Durchmesser von der Mine zum Hafen bohren werden inklusive Förderband für gut USD 860m. Was kann da schon schief gehen.

5,8 Jahre nach Baubeginn gib's das erste Edel-Kali, allerdings wird zu dem Zeitpunkt noch an den Transportschächten und -tunneln gearbeitet. Also wohl eher erst nach 5,8+1=6,8Jahren (siehe Link), wenn alles nach Plan verläuft Die  5mioT/pa (50% der geplanten Kapazität in Stufe1) wird man dann also ca (5,8+1(reserve)+3,2=)10 Jahre nach Baubeginn erreichen. Das dürfte genug Zeit sein, um bis dahin den Vertrieb irgendwie auf die Beine zu stellen um gleich die Nr 4 auf dem Weltmarkt zu werden.

Als Laie hört sich das mit 30km Förderband von Schachtausgang bis Verladestation nach recht viel und recht energieintensiv an. Weiss jemand über wieviel km Förderband K+S Kali vom Schacht bis zur Verladung rollt? Sind so Förderbänder über solche Distanzen nicht teurer als Transport per Güterzug?

Ach ja, könnte mir noch einer der Experten hier sagen inwieweit ich das "Polyhalit" aus der zukünftigen englischen Mine mit dem K+S Kali vergleichenkann bzw. verrechnen muss. Um den Vergleich plausibler zu machen. Also z.B. 1 Tonne K+S Durchschnitts-Kali = xxx Tonnen Sirius Polyhalit?

Last but not least, von den 2280 mio T Polihalit Gesamtvorkommen sind rund ein Drittel bestätigt ("indicated") , der Rest ist geschätzt/abgeleitet ("inferred). Das könnte man auch mit den Legacy zahlen vergleichen, aber dazu fehlt mir jetzt die Zeit.
 

26.10.16 17:00
1

870 Postings, 2603 Tage hagenversSirius

Das Produkt beschreiben sie als ne Art Spezialität die sich aus mehreren Komponenten zusammensetzt und die man mit anderen kaum vergleichen kann - zumindest rühmen sie die herausragende Qualität.
Auf den ersten Blick klingt das gut, aber wenn ich das richtig sehe haben die noch nicht mal angefangen zu bauen, ich habe nicht mal nen Zeitplan dafür gefunden wanns denn überhaupt losgehen soll.
Alles ein bisschen sehr fett aufgetragen, klingt wie die eierlegende Wollmilchsau die man für nen Apfel und nen Ei bekommen kann. Wenns wirklich so einfach wäre dann wunderts mich dass noch kein Mitbewerber das genutzt hat, immerhin scheint die Firma bisher nichts zu produzieren und etablierte Unternehmen hätten es wohl leichter dort einzusteigen.
 

26.10.16 17:31

292 Postings, 1340 Tage SIRRUShagenvers

Und dann wäre da noch der bevorstehende BREXIT. Wer will da einfach so investieren in GB.
Die es geplant haben werden es überdenken müssen.  

26.10.16 18:50

7 Postings, 1317 Tage FoxflyDie Eierlegende Wollmilchsau

Das dachte ich mir auch, klingt zu gut um wahr zu sein. Daher sollte man erst recht kritisch hinterfragen...Es liest sich alles wie Werbeprospekte für Investoren, die ja tatsächlich benötigt werden und denen man evt. ein wenig zu viel verspricht. Direkt 10mio t fördern zu wollen...alle Achtung! Mit dem Versprechen auf 13mio t in Phase 2 und auf 20mio t in Phase 3 zu erhöhen....Hut ab!
Und das alles von einer Firma deren Marktkapitalisierung vor kurzer Zeit grad mal bei ein paar 100mio lag und die bisher nichts fördern/produzieren, keinen Vertrieb haben und im Vergleich zu den etablierten Herstellern sicher auch nur einen Bruchteil an Erfahrung haben.

Auch sollte man hinterfragen, warum keiner der etablierten Hersteller dort aktiv geworden ist oder die Firma einfach geschluckt hat, wenn es denn tatsächlich so lukrativ ist...
 

26.10.16 19:56

1642 Postings, 3278 Tage Zappelphillipruvestor, besitzt du Put von K+S?

26.10.16 23:02
1

16 Postings, 1470 Tage ruvestorKeine puts

Danke für die Nachfrage, Zappelphillip,
Hab' mir bei OS schon zu sehr die Finger verbrannt, also nein, besitze keine Puts auf K+S. Mich fasziniert nur dieser Investorenprospekt aus England. Besonders, dass da so der volkswirtschaftliche Vorteil (Fördeung des Außenhandels, Reduktion des Handelsbilanzdefizites und die ganzen Arbeitsplätze (1000 oder so) so herausgehoben wird. Das hab' ich in der Form sonst noch in keiner Investorenwerbung gelesen. (Vielleicht weil sich Sirius am Ende gar nicht an echte Investoren richtet und man eher HM Government und nahestehende Institutionen zur Anschubfinanzierung überreden möchte).  

