Der digitale Versicherer aus Fernost

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 06.09.20 16:07
eröffnet am: 12.12.17 09:09 von: uwed Anzahl Beiträge: 58
neuester Beitrag: 06.09.20 16:07 von: Blanes90 Leser gesamt: 12403
davon Heute: 19
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 |
| 3  

06.07.20 15:57

245 Postings, 873 Tage Blanes90Zweite News: Update von Moody's Ratingagentur

Hongkong , 6. Juli 2020 - Moody's Investors Service hat der ZhongAn Online P&C Insurance Co., Ltd. ein Baa1-Rating für die Finanzstärke von Versicherungen (IFSR) erteilt. (ZhongAn Insurance, oder ZhongAn) ein Baa2-Rating sowie ein Baa2-Rating für die geplante Emission vorrangiger ungesicherter Anleihen erteilt.

Der Ausblick für ZhongAn ist stabil.

RATING-BEGRÜNDUNG

Der Baa1 IFSR von ZhongAn spiegelt die Marktpräsenz des Unternehmens als größter Online-Versicherer in China, seine starke Kapitalisierung, die verbesserte Produktdiversifizierung und den geringen Hebel für risikoreiche Anlagen wider.

ZhongAn verkauft Sach- und Unfallprodukte (P&C) ausschließlich online und ist der größte Online-Versicherer in China, einem der am schnellsten wachsenden Fintech-Märkte der Welt. Das starke Geschäftswachstum hat die Marktpräsenz von ZhongAn kontinuierlich erhöht. Im Jahr 2019 hatte das Unternehmen einen Marktanteil von 1,1% nach Direktprämien und belegte damit Platz 11 unter den chinesischen Schaden- und Unfallversicherern.

ZhongAn verfügt über eine starke Kapitalisierung, da das Unternehmen bei seinem Börsengang im September 2017 erfolgreich eine große Summe aufgenommen hat. Ende März 2020 war sein umfassender Solvabilitätskoeffizient mit 614,2% hoch. Sein starkes Kapitalprofil könnte sich aufgrund des robusten Prämienwachstums und der Geschäftsexpansion sowohl im In- als auch im Ausland verschlechtern. Auf der anderen Seite hat sich die finanzielle Flexibilität von ZhongAn in den letzten Jahren aufgrund des guten Zugangs zu den Kapitalmärkten aufgrund des starken Markenbewusstseins bei den Investoren verbessert.

Der Geschäftsmix des Versicherers ist breiter gefächert und weniger abhängig von der Schiffsrückholversicherung, die in der Anfangsphase eine Hauptstütze der Produktpalette war. Die Krankenversicherung hat sich mit einem Anteil von 32% der gebuchten Bruttoprämien (GWP) im Jahr 2019 zu ihrer größten Produktlinie entwickelt, gefolgt von der Kredit- und Kautionsversicherung (23%). Das Produktrisiko des Versicherers ist relativ gering, wobei das Reservierungsrisiko aufgrund seines granularen und kurzfristigen Risikoprofils begrenzt ist.

Der Anteil der risikoreichen Vermögenswerte von ZhongAn - nämlich Aktien und aktienähnliche Fonds - am Eigenkapital war Ende 2019 mit 23,5% aufgrund der starken Kapitalbasis gering.

Diese Stärken werden teilweise durch das Fehlen einer profitablen Zeichnungsbilanz von ZhongAn seit seiner Gründung ausgeglichen. Um seine Zeichnungsleistung zu verbessern, hat das Unternehmen seine Geschäfte mit hohen Verlusten oder Ausgaben, wie z.B. Kreditversicherung, Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung, verkleinert. Der Schaden-Kosten-Satz verbesserte sich und fiel von 121% im Jahr 2018 auf 113% im Jahr 2019, was hauptsächlich auf den Rückgang des Kostensatzes zurückzuführen ist. Ihr Schadensatz stieg jedoch von 60% im gleichen Zeitraum auf 67%, was hauptsächlich auf die steigenden Verluste in der Kredit- und Kautionsversicherung sowie auf das starke Wachstum des Lebensstilkonsumsegments, das einen relativ höheren Schadensatz aufweist, und den Rückgang des Reisesektors, der einen niedrigeren Schadensatz aufweist, zurückzuführen ist.

