finanzen.net

ADO Properties S.A.

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 19.11.19 03:37
eröffnet am: 23.07.15 09:32 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 123
neuester Beitrag: 19.11.19 03:37 von: walker333 Leser gesamt: 20530
davon Heute: 132
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

23.07.15 09:32
2

Clubmitglied, 27000 Postings, 5374 Tage BackhandSmashADO Properties S.A.

Wohnungsfirma ADO macht Börsengang perfekt: Erfolg im zweiten Anlauf:


Bookbuilding-Spanne
20,00? - 25,00?

Emissionspreis
20,00



 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
97 Postings ausgeblendet.

13.11.19 18:49

1529 Postings, 675 Tage HonigblumeAdo Group hält 38,2 an Ado Property

Für die Übernahme der Ado Group  durch Adler dürfen 33% nicht überschritten werden. Die restlichen 5,2% müssen bei Ado Group abgeschmolzen werden. 38,5 Minus 33% = 5,2%  

13.11.19 18:59

1054 Postings, 172 Tage immo2019so hab mir nun noch den ADO cast gebeben

hab das so verstanden ADO prüft nun alle Optionen und ende Nov nachdem das Geld von Berlin reingekommen ist lassen die die Katze als dem Sack

ein modest buyback dürfte da auch dabei sein so wie ich es verstanden habe

also 10% buyback und noch weitere sachen  weil das Geld muss ja irgendwie investiert werden

die ADO Group muss ja noch 5% verkaufen. eventuell kann ja ADO die 5% im Blocksale nehmen ?
 

13.11.19 20:05

1529 Postings, 675 Tage HonigblumeDie Ado Group muss die 5,2% deshalb verkaufen

Weil die Stimmrechtsmeldeschwelle in Luxemburg bei 33 ,33% liegt. Die will Adler umgehen,um kein Plichtangebot zu machen. Die 30 % gelten für Deutschland. Frankreich und die Schweiz haben ebenfalls 30,33.  

13.11.19 20:45

5 Postings, 6 Tage AdoProperties62Aktienrückkauf

Auf der Konferenz sprachen sie über einen "bescheidenen" Rückkauf.  Es ist logisch?  für mich ja, wenn sie für große rückkäufe werben und papier um 4% steigt als deutsche wohnen ... kaufst du immer weniger aktien ...  

14.11.19 09:32

1600 Postings, 846 Tage LupinBin auch dabei

Habe jetzt nach DW auch hier ein paar gekauft. Mittlerweile machen Berliner Immos einen guten Teil meines Depots aus (13,6%)...

Ado scheint noch eine ganze Ecke günstiger bewertet als DW. Aber mal Hand aufs Herz - drückt hier wirklich nur der Mietendeckel auf die Kurse oder gibt es noch andere Risiken die der Markt auf dem Schirm hat wir (ich) aber nicht? Die Diskussionen sind ja recht einseitig (Mietendeckel doof, wenn er kippt wird alles wieder gut) - es muss aber noch andere Risiken geben die nicht beleuchtet wurden, sonst wären die aktuellen Kursniveaus ja ein Geschenk und geschenkt gibt es nix im Leben...  

14.11.19 09:47

3461 Postings, 6193 Tage ciskaBin auch dabei

Sehe hier enormes Potenzial bei einem NAV von 62? konnte ich nicht wiederstehen
Ich spekuliere auf CT- Basis dass die 34? halten , total Überverkauft , Zahlen waren für mich mehr als ok
Wee will see  

14.11.19 10:13

3461 Postings, 6193 Tage ciskaDonnerwetter

Gerade bei 34? eingestiegen und schon läuft die Gegenbewegung, das nennt man dann wohl Glück oder Können.......)  

14.11.19 10:26

3461 Postings, 6193 Tage ciskaHammerkerze mit Trendumkehrsignal

Ende Juni bildung einer Hammerkerze ! Resultat +20% in 2 Wochen
Heute sieht es ganz danach aus.......)  

14.11.19 10:31

1054 Postings, 172 Tage immo2019ARK

im cast wurde der ARK kurz besprochen genaue zahlen hat man nicht genannt

problem ist einfach das man 580mio nicht einfach in den ark stecken kann

insofern wird das nur eine Säule sein den Kurs wieder über die 50 zu bekommen
 

14.11.19 13:20

1529 Postings, 675 Tage HonigblumeEs sind wohl die 5,2% von der Ado Group

Die abgeschmolzen werden und auf den Kurs der Ado Property drücken. Das sind 2,3 Mio Aktien die auf den Markt geworfen werden.  

14.11.19 14:46

1600 Postings, 846 Tage LupinWarum genau?

Kann man mir als Neuling kurz erklären warum die abgestoßen werden? Irgendwas mit ADLER und 33% Schwelle habe ich hier schon gelesen aber noch nicht verstanden :-/  

14.11.19 15:09

45 Postings, 962 Tage TomtomsonAdo Group

Ich glaube nicht, dass derzeit die ADO Anteile von ADO Group am Markt verkauft werden.  Es gibt wohl einen Mindestkurs zu dem ADO Group die verkaufen darf und der müsste über dem Marktpreis liegen. Das Problem ist ja, dass Adler auch für die 5 %  ca. 51 pro Stück gezahlt hat. Wenn die nun für 35 verkloppt werden würden, hätte Adler den ADO Anteil nicht mit 15% Discount erworben, sondern deutlich weniger. Dazu sagte man mir, dass das nicht der Fall seien wird. Irgendwie ließe sich das wohl mit Investmentbanken und ähnlichem darstellen. Ich habe es auch nicht ganz verstanden, aber bei Adler klang es so, als hätte die das ganze durchdacht und, dass nicht die 5% zu Marktpreisen verschleudert werden.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Aktien verkauft wurden und mit einer zwingenden Rückkaufsoption versehen sind. Das hat was mit dem Übernahmerecht zu tun. Folgende Bestimmungen gelten hier:

Der Mindestwert (Mindestpreis im Übernahmeangebot) wird auf Grund der Marktpreisentwicklung der jüngeren Vergangenheit ermittelt. Handelt es sich um Aktien, die zum Handel an einer inländischen Börse zugelassen sind, muss der Gegenwert mindestens dem gewichteten inländischen Börsenkurs dieser Aktien während der letzten drei Monate vor der Veröffentlichung eines Angebotes entsprechen. Die Gewichtung erfolgt auf der Grundlage der Umsätze der an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nach § 22 WpHG als börslich gemeldeten Geschäfte.

Für den Fall, dass der Käufer innerhalb der letzten sechs Monate vor Veröffentlichung des Angebots einen höheren als den oben berechneten Durchschnittspreis gezahlt hat oder bereit war zu zahlen, hat der Angebotspreis mindestens diesem Preis zu entsprechen.

Aktuell müsste Adler m.E. daher 51 an alle bieten. Wenn sie aber in 6 Monaten die Aktien für 35 zurückkaufen und die schwelle so übersteigen, könnten Sie auch (wenn sich der Kurs nicht verändert) 37,5 oder so bieten. Würde natürlich keiner annehmen, aber sie hätten Ihre 38%, ohne dass sie ein Übernahmeangebot für 51 vorlegen müssen.

Ob das rechtlich so passt, weiß ich nicht sicher. Wäre aber meine Idee dazu.  

14.11.19 15:17

45 Postings, 962 Tage Tomtomson@Lupin

ADO Group hält 38% an ADO Properties. Adler will die ADO Group kaufen. Bedingung ist aber, dass ADO Group ihren Anteil an ADO Properties auf 33% reduziert, da Adler sonst nach dem Recht in Luxemburg ein Übernahmeangebot an alle Aktionäre von ADO Properties unterbreiten muss. Das wollen sie nicht. Daher muss ADO Group ca. 5% an ADO Properties bis um ca. 8.12. loswerden.  

14.11.19 16:14

1054 Postings, 172 Tage immo2019ado Group

die müssen in der tat 5% abgeben


können die nicht einfach die 5% an ADO verkaufen

ADO will doch eh einen ark machen?
 

14.11.19 17:58

1600 Postings, 846 Tage LupinBrauchen die meine Depotdaten?

Ich hätte kein Problem damit wenn die 5% auf mein Depot übertragen werden. :-)

Kann man nicht ein Übernahmeangebot von 1ct pro Aktie unterbreiten? Also eins das garantiert nicht angenommen wird.  

14.11.19 23:47

5 Postings, 6 Tage AdoProperties62Aktienrückkauf...

Wenn Ado Properties Aktien zurückkauft und annulliert, erhöht sich der Prozentsatz von Adler.  Müssen sie in diesem Fall ein Übernahmeangebot abgeben?  

16.11.19 21:48

4940 Postings, 3568 Tage mikkkikönnte vlt

16.11.19 22:54

1054 Postings, 172 Tage immo2019wenn ado ark macht ändert sich nichts

adler hat immer noch 33%

frage nur was adler will?

hoher kurs oder dividende
für mich wäre ark ideal  

16.11.19 23:22

5 Postings, 6 Tage AdoProperties62Adler

Wenn Ado Properties­ Aktien zurückkauf­t und annulliert­, erhöht sich der Prozentsat­z von Adler.  Müsse­n sie in diesem Fall ein Übernahmea­ngebot abgeben?  

18.11.19 07:52

1600 Postings, 846 Tage LupinIllegal? Sch...egal

Soweit ich das verstanden habe kann die Einschätzung des Innenministeriums die Berliner Regierung aber trotzdem nicht daran hindern das Gesetz zu verabschieden.

Es wird kommen und gerichtlich kassiert werden. Erst dann wird es eine vollständige Normalisierung geben.  

18.11.19 08:22

3461 Postings, 6193 Tage ciskaKursziele

UBS - 50?
DB - 56?
Mit  45? könnte ich auch leben ....)  

18.11.19 10:31

1 Posting, 1 Tag shortbuyerDie Aktie hat zurzeit ein KGV von 4.8. Lächerlich.

Die Aktie hat zurzeit ein KGV von 4.8. Lächerlich. Soll in kurzem wieder steigen.

So, kurzfristig sehe ich die 37 wieder. Mittelfristig sehe die Aktie viel höher weil der Mietendeckelgesetz kassiert wirt. Ohne Zweifel.  

19.11.19 03:37

68 Postings, 1451 Tage walker333@ Vorredner: Ein KGV zu nennen ist lächerlich ...

... bei Immobilienbestandshaltern, da damit der Bewirtschaftungsgewinn (FFO 1) und die Wertveränderungen des Portfolios miteinander vermischt werden.

ADO plant einen Gewinn 2019 von 65 Mio. EUR, bei Marktkapitalisierung 1,54 Mrd. EUR.

Ergibt eine FFO 1 Rendite von 4,22%, was im unteren Bereich liegt. Unbenommen liegt der Aktienkurs aber unter EPRA-NAV.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AramcoARCO11
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
BASFBASF11
TeslaA1CX3T