27.10.16 07:11
2

6521 Postings, 2917 Tage traveltracker@ruvestor

>> auf 20mio t in Phase 3...

Die wollen also die Weltproduktion um 30? steigern bei bereits vorhandenen Überkapazitäten? :-))
Eines ist klar: In dem Falle wird die globale Kali-Industrie einpacken müssen und nicht bloß K+S. Dass dies kein ernst zu nehmender Player zulassen würde, wenn bei dem Projekt auch nur ein Schimmer einer Chance bestünde, den zu realisieren, ist auch klar. Es sei denn, in dem Prospekt steht auch explizit drin, dass Siriis von der britischer Regierung geschützt würde.  

27.10.16 12:15
2

91 Postings, 1562 Tage grotteneumelPotash Zahlen / Kali Preise in Q3

Potsh hat Zahlen für das 3. Quartal veröffentlicht:
http://www.potashcorp.com/investors/...l_reporting/quarterly/webcast/

Preise für Kali in Q3 (ex Werk):
Nordamerika: 155 USD per MT (Q2 196)
Offshore: 146 USD per MT (Q2 125)
Durchschnitt: 150 USD per MT (Q2 154)
 

28.10.16 07:53

2058 Postings, 1482 Tage AndtecAnalystenkonferenz von POT

28.10.16 10:36
9

4365 Postings, 2608 Tage reitz@grotteneumel

Guten Morgen Allen,

nur ganz kurz, damit niemand erschreckt!

""""Nordamerika: 155 USD per MT (Q2 196)
Offshore: 146 USD per MT (Q2 125)
Durchschnitt: 150 USD per MT (Q2 154)"""""


Diese Preise sind alle ohne Logistik und Fracht und somit nicht direkt vergleichbar.
Zu den genannte Preisen sollte man noch ca. 60/65 USD für Fracht dazu rechnen und dann lägen wir wieder bei den bekannten215USD.  

31.10.16 16:05

479 Postings, 2335 Tage chaipiFAZ zum Gewässerzustand in D.

Leichte Lektüre für einen ruhigen Montag  

01.11.16 12:01

91 Postings, 1562 Tage grotteneumelAustralischer Explorer ...

02.11.16 10:24

91 Postings, 1562 Tage grotteneumelVersenkung

K+S hat sein "Versenk-Kontingent" für 2016 aufgebraucht.

http://www.hersfelder-zeitung.de/lokales/heringen/...igt-6915841.html  

11.11.16 12:04
8

91 Postings, 1562 Tage grotteneumel3D Modell nun präzise?

Artikel zur Entsorgungsproblematik:
http://www.hna.de/wirtschaft/...ersalzung-kontert-kritik-6967108.html

Interessante Aussage:
Weitere Versenkung ab 2017 rückt nach Angaben von CDU und Grünen im hessischen Landtag aber näher: Das Computermodell, das die Ausbreitung versenkter Salzabwässer im Untergrund kontrollieren und vorhersagen soll, hielten Experten jetzt für ausreichend präzise, hieß es am Donnerstag. Nun könne das Regierungspräsidium Kassel endlich über Verlängerung entscheiden.

Hoffentlich gibt es nun bald eine Entscheidung zu diesem Thema.  

14.11.16 21:11

174 Postings, 3281 Tage ph8000K+S FAZ Artikel vom Samstag

Laut FAZ vom 12.11. wird K+S eine vermutlich "vielversprechende" Alternative zur bisherigen herkömmlichen Salswasserversenkung nutzen können. Das ist natürlich sehr vage, aber man darf den Ideenreichtum von Ingenieuren nicht unterschätzen.

Legacy soll trotz Schadensfall planmäßig in Q2 2017 anlaufen.

Jetzt lasse man nochmal den ganzen Quatsch Revue passieren, der zwischenzeitlich über K+S geschrieben wurde! Es wird spannend!  

14.11.16 21:19

308 Postings, 2417 Tage lafargekannst du einen Link zu dem Artikel geben?

Beim googlen finde ich nichts.
Danke im vorraus.  

14.11.16 21:46

308 Postings, 2417 Tage lafarge#17898

Danke. Ich dachte, es gäbe was Neues.

.... aber vielleicht ja bald

 

14.11.16 21:53
1

4041 Postings, 3258 Tage lifeguardalso ich weiss nicht

von bergbau verstehe ich ja nichts, aber von wasser. mit einer ultrafiltration könnte die sole, falls sie noch nicht hoch konzentriert ist, auf 5-10% der menge verringert werden mit entsprechend 10-20 facher Konzentration. Diese könnte dann über einen entsprechend 10-20 mal längeren Zeitraum in bestehenden Zechen zur Auffüllung versenkt werden. Kosten für eine Ultrafiltration in dieser Grösse schätze ich mal mit 5-10mio erstellung und 1mio laufender kosten, inklusive personal.

ist jetzt nur so nen vorschlag....  

Seite: 1 | ... | 714 | 715 |
| 717 | 718 | ... | 723   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Siemens AG723610