Darüber hinaus könnte das rasche Wachstum der Krankenversicherung angesichts der relativ kurzen Schadenshistorie in China ihr potenzielles Fehleinschätzungsrisiko erhöhen. Dieses Risiko wird teilweise durch die Kurzfristigkeit des Krankenversicherungsgeschäfts gemildert. Andererseits wird die Kreditverschlechterung des Verbraucherfinanzsektors inmitten des durch den Coronavirus-Ausbruch verursachten wirtschaftlichen Abschwungs weiterhin Druck auf die versicherungstechnische Rentabilität ihrer Kredit- und Garantieversicherung ausüben.

Darüber hinaus hat ZhongAn weiterhin in die technologische Entwicklung investiert, was seine Rentabilität und Kapitalisierung belastet. Der Versicherer verzweigt sich auch in Nicht-Versicherungsgeschäfte, wie z.B. virtuelles Bankgeschäft in Hongkong, und führt zusätzliche Betriebs- und Ausführungsrisiken und potenziellen Kapitalbedarf ein.

Das Rating für vorrangige unbesicherte Verbindlichkeiten von ZhongAn beträgt Baa2, was eine Stufe unter dem IFSR-Rating von Baa1 liegt. Da die vorrangigen ungesicherten Verbindlichkeiten der Schuldtitel gegenüber den Verbindlichkeiten der Versicherungsnehmer nachrangig sind, spiegelt die Ein-Kerben-Spanne die Nachrangigkeit der Inhaber vorrangiger ungesicherter Schuldtitel gegenüber den Versicherungsnehmern von ZhongAn wider.

Der Ausblick für ZhongAn ist stabil und spiegelt die Erwartung von Moody's wider, dass ZhongAn weiterhin eine starke Kapitalisierung aufrechterhalten und seine versicherungstechnische Rentabilität allmählich verbessern wird.

FAKTOREN, DIE ZU EINER HERAUF- ODER HERABSTUFUNG DER RATINGS FÜHREN KÖNNTEN

Moody's könnte die Ratings von ZhongAn anheben, wenn: (1) das Unternehmen eine Erfolgsgeschichte profitabler Underwriting-Performance mit einem Schaden-Kosten-Verhältnis von durchweg unter 100% erzielt; (2) eine weitere Produktdiversifizierung ohne Verschlechterung der Rentabilität erfolgt; und (3) der umfassende Solvabilitätskoeffizient über 300% gehalten wird.

Auf der anderen Seite könnte Moody's die Ratings von ZhongAn herabstufen, wenn: (1) sich die Rentabilität des Underwritings kontinuierlich verschlechtert und der Schaden-Kosten-Satz durchgehend über 110% liegt; (2) der Anteil der risikoreichen Vermögenswerte im Verhältnis zum bereinigten Eigenkapital auf über 100% steigt; (3) der umfassende Solvabilitätskoeffizient des Unternehmens dauerhaft auf unter 200% sinkt; und/oder (4) es Anzeichen für eine schwächere Partnerschaft mit den drei größten Aktionären gibt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

09.07.20 16:51
1

680 Postings, 2786 Tage Prater80Spanned

Nach dem letzten Anstieg liegt die Marketcap bei ca. 7mrd?.
Das bezieht sich aber nur auf die H Shares, davon gibt es 490m. Wie würde man den die 1.000m Domestic Shares dazu rechnen? Kann das jemand erklären?

