finanzen.net

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 2800 von 2854
neuester Beitrag: 02.06.20 05:39
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 71335
neuester Beitrag: 02.06.20 05:39 von: AnnaLizota Leser gesamt: 8785924
davon Heute: 773
bewertet mit 64 Sternen

Seite: 1 | ... | 2798 | 2799 |
| 2801 | 2802 | ... | 2854   

02.04.20 00:47

4890 Postings, 4060 Tage UliTs@maxif

Natürlich nicht! Weil sie ja mit den Zahlen des Model 3, die Neutralinsky schon veröffentlicht hat, verglichen werden sollen.
 

02.04.20 01:06

2303 Postings, 486 Tage NeutralinskyLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.04.20 15:16
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

02.04.20 08:47
2

15607 Postings, 2705 Tage börsianer1@UliT

Du willst doch nicht allenen Ernstes einen Audi A6, BMW 5er oder die E-Klasse mit dem M3 vergleichen.

Dazwischen sind Welten. Der M3 ist u.a. eher ist einem Passat oder Octavia oder Mazda 6 zu vergleichen und selbst die sind komfortabler und  besser verarbeitet.  Ein A6 ist z.b. bei 130 km/h viel leiser als ein M3, siehe ADAC Test...  

02.04.20 09:29
1

2303 Postings, 486 Tage Neutralinskyp r o g n o s t i z i e r t e Zahlen

1.1.-31.3.'20 für Veröffentlichung offiziell Erfahrungs-gemäß heute Abend (oder spätestens morgen):
https://twitter.com/TESLAcharts/status/1244933141141258240/photo/1
 

02.04.20 10:14

7760 Postings, 1726 Tage ubsb55Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.04.20 14:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

02.04.20 13:53
1

3282 Postings, 1701 Tage fränki1Hier mal die Zahlen für Europa für Q1

Im Moment fehlt noch Deutschland und UK, sowie die Sonstigen. Allerdings werden da wohl kaum  7000 Einheiten zusammenkommen. Damit dürfte das Ergebnis noch schlechter ausfallen, als im letzten Jahr. Bin gespannt , was in den USA und in China gemeldet wird. Jedenfalls hatte der Virus auf die Produktionszahlen für Q1 in Europa noch keinen Einfluss. Bin echt auf das Jahresergebnis für Europa gespannt. Da muss jedenfalls noch sehr viel passieren, bis die GF 3 in Brandenburg anläuft.
https://teslamotorsclub.com/tmc/threads/...-registration-stats.61651/  

02.04.20 14:47
2

7760 Postings, 1726 Tage ubsb55börsianer

"Der M3 ist u.a. eher ist einem Passat oder Octavia oder Mazda 6 zu vergleichen und selbst die sind komfortabler und  besser verarbeitet."

Und preiswerter und auch ruhiger. Ich hab so einen Oktavia Kombi Scout( Benziner), ich kann das also beurteilen. Die einzige Disziplin, bei der mein Oktavia dem M3 unterlegen ist, ist die Beschleunigung, was aber niemanden juckt, weil ich nach spätestens 200 KM längst vorne bin. Außerdem läuft man nicht Gefahr, dass man Langeweile bekommt, wenn man zu lange auf das Holzbrett im M3 starren muß, oder auf das Heck eines 40 Tonners, weil man Strom sparen muß. Da ist die Ladepause alle 2 Std. vielleicht ganz nützlich für die Augen und die Nerven.  

02.04.20 16:17
1

354 Postings, 2332 Tage MondrialAbsatz Europa

Schon über 15.000 Fahrzeuge in Q1/20 ohne die Zahlen aus Deutschland und UK...nicht schlecht in Anbetracht der aktuellen Lage.  

02.04.20 19:02
1

3282 Postings, 1701 Tage fränki1hier noch ein paar

Schätzungen zum ersten Quartal. Alles von 77000 abwärts wäre in meinen Augen eine mittlere Katastrophe denn der Corona Schock dürfte erst im zweiten Quartal kommen.
https://electrek.co/2020/04/01/tesla-delivery-expectations-q1-2020/
Da dürfte die Aktie mächtig unter Druck kommen. Es bleibt also wieder spannend!!  

02.04.20 20:06
1

4890 Postings, 4060 Tage UliTsHoffen wir

dass es zumindest 77.000 werden. Aber vor allem in Europa macht sich meines Erachtens der Coronaschock schon im ersten Quartal bemerkbar, weil immer extrem viele Fahrzeuge in den Tagen vor dem Quartalsende ausgeliefert werden. Wenn dem so war, müsste man es an einreihigen Antahl von Fahrzeugen sehen, die noch nicht ausgeliefert wurden. Da machen die höchstens 15.000 bis 20.000 Fahrzeuge, die aufgrund der Werksschliessung nicht mehr produziert werden konnten, auch nicht so viel aus.  