Der Anstieg des Kurses hängt wohl mit erreichen der Profitabilität und dem Lemonade IPO zusammen. http://northeurope.blob.euroland.com/...EX-EPS_20200706_9345329-0.PDF

Ein weitere Punkt aus der Bilanz: dort stehen unter Assets 12mrd RMB ? Available-for-sale financial assets?. Ich weiß ungefähr was das ist. In der Bilanz macht das 1/3 des Wertes aus, ist das eine Normale Größe bei einer Versicherung?
https://za-ipowebsite-uat.zacdn.cn/2019/12/Annual%20Report%202019.pdf

 

09.07.20 23:23

245 Postings, 873 Tage Blanes90Interessant

A-Aktien (Domestic Shares) werden meistens mit einem Aufschlag gegenüber H-Aktien gehandelt. Es gibt in China extra einen Index dafür: Hang Seng Stock Connect China AH Premium Index
Der Index bildet den durchschnittlichen Preisunterschied von A-Aktien gegenüber H-Aktien.
Aber es ist ein Allgemeiner Index, ich kann nicht die Aktie von ZhongAn auswählen und die Unterschiede zwischen A- und H-Aktie herausfinden..

https://www.investopedia.com/ask/answers/062315/...tock-exchanges.asp

https://www.thestandard.com.hk/breaking-news/...-conversion-in-motion

ZhongAn möchte in Zukunft nur noch H-Aktien anbieten. Wie das verrechnet wird weiß ich nicht. Bin auch gespannt wie lange die Durchsetzung dauern wird. Das Vorhaben ist aber positiv zu werten weil dadurch die Liquidität der Aktie steigt. Weniger Spread? :D

Was hältst du denn sonst von ZhongAn? Ich bin hier ein wenig Einsam unterwegs^^  

10.07.20 00:25

9 Postings, 144 Tage NachokingNewcomer

Ich bin hier auch recht spät eingestiegen, evtl. Sogar zu spät bei 5,60 mit einer kleinen Position. Mal schauen was die Aktie noch so bringt sie nächste Zeit, profitiert aber deutlich von Corona...  

10.07.20 08:42

245 Postings, 873 Tage Blanes90neue Anleihe aufgesetzt

http://...indows.net/press-releases-attachments/1237026/9353069-0.PDF
600 Millionen für ca. 3 % Coupon - Laufzeit bis 2025. Direkt mal das neue Rating Moody's genutzt und sich neues Kapital geholt.

Hält sich auch heute gut im Gegensatz zum Hang Seng Index.  

10.07.20 08:59

245 Postings, 873 Tage Blanes905,60 Euro ist wirklich sportlich

dafür braucht es Mut. Ich würde mich niemals trauen nach so einem steilen Anstieg aufzuspringen..
Aber auch heftig dass wir vom IPO-Preis noch gute 4 Euro entfernt sind..
Die Prognosen wurden bei Marketscreener und Finanzen.net auch neu angepasst.
Bei Marketscreener KGV von 63,8x für 2022 und bei Finanzen.net von 32.

Die Prognosen sind schwammig und es kann sowohl positive als auch negative Überraschungen geben.
Aber Aktien im Hype laufen oft immer weiter..Wenn die Aktie weitere 25% steigt habe ich den ersten 2-Bagger meines Lebens.  

10.07.20 09:21

9 Postings, 144 Tage Nachoking.

Wo der Kurs bei 2? war würde ich schon drauf aufmerksam gemacht, aber hab es nicht gekauft... Deswegen ne kleine position bei 5,60. Bin in anderen China Aktien mit mehr rein gegangen, wovon ich sehr viel halte.
Noch 20%, dann hab ich mit einer anderen Aktie  einen 2-Bagger und das innerhalb ner Woche.  

10.07.20 13:35

245 Postings, 873 Tage Blanes90Bei Kursen rund um 2 Euro

war ich auch viel zu ängstlich. Hatte sogar auf 1,50 - 1,80 Euro spekuliert..Man weiß ja im Endeffekt nie wie tief so ein Ding fallen kann.
Aber dann nach dem Anstieg und der Konsolidierung habe ich all mein Mut genommen und investiert.
Finde die Aktie sehr interessant und bin gespannt wie sich die ganzen Lizenzen entwicklen werden. Beispielsweise die erste virtuelle Bank-Lizenz in HongKong oder die Lizenz um mit Krankenhäuser zusammenzuarbeiten und Online-Beratungen anzubieten. An dem Aufbau einer Blockchain-Rückversicherungsplattform wird auch gearbeitet.

Andererseits muss der Sprung in die Profitabilität endgültig geschafft werden, sonst wird die Aktie wieder stark abgestraft. Die ganzen Projekte kosten auch jede Menge Geld und es wird schwierig die Balance zu halten. Unternehmen die nicht profitabel arbeiten oder gerade erst an der Gewinnschwelle kratzen sind immer besonders riskant. Große Kursausschläge in beide Richtungen möglich. Deswegen tut der Abstand zu meinem EK sehr gut, damit hab ich mir einen Puffer für Rückschlage aufgebaut.  

10.07.20 13:53

9 Postings, 144 Tage Nachoking.

Deswegen hab ich mir nur eine kleine position gekauft bei 5,60... Weil ich mit Rücksetzer gerechnet habe um dann nochmal nachkaufen zu können.
Wie viel Stück hast du dir geholt bei dem tiefen Kurs und welche Aktien hast du sonst noch im Blick?  

10.07.20 14:32
1

680 Postings, 2786 Tage Prater80Blanes90

Ich muss mein Poast von oben etwas korrigiere. Die Marketcap lieg inkl. A Shares bei 7-8mrd?.
Kürzlich wurde ja gemeldet, das der Profit im 1H 2020 bei ca. 200m RMB liegen sollte.
Rechnet man das auf das ganze Jahr linear hoch, komme ich auf etwa 50m? Profit. Wäre also ein KGV von 150....?

Das wäre schon recht teuer.

Spannend ist aber, das neben Tencent und Softbank auch Alibaba Jack Ma mit 13.5% am Unternehmen über A Shares beteiligt ist.

Der Tausch von A Shares zu H Shares finde ich hingegen nicht so toll, den dann können Altinvestoren ja ihrer Shares einfacher verkaufen.....  

10.07.20 18:04

245 Postings, 873 Tage Blanes90Ah okay, alles gut.

ja, ein dreistelliges KGV  ist echt knackig. Besonders weil das H2 noch bevorsteht und wir nicht wissen wie gut die Zahlen werden. Beeindruckend, wie maßlos überbewertet die Aktie am IPO-Tag war.
Sollte man sich nicht erstmal über ein positives KGV freuen? In den letzten Jahren gab es nur ein negatives KGV, sprich es gab glaube ich nur ein Quartal wo Gewinne erwirtschaftet wurden..

Positiv sind die KGV-Schätzungen für die nächsten Jahre, aber ich kann einfach nicht abschätzen wie realistisch das ganze ist.

Danke übrigens für die Verlinkung des Jahresberichts von 2019. Meine Güte ist das viel Lesestoff. Werde immer mal wieder reingucken und es mir stellenweise durchlesen.
Wo steht eigentlich die Prozentuale Beteiligung von Jack Ma? Hab dazu leider nichts gefunden  

10.07.20 18:11

245 Postings, 873 Tage Blanes90Hab es gefunden..

klar steht natürlich im Geschäftsbericht..Seite 64  

10.07.20 22:54

680 Postings, 2786 Tage Prater80Seite 63

Das sind die Positionen mit der Fußbote 3. aber Obacht, das sind drei unternehme die zusammen hängen, also nur ein Mal 13,5% und nicht 3 mal.  

11.07.20 00:04

245 Postings, 873 Tage Blanes90ja, man muss sich schön

reinfuchsen in die Zahlen. Werde die Tage  immer mal wieder den Jahresbericht lesen...so viel was ich noch nicht weiß. Zumindest besser als bei Google News irgendwelche drittklassige alte Artikel zu lesen :D  

16.07.20 10:51

245 Postings, 873 Tage Blanes90knackige -10% Minus

überproportional schwach im Vergleich zum Gesamtmarkt heute. Andersherum sollte es auch wieder stärker steigen falls sich die Lage sich beruhigen sollte. Bin mir aber sehr unsicher in Hinsicht auf die nächsten Wochen. Es bleibt volatil und alles ist möglich. Ich hoffe die Versicherungsbranche kommt im Vergleich zu den anderen besser aus der Sache raus.  

18.07.20 10:49

245 Postings, 873 Tage Blanes90Der Weg wird hart und steinig

besonders bei chinesischen "Nebenwerten". Der Eintritt in die Profitabilität sollte einen gewissen Puffer vor weiteren, starken Abstürzen bieten. Wäre doch echt bitter, wenn der Kurs wieder zwischen 3 bis 3,50 Euro fallen sollte..Würde zwar wenig Sinn machen, aber alles ist möglich.