02.04.20 20:28
2

3282 Postings, 1701 Tage fränki1@UliTs.:

Da gibt es doch nichts mehr schön zu reden.In Fremont wurde dis 23 . 03 produziert. Es sind also max. 9000 Fahrzeuge weniger. Für Europa hat es gar keinen Einfluss. Für jemanden, der produktionslimitiert ist, darf auch die aktuelle Situation beim verkauf kein  Problem sein, denn es wurde schließlich bis zum letzten tag geliefert. Fakt ist, die ganze Hoffnung liegt beim Model Y, denn Model 3 beginnt zu schwächeln und bei S und X ist in Europa die Luft komplett raus. Mit zunehmendem Wettbewerb werden diese Teile vom europäischen markt schrittweise verschwinden. Für Tesla gibt es jetzt drei Prämissen. Erstens der schnelle Wiedereinstieg in Fremont. Zweitens die Produktions und Verkaufserfolge der GF 3 in China und drittens, aber nicht letztens der Verkaufserfolg von Model Y. Aktuell ist der Kurs jedenfalls nicht gerechtfertigt, wie die Börse auch gerade beginnt zu zeigen.  

02.04.20 22:32

354 Postings, 2332 Tage MondrialAbsatz Q1/2020

https://electrek.co/2020/04/02/tesla-delivery-production-q1-2020/

Zitat: „Tesla has managed to beat delivery expectations by delivering over 88.000 cars during the first quarter of 2020.[...]“

Q1-2019: 63.000
Q1-2020: 88.000

Eine Steigerung von 40%. In Anbetracht der aktuellen Lage nahezu unglaublich.  

02.04.20 22:42

2446 Postings, 1655 Tage Winti Elite BTesla ist einfach nur geil !

03.04.20 00:09

1041 Postings, 928 Tage tomtom88Think green & smart

... nach der Krise werden viel mehr Leute reflektieren, und auch einen E-Auto offen gegenüber stehen; schon jetzt werden viel mehr Prämien der BAFA abgerufen.

Wer Tesla letztes Jahr zu 180 gekauft hatte, steht immer noch sehr "grün"da - zudem sieht man gerade in Krisenzeiten die Stärke hinsichtlich des Gesamtkonzepts von Tesla.

Während sich bei den traditionellen Autobauern die Neuwagen stapeln, räumen die Reimporteure schon satte Rabatte über 30% bei z.Bsp. BMW ein - die MÜSSEN verkaufen.

Der Tesla3 ist günstig und ehrlich gesagt wäre es ein BMW 3er, Audi A3/ A4 oder eine C-Klasse mit allen Features die der T3 bietet, so hätten wir eine ganz andere Diskussion - es ginge dann nicht um Einzelpersonen wie Musk, sondern alle würden sich auf die Schulter klopfen und sagen: "gut gemacht".

Wir sind aber nicht mehr FÜHREND in Innovation was die EV anbelangt - das ist die Realität - und das Thema Fahrverbote ist nicht vom Tisch, genauso wenig die Transformation vom Verbrenner zum E-Auto und zu den Wasserstoffnutzfahrzeugen wie Busse oder schwere LKW.

Mein Ausblick (global):
Tesla Long long; sehr gut(international gut aufgestellt/ smarter Vertrieb hohe Vola)
PSA gut+ (208 neu, int. EV, Nissan Leaf & Zoe sind eine Erfolgsstory)
VW gut- (Porsche und ID3 kommt verspätet, Altlasten)
BMW befriedigend (Hoffnung E-Mini & 3-er)
Hyundai/ Kia sehr gut (die wissen wie man aufholt)
Toyota gut (stabiler US Markt, gute Qualität starke leichte Nutzfahrzeuge)
Fiat (stark bei Pick Ups, interessant Iveco & Bosch Nikola Tre)
Daimler SEHR schwierig (keine Antworten)
Conti Katastrophe (könnte mal gerettet werden)

Und noch was: Bosch macht einen super Job - bald fahren Bosch Busse alleine durch die Strassen, die haben schon einiges drauf; bemerkenswert ist aber die Tatsache dass Bosch im Bereich der schweren LKW mit Fiat (IVECO) kooperiert!

Warum nicht mit MAN (VW) oder Daimler?