Hoffen wir auf eine Stabilisierung um die 5 Euro..selbst auf Jahressicht würde ich die 5-6 Euro mit Kusshand nehmen^^ Und dann gucken, was im nächsten Jahr geht..  

17.08.20 15:18

245 Postings, 873 Tage Blanes90wer ist denn noch hier dabei?

gebt euch zu erkennen! *lach*
Was denkt ihr ist bis Jahresende noch möglich?
Ich hoffe wir schaffen es nachhaltig die 5 Euro zu überwinden..  

17.08.20 17:42

2 Postings, 106 Tage TarebIch bin noch mit einer kleine Position drin

Hi,

aber ich erwarte hier kurzfristig nicht mehr viel. Ich habe viel zu teuer gekauft, aber es sind nur knapp 2% des Depots, daher bin ich hier tiefenentspannt.
Insgesamt glaube ich der Story noch, werde aber wohl Geduld haben müssen. Mal abwarten und chinesischen Tee trinken.

Bis dann  

17.08.20 18:58

245 Postings, 873 Tage Blanes90Super :D

danke fürs extra anmelden. Vielleicht werden auch andere ermutigt. Ja, irgendwie ist die Luft momentan raus. Und die 2% werden hoffentlich bei dir mal 5- oder mehr Prozent ausmachen ;)  

19.08.20 00:34

245 Postings, 873 Tage Blanes90China ist Vorreiter im Bereich Insurtech

und wir werden noch viele Jahre exponentielles Wachstum im Bereich der modernen Versicherer sehen. Wir stehen eigentlich am Anfang und können von der Digitalisierung der Branche profitieren. Es ist ein kompletter Umbruch der Versicherungsbranche und China ist ganz vorne dabei.

https://www.allianz.com/de/economic_research/...surtech_11122019.html

Ein sehr interessanter und ausführlicher Artikel (für Leute mit Zeit):

https://www.eulerhermes.com/en_global/...ning-the-insurtech-race.html

 

21.08.20 14:29

245 Postings, 873 Tage Blanes90News

http://asia.blob.euroland.com/...4685/HKEX-EPS_20200821_9408336_0.PDF

Ausbau der Zusammenarbeit mit der WeBank in China. Einer der Gründer und Hauptaktionär ist unter anderem Tencent mit 30% Anteil. Eine private, stark wachsende und digitale Bank in China. Die Zusammenarbeit mit den großen Investoren ist generell ein Segen (Alibaba, Tencent, Softbank usw..) Hier werden laufend neue Verträge mit den Tochtergesellschaften abgeschlossen..Gut für das Wachstum und die Bekanntheit.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Das Unternehmen ist eines von nur vier Unternehmen mit einer Online-Versicherungslizenz in China, und es gehört zum normalen Geschäftsbetrieb des Unternehmens, verschiedene Arten von Versicherungsprodukten für ein breites Kundenspektrum anzubieten. Dazu gehören Firmenkunden, die Versicherungspläne für ihre Mitarbeiter abschließen. Es ist für das Unternehmen vorteilhaft, diese Versicherungsprodukte großen Unternehmen mit einer großen Anzahl von Mitarbeitern, wie Tencent und seine Partner, anzubieten.
Unter Berücksichtigung der oben genannten Gründe und Vorteile sind die Verwaltungsratsmitglieder (einschließlich der unabhängigen, nicht geschäftsführenden Verwaltungsratsmitglieder) der Ansicht, dass die Bedingungen jedes der neuen WeBank-Versicherungsverträge fair und angemessen sind und dass die darin vorgesehenen Transaktionen im normalen und üblichen Geschäftsverlauf der Gruppe, zu normalen kommerziellen Bedingungen und im Interesse des Unternehmens und seiner Aktionäre als Ganzes erfolgen.