 

03.04.20 00:29
1

4890 Postings, 4060 Tage UliTsTrotz der

Laut Fränki1 9.000 weniger produzierten Fahrzeuge in der letzten Woche wurden mit  103.000 Fahrzeugen 15.000 mehr produziert als ausgeliefert. Ich vermute, diese 15.000 sind ausschließlich auf Corona zurück zu führen. Allein in Deutschland werden vermutlich deswegen in der letzten Woche einige 100 Fahrzeuge weniger ausgeliefert worden sein. Ich fürchte, das 2. Quartal wird knallhart werden.  

03.04.20 00:31
1

4890 Postings, 4060 Tage UliTsFür

mich schon sehr erstaunlich, dass der Kurs nachbörslich so nach oben geschnellt ist.
Mal sehen, was morgen an der Nasdaq passieren wird.  

03.04.20 08:00

4890 Postings, 4060 Tage UliTse.Go Mobile

Hat einen Antrag auf Schutzschirmverfahren gestellt. Ich fürchte, das wird noch einige Automobilfirmen hart treffen. Und auch Tesla wird in den restlichen Quartalen sehr leiden müssen. Da darf man sich durch die aktuellen Zahlen und den voraussichtlichen Kurssprung nicht täuschen lassen!
 

03.04.20 08:53

3282 Postings, 1701 Tage fränki1Hier mal

die aktuellen Preise für größere Dachanlagen für Industrie und Handel.
https://teslamag.de/news/...72-707-dollar-232-kwh-27800#disqus_thread
Erstaunlich und auch erschreckend, dass diese preise wol in den USA noch darstellbar sind. In Europa würden sie für solche Angebote bestenfalls ausgelacht, oder gleich rausgeschmissen.
Für die 40 KW Peak Anlage verlangt Tesla beim aktuellen Kurs etwa 1500 ?  Netto pro KW peak. Alles über 900 ?  ist bei einem "Standard Dach" in Deutschland kaum darstellbar.
Bei den Powerpacks (232 KWh) ist es ähnlich. Bin echt gespannt auf die Preisgestaltung von Solar Roof für Deutschland. Mit solchen Preisen bekommen sie bei uns jedenfalls kein Bein auf den Boden.
Andererseits zeigen die Preise in den USA , wie weit diese den anderen hinterher hinken.  

03.04.20 09:20
1

4890 Postings, 4060 Tage UliTsIm Verhältnis zu

vielen anderen sieht es für Tesla doch viel besser als von mir gedacht aus.

Vergleich Absatz Q1 2020 zu Q1 2019

Tesla: +40%
GM: -7%
Ford: -13%
BMW: -15%
Audi: -14%
Honda: -19%
Fiat-Chrysler: -10%
Genesis: -6%
Hyundai: -11%
Infiniti: -25%
Kia: +1%
Lexus: -16%
Nissan: -30%
Porsche: -20%
Suburu: -17%
Toyota: -8%
Volkswagen: -13%
Volvo: -12%
 

03.04.20 10:51

2224 Postings, 4423 Tage nopanicwas erstaunlich ist

der M3 Absatzanstieg auf 12000 im Coronamonat März.Finde dafür keine Erklärung.
-----------
Es wird böse enden

03.04.20 10:54

2224 Postings, 4423 Tage nopanicsorry 1490

-----------
Es wird böse enden

03.04.20 10:56

2224 Postings, 4423 Tage nopanichab's nochmals gelesen

das sind ja anträge,ich blick bei tesla nicht mehr durch.asche auf mein haupt.
-----------
Es wird böse enden

03.04.20 12:05

4890 Postings, 4060 Tage UliTsTesla

In der ARD
Der amerikanische Elektroautobauer hat im ersten Quartal trotz der Belastungen durch die Corona-Krise deutlich mehr Fahrzeuge ausgeliefert als erwartet. Die Tesla-Aktie macht daraufhin einen gewaltigen Satz nach oben.
 

03.04.20 15:36

2303 Postings, 486 Tage Neutralinskywie der TSLA-CEO die Anleger/Presse blendete !

bekanntes Zitat von Elon Musk (per Twitter) am 12.4.'19:

". . . Tesla will make over 500k cars in next 12 months . . ."

g e g e n t e i l i g e Wirklichkeit:
Produktion: Q2 87,0T + Q3 96,2T + Q4 104,9T + Q1 102,7T = 390,8T d.h. 109,2T bzw. 21,8% fehlen...
Lieferung_: Q2 95,4T + Q3 97,2T + Q4 112,0T + Q1 _88,4T = 393,0T d.h. 107,0T bzw. 21,4% fehlen...

Wer von den TESLA-Fans schiebt das alles gleich einfach auf CORONA ?  

Seite: 1 | ... | 2798 | 2799 |
| 2801 | 2802 | ... | 2854   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
TUITUAG00
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
ITM Power plcA0B57L
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11