 

23.08.20 01:35

245 Postings, 873 Tage Blanes90Nächste Woche Mittwoch kommen die Zahlen

24.08.20 13:57

354 Postings, 2567 Tage worodaHabe diese Aktie

schon eine Weile auf dem Radar. Was mich stört ist das geringe  Handelsvolumen und auch schon 4
Chinaaktien im Depot habe. Ich warte mal die Zahlen noch ab.  

24.08.20 18:12

245 Postings, 873 Tage Blanes90Kann mir gut vorstellen

dass bei Insurtech noch ein Hype ausbrechen wird, weil die ganze Branche vor einem Umbruch steht in den nächsten Jahren. Noch bekommt das Thema nicht die mediale Aufmerksamkeit.
Das schöne dabei ist, dass die Aktie kein Pennystock ist und schon ein Schwergewicht mit über 500 Millionen Kunden glaube ich. Mit so vielen Kundendaten eröffnen sich von alleine neue Möglichkeiten (Gold des digitalen Welt).

Die Allianz ist im Vergleich in über 70 Ländern tätig und hat ca. 83 Millionen Kunden. Natürlich wäre es naiv die Kundenanzahl so stumpf zu vergleichen, weil die Allianz pro Kunde viel mehr Umsatz macht und ein etablierter Player ist, jedoch wird so das Potential von ZhongAn sichtbar.

Es gibt Tage, wo der Spread nicht so hoch ist, besonders wenn es stark ab- bzw. aufwärts geht.
Vielleicht wird der Mittwoch wieder so ein Tag..  

26.08.20 13:39

245 Postings, 873 Tage Blanes90Yes! Yes! Yes!

http://...eleases-attachments/1245239/HKEX-EPS_20200826_9412694_0.PDF

Ein paar interessante Infos:

- Gewinn von 60 Millionen Euro im 1. Halbjahr 2020
- Ergebnis je Aktie von 0,041 Euro (Habe alles in Euro umgerechnet und ohne Gewähr^^)
- KGV von 116,59 (bei aktuellem Kurs von 4,78 Euro je Aktie) und das zweite Halbjahr kommt ja noch..bei einem Fehler bitte korrigieren

- In den ersten 6 Monaten 2020 hatte ZhongAn über 400 Millionen Versicherte, von denen 55% unter 35 Jahre alt sind

- Profiteur der Corona-Krise (online statt offline)

- Combined Ratio 103,5% (1. Hälfte 2019 bei 108,3%)

- Einsatz von KI in über 85% der Online-Dienste (Infolgedessen ist der Anteil der Anrufe, die an Kundendienstmitarbeiter weitergeleitet wurden, um 36% zurückgegangen)

- Mit Nova Technology entwickelte Plattform Zugriff auf Systemen von mehr als 1.000 Krankenhäusern in 28 Provinzen (Sehr gut für die Kunden, weil der Papierkram für den Kunden wegfällt und ZhongAn direkt Einsicht in die Akte hat und schnell Schaden auszahlt (Zustimmung vorausgesetzt).

- Zusammenarbeit mit Grab in Japan wurde weiter auf Indonesien ausgedehnt

- In der ZA Bank, die als erste lizenzierte virtuelle Bank in Hongkong in Betrieb ist, hat sich bis zum 30. Juni 2020 über 2,4 Milliarden HKD Ersparnisse angesammelt (Vertrauen in die Bank ist da)

-ZA Bank schreibt aktuell Verlust weil es in der Anfangsphase ist und Verwaltungskosten hat

- Za Life bietet besonders Krebs- und Herzversicherungen an (Ist auch noch in der Anfangsphase)

Der Bericht hat über 70 Seiten und ich habe nichtmal alle Aspekte aufgezählt und bin nur die ersten Seiten durchgegangen..Es läuft im Grunde alles nach Plan und ich werde mit dem Investment sehr gut schlafen können. Bei Gelegenheit werde ich mir auch den Rest in Ruhe durchlesen und bei deepl.com für ein besseres Verständnis übersetzen lassen.

Was haltet ihr von den Zahlen? Ich bin mal gespannt wann auf Marketscreener die Prognosen angepasst werden, weil aktuell hat dort ZhongAn ein KGV von 250 für 2020.

Auf gute Kurse!  